Skip to main content
Basketballboard Test

Basketballboard: Test & Vergleich (09/2021) der besten Basketballboards


Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 17. September 2021


Unsere Vorgehensweise

27
recherchierte Produkte
36
Stunden investiert
13
recherchierte Studien
78
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Basketballboard Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Basketballboards. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Basketballboards zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Basketballboard zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Das Basketballboard ist ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung, um überhaupt den Ballsport betreiben zu können. Es ist an jedem Spielort zu finden und befindet sich hinter dem Basketballkorb.
Das Basketballboard wird auch als Backboard bezeichnet und dient im Sportunterricht als Orientierungshilfe, um den Ball im Korb zu versenken. Es bildet sozusagen eine Rückwand für den Basketballkorb, um diesem Stabilität zu verleihen.
Das Schöne an einem Basketballboard ist, dass Du den Basketballkorb an normalerweise ungeeigneten Oberflächen, an Stangen oder Bäumen problemlos befestigen kannst. Backboards gibt es in unterschiedlichen Größen und Macharten, sodass Du Dich für das eine oder andere Modell entscheiden kannst.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Basketballboards

Platz 1: HUDORA Basketballkorb-Set In-/Outdoor – Basketball-Board

Basketballkorbset für Kids, 90 x 60 cm, Metallring 45,7 cm Ø mit passendem Netz und Basketballbrett aus wetterfestem und stabilem ABS-Kunststoff mit Design. Inklusive Befestigungsmaterial. Basketballbrett aus ABS-Kunststoff Brettmaß 90 x 60 cm Metallring 45,7 cm Ø Dreifarbiges Polyesternetz Inklusive Befestigungsmaterial

Platz 2: Lifetime Basketball Backboard Dallas Wandmontage

Der klassische Ring ist aus 1, 3 cm solidem Stahl hergestellt und verfügt über 1, 2 cm dicke Halterungen, sowie über geschweißte Stahlhaken mit einem wetterbeständigem Nylon-Netz. Das Impact Backboard aus Hartpolyethylen ist so gut wie unzerbrechlich. Für die Grafiken wurden UV-geschützte Siebdruckfarben benutzt, die eine hervorragende Farbqualiät garantieren und Schutz vor den Naturgewalten bieten.

Platz 3: HUDORA Basketball-Ständer 305 Competition Pro

Der HUDORA Basketballständer Competition Pro ist ein robuster, transportabler Basketballkorb mit Ständer. Egal, ob im Garten oder im Hinterhof, mit diesem mobilen Basketballkorb heißt es: Game on. Der HUDORA Basketballkorb mit Ständer ist in sechs Stufen höhenjustierbar von 230 bis 305 cm. So können an dieser Basketball Korbanlage sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene spielen. Die solide Bodenkonstruktion aus verschweißtem, pulverbeschichtetem Vierkant-Stahlrahmen und die Unterkonstruktion sind textilverkleidet und durch die EPE-Schaum-Polsterung aufprallgeschützt. Durch die Polsterung ist eine hohe Sicherheit gegeben und das Risiko vor Verletzungen wird erheblich gesenkt. Die Grundfläche des Ständers beträgt 70 x 110 cm und die transparente Acryl-Rückwand misst ebenfalls 70 x 110 cm.

Platz 4: New Port Outdoor Mit Netz Basketballkorb

SPIELSPASS FÜR JEDERMANN: Üben Sie Ihren Slam Dunk oder werfen Sie mit Freunden ein paar Körbe. EINFACHE MONTAGE: Dieser New Port Basketballkorb ist ideal für die Garage oder im Garten, er lässt sich leicht auf- und abbauen. Der Montagebedarf ist enthalten. ROBUST: Der Ring besteht aus robustem Material und ist so konstruiert, dass er harte Schläge aushält. HAND-AUGEN-KOORDINATION: Fördert die Teamzusammenarbeit durch interaktive Spiele, die Ihnen helfen, das Selbstbewusstsein Ihres Kindes zu stärken.

Platz 5: PELLOR Mini Basketballkorb fürs Zimmer Mini Basketball mit elektronischer Bewertungsfunktion

Basketballbrett kann hängen. Wenn der Ball in den Korb geworfen wird, kann er automatisch gewertet und von Jubel begleitet werden, was das Interesse der Kinder am Schießen wecken und Kinder ermutigen kann. Es ist das ideale Spielzeug für Kinder, um drinnen und draußen zu spielen. Basketballbrett misst 43 cm * 26,5 cm (17 „* 11“), der Basketballkorb misst 22 cm (8,6 „) im Durchmesser, Basketball misst 14 cm (5,5“) im Durchmesser. Das robuste, bruchsichere 17-Zoll * 11-Zoll-Basketballbrett, der stoßdämpfende Eisenrahmen und der stoßfeste Schwammstreifen können Geräusche und Kratzer an der Tür reduzieren.

Basketballboards bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Basketballboard Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Basketballboards finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die vor dem Kauf eines Basketballs achten solltest

Es gibt zahlreiche Ballsportarten, die Du im Team spielst. Das kann rein hobbymäßig, halbprofessionell oder professionell sein. Viele Ballsportfreunde, die auch aktiv sind, kicken das Leder am liebsten über den Fußballplatz. Andere lieben die Herausforderungen beim American Football, Volleyball oder Handball und gehen dieser Sportart auch im Verein nach. Dann gibt es noch Basketball, wofür Du nur einen entsprechenden Ball und einen Korb brauchst, der praktischerweise mit einem Basketballboard ausgestattet ist. Und schon kannst Du mit anderen oder auch alleine Körbe werfen und verschiedene Wurftechniken ausprobieren.

Was gehört zu einem Basketballboard?

Nur mit einem Basketballboard kannst Du prinzipiell nicht viel anfangen. Denn beim Basketball geht es darum, den Ball in den dazugehörigen Korb zu befördern. Das gelingt Dir mit verschiedenen Wurftechniken, wie zum Beispiel durch einen Korbleger oder Dunking. Wenn Du nicht gerade für Übungszwecke oder als Freizeitvergnügen Körbe werfen möchtest, reicht ein Korb nicht aus. Auf einem offiziellen Spielfeld existieren zwei Basketballboards und zwei Körbe, da bei diesem Mannschaftsspiel jede Mannschaft den eigenen Korb verteidigen muss. Das Basketballboard, das sich hinter dem Korb befindet, ist nicht nur eine Orientierungshilfe, um den Ball im Korb zu versenken, sondern dient auch maßgeblich zur Stabilisierung. Es erlaubt Dir, den Basketballkorb auch an normalerweise ungeeigneten Plätzen wie zum Beispiel einem Baum oder an Stangen zu montieren. Wenn es Dir bei jedem Wurf des Balls auf die Nerven geht, den Ball erst wieder holen zu müssen, um weiter spielen zu können, lässt sich das Basketballboard um einen sogenannten Rebounder erweitern. Dabei handelt es sich um eine Fläche, die unterhalb des Korbs oder Rings montiert und so ausgerichtet wird, dass der Ball nach jedem Wurf, der im Korb landet, wieder zu Dir zurückkommt.

Wie groß ist ein Basketballboard?

Das Basketballboard, an dem der Korb befestigt ist, hat eine Höhe von 105 Zentimeter und eine Breite von 180 Zentimeter. Theoretisch brauchst Du zum Basketballspielen nur zwei Dinge: einen Ring und einen Basketball. Dieser Ring ist im 90 Grad Winkel am Basketballboard oder einer anderen entsprechenden Halterung befestigt. Der Korb hängt auf einer Höhe von 305 Zentimeter über dem Spielfeld und verfügt über einen Durchmesser von 45 Zentimeter, damit bei einem gezielten Wurf auf den Korb der Ball nach unten wieder herausfallen kann.

Wie ist ein Basketballboard aufgebaut?

Damit Du lange Freude an Deinem Sportgerät hast, sollte dieses niemals billig verarbeitet sein. Der Ring, der fest zum Basketballboard gehört, verfügt klassischerweise über Schlaufen, die rund um den Ring angebracht sind. Sie dienen dazu, um ein Netz einhängen zu können. Im Durchschnitt handelt es sich dabei um 12 Schlaufen, womit der Ring am Basketballboard ausgestattet ist. Neben dem Ring, der fest auf dem Backboard befestigt ist, macht es durchaus Sinn, wenn Du ein Netz verwendest, auch wenn das nicht zwangsläufig sein muss. Das Spiel wird dadurch deutlich authentischer, wenn der Ball ohne Ringberührung durch das Netz streift. Bei einem erfolgreichen Wurf in den Korb, verringert das Netz die Geschwindigkeit des Balls. So kannst Du eindeutiger erkennen, ob der Ball im Korb ist oder nicht. Die Netze werden aus Metall oder Nylon gefertigt. Wenn Du das Basketballboard draußen aufstellen oder montieren möchtest, ist ein Metallnetz in puncto Witterungsbeständigkeit eine unschlagbare Variante. Nachteilig ist aber, dass sich durch das Metallnetz die Spiellautstärke erhöht, was mitunter zu Problemen mit den Nachbarn führen kann. Dann vielleicht doch besser in ein Basketballboard mit Ring und Nylonnetz investieren, dass Du bei schlechtem Wetter entfernen kannst.

Woraus werden die Basketballboards hergestellt?

Beim Backboard hast Du die Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien. Es gibt sie aus Kunststoff, Hartpolyethylen oder aus Acrylglas. Wenn es Dir um eine stabile bruchsichere Qualität geht, solltest Du Dich für Acrylglas oder Hartpolyethylen entscheiden. Backboards aus Kunststoff sind nicht so widerstandsfähig, leiden unter Witterungseinflüssen und können schnell den Bällen nicht mehr standhalten.

Wo kannst Du Basketballboards (mit Korb) kaufen?

Du hast gleich mehrere Optionen, um ein Basketballboard mit Korb zu kaufen. Selbstverständlich findest Du das perfekte Backboard mit Korb in allen gängigen Online-Shops. Auch bekannte Sportartikeldiscounter haben ein beachtliches Angebot, aus dem Du das passende Modell, entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen wählen kannst. Bei Online-Händlern gibt es von Mini-Basketballboards mit Körben bis hin zu massiven Modellen, die Du im Boden einlassen kannst. Sie verfügen über eine massive Stange, an der sich das Backboard und der Korb befinden. Große Online-Shops bieten Dir eine umfangreiche Auswahlmöglichkeit, damit Du am Ende das Basketballboard kaufen kannst, welches Deinen Wünschen entspricht. Online-Shopping hat zudem den Vorteil, dass Du jederzeit nach einem Backboard schauen und einzelne Modelle vergleichen kannst. Dank einfacher Bestellabwicklung vielzähliger Zahlungsarten ist der Kauf im Nu abgeschlossen. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Decathlon.de
  • TecTake.de

Klassische Discounter vor Ort wie Lidl, Aldi & Co. haben manchmal auch Basketballboards mit Korb im Angebot. Das ist aber saisonabhängig, sodass Du im Herbst und Winter ein Angebot nicht finden wirst. Mit ihrer Qualität und Verarbeitung von Markenprodukten können die Basketballboards mit Korb vom Discounter nicht mithalten. Meist sind die Materialien minderwertig und können schnell kaputt gehen.

Was kostet ein Basketballboard?

Basketballboards gibt es in einem breit aufgestellten Preisgefüge, wobei die Preise durch die Qualität, die Art und die Materialien bestimmt werden. Günstige Basketballboards mit Korb bekommst Du bereits für rund 40 Euro. Wünschst Du Dir eine bessere Qualität, die Dich lange begleitet, nicht rostet und vielen Würfen standhält, solltest Du etwas mehr Geld investieren. Diese Anforderungen erfüllen Backboards mit Korb im Preisbereich zwischen 60 und 150 Euro. Suchst Du ein besonders hochwertiges Backboard mit Korb und Stange, das eine gute Stabilität, Witterungsbeständigkeit und durch die Schaftneigung ein realitätsnahes Spielen unter dem Korb bereitstellt, zahlst Du dafür zwischen rund 400 bis 900 Euro. Für welches Basketballboard mit Korb Du Dich letztendlich entscheidest, hängt immer davon ab, ob Du regelmäßig professionell Basketball spielen möchtest oder nur gelegentlich ein paar Körbe zur Entspannung wirfst.

Welche Hersteller bieten gute Basketballboards?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Dir hochwertige und gut bespielbare Basketballboards mit Körben in unterschiedlichen Macharten anbieten. Sie werden aus hochwertigen Materialien gefertigt, sodass Du auf eine gute Qualität vertrauen kannst, die Dich lange begleiten wird. Hersteller und Marken, von denen Du ein Basketballboard unbesehen kaufen kannst, sind:

  • Hudora
  • Tarmac
  • Kipsta
  • Spalding
  • Exit Toys

Hudora stellt tolle Produkte für Sport, Fitness und Freizeit her, wobei auf Nachhaltigkeit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geachtet wird. In enger Zusammenarbeit mit führenden Prüfunternehmen wird großen Wert auf höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards gelegt. Tamark und Kipsta sind eine Marke von Decathlon. Bei der Produktion von Basketballboards und Körben baut Tamark auf Sicherheit, Einfachheit und Funktionalität bauen. Kipsta liefert Dir zum Basketballspielen die richtige Bekleidung mit einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis. Spalding wurde bereits 1876 gegründet und haben zu Anfang Basketbälle produziert. Unter anderem stellen sie heute noch Bälle für die NBA her. Über die Jahre hinweg hat sich das Portfolio deutlich erweitert, sodass Du alle Arten von Basketballerzeugnissen, wie auch ein Basketballboard bekommst. Im Bereich Basketball gehört Spalding zu bekanntesten Marken. Exit Toys ist ein recht junges Unternehmen, seit 2011 am Markt und die Produkte werden in Europa und darüber hinaus vertrieben. Die Spezialisierung liegt auf Outdoor-Spielzeug für alle Altersklassen, angefangen Trampolinen über Go-Karts bis hin zu Fußballtoren und Basketballboards mit Korb.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Basketballboards passt am besten zu Dir?

Wenn Du in ein Basketballboard mit Korb investieren möchtest und nach dem passenden Modell suchst, findest Du viele verschiedene Arten. Grundsätzlich unterscheiden sich die Modelle in ihrem Aufbau und Einsatzbereich. Du findest:

  • Outdoor-Basketballboards mit Korb
  • Indoor-Basketballboards mit Korb

Um Dir zu zeigen, wodurch sich die beiden Arten auszeichnen und welche Vor- und Nachteile sie bieten, haben wir für Dich die wichtigsten Punkte nachfolgend zusammengefasst.

Für Kinder und Jugendliche raten wir, den Korb zu Beginn erst mal viel niedriger zu hängen als für Erwachsene. Vor allem dann, wenn die richtige Wurftechnik gleich von Anfang an trainiert werden soll, ist die Distanz von den Kinderhänden aus bis zum Ring in 3,05 Meter Höhe viel zu groß. Man kann sagen, höhenverstellbare Basketballständer „wachsen“ mit den Kindern mit. Es ist also eine langfristige Investition. (Die Basketballkörbe bei den Profis sind in einer Höhe von exakt 3,05 m angebracht – vom Boden bis zur Oberkante des Rings)


Was zeichnet Outdoor-Basketballboards mit Korb aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Inground-Basketballboards

Das Outdoor-Basketballboard mit Korb bekommst Du in verschiedenen Varianten. Einmal findest Du sogenannte Inground Modelle. Wie diese Bezeichnung schon verrät, wird das Modell mit einer Stange fest im Boden verankert. In puncto Stabilität und Spielbarkeit liegt das Basketballboard mit Korb und Bodenbefestigung ganz weit vorne. Allerdings musst Du dafür etwas tiefer in die Tasche greifen.

Vorteile

  • Extrem stabil und robust
  • Verkraften viel Gewicht
  • In der Regel höhenverstellbar
  • Unter dem Korb am Basketballboard ist viel Spielplatz vorhanden

Nachteile

  • Umfangreiche und zeitaufwendige Montage/Aufbau
  • Teuer

Wand-Basketballboards

Wenn Du das Basketballboard mit Korb nicht im Boden verankern möchtest, kannst Du auch ein Wand-Basketballboard mit Korb oder einen Ständer mit Basketballboard und Korb wählen. Der Korb mit Backboard lässt sich sehr einfach an einer Häuserwand, über dem Garagentor oder an einem Baum montieren. Durch die Rückwand hast Du bei jedem Wurf eine gute Orientierungshilfe, gerade wenn Du Anfänger bist und Deine Wurffähigkeit verbessern möchtest.

Vorteile

  • Vielseitige Montagemöglichkeiten
  • Einfache Anbringung
  • Gute Spieleigenschaften
  • Günstiger Preis

Nachteile

  • Meist nicht so gut unter dem Korb bespielbar
  • Nicht alle Materialien sind gleichermaßen witterungsbeständig

Standfuß-Basketballboards

Wünschst Du Dir eine gute Spielbarkeit unter dem Korb und es gibt keine Wand, an der Du das Backboard mit Korb befestigen kannst, kann ein Modell mit Ständer und Standfuß genau die richtige Wahl für Dich sein. Diese mobile Version kannst Du bequem überall platzieren und im Herbst und Winter einlagern. So stört das Basketballboard mit Korb nicht und steht auch nicht im Weg.

Vorteile

  • Durch Rollen sehr flexibel und mobil
  • Lässt sich im Winter in der Garage verstauen
  • Korbleger sind uneingeschränkt möglich

Nachteile

  • Qualitativ weniger hochwertige Produkte können umkippen
  • Können schnell kaputt gehen

Tipp: Achte unbedingt auf das Material, aus dem das Basketballboard gefertigt ist. Hochwertige Materialien sorgen dafür, dass sich der Kauf auch längerfristig für Dich lohnt und nicht nach kurzer Zeit Schäden entstehen.

Was zeichnet Indoor-Basketballboards mit Korb aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Sporthallen-Basketballboards

Es gibt auch Basketballboards, die Du in Sporthallen finden kannst. Der Durchmesser des Rings, der am Backboard befestigt ist, gestaltet sich etwas kleiner als bei den Standardmodellen und auch der Ball, mit dem Du Körbe wirfst, ist leichter. So kannst Du auch bei schlechtem Wetter ein paar Körbe werfen und Deinen Spieldrang befriedigen.

Vorteile

  • In der Höhe verstellbar
  • Lässt sich auch Outdoor verwenden
  • Großer Spielspaß zum kleinen Preis

Nachteile

  • Nicht so stabil und widerstandsfähig
  • Können schnell kaputt gehen

Mini-Basketballboards

Wenn Du eine Alternative suchst, Abwechslung in den Büroalltag bringen möchtest oder einfach zu Hause ein wenig Spaß haben möchtest, kannst Du Dich für ein Mini-Basketballboard entscheiden. Sie eignen sich für Kinder und Erwachsene gleichermaßen und es braucht auch kein Expertenwissen. Die Mini-Backboards hängst Du in den Türrahmen ein oder befestigst ihn an einer Schranktüre, und schon kannst Du Basketball spielen.

Vorteile

  • Großer Spielspaß für Erwachsene und Kinder
  • Einfache Montage und Demontage
  • Gibt es für wenig Geld

Nachteile

  • Stellt ambitionierte Basketballspieler auf Dauer nicht zufrieden
  • Sind nicht so stabil und gehen schnell kaputt

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Basketballboards miteinander vergleichen?

Bei der Suche nach dem richtigen Basketballboard mit Korb kann schnell der Überblick verloren gehen, weil es verschiedene Arten und Qualitäten gibt, die sich scheinbar nicht gegenüberstellen und bewerten lassen. Es gibt allerdings einige Faktoren, anhand derer Dir das Vergleichen gelingt. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, das Basketballboard zu finden, das genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Zusammengefasst sind das die folgenden Faktoren:

  • Material
  • Größe
  • Ring und Netz

Material

Je nach Material des Backboards variieren die Eigenschaften, wie der Ball zurückspringt. Außerdem ist wichtig, wie die Ballrotation vom Backboard aufgenommen beziehungsweise übersetzt wird. Du bekommst das Backboard aus Sicherheitsglas, Acrylglas, Polycarbonat und Polyethylen. Sicherheitsglas ist nahezu unzerstörbar, sehr langlebig und witterungsbeständig. Solche Basketballboards sind sehr teuer und weniger für Einsteiger geeignet, die nur im Garten etwas Basketball spielen wollen. Acrylglas oder Plexiglas ist bei Basketballboards sehr beliebt, da es sich durch gute Rückspieleigenschaften und eine hohe Hitzebeständigkeit auszeichnet. Das Spielgefühl ist nahezu identisch wie bei Sicherheitsglas. Im Winter solltest Du das Basketballboard bestenfalls abdecken, um es vor Witterungseinflüssen zu schützen. Polycarbonat findest Du auch bei vielen Basketballboards. Das als Allerkönner bezeichnete Backboard überzeugt mit einem besonders guten Preisleistungsverhältnis. Allerdings ist der Aufprall beim Spielen deutlich dumpfer und die Ballrotation wird weniger direkt übersetzt. Polyethylen findest Du bei Basketballboards meist im günstigen Preissegment. Das Material weist nicht so gute Spieleigenschaften wie die anderen Materialien auf. Dafür kann ein solches Backboard innerhalb der Wohnung für großen Spielspaß sorgen.

Das Basketballboard wird auch als Backboard bezeichnet und dient im Sportunterricht als Orientierungshilfe, um den Ball im Korb zu versenken.
Das Basketballboard wird auch als Backboard bezeichnet und dient im Sportunterricht als Orientierungshilfe, um den Ball im Korb zu versenken.

Größe

Die Größe des Basketballboards spielt eine wichtige Rolle. Welche Größe aber für Dich die richtige ist, hängt ganz von Deinen Ambitionen ab. Ein kleines Backboard limitiert Dich bei Distanz-Wurfmöglichkeiten und teilweise sind gewisse Korbleger-Techniken nicht durchführbar. Die offizielle NBA Größe beim Backboard ist eine Höhe von 105 Zentimeter und eine Breite von 180 Zentimeter. Du musst Dich aber nicht zwingend am NBA Maßstab orientieren. Achte darauf, dass Dein Basketballboard mindestens 100 Zentimeter breit ist, wenn Du vielseitig werfen möchtest.

Ring und Netz

Zum Basketballboard gehören Ring und Netz dazu. Hierbei solltest Du gerade beim Ring auf das Material achten, damit sich dieser nicht beim Aufprall des Balls verbiegt. Der Ring sollte eine entsprechende Dicke haben und vor Korrosion geschützt sein. Ein guter Richtwert sind in diesem Zusammenhang 19 Millimeter. Richtig gute Backboards verfügen über Körbe mit Doppelpunkt-Federn, die jedem Aufprall trotzen. Basketballboards können zudem mit einem Netz aus Nylon oder Metall ausgestattet sein. Während Netze aus Metall sehr robust, widerstandsfähig und langlebig sind, vermitteln Nylonnetze ein authentisches Spielgefühl. Außerdem entsteht beim Spielen mit Metallnetzen ein hoher Geräuschpegel und beim Nylonnetz spielst Du nahezu lautlos. Tipp: Wenn Du das Netz separat zum Basketballboard kaufst, musst Du auf den Korbdurchmesser und die Anzahl der Schlaufen achten, damit alles perfekt passt.

Supplemente

Nahrungsergänzungsmittel und Supplemente: Sind die wirklich wichtig im Sport?

Unsere Vorgehensweise

33
recherchierte Produkte
40
Stunden investiert
22
recherchierte Studien
108
Kommentare gesammelt
Dass Sport fit hält, die Gesundheit verbessert und das Wohlbefinden steigert, ist hinreichend bekannt. Auch der Schlaf lässt sich mit regelmäßiger Bewegung optimieren, Übergewicht vermeiden und eine attraktive Figur erhalten. Sport wirkt sich auf so viele Arten positiv auf unseren Körper aus, dass schnell die Frage aufkommt: Wozu braucht es… ... weiterlesen

Wissenswertes über Basketballboards – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Basketballboard-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Basketballboard-Test durchgeführt. Unsere Recherchen bei Konsument.at, k-Tipp.ch und Öko-Test haben auch keine Testberichte zutage befördert. Du kannst Dich aber an den Bestsellern, Vergleichs- und Preis-Leistungssiegern von Vergleichsportalen orientieren und Dir die Kundenmeinungen in den verschiedenen Online-Shops anschauen. Sie stammen von Kunden, die sich ein Basketballboard bereits gekauft und beim Spielen getestet haben.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Basketballboards?

Es gibt EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Festgelegt sich sie in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen,  gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Wähle ein Basketballboard mit GS-Zeichen oder CE-Kennzeichnung. Solche Basketballboards entsprechen den zutreffenden EU-Richtlinien und den festgelegten Sicherheitsstandards.

Was ist Basketball eigentlich?

Basketball ist eine der wenigen Sportarten, die von einer Person, vom kanadischen Sportlehrer James Naismith im Jahr 1891 in den USA erfunden wurde. Naismith hat nach einer Möglichkeit gesucht, seine footballbesessenen Schüler während der Wintermonate in der Halle ordentlich zu fordern, wenn wegen frostigen Temperaturen ein Footballtraining im Freien nicht möglich war. Dementsprechend musste ein neues Ballspiel her, das nicht nur Begeisterung auslöst, sondern die Spieler auch fordert. Zuerst hatte Naismith vorgehabt, an den beiden Enden der Sporthalle Holzkästen anzubringen. Weil keine Holzkästen zur Hand waren, hat er sich für Körbe entschieden, die als Tor dienten. Da er die Befürchtung hatte, dass es vor den Körben zu großen Rangeleien kommt,  bat er den Schulhausmeister diese in einer Höhe von 305 Zentimeter anzubringen. Heute befinden sich modere Basketball Körbe immer noch auf dieser Höhe. Naismith brauchte knapp eine Stunde, um 13 Regeln für das neue Ballspiel niederzuschreiben. Die dritte und wichtigste Regel besagt, dass Laufen mit dem Ball verboten ist. Bis heute gilt dieses „no traveling“ als elementare Vorschrift. Um sich aber mit dem Ball über das Spielfeld bewegen zu können, darf der Basketball gedribbelt werden. Bei seiner Geburtsstunde war Basketball ein reines Wurf- und Passspiel, bei dem der Ball im Stand gefangen und sofort an einen anderen Spieler weitergegeben wird, der sich in einer guten Wurfposition zum Korb befindet.

Basketballboard Test
Das Basketballboard ist ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung, um überhaupt den Ballsport betreiben zu können.

Erste offizielle Basketballspiele

In und um Springfield fanden 1892 die ersten offiziellen Basketballspiele statt. Erzielt wurde in den ersten Spielen meist nur ein einziger Treffer. Das hatte den Vorteil, weil der Basketball nicht erst wieder umständlich mit einem Stock aus dem Korb geholt werden musste. Im Jahr 1906 wurde das bekannte und heute immer noch verwendete Netz eingeführt, welches unten offen ist, damit der Basketball hindurchfallen kann. Die neue Sportart Basketball setzte sich schnell an High-Schools, Colleges und Universitäten in den USA durch und es gab immer mehr Anhänger. Die ersten berühmten Mannschaften wie beispielsweise die Buffalo Germans bildeten sich Anfang des 20. Jahrhunderts. Das Team der Buffalo Germans präsentierte 1904 bei den olympischen Sommerspielen in St. Louis das Basketballspiel. Mit der Gründung der ABL, der American Basketball League im Jahr 1925 wurde Basketball richtig professionell.  Die ABL nahm Änderungen bei einigen Regeln vor und hat unter anderem das Brett hinter dem Korb offiziell gemacht. Basketball erfreut sich auch in Europa immer größerer Beliebtheit. In das Olympische Programm wurde der Ballsport erst mal nur für Amateure zu Beginn der 1930er Jahre aufgenommen. Erstmals durften 1992 die Profis der 1949 in den USA gegründeten NBA (National Basketball Association) an den Olympischen Spielen teilnehmen. Das hat Basketball weitere Fans und noch mehr Beliebtheit eingebracht. Es begann ein einzigartiger Siegeszug der amerikanischen Nationalmannschaft, die von 19 Olympischen Basketballwettbewerben 14 gewonnen hat. Der deutsche Basketball Bund wurde 1949 in Düsseldorf gegründet. Seit den 1960er Jahren gibt es eine Bundesliga. Mehr als 200.000 Menschen in Deutschland spielen Basketball im Verein und auch in den Schulen gehört der Ballsport zum Sportunterricht. Darum findest Du in jeder Sporthalle und auch in Parks Basketballkörbe mit Basketballboard und im Geräteraum Basketbälle. Manch einer stellt sich auch einen Basketballkorb mit Ständer und Backboard in den Garten, montiert ihn an der Hauswand oder über dem Garagentor, um zwischendurch immer wieder einmal ein paar Körbe werfen zu können.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.mobilesport.ch/basketball/basketball-tipps-im-umgang-mit-ball/
  • https://www.hammer-basketball.de/ratgeber/kauf-tipps-basketballkorb
  • https://www.owayo.de/magazin/slam-dunk-basketball-de.htm
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Korb_(Basketball)

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/basketball-basketballkorb-brett-5710218/
  • https://unsplash.com/photos/B85A8-GHjoI

Letzte Aktualisierung am 19.09.2021 um 07:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge