Skip to main content
Astaxanthin Test

Astaxanthin: Test & Vergleich (09/2021) der besten Astaxanthin Präparate


Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 21. Januar 2021


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Präparate Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Astaxanthin Präparate. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Astaxanthin Präparate zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Astaxanthin Präparate zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Astaxanthin ist ein natürlicher Stoff, der zu den Carotinoiden zählt. Der Wirkstoff kommt in Meerestieren, Algen und im Gefieder von verschiedenen Vögeln vor. Weltweit gehört Astaxanthin zu den stärksten Antioxidantien.
Astaxanthin ist nicht als Arzneimittel zugelassen. Dafür bekommst Du den besonderen Stoff rezeptfrei als Nahrungsergänzungsmittel. Eine besondere Fähigkeit, die Astaxanthin besitzt, beruht darin, dass es sich im gesamten Körper verteilt.
Astaxanthin schafft es, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und Nerven sowie das Gehirn vor freien Radikalen zu schützen. Überwunden werden kann ebenfalls die Blut-Retina-Schranke, wodurch sich effektiver Schutz für die Netzhaut im Auge einstellt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Astaxanthin Präparate

Platz 1: ASTAXANTHIN | 12mg | Aus reiner Haematococcus Pluvialis-Mikroalge

Vegane Softgel-Kapseln statt konventionelle Steckkapseln sichern einen über zwölf Monate getesteten 100%-igen Schutz vor Kontamination mit Sauerstoff und Sonnenlicht und somit einer Oxidation von Astaxanthin. Wir verwenden im Gegensatz zu anderen Herstellern keine belastete Gelatine vom Rind oder Schwein sondern eine Gelkapsel ausschließlich aus pflanzlicher Stärke, Kokosnuss-Glycerin und biogenem Osmosewasser.

Platz 2: Astaxanthin 12 mg Depot Softgel Kapseln mit Oxidationsschutz

Gerne würden wir Dir Astaxanthin in Bio-Qualität anbieten, aber dies ist momentan nicht möglich, da es auf dem gesamten Markt KEIN Bio-Astaxanthin geben kann. Nur in Softgel Kapseln ist Astaxanthin optimal vor Sauerstoff geschützt. Bei üblichen HPMC Steckkapseln o.ä. oxidiert der Rohstoff und wird unbrauchbar. Zusätzlich wachsen die Algen in einem geschlossenen Röhrensystem und sind so vor äußeren Umwelteinflüssen geschützt jedoch auch natürlichem Sonnenlicht ausgesetzt. Unsere Gelkapseln sorgen dafür, dass der hochwertige Astaxanthin-Rohstoff weiterhin luftgeschützt ist.

Platz 3: Astaxanthin 12 mg Depot – 150 Softgel Kapseln

In jeder Dose befinden sich 150 Kapseln mit echten & laborgeprüften 12 mg Astaxanthin je Softgel Kapsel. Ausreichend für volle 300 Tage bei der Einnahme von 1 Softgel-Kapsel alle zwei Tage (10 Monatsvorrat). Unser Astaxanthin ist zu 100% natürlich & hat eine besonders hohe Reinheit. Unser Astaxanthin wird schonend aus der Mikroalge haematococcus pluvialis gewonnen. Um 12 mg reines Astaxanthin zu erhalten, wird 240 mg natürliches Astaxanthin Oleoresin Öl verwendet.

Platz 4: VitalAstin Astaxanthin 300 Kapseln I Das Original

BESTE QUALITÄT – natürliches Astaxanthin aus Algen – ein besonders starkes Carotinoid – von erfahrenen Experten – aus schonender CO2-Extraktion – lange Haltbarkeit durch Olivenöl und Vitamin E. AUßERGEWÖHNLICH – das erstklassige Antioxidans schützt die Zellen vor oxidativem Stress – Studien zeigen eine Unterstützung des Herz-Kreislaufsystem & Gelenke – Verwender berichten Vorteile für Haut & Augen.

Platz 5: 9 Leben Astaxanthin 180 Kapseln hochdosiert vegan | 12 mg am Tag

Eines der stärksten natürlichen Antioxidantien, hochdosiert, ohne Zusatzstoffe. Astaxanthin von 9 Leben wird aus der Mikroalge Haematococcus pluvialis gewonnen. Es schützt die Zellen vor oxidativem Stress und hilft bei der Neutralisierung von freien Radikalen. Empfohlen als Energielieferant, Entzündungshemmer und natürlicher Sonnenschutz. Hergestellt in Deutschland, mit aufwendigen Qualitätskontrollen, geprüft durch unabhängiges Labor, ohne Zusätze wie Trennmittel, Aromen, Farbstoffe, Stabilisatoren, Gelatine, laktosefrei, glutenfrei. Ohne Konservierungsstoffe.In den Produktbildern ist das Nachweis-Zertifikat. Dies zeugt von der überaus guten Qualität und hohem Gehalt an Astaxanthin von sogar 2,68%!

Astaxanthin Präparate bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Astaxanthin Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Astaxanthin Präparate finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Astaxanthin achten solltest

Was ist Astaxanthin und wie wirkt es?

Astaxanthin ist ein Naturstoff aus der Klasse der Carotinoide. Zu finden ist er in Algen Fischen, Krustentieren und dem Gefieder von einigen Vögeln. Wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung wird der Stoff als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Als Arzneimittel ist Astaxanthin allerdings nicht zugelassen. Bisher wurde der Wirkstoff Astaxanthin hauptsächlich bei Tieren auf seine Wirksamkeit getestet. Die Wirkung kann beim Menschen identisch sein, muss aber nicht gleich sein. Der Wirkstoff hat eine ähnliche Struktur wie Carotinoide, zum Beispiel wie das bekannte beta-Carotin.

Im Menschlichen Körper kann Astaxanthin zwar nicht zu Vitamin A umgewandelt werden, fungiert aber ebenfalls als Antioxidans. Das bedeutet, dass der Stoff Zellschäden, die durch UV-Licht oder reaktive Sauerstoffteilchen entstehen, vorbeugen kann. Dadurch wird auch eine vorzeitige Zellalterung durch oxidativen Stress verhindert. Einige Studien weisen darauf hin, dass sich schwere Zellschäden mit Astaxanthin senken lassen. Sie führen mitunter zu Krebserkrankungen.

Des Weiteren konnte eine positive Wirkung von Astaxanthin bei folgenden Erkrankungen festgestellt werden:

  • Diabetes
  • Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Entzündlichen Erkrankungen

Ebenfalls stärkt der Stoff das Immunsystem bei Tieren, indem er die Freisetzung einiger Entzündungsbotenstoffe verhindert. Weitere Wirkungen werden in zahlreichen anderen Studien beschrieben. So kann Astaxanthin UV-Schäden am Auge vorbeugen und eine schnellere Regeneration der Muskulatur nach dem Training herbeiführen. Außerdem erhöht der Stoff die Widerstandskraft der Haut gegenüber Schäden durch UV-Licht, verbessert die Qualität der Spermien und sorgt für eine umfangreiche Regeneration des Gehirns nach einem Schlaganfall.

Woraus wird Astaxanthin gewonnen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Astaxanthin herzustellen. Das Astaxanthin  in den meisten Nahrungsergänzungsmitteln stammt aus der Mikroalge Haematococcus pluvialis. Dieser gewonnene Stoff besitzt die höchste antioxidative Wirkung. Dadurch wird der effektivste Zellschutz geboten. Aus verschiedensten Lebensmitteln lässt sich auch dieser Stoff auf natürliche Weise gewinnen. Zudem lässt sich Astaxanthin auch synthetisch herstellen. Dabei kommt Erdöl für die Gewinnung zum Einsatz.

Der Prozess ist allerdings aufwendig und recht kompliziert. Weltweit wird künstlich erzeugtes Astaxanthin am häufigsten vertrieben. Es dient allerdings nicht als Nahrungsergänzungsmittel, sondern wird als Futtermittel für Hühner und Fische genutzt. Es besteht auch die Möglichkeit, aus dem Hefepilz Phaffia rhodozyma Astaxanthin zu gewinnen, wenn dieser gentechnisch verändert wird. Dieser Stoff ist vergleichsweise günstig zu bekommen. Es wird als Futtermittel für die Zucht von Lachsen genutzt, wenn diese kein artgerechtes Futter aufnehmen können.

Astaxanthin gibt es auch in Tablettenform.

Astaxanthin gibt es auch in Tablettenform.

Was bringt die Verwendung von Astaxanthin?

Durch die Einnahme von Astaxanthin kannst Du Deinem Körper viel Gutes tun. Es baut sich ein guter Hautschutz auf und selbst bei chronischen Entzündungen in Deinem Körper kann sich eine Linderung einstellen. Die Wirkung von Astaxanthin

  • Bewahrt Dich vor Hautschäden durch UV-Licht
  • Schützt vor vorzeitiger Hautalterung
  • Verbessert die Gedächtnisleistung
  • Stärkt das Immunsystem
  • Schützt vor Krebs
  • Verbessert die Funktion der Netzhaut
  • Verhindert Altersflecken
  • Lindert Sodbrennen
  • Sorgt für mehr sportliche Leistungsfähigkeit

Gerade wenn Du Dich fit, gesund und leistungsfähig fühlen möchtest, ist Astaxanthin eine gute Wahl.

Wie erfolgt die Aufnahme von Astaxanthin und wie wird es abgebaut?

Astaxanthin ist nur schlecht in Wasser löslich. Dadurch wird natürlich die Aufnahme des Stoffes im Körper erschwert. Ähnlich wie bei Fetten wird Astaxanthin in winzige Fetttröpfchen zersetzt und anschließend über die Blutbahn in Deinem Körper transportiert. Die Verstoffwechselung erfolgt in der Leber. Über die Galle werden die Abfallprodukte in den Darm befördert und dann mit dem Stuhl ausgeschieden. Astaxanthin wird auch als Superfood bezeichnet. Es ist ein starker Entzündungshemmer, wirkt besser gegen freie Radikale als Vitamin C und E sowie beta-Karotin und soll Dich besser vor gefährlichen UV-Strahlen schützen als eine verwendete Sonnencreme.

Wenn Sie an einer Krustentier-Allergie leiden, sollten Sie darauf achten, aus welcher Quelle das Astaxanthin stammt. Wird es aus Krebstieren wie Krill gewonnen, können Spuren davon im Produkt stecken und zu allergischen Reaktionen führen.


Für wen eignet sich Astaxanthin?

Da es sich bei Astaxanthin um kein zugelassenes Arzneimittel handelt, gibt es auch kein konkretes medizinisches Anwendungsgebiet. Als Nahrungsergänzungsmittel ist der Stoff allerdings für vielerlei Krankheitsbilder empfehlenswert. Begleitend zu Behandlungsmethoden der Schulmedizin kann Astaxanthin unterstützend wirken. Außerdem lässt sich damit die allgemeine Leistungsfähigkeit steigern.

Leidest Du jedoch an einer schweren Erkrankung, solltest Du die Einnahme von Astaxanthin zuvor mit Deinem Arzt absprechen. Im Allgemeinen kann jeder von Astaxanthin profitieren und Kondition sowie Kraft verbessern. Dafür musst Du kein Leistungssportler sein. Der Stoff hilft auch, Deinen Alltag besser zu meistern und die Leistungsfähigkeit sowie Konzentration zu steigern. Du fühlst Dich einfach fitter und wacher. Astaxanthin ist empfehlenswert, wenn Du…

  • Vermehrt Stress ausgesetzt bist
  • Regelmäßig Sport treibst
  • Dich krank und schwach fühlst
  • Mit Rheuma zu kämpfen hast
  • Durch chronische Darmbeschwerden beeinträchtigt bist
  • Unter Hautunreinheiten und Akne leidest
  • Zu hohe Cholesterinwerte hast
  • Ein ausgiebiges Sonnenbad genießen möchtest

Weitere Untersuchungen

Auch in Verbindung mit kardiovaskulären Krankheiten wurde die Wirkung von Astaxanthin untersucht. Für diese Studie wurden gesunden Menschen, die an einer leichten Hyperlipidämie litten, Astaxanthin verabreicht. Die Dosierung betrug dabei 6, 12 und 18 Gramm. Gezeigt hat sich dabei, dass die Dosis mit 12 Gramm die beste Wirkung erreicht hat. Es kam zu einer Senkung der Triglyceride im Blut um 24 Prozent und das gute HDL Cholesterin wurden um 15 Prozent angehoben. Beim LDL Cholesterin gab es keine Veränderung. Darüber hinaus sind die Adiponektin-Werte angestiegen.

Im Körper haben diese Botenstoffe eine wichtige Funktion. Sie wirken antientzündlich, sorgen für eine Verbesserung der Insulinaktivität, wirken anregend auf die Fettverbrennung und senken das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei einer weiteren Studie wurde den Probanden täglich über 12 Wochen eine 20 Gramm Dosis Astaxanthin verabreicht. Im Ergebnis haben sich die  LDL-Cholesterin- und Apolipoprotein B Werte vermindert. Wenn eine der Situationen auf Dich zutrifft, kann für Dich Astaxanthin durchaus hilfreich sein.

Sind bei Einnahme von Astaxanthin Nebenwirkungen möglich?

Es kann bei der Einnahme von Astaxanthin passieren, dass sich die Wirkung der Antioxidantien umkehrt. Dadurch erzeugen sie selbst oxidativen Stress, anstatt ihn zu bekämpfen. Eine prooxidative Wirkung der Antioxidantien stellt sich dann ein, wenn eine große Menge der synthetisch erzeugten Stoffe eingenommen wird.  Folgende Antioxidantien wirken prooxidativ:

  • Beta-Carotin
  • Zink
  • Vitamin C
  • Vitamin E

Es gibt aber eine gute Nachricht: Astaxanthin zählt nicht dazu! Durch die Molekularstruktur von Astaxanthin wird eine Umkehrung der Heilwirkung verhindert.  Um Deine Gesundheit brauchst Du Dir bei der Verwendung des Stoffes keine Sorgen zu machen, da sich keine negative Wirkung einstellt. Kommt es zu einer Überdosierung, erfolgt eine vermehrte Ablagerung in der Haut. Dadurch färben sich Deine Fuß- und Handflächen Orange. Das ist allerdings nur ein optischer Makel und keinesfalls schädlich für Deine Gesundheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es Alternativen zu Astaxanthin?

Anstelle von Astaxanthin kannst Du auch durch die Ernährung Antioxidantien zu Dir nehmen. Sie sind ausschließlich in frischer und sogenannter lebendiger Nahrung wie zum Beispiel in Rohkost enthalten. Nachfolgend haben wird für Dich einige Lebensmittel mit vielen Antioxidantien aufgelistet:

  • Blaubeeren – enthalten viele Polyphenole und sind reich an Vitamin C, E und A
  • Tomaten – enthalten viel des pflanzlichen Farbstoffes Carotinoiden und sich reich mit dem starken Antioxidans Lyopin bestückt
  • Kaffee – enthält von Natur aus Polyphenole. Sie wirken entzündungshemmend und krebsvorbeugend
  • Nüsse – viel Vitamin E, eine Hand voll Nüsse am Tag kann bereits oxidativen Stress im Körper reduzieren
  • Karotten – enthalten viel beta-Carotin aus der Familie der Carotinoide, hat eine sehr starke antioxidative Wirkung
  • Zitrusfrüchte
  • Rotwein
  • Mais
  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Brennnessel
  • Grünkohl
  • Brokkoli
  • Avocado
  • Hirse

Wie Du siehst, ist die Auswahl an antioxidativen Lebensmitteln wirklich groß. Wenn Du kein Astaxanthin verwenden und versuchen möchtest, alleine mit Deiner Ernährung genug Antioxidantien zu Dir zu nehmen, kannst Du dieses garantiert mit einer strikten Ernährungsumstellung gut bewerkstelligen und damit den freien Radikalen den Kampf ansagen. Zur Unterstützung der neuen Ernährungsweise, kannst Du auf einige Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. Diese können dabei helfen, die Aufnahme von Antioxidantien zu optimieren. Hilfreich sind sicherlich dabei beta-Carotin oder auch OPC.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Astaxanthin Präparate passt am besten zu Dir?

Bei der großen Auswahl an Astaxanthin Präparaten fällt die Wahl nicht ganz einfach. Da die Präparate auch nicht der Arzneimittelverordnung unterliegen, kannst Du jedes einzelne Mittel ohne Rezept überall kaufen. Zunächst solltest Du Dich aber darüber informieren, ob es sich um natürliches oder synthetisches Astaxanthin handelt. Natürliches Astaxanthin wird aus Mikroalgen gewonnen und gehört halt fester Bestandteil zu den Astaxanthin Arten, die wir Dir nachfolgend näher beschreiben.

Die synthetischen Varianten sind nicht für den menschlichen Verzehr geeignet, sondern dienen zum Beispiel für die Fütterung von Zuchtlachsen, damit diese ihre typische Farbe bekommen. Im Zusammenhang mit Astaxanthin taucht auch der Begriff verestertes Astaxanthin auf. Hierbei ist der Stoff mit Fettmolekülen verbunden. Bei Deiner Kaufentscheidung solltest Du immer ein natürliches Astaxanthin Präparat wählen. Fettmoleküle sind bei natürlichem Astaxanthin immer vorhanden.

Gartentrampolin Test

Gartentrampolin: Test & Vergleich (09/2021) der besten Gartentrampoline

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gartentrampolin Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gartentrampoline. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... weiterlesen

Verestertes Astaxanthin

Bei künstlich hergestelltem Astaxanthin gibt es keine Fettsäuren und damit auch nicht Veresterung. Verestertes Astaxanthin ist deutlich stabiler und verfügt über eine höhere biologische Wertigkeit. Auch wenn die chemische Formel gleich ist, gibt es in der Wirkung und Gestalt große Unterschiede. Aus Algen gewonnenes, natürliches Astaxanthin ist ein wahres Powerpaket und setzt sich auf folgend natürlichen und wertvollen Stoffen zusammen:

  • 85 Prozent Astaxanthin
  • 6 Prozent Beta-Carotin
  • 5 Prozent Canthaxanthin
  • 4 Prozent Lutein

Durch diese Stoffe kann die Wirkung von Astaxanthin verstärkt werden. Dadurch ist natürliches Astaxanthin ein deutlich effektiveres Antioxidationsmittel als das synthetisch produzierte. Da Grünalgen nicht in der Europäischen Union gedeihen, wirst Du auch keine Produkte mit einer EU-Bio-Zertifizierung finden. Grundsätzlich wird Astaxanthin in drei Formen auf dem Markt angeboten:

  • Astaxanthin Kapseln
  • Astaxanthin Tabletten
  • Astaxanthin Pulver

Nachfolgend zeigen wir Dir die Besonderheiten und natürlich die Vor- und Nachteile auf, damit Du einfacher herausfinden kannst, welchen Astaxanthin Produkt am besten zu Dir passt.

Was ist die Besonderheit von Astaxanthin Kapseln und was sind die Vor- und Nachteile?

Astaxanthin Kapseln ist die häufigste Darreichungsform, die Dir am Markt angeboten wird. Da der Stoff sehr leicht zerfällt, bevorzugen Hersteller Gelkapseln, die sich nicht nur leichter einnehmen lassen. Da der Stoff in Öl gelöst ist, kann er nicht zerfallen und ist deutlich länger haltbar.

Vorteile

  • Direkt fertig dosiert
  • Gut verträglich
  • Ohne Zusatzstoffe
  • Praktisch für die Einnahme unterwegs

Nachteile

  • Nicht jede Kapsel ist einfach zu schlucken
  • Es kann keine individuelle Dosierung erfolgen

Je nachdem, wie viel Astaxanthin Du nehmen möchtest, kannst zwischen Dosierungen von vier oder 12 Milligramm wählen. Für Vegetarier und Veganer sind Kapseln nicht geeignet, da für die Kapselhülle meist tierische Gelatine verwendet wird.

Was ist die Besonderheit von Astaxanthin Tabletten und was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn Du Dich absolut nicht mit Kapseln anfreunden kannst, findest Du in Astaxanthin Tabletten eine gute Alternative. Sie sind kleiner als Kapseln und lassen sich dementsprechend einfacher einnehmen.

Vorteile

  • Einfache Einnahme
  • Gut verträglich
  • Vegan
  • Laktosefrei

Nachteile

  • Keine individuelle Dosierung möglich
  • Stoff ist nicht löslich und reagiert mit Sauerstoff
  • Recht teuer

Nachteilig ist, dass es den Stoff nicht in gelöster form gibt und in Verbindung mit Sauerstoff daher schneller zerfällt. Wenn sich eine Tablette verfärbt hat, zeigt Dir das, dass diesbezüglich eine Reaktion stattgefunden hat.

Was ist die Besonderheit von Astaxanthin Pulver und was sind die Vor- und Nachteile?

Astaxanthin Pulver ist besonders praktisch und zudem eine preiswerte Variante. Auf Anhieb wirst Du Astaxanthin Pulver allerdings nicht finden, da die Produktpalette recht klein aufgestellt ist. Da das Pulver sehr schnell oxidiert, gibt es keine größere Produktauflage.

Vorteile

  • Sehr ergiebig
  • Sehr gut dosierbar
  • Preisgünstig

Nachteile

  • Schnelle Oxidation bei Kontakt mit Luft
  • Aufwendiger zu verwenden
  • Dosierung muss eigenständig erfolgen

Astaxanthin Pulver lässt sich ganz individuell dosieren. Du kannst es in Dein Smoothie geben oder als Dressing für Deinen nächsten Salat nutzen. Zuerst solltest Du allerdings das Pulver immer mit Öl verrühren.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Astaxanthin Präparate miteinander vergleichen?

Im Folgenden möchten wir Dir einige Faktoren aufzeigen, anhand derer Du die einzelnen Astaxanthin Präparate gegenüberstellen, bewerten und vergleichen kannst. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, das Astaxanthin zu finden, welches genau auf Deine Wünsche zugeschnitten ist. Folgende Faktoren solltest Du Dir genauer anschauen:

  • Darreichungsform
  • Reinheit
  • Dosierung
  • Hersteller
  • Produktvielfalt

Darreichungsform

Die Wahl der Darreichungsform solltest Du davon abhängig machen, wie Du gerne Astaxanthin zu Dir nehmen möchtest. Wie Du bereits weißt, bekommst Du den Stoff in Tablettenform als Kapseln und auch als Pulver. Dadurch hast Du bei Deiner Entscheidung ein wenig Spielraum auch in Bezug auf die Dosierung, da es Tabletten und Kapseln von 4 bis 12 Milligramm gibt. Bei Pulver kannst Du ganz individuell eine Dosierung vornehmen. Allerdings ist es etwas aufwendiger, wenn Du Pulver verwendest, weil Du eine Feinwaage benötigst, um die richtige Menge abzuwiegen. Während sich Kapseln nur im Ganzen schlucken lassen, kannst Du Tabletten teilen und damit die halbe Dosis Astaxanthin einnehmen.

Astaxanthin Präperate werden unter anderem zu Vorbeugung von UV-Schäden am Auge eingesetzt.

Astaxanthin Präperate werden unter anderem zu Vorbeugung von UV-Schäden am Auge eingesetzt.

Reinheit

Meist handelt es sich bei den Präparaten, die Du angeboten bekommst, um reines Astaxanthin, das aus Algen gewonnen wird. Du findest allerdings auch Produkte am Markt, die zusätzlich Lachsöl oder Krillöl enthalten. Da Astaxanthin fettlöslich ist, gibt es die Präparate meist in Kombination mit hochwertigen Omega-3-Fettsäuren. Schaue Dir in der Produktbeschreibung, auf dem Beipackzettel oder der Verpackung den Anteil an Astaxanthin an. Anhand dessen kannst Du einzelne Präparate sehr gut vergleichen.

Dosierung

Wenn Du Dich für Tabletten oder Kapseln entscheidest, musst Du Dir über die Dosierung keine großartigen Gedanken machen. Bevor sich eine Wirkung einstellt, muss Astaxanthin zuerst in den Zellen eingelagert werden. Das kann mitunter einige Wochen dauern. Um eine schnellere Wirkung zu erzielen, kannst Du zu Beginn die Dosis erhöhen und ruhig 12 Milligramm am Tag einnehmen. Etwa nach einer Woche solltest Du Dich auf eine niedrigere Dosierung von vier oder sechs Gramm pro Tag einpendeln.

Du kannst Astaxanthin bedenkenlos auch über einen längeren Zeitraum verwenden. Wünschst Du eine individuelle Dosierung, solltest Du zu Astaxanthin Pulver greifen. Die nachfolgende Übersicht zeigt Dir genau die richtige Dosierung. Generell ist Pulver besser, weil Du die Dosis individuell auf die gewünschte Wirkung hin bestimmen kannst.

Gewünschte WirkungEmpfohlene Dosis
Schutz vor freien Radikalen5 bis 10 mg
Stärkung des Immunsystems4 bis 8 mg
Senkung des Cholesterinspiegels12 mg
Verbesserung der Gedächtnisleistung12 mg
Verbesserung der Zeugungsfähigkeit16 mg

Liegen bei Dir keine bestimmten Beschwerden an, und möchtest Du nur Deine Leistungsfähigkeit verbessern, ist die geringste Dosierung von 4 Milligramm ausreichend. Hast Du die niedrigste Dosis gewählt und es stellt sich keine Verbesserung ein, kannst Du ruhig  zwei Tabletten oder Kapseln am Tag einnehmen. So führst Du am Tag Deinem Körper 8 Milligramm Astaxanthin zu, was völlig unbedenklich ist.

Was kostet Astaxanthin?

So unterschiedliche wie die Darreichungsformen ist auch die Preisgestaltung. Du bekommst Astaxanthin als Kapseln, Tabletten und Pulver. Je nach Art und Qualität sind die kosten für Astaxanthin Präparate anders aufgestellt. Du kannst bereits Präparate zwischen rund 16 und 30 Euro finden. Ebenfalls bietet Dir der Markt Produkte im Preisbereich zwischen 30 und 85 Euro. Generell kannst Du davon ausgehen, dass eine 6-Monatspackung bei etwa 16 Euro startet und ebenso auch 85 Euro kosten kann. Der Preis sollte für Dich allerdings nicht vorrangig sein. Viel wichtiger sind die Inhaltsstoffe und die Reinheit des ausgesuchten Produkts.

Wo kannst Du Astaxanthin kaufen?

Es gibt gleich mehrere Optionen, um Astaxanthin zu kaufen. Einmal kannst Du Fachgeschäfte vor Ort aussuchen. Im Einzelhandel findest Du eine schöne Auswahl und bekommst gleichzeitig noch eine gute Beratung. Fündig wirst Du in Fachgeschäften für Sporternährung und Nahrungsergänzungsmitteln, in Reformhäusern, Apotheken und Drogeriemärkten. Die Produktpalette ist aber eher eingeschränkt, weil Einzelhändler meist nur spezielle Hersteller im Programm haben. Oftmals sind die Produkte teurer, weil anfallende Kosten wie Ladenmiete, Personal- und Lagerkosten an die Käufer weitergegeben werden.

Da lohnt es sich, in den verschiedenen Online-Shops nach Astaxanthin Präparaten zu schauen. Der Onlinehandel bietet noch viele weitere schöne Vorteile. Online-Shops haben für Dich 365 Tage im Jahr, 24 Stunden lange geöffnet. So kannst Du vom Sofa aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach dem passenden Produkt suchen und verschiedene Produkte vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, die Du zum Vergleichen und Bewerten verwenden kannst. Anhand von Filtern lässt sich die Suche sehr schön einschränken und schnell das beste Proteinpulver finden.

Einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten

Hast Du das beste Präparat entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen gefunden, sind Bestellung und Kaufabschluss im Handumdrehen erledigt. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten, die genau auf Dich zugeschnitten sind. Anschließend brauchst Du nichts mehr zu machen und kannst darauf warten, dass ein Paketdienst oder der Postbote die Ware zu Dir nach Hause liefert. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl:

  • Amazon.de
  • Feine-algen.de
  • Vitaminexpress.org
  • Herbano.com
Astaxanthin Test

Astaxanthin ist ein bekanntes Naturpräparat.

Wissenswertes über Astaxanthin – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es von der Stiftung Warentest einen Astaxanthin-Test?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Test von Astaxanthin Präparaten durchgeführt. Dafür findest Du aber auf der Seite der Verbraucherorganisation einen Test und einen zusammenfassenden Artikel zu unterschiedlichen Algenpräparaten. Die drei im Test untersuchten Afa-Algenpräparate haben Spuren von giftigen Microcystinen enthalten. Sie können Schäden an Leber, Nieren und dem Gehirn verursachen und gelten laut WHO als krebserregend. Nur Spuren von Micocystinen sind bei einer langfristigen Einnahme sehr gefährlich.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Astaxanthin?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Für Astaxanthin direkt gibt es keine Richtlinien, dafür gelten für Nahrungsergänzungsmittel  bestimmte und festgelegte Mindeststandards. Diese Mindeststandards gemäß EU-Richtlinien und Anordnungen legen Maßgaben hinsichtlich Schutz und Sicherheit der Verbraucher fest.

Geregelt sind sie beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. In Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel, wo auch Astaxanthin Präparate zu gehört, legt die Richtlinie 2002/46/EG eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen vor, die bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln Verwendung finden dürfen. Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel festgelegt sind. Zusätzlich regelt die Verordnung EG Nr. 1925/2006 den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Stoffen in Lebensmitteln.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/astaxanthin-fuer-den-guten-durchblick-17747
  • https://utopia.de/ratgeber/astaxanthin-anwendung-wirkung-und-nachteile-des-algen-antioxidans/
  • https://www.beyer-soehne.de/astaxanthin-in-der-haut-wie-wirkt-es/

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/KWxHmyugJuM
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/weisse-runde-medikamentenpillen-auf-himmelblauer-oberflache-3683048/
  • https://pixabay.com/de/photos/auge-reflex-fotografie-m%C3%A4dchen-4559763/

Letzte Aktualisierung am 19.09.2021 um 06:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge