Skip to main content
Beinpresse Test

Beinpresse: Test & Vergleich (07/2020) der besten Beinpressen


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Beinpresse Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Beinpressen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Beinpresse zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Beinpresse zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die Beinpresse gehört zu den effektivsten Geräten, um die Oberschenkel-, Waden- und Gesäßmuskulatur zu trainieren. Durch den geführten Bewegungsablauf und die optimale Körperhaltung wird die Belastung auf den unteren Rücken minimiert und das Einknicken im Hüftbereich verhindert. Aus einer sitzenden Position mit angewinkelten Knien werden die Beine nach vorne ausgestreckt und wieder zurückgeführt.
Bei guten Beinpressen kannst Du mit zusätzlichen Gewichten die Intensität steigern, um einen größeren Reiz zu setzen. Manche Geräte sind zu einem Hackenschmidt umbaubar, sodass Kniebeugen mit zusätzlicher Gewichtsbelastung durchgeführt werden können. Auch hierbei kann die Übung aufgrund der Führung sauber durchgeführt werden — anders als beim Training mit einer Langhantel.
Beinpressen gibt es nicht nur für Fitnessstudios, sondern auch für den Fitnessraum in den eigenen vier Wänden. Dabei hast Du die Wahl zwischen verschiedenen Modellen, um dem Training mehr Intensität zu verleihen und den Körper zu definieren. Bevor Du Dir eine Beinpresse kaufst, solltest Du Dich dementsprechend mit Deinen Trainingszielen auseinandersetzen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Beinpressen

Platz 1: BODY-SOLID 3in1 Beintrainer Beinpresse 45°

Angebot
Ideal für das tägliche Training des Unterkörpers für Zuhause oder im Studio: Mit nur einem Gerät ersetzen Sie eine 45° Beinpresse, einen Wadentrainer sowie eine Hackenschmidt-Station. Dank der Easy-Click Verstellung lässt sich das Gerät mit nur einem bzw. zwei Handgriffen schnell und komfortabel einstellen. Drei Sperrpositionen für den Gewichtsschlitten sowie eine rutschfeste Rautenplattform aus spezialgehärtetem Stahl garantieren einen sicheren und friktionsfreien Trainingsablauf.

Platz 2: BODY-SOLID VLP-156X Powerline-Serie Vertikale Beinpresse

Der Powerline Beintrainer ist perfekt für Ihr Heimtraining geeignet. Durch das platzsparende Design passt die Beinpresse in jeden Trainingsraum. Extra starke, hochwertige DuraFirm Polster mit reißfester Doppelnaht gewährleisten zum einen eine optimale Trainingsposition und vermeiden zum anderen eine übermäßige Belastung der entsprechenden Körperpartien.

Platz 3: Body-Solid GLPH-1100 Beinpresse 45° Hackenschmidt

Dank der „Easy-Click“-Verstellung lässt sich das Gerät mit nur einem bzw. zwei Handgriffen schnell und komfortabel einstellen
Drei Sperrpositionen für den Gewichtsschlitten sowie eine rutschfeste Rautenplattform aus spezialgehärtetem Stahl garantieren einen sicheren und friktionsfreien Trainingsablauf. Die Rückenpolsterung der Beinpresse 45° ist mehrfach verstellbar, so dass immer eine optimale Trainingsposition sichergestellt ist. Dadurch können alle Muskelgruppen der Beinmuskulatur isoliert und auf effektive Weise belastet werden.

Platz 4: Steelflex Plate-Load Beinpresse PLLP

robuster 5 x 7,5cm pulverbeschichteter Stahlrahmen – Industriekugellager an allen Drehpunkten. Extra starke, hochwertige DuraFirm Polster, reißfest mit Doppelnaht. Verstellbares Rückenpolster sorgt für eine richtige Körperhaltung sowie Komfort.

Platz 5: Beinpresse Body-Solid® GLPH1100 + 120 kg

Die professionellen Druck Bein auf body-Solid GLPH1100 gilt in Bezug auf Qualität, Stabilität und Ergonomie als Vorbild. Das Übungsspektrum 45 ° und Beine drucken Hackenschmidt Station erstreckt sich am Bein Zitruspresse, Hackenschmidt Kniebeugen und Wade Training. Mit 2 Griffen Handwäsche erfolgt der Übungswechsel von Bein Presse Beine Station.

Beinpressen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Beinpresse Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Beinpressen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Beinpresse achten solltest

Im Home-Fitnessstudio tummeln sich mittlerweile eine Vielzahl von Geräten und Trainingshelfer. Es gibt Lang- und Kurzhanteln, Gewichtsscheiben, Kettlebells, Springseil, einen Boxsack, Klimmzugstange, ein Cardiogerät oder sogar eine komplette Fitnessstation. Grundsätzlich bist Du schon recht gut ausgestattet, um einen trainierten Körper zu erhalten. Doch beim täglichen Workout kommt ein Körperbereich mitunter ein wenig zu kurz. Gemeint sind die Beine, die mit einer starken Muskulatur nicht nur für ein ausgeglichenes Gesamtbild sorgen.

Kräftige Beine mit ausgeprägten Muskeln sind auch gesundheitlich von großer Bedeutung. Sie sorgen für mehr Vitalität und eine gesunde Körperhaltung. Ein gutes Beinmuskeltraining bekommst Du sehr gut mit einer Beinpresse hin. Neben Oberschenkel und Wade trainierst Du gleichzeitig die Gesäßmuskulatur und sorgst für ein stimmiges Bild des durchtrainierten Körpers.

View this post on Instagram

Hallo Freunde🤘🏼 ich bin jetzt mit der zweiten Woche durch, in der ich die Beine aufgeteilt habe und meinen Beuger extra trainiere. Ich muss ehrlich sagen, dass die Isolation während dem Training ein deutlich anderes Muskelgefühl und auch einen deutlich härteren Muskelkater verschafft 😩😩 Das Bild ist vom Montag während dem Quadrizeps Training, starte hier meist mit der schweren Beinpresse!💪🏼 Hier waren es 510kg in unserer oldschool Beinpresse🦍 Was ist bis jetzt euer Rekord in der Beinpresse? Schönen Sonntag wünsche ich euch! #bodybuilding #muskelaufbau #beintraining #beinpresse #bodybuilder #oldschoolgym #quadrizeps #muskelwachstum #getbig #gymking #fitness #bodybuildinglifestyle #fitnessmotivation #bodybuildingmotivation #instafit #fitstagram #fitfamgermany #fitfam #fitfamdeutschland #fabihollerauerbodybuilding #success #fitnessblog

A post shared by Fabi | Bodybuilding & Fitness (@hollerauerbodybuilding) on

Warum ist das Training der Bein- und Gesäßmuskulatur wichtig?

In erster Linie geht es den meisten Kraftsportlern um Körperästhetik, egal ob Männer oder Frauen. Diese bezieht sich besonders bei Männern auf einen gestählten Oberkörper mit ausgeprägten Bizeps, Trizeps und  einen sogenannten Waschbrettbauch. Doch das sind nicht die einzigen Muskeln, die es zu trainieren gilt.

Leider spielen gut durchtrainierte Beinmuskeln eine untergeordnete Rolle, obwohl sie zu einem ästhetischen Aussehen dazugehören. Nebenbei sind sie für einen gesunden und starken Körper ebenso wichtig, ebenso wie eine ausgeprägte Oberkörpermuskulatur. Denn nahezu alle Muskelgruppen stehen in einer Wechselbeziehung zueinander. Schlecht oder gar nicht trainierte Beine haben eine schwächere Gesäßmuskulatur zur Folge. Diese ist aber mit Deiner Rückenmuskulatur verbunden und kann zu Rückenschmerzen und Fehlhaltungen führen.

Hinweis: Die hinteren Oberschenkelmuskeln, Bauchmuskeln und die Gesäßmuskulatur sind wichtige Stabilisatoren für den unteren Rücken und bilden das Gerüst, um die Wirbelsäule zu entlasten und ein Hohlkreuz zu verhindern. Mit einer Beinpresse für zu Hause kannst Du genau diesen Körperbereich ganz bewusst trainieren und stärken.

Scheue dich nicht davor dich bei der ersten Anwendung der Beinpresse beraten zu lassen.

Scheue dich nicht davor dich bei der ersten Anwendung der Beinpresse beraten zu lassen.

Reichen Kniebeugen etwa nicht als effektives Beintraining aus?

Wenn Du Kniebeugen ohne zusätzliches Gewicht durchführst, hat sich die Muskulatur recht schnell an diesen Reiz gewöhnt und es stellt sich kein Wachstum mehr ein. Diesem kannst Du entgegenwirken, wenn Du zusätzlich Kurzhanteln nimmst. Für mehr Gewicht lässt sich auch eine Langhantelstange verwenden.

Richtige Ausführung ist wichtig

Leider passiert es aber häufig, dass mit zusätzlichem Gewicht die Übung nicht mehr sauber ausgeführt wird. Du verursachst durch eine Fehlhaltung mehr Schäden, die zu bösen Verletzungen führen können, gerade wenn Du es mit der Menge an Gewicht übertreibst.

Gerade für diejenigen, die mit dem Beintraining erst starten, ist eine Beinpresse ideal. Aber auch Profis vertrauen auf einen geführten Bewegungsablauf und erhöhen Schritt für Schritt das Gewicht. Mit einer Beinpresse kannst Du sehr effektiv und körperschonend Bein- und Gesäßmuskeln aufbauen und schnell erste Erfolge erzielen.

Bevor du mit der Übung beginnst, stelle das Gewicht auf deinen Trainingsfortschritt und deine körperliche Verfassung ein. Setze dich in die Sitzvorrichtung und platziere deine Füße auf der Ablage. Die Füße sollten dabei hüftbreit und mittig positioniert sein, deine Zehen schauen leicht nach außen. Je nach Geräteausführung löst du jetzt die Sicherung und drückst aus den Beinen gegen die Fußablage, entweder den Sitz nach hinten oder das Gewicht nach oben, dabei atmest du aus. Achte darauf, dass deine Beine in der Endposition nicht durchgestreckt, sondern leicht angewinkelt sind

Wie funktioniert das Training mit einer Beinpresse?

Je nach Modell setzt du Dich einfach auf den Sitz und stellst die Füße nebeneinander auf die Fußplatte.

Hinweis: Ein wesentlicher Faktor bei der Beinpresse ist eine Gewichtsauflage. Denn wenn Du einen gewissen Punkt erreicht hast, wird es sehr schwer, neue Trainingsreize zu setzen.

Die Stellung der Füße ist ausschlaggebend für den Trainingseffekt, genau wie bei normalen Kniebeugen. Darum solltest Du die Füße entweder eng zusammen oder im Abstand von circa 15 bis 20 Zentimeter mittig auf der Fußplatte positionieren. Du kannst die Füße aber auch höher oder weiter unten positionieren. Damit schöpfst Du die Trainingsmöglichkeiten optimal aus und beanspruchst unterschiedliche Muskelpartien mehr oder weniger.

Tipp

Tipp: Bei höher aufgestellten Füßen erfolgt ein stärkeres Training der Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur. Werden die Füße weiter unten auf der Fußplatte in Position gebracht, liegt der Fokus des Trainings auf dem Quadrizeps, also auf der vierteiligen Muskelgruppe im vorderen Oberschenkel.

Du kannst mit einer Beinpresse auch Sumo-Squats durchführen, indem Du die Füße in einem weiteren Abstand auf der Fußplatte aufstellst. Die Trainingsbelastung liegt dabei auf dem inneren vorderen Oberschenkelmuskel und den Adduktoren. Stellst hingegen die Füße dicht beieinander, trainierst Du den äußeren vorderen Oberschenkelmuskel und den Adduktoren.

Parallettes Test

Parallettes: Test & Vergleich (07/2020) der besten Parallettes

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Parallettes Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Parallettes. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... weiterlesen

Was kostet eine Beinpresse?

Beinpressen bekommst Du in verschiedenen Ausführungen und dementsprechend gestalten sich auch die Preise. Um ein effektives Beintraining in unterschiedlichen Gewichtsklassen durchzuführen, sollten Beinpressen über die Möglichkeit verfügen, dass Du Gewichtsscheiben auflegen kannst. Außerdem spielt der Sicherheitsaspekt eine wichtige Rolle. Hochwertige Beinpressen verfügen daher über das GS-Zeichen und ein TÜV-Zertifikat.

Einfache Varianten bekommst Du bereits für rund 700 Euro. Meist lässt sich bei diesen Varianten der Trainingsreiz kaum verstärken, sodass Du bei regelmäßigen Trainingseinheiten an die Grenzen der Beinpresse kommst. Lohnenswert ist daher, mehr Geld zu investieren. Beinpressen, die Dich wirklich herausfordern und immer wieder der Trainingsreiz erhöhen, sind im gehobenen Preissegment zu finden. Sie bieten Dir die Möglichkeit, bis zu 320 kg Hantelscheiben aufzulegen und verfügen über eine hohe Stabilität. Für solche Beinpressen zahlst Du zwischen rund 1.400 und 6.000 Euro. Das ist natürlich eine Menge Geld. Doch die Ausgabe lohnt sich, wenn Du regelmäßig im Home-Studio trainierst und Deine Bein-, Gesäß- und untere Rückenmuskulatur intensiv trainieren möchtest.

View this post on Instagram

🅣🅗🅤🅡🅢🅓🅐🅨 ____________________________________ Guten Morgen #sportsfreunde 💥 Hier noch mal ein Bild von meiner Hassliebe #beinpresse #legday vom Montag. Ich hab ewig keine Beinpresse mehr genutzt, daher viel es mir ein wenig schwer beim Wählen des richtigen Gewichts. Jedoch ist nicht immer viel Gewicht notwendig um neue Reize zu setzen. ☝🏼 Momentan sind es bei mir im Wechsel von Woche zu Woche 4x 12 Wiederholungen. Bei jeder Wiederholung versuche ich 5 Sek, die Negative oder positive Wiederholung mitzunehmen. Welches Gerät oder Übung ist eure absolute #hassliebe ? 😅 _____________________________ Habt einen schönen Start in den #vizefreitag 💪🏼💥 ||Werbung Coaching by @youvsyou_ys @ylli_sahiti Sportoutfit by @bumbum #goodmorning #thursday #haveagreatday #vizefreitag #happy #legday #workout #beinpresse #gewichtheben #fit #fitness #fitnessgirl #fitnessmotivation #fitspo #fitfam #fitfamgermany #dieliebezumsport #fleissig

A post shared by Valerie ♡ (@valerie.11.02) on

Wo kann ich eine Beinpresse kaufen?

Neben dem Fachhändler für Trainingsgeräte vor Ort lohnt es sich, in den verschiedenen Online-Shops nach der Beinpresse zu schauen, die genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Du kannst die einzelnen Modelle anhand  Deiner gewünschten Parameter vergleichen und dank Filter schnell das passende Trainingsgerät finden. Durch die einfache Bestellfunktionen und vielfältige Zahlungsarten ist der Kauf schnell abgeschlossen. Du bekommst die Beinpresse direkt zu Dir nach Hause geliefert und brauchst Dich um nichts mehr zu kümmern. Beinpressen kannst Du in folgenden Online-Shops kaufen:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Hammer.de
  • SportTec.de
  • Sport-Thime.de
  • Sportscheck.de
  • GymCompany.de
  • Titanium.de
  • Sport-Tiedje.de
Beinpresse Test

Mit einer Beinpresse kannst Du deine Beinmuskulatur effektiv trainieren.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Beinpressen passt am besten zu Dir?

Wenn Du Dir eine Beinpresse kaufen möchtest, solltest Du Dich bei der Entscheidung nicht nur auf den Namen von Marke oder Hersteller verlassen. Natürlich ist ein namhafter Hersteller ein Garant für hochwertiges Trainingsequipment, sagt aber nichts darüber aus, ob die Beinpresse auch wirklich zu Dir und Deinen Anforderungen passt. Damit Du einen besseren Überblick bekommst, findest Du anschließend wesentliche Besonderheiten sowie Vor- und Nachteile von folgenden drei Beinpresse-Typen:

  • 45°-Beinpresse
  • 30°-Beinpresse
  • Vertikale Beinpresse

Was ist die Besonderheit einer 45°-Beinpresse und was sind die Vor- und Nachteile?

Die meisten Beinpressen mit einem 45° Winkel sind oftmals multifunktional und erlauben Dir ein sehr rückenschonendes Beintraining. Diese Modelle findest Du am häufigsten für den Hausgebrauch. Die Sitzposition auf der Maschine ist recht bodennah und schräg.

Da der Sitz fest mit dem Gerät verbunden ist, lässt sich die Beinplatte schräg nach oben drücken. Der Schwierigkeitsgrad ist bei der 45°-Beinpresse leicht erhöht, weil die Drückbewegung gegen die Schwerkraft erfolgt. Einige Geräte kannst Du im Handumdrehen zum Hackenschmidt umbauen. In der Regel verfügen diese Beinpressen über eine sehr hohe Qualität und kommen den Beinpressen im Fitnessstudio sehr nahe.

Vorteile

  • Rückenschonende Trainingsposition
  • Intensitätssteigerung durch Zusatzgewichte
  • Hoch belastbar
  • Leicht erhöhter Schwierigkeitsgrad
  • Effektives Beintraining

Nachteile

  • Recht teuer
  • Sehr schwer
  • Benötigt Platz zum Aufstellen

Was ist die Besonderheit einer 30°-Beinpresse und was sind die Vor- und Nachteile?

Die 30°-Beinpresse hat große Ähnlichkeit mit der horizontalen Beinpresse, die Du aus dem Fitnessstudio kennst. Allerdings verfügen die Geräte für den Hausgebrauch über eine leichte Schräge, die aber trotzdem einer horizontalen Position sehr nahe kommt. Die Fußplatte wird beim Training gerade nach vorne gedrückt.

Es gibt aber auch Modelle, bei denen die Fußplatte unbeweglich ist. Beim Training wird der Sitz in einer Schiene nach hinten gedrückt. Da diese Beinpressen häufig für Fitnessstudios konzipiert sind, verfügen sie über eine äußerst hohe Qualität. Für den Hausgebrauch sind sie aber häufig mit einer geringeren maximalen Hantelscheibenauflage ausgestattet.

Vorteile

  • Sehr hohe Qualität
  • gute Intensitätssteigerung beim Training
  • Hohe Belastbarkeit
  • Hoher Schwierigkeitsgrad
  • Effektives Beintraining

Nachteile

  • Sehr teuer
  • Braucht Platz zum Aufstellen
  • Nur begrenzte Gewichtssteigerung

Was ist die Besonderheit einer vertikalen Beinpresse und was sind die Vor- und Nachteile?

Die vertikale Beinpresse ist oft die günstigste und einfachste Variante für das Home-Studio. Du liegst beim Beintraining auf dem Rücken und drückst die aufgelegten Gewichte auf der Fußplatte gerade nach oben. Bei der vertikalen Beinpresse ist der Schwierigkeitsgrad erhöht, weil Du die Drückbewegung komplett gegen die Schwerkraft durchführst. Durch kleine Abmessungen und ein geringes Eigengewicht, kannst Du mit diesem Modell recht platzsparend trainieren. Durch die liegende Position wird das Training rückenschonend.

Vorteile

  • Rückenschonendes Training
  • Platzsparend
  • Intensives Training
  • Optimale Intensitätssteigerung
  • Preisgünstig

Nachteile

  • Wenig Stabilität bei Billigprodukten
  • Hoher Schwierigkeitsgrad
  • Für Anfänger weniger geeignet

Bei einer Beinpresse gibt es zudem Dinge, die das Training so angenehm wie möglich machen. Ideal ist eine Start-/Stoppfunktion in mehreren Stufen, um den Einstieg zu erleichtern. Durch verstellbare Auflageflächen beziehungsweise variable Fußplatten beugst Du Knieleiden vor. Wenn Du bereits eine Kraftstation besitzt, kannst Du auch eine Beinpresse wählen, die Du dort integrieren kannst. Dafür gibt es spezielle Modelle, die zu der vorhandenen Kraftstation genau passen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Beinpressen miteinander vergleichen?

Bei der Vielzahl an unterschiedlichen Beinpressen am Markt, geht schnell der Überblick verloren. Soll es eine 2-in1 Beinpresse, eine 30° – oder 45°-Beinpresse sein oder reicht ein ganz einfaches Hilfsmittel, um Beine und Po zu trainieren? Mit dieser Frage musst Du Dich natürlich zuerst beschäftigen, bevor Du eine Kaufentscheidung triffst. Doch das ist noch nicht alles, womit Du Dich vorab auseinandersetzen musst.

Ebenso wichtig sind folgende Punkte. Denn Anhand derer kannst Du die einzelnen Beinpressen miteinander vergleichen und genau das Modell herausfinden, das genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht:

  • Verarbeitungsqualität
  • Maximale Hantelscheibenauflage
  • Hantelscheiben
  • Verstellmöglichkeiten
  • Trainingsmöglichkeiten

View this post on Instagram

Mal wieder bisschen Abwechslung im #DANNYSGYM 😜🤷🏻‍♂️ . @strong_mutti hat sich schön die Haxen ins jenseits geballert 😅💪🏻🏋🏼‍♀️ . #kniebeugen #beinpresse #hexbar . Morgen wird dann im Garten entspannt! ☀️🌻 . ⚠️ Mit dem Code ⏩ RAGE10 ⏪ könnt ihr im Shop @gigas_nutrition www.gigasnutrition.com 10% sparen! Checkt mal @godsragecom ⚔️🛡️ #supplements #clothes & #equipment . #dannysgym #homegym #strongman #bodybuilding #powerlifting #fitness #strongmanmotivation #strongmantraining #godsragearmy #worldstrongestteam #godsrage #fitgiant #fitgiantfamily #noexcuses #disziplin #training #trainlikeabeast #progress #motivation #unstoppable #kraftsportfamilie #girlswholift #powerwoman ! Unbezahlte Werbung durch Produkterkennung /Nennung

A post shared by Build a powerful body (@build_a_powerful_body) on

Verarbeitungsqualität

Ganz gleich, ob Du Dich für eine preisgünstige oder teure Beinpresse entscheidest – wichtig ist eine gute Verarbeitungsqualität des Trainingsgerätes. Ordentliche Verbindungen der Stahlrohre und eine sichere Auflage für zusätzliche Gewichte sind extrem wichtig für Deine Sicherheit. Außerdem sollte das Trainingsgerät auf jedem Bodenbelag sicher und stabil stehen. Das gelingt mit höhenverstellbaren Füßen, mit denen Du Unebenheiten im Boden einfach ausgleichen kannst.

Falls Du Dich für eine Beinpresse mit Seilzug und integrierten Gewichten entscheidest, achte darauf, dass die Mechanik hochwertig und einfach zu warten ist. Hochwertige Geräte haben an den Enden der Stahlrohre Kunststoffabdeckungen, damit Du Dich daran nicht verletzen kannst. Darüber hinaus sollte der Sitz so gestaltet sein, dass Du gut darauf sitzen und die Übungen bequem durchführen kannst. Dazu gehören neben einem pflegeleichten Bezug eine angenehm weiche und widerstandsfähige Schaumstoffauflage.

Die Beinpresse gibt es, je nach Fitnessstudio oder Marke, in verschiedenen Ausführungen. Das Grundprinzip und die beanspruchten Muskeln bleiben jedoch die Gleichen. Am bekanntesten ist die Beinpresse in einem 45 Grad Winkel, hier wird die Fußablage schräg nach oben gedrückt. Die am zweithäufigsten anzutreffende Variante ist die Parallel-Beinpresse, bei dieser befinden sich Sitz und Fußablage parallel zum Boden und der Sitz wird nach hinten weggedrückt.

Quelle: https://www.fitnessmarkt.de/magazin/artikel/wie-trainiert-man-richtig-mit-einer-beinpresse-tipps-zum-training-mit-beinpressen


Maximale Hantelscheibenauflage

Das mag im ersten Moment nicht so wichtig erscheinen, wenn Du gerade erst mit dem Training auf der Beinpresse startest. Doch nach recht kurzer Zeit wirst Du merken, dass Du mehr Kraft in den Beinen hast und ein deutlich höheres Gewicht gedrückt bekommst. Hast Du eine zu geringe maximale Hantelscheibenauflage gewählt, wird das Training mit der Beinpresse schnell unattraktiv. Du kannst Dich nicht mehr steigern und der Spaß ist schnell vorbei.

Du findest Beinpressen mit einer maximalen Auflage der Gewichte von 95 bis 120 kg. Das ist sehr wenig, wenn Du wirklich effektiv trainieren möchtest. Genauso uninteressant sind Beinpressen, bei denen Du kein zusätzliches Gewicht auflegen kannst. Es gibt aber auch Modelle, bei denen Du das Gewicht bis 320 oder sogar 450 kg erhöhen kannst. Damit bist Du sehr flexibel und kannst Deine Kraft in den Beinen maximal steigern.

Übertreibe es nicht mit dem Gewicht beim trainieren mit der Beinpresse.

Übertreibe es nicht mit dem Gewicht beim trainieren mit der Beinpresse.

Hantelscheiben

Es gibt Geräte, wo Du gar keine Hantelscheiben brauchst, weil Gewichtsplatten direkt in der Beinpresse integriert sind. Meist reicht das Gewicht genauso wie bei den Studiogeräten bis maximal 120 kg. Andere Geräte bringen Hantelscheiben gleich mit. Ebenso kannst Du auch Beinpressen ohne zusätzliche Hantelscheiben finden.

Falls Du bereits ein ordentliches Sortiment Gewichte für die Hantelstange hast, kannst Du auf zusätzliche verzichten. Informiere Dich aber über die Stärke der Rohre, auf die Du die Hantelstangen schiebst und vergleiche das Maß mit der Lochung in Deinen Modellen. Da es keine Norm gibt, kann es passieren, dass normale Hantelscheiben für die Beinpresse nicht verwendbar sind und zusätzlich welche gekauft werden müssen.

Verstellmöglichkeiten

Eine gute Beinpresse sollte verschiedene Verstellmöglichkeiten mitbringen. Grundlegend sollte dabei eine Einstellung von Rückenlehne und Sitz sein. Denn nur so kann die Beinpresse an die individuelle Sitzposition angepasst werden. Ideal sind zudem mehrere Start- und Stopp-Positionen, um den Bewegungsradius genau an die Beinlänge anzupassen. Auch über die Gewichte solltest Du den Schwierigkeitsgrad des Trainings regulieren können.

Nicht komplett ausgeführte Bewegungen sind zwar weniger effektiv, sparen aber Kraft und können notwendig sein, wenn Du nach einer Verletzung wieder mit dem Training anfangen möchtest. Achte also darauf, dass die Beinpresse mindestens in drei verschiedenen Positionen einstellbar ist. In der Regel ist das ausreichend. Die Fußplatte sollte auch über eine Verstellbarkeit in der Neigung verfügen. So kannst Du über den 90°-Winkel hinaus Deine Füße auf der Platte abstellen und die optimale Position für Deine Gelenke herausfinden.

View this post on Instagram

Puhhhh Leute… gestern war Bein Training… heute kann ich noch laufen 😅 Mal schauen wie es morgen aussieht. . Da ich ja momentan mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre und morgens eine std Cardio mache sind meine Beine gefühlt gut trainiert… aber leider noch lange nicht da wo ich sie gerne hätte… . Wir haben letztens einen Trainingstag gehabt mit unseren coaches @katharina_balancecoach @thomas_balancecoach und direkt das Training mal umgesetzt… HAUT GUT REIN WÜRDE ICH SAGEN. . Trainiert ihr gerne Beine und Po ? Ich liebe es 🥰😍❤ . #beintraining #po #butt #nopainnogain #workout #legday #fitnfresh #markin #gym #gymshark #adidas #fitness #healthy #fitfam #burn #beinpresse #cardio #xtrafitbuchheim #xtrafit #Fitnessstudios #workhard #dasfettmussweg #gymlover #beardedgay

A post shared by Marcel Misini (@exquisaaa) on

Trainingsmöglichkeiten

Neben ganz normalen Beinpressen findest Du auch 2-in-1 Geräte, die Du ganz einfach umbauen kannst. Sie sind Hackenschmidt und Beinpresse in einem und geben den Trainingseinheiten einen ganz besonderen Kick. So kannst Du den Trainingsablauf verändern und neue Herausforderungen schaffen.

Manche Geräte sind in nur 1 bis 2 Minuten umgebaut, ohne dass Werkzeug dafür benötigt wird. Du kannst das Training nahtlos fortsetzen und die Muskulatur bleibt dabei auf der richtigen Temperatur. Beim Hackenschmidt stehst Du auf Deinen Füßen und drückst das Gewicht mit den Schultern von unten nach oben. Dafür sind spezielle Polster vorhaben. Der Übungsablauf ist ähnlich wie bei normalen Kniebeugen, nur wesentlich intensiver, da Du zusätzliches Gewicht nach oben drückst. Ob Du Dich für eine klassische Beinpresse oder ein 2-in-1 Gerät entscheidest, ist letztendlich  abhängig von Deinen Anforderungen an das Trainingsgerät.

Hinweis: Du solltest eine Beinpresse nur verwenden, wenn bei Dir die körperlichen Voraussetzungen gegeben sind. Hast Du zum Beispiel Probleme mit dem Rücken oder den Knien, solltest Du vorher mit Deinem Arzt sprechen, bevor Du dir eine Beinpresse kaufst.

Wissenswertes über Beinpressen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie trainiere ich Beine, Gesäß und unteren Rücken am besten?

Für das Beintraining solltest Du eine extra Trainingseinheit einplanen. So kannst Du die Beinmuskeln mit mehreren Übungen optimal auslasten und erreichst den besten Massezuwachs. Einen Großteil deckst Du durch die Kombination aus Beinpresse und Wadenheber bereits ab. Weitere Übungen und Variationen in der Ausführung optimieren das Training auf der Beinpresse. Wenn Du Dir einen Trainingsplan für das Beintraining zusammenstellen möchtest, solltest Du nacheinander folgende Übungen durchführen:

  • Beinpresse, 3 Sätze, 12 Wiederholungen
  • Kniebeugen, 3 Sätze, 12 Wiederholungen
  • Ausfallschritt, 3 Sätze, 12 Wiederholungen
  • Beinstrecken, 3 Sätze, 12 Wiederholungen
  • Beinbeugen, 3 Sätze, 12 Wiederholungen
  • Wadenheben, 3 Sätze, 12 Wiederholungen

Damit trainierst Du alle wichtigen Muskelgruppen und bekommst nach einiger Zeit schöne, muskulöse Beine, die zum Rest des durchtrainierten, muskulösen Körpers sehr gut passen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.fitnessmarkt.de/magazin/artikel/wie-trainiert-man-richtig-mit-einer-beinpresse-tipps-zum-training-mit-beinpressen
  • https://www.uebungen.ws/beinpresse/
  • https://www.muskelaufbau.de/uebungen/beintraining/beinpressen/
  • https://www.eisenhelden.de/zeitverschwendung-mit-beinpresse/

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/xwMlVSqP20U
  • https://unsplash.com/photos/OlLkk-I7zjQ
  • https://unsplash.com/photos/Xt-puzExlKQ

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 04:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge