Skip to main content
Booster Test

Booster: Test & Vergleich (10/2022) der besten Booster


Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 28. Oktober 2021


Unsere Vorgehensweise

44
recherchierte Produkte
47
Stunden investiert
23
recherchierte Studien
198
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Booster Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Booster. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Booster zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Booster zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Booster unterstützen Sportbegeisterte bei ihren Trainingseinheiten und liefern Energie, Kraft und eine bessere Muskeldurchblutung. Einige Booster bieten gleich das ganze Paket und andere sind wiederum auf eine bestimmte Wirkungsweise ausgelegt.
Booster für den Muskelaufbau enthalten Aminosäuren und spezielle BCAAs. Booster für einen schnellen Kick sind mit Koffein und Taurin angereichert. Maca oder Tribulus terrestris werden von Herstellern gerne als testosteronsteigernd angepriesen.
Booster bekommt man als Pulver oder als Kapseln, sodass man sich gemäß den eigenen Vorlieben entscheiden kann. Kapseln sind gleich fertig dosiert, während man bei Pulver die Dosierung selbst bestimmen kann.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Booster

Platz 1: OS NUTRITION Götterpuls Premium Pre Workout Rote Früchte 308g

Götterplus von OS Nutrition ist ein in Deutschland hergestelltes Produkt. Daher entspricht es hohen Qualitätsstandards. Von Vorteil am Pre-Workout Booster ist ebenso, dass er in vielen Geschmacksrichtungen verfügbar ist. Aktuell gibt es ihn beispielsweise mit dem Geschmack von roten Früchten, Mango, Himbeere oder Wassermelone. Deshalb profitierst du beim Trinken des Supplements nicht nur von wertvollen Inhaltsstoffen, sondern auch einem sehr fruchtigen Geschmack. Praktisch am leckeren Pulver ist ebenso, dass es vegan ist. Tierische Inhaltsstoffe fehlen daher komplett. Dasselbe gilt für unerwünschte Zusätze wie Aspartam.

Platz 2: Cellucor C4 Original – Nahrungsergänzungsmittel Pre-Workout

Dieser Pre-Workout Booster von Cellucor wird in vier verschiedenen Größen angeboten. Außerdem hast du die Option, dich zwischen acht Geschmacksrichtungen zu entscheiden. Zu ihnen gehören unter anderem Orange, Fruchtpunsch und Icy Blue Razz. Das in Europa hergestellte Produkt entspricht hohen Qualitätsstandards, weshalb du es ohne Bedenken konsumieren kannst. Je Portion nimmst du nicht nur 150 Milligramm Koffein zu dir, sondern sogar eine optimale Menge an Arginin, Kreatin, Beta-Alanin und Vitaminen. Somit bist du vor deinem Training perfekt versorgt und hast genug Kraft hohe Leistungen zu vollbringen.

Platz 3: Bodylab24 Concentrated Pre Workout 375g

Der Energy-Booster von Bodylab24 wird dir in einer Dose mit einem Inhalt von 500 Gramm geliefert. Ebenso erhältst du einen passenden Messlöffel. Bereits mit einem Löffel voller Pulver hast du die Option, dir ein leckeres Getränk mit Wassermelonen-Geschmack zuzubereiten. Es ist reich an Taurin, Koffein und Eiweiß. Daher liefert es dir schnell viel Energie. Möchtest du deine Muskeln trainieren oder deine Kraft aufbauen, ist das Supplement von Bodylab24 daher eine gute Wahl. Mit ein wenig Wasser hast du es schnell gemischt, auch wenn du bereits im Fitnessstudio bist.

Platz 4: Optimum Nutrition Gold Standard Pre Workout Energie Booster

Der Pre-Workout Gold Standard Booster ist in acht Geschmacksrichtungen verfügbar. Zu ihnen gehören unter anderem Kiwi, Lemon Lime, Wassermelone und grüner Apfel. Pro Dose profitierst du von 30 Portionen. Sie sind mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen Dosierlöffels und 350 Millilitern Wasser in wenigen Sekunden gemischt. Dank der Inhaltsstoffe wie Vitamin B12, B6, Kreatin und Koffein wirkt dein Booster innerhalb von wenigen Minuten, sodass du lange auf einem hohen Niveau trainieren kannst.

Platz 5: Pre-Workout-Booster Trainingsbooster Tunnelblick

Dieser Pre-Workout Booster von Tunnelblick ist hoch dosiert. Er gehört deshalb zur Tagesordnung von ambitionierten Kraftsportlern/Kraftsportlerinnen. Im Markenprodukt sind nicht nur Aminosäuren enthalten, sondern weitere wertvolle Inhaltsstoffe, wie Guarana, Koffein und Pflanzenextrakte. Sie wirken sich positiv auf deinen Energiehaushalt und Stoffwechsel aus, sodass du genug Power hast, um ein intensives Workout zu beginnen. Solltest du dich vegetarisch oder vegan ernähren, ist der Booster übrigens optimal. Er enthält nämlich keine tierischen Bestandteile.

Booster bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Booster Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Booster finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Booster-Produkten achten solltest

Sobald Du das Fitnessstudio betrittst, schlägt Dir der Geruch von Stahl entgegen — Kraft und Power liegt in der Luft. Du bist umgeben von Hantelbänken, schweren Eisen, durchtrainierten Körpern in Tank-Tops und Fitnesstrainern, die Trainierenden mit guten Ratschlägen und ausgefeilten Techniken zu einem gestählten und muskelbepackten Körper verhelfen. Deine Motivation ist groß und Du möchtest mit schweren Eisen heute auch an Deinem Traumkörper arbeiten. Dumm ist nur, wenn Dir die nötige Energie fehlt, um tatsächlich ein ernsthaftes Krafttraining durchzuführen und Deinen Körper über ordentlich zu belasten. Gibt es nicht ein Nahrungsergänzungsmittel, dass Dich in einer solchen Situation in die Spur bringen und unterstützen kann? Es gibt Helfer, die Du käuflich erwerben kannst und die Du in Supplement-Shops in Form von Kapseln und Pulver bekommst. Sie nennen sich Booster beziehungsweise Trainingsbooster und bestehen aus verschiedenen Zutaten wie Koffein, Kreatin und Aminosäuren. Die richtige Kombination hat eine belebende Wirkung auf träge Geister und müde Muskulatur. Also kann es Dir damit gelingen, heute endlich gezielt an Deinem muskulösen Körper zu arbeiten.

Lohnt sich der Kauf von einem Booster tatsächlich?

Die Frage, die sich bei den vielen verschiedenen Produkten stellt, ist die Frage, ob Booster überhaupt etwas bewirken oder eine unnötige Geldausgabe sind. Wir können Dich beruhigen, da Trainingsbooster tatsächlich etwas bewirken können. Was das genau ist, steht immer in Abhängigkeit mit den Inhaltsstoffen des gewählten Produkts. Wenn Du einen Booster kaufst, der nur L-Citrullin-Malat enthält und keine weiteren Zusatzstoffen, wird damit Deine Durchblutung, also der berühmte „Pump“ gefördert. Das erhöht die Leistung in den letzten Sätzen, nicht mehr und nicht weniger. Viele Sportler und ambitionierte Freizeitsportler suchen einen wahren „Fitness-Booster“, da sie wacher, stärker und schneller trainieren wollen. Dafür sind Aufputschmittel wie Koffein notwendig. Die meisten Booster sind damit sehr großzügig ausgestattet. Einige davon beinhalten so viel Koffein wie vier Dosen von Energie-Drinks mit 0,33 Liter Fassungsvermögen. Deshalb solltest Du vor dem Kauf von einem Booster genau überlegen, wie viel Boost Du tatsächlich brauchst. Anschließend solltest Du Dir die Inhaltsstoffe genauer anschauen. Wenn es Dir nur um den Pump geht oder Dein Training in die späten Abendstunden fällt, solltest Du auf einen Booster mit Koffein besser verzichten.

Welche Wirkung haben Booster?

Booster können Dich in vielerlei Hinsicht beim Training unterstützen. Die jeweilige Wirkung wird dabei durch die Inhaltsstoffe bereitgestellt. Suchst Du einen Trainingsbooster für mehr Energie, solltest Du auf ein Produkt zurückgreifen, welches Guarana und andere Stimulanzien enthält. Diese machen wach und aktiv. Damit kannst Du den Fokus stärken und Deine Kondition steigern. Hat Dein Körper die Substanz abgebaut, kommt es vielfach zur Ermüdung. Ein Booster mit Creatin und Beta-Alanin steigert Deine Kraft. Während Kreatin für mehr Power bei niedrigen Wiederholungszahlen sorgt, hilft Beta-Alanin bei hohen Wiederholungszahlen. Beide Stoffe erzielen die beste Wirkung, wenn Du sie regelmäßig einnimmst. Mehr Pump bekommst Du durch Arginin und Citrullin. Sie fördern die Durchblutung und die Stickstoff-Synthese. Dadurch wird während des Trainings der Pump-Effekt gesteigert.

Welche positiven Effekte bringt die Verwendung von guten Boostern beim Training?

Die positiven Effekte von guten Trainingsboostern sind breit aufgestellt. Für jeden Sportler, der sich verbessern möchte und bereit ist, dafür fast alles zu geben, kann mit einem Booster unglaubliches aus seinem Körper herausholen.

  • Mehr Kraft im Training
  • Erhöhung der Ausdauerleistungsfähigkeit
  • Steigung des Stickstoff-Spiegels
  • Erweiterung der Blutgefäße und dadurch besseren Pump im Training
  • Bessere Verwertung von Aminosäuren
  • Steigerung von Konzentration und Fokus beim Training
  • Verzögerung der Ermüdung von Muskeln
  • Wachmacher
  • Stimmungsaufheller

Für wen sind Booster am besten geeignet?

Meist verwenden Männer Booster. Es gibt allerdings auch Frauen, die sich diesen zusätzlichen Kick bei ihren Krafttrainingseinheiten wünschen. Üblicherweise brauchst Du als Frau nur wenig von den Mitteln. Das begründet sich darauf, dass Frauen meist zierlicher als Männer sind. Darum gibt es spezielle Booster nur für Frauen, die genau auf die weiblichen Bedürfnisse ausgelegt sind. Sie enthalten Inhaltsstoffe und haben eine Dosierung, die genau auf den weiblichen Körper abgestimmt ist. Schwangere Frauen und natürlich Kinder sollten allerdings keine Booster verwenden. Je nach Produkt, Gesundheitszustand und Körpergewicht variiert nicht nur die Dosierung, sondern auch die Verträglichkeit. Ebenfalls besteht ein Zusammenhang zwischen Deiner Erfahrung im Training und der Dosierung des Nahrungsergänzungsmittels. Allerdings sollte man die Einnahme von Booster nicht zur regelmäßigen Gewohnheit machen, sondern das Nahrungsergänzungsmittel nur unregelmäßig verwenden. So verhindert man, dass sich ein Gewohnheitseffekt einstellt und man kann dauerhaft von der Steigerung der Motivation profitieren.

Welche Stoffe sind in einem Booster enthalten?

Booster sind Supplemente, die Deine Trainingsleistung beeinflussen. Daher enthalten die meisten Nahrungsergänzungsmittel Koffein. Es gibt allerdings auch Produkte, die auf andere Wirkstoffe zurückgreifen. Einige Hersteller setzen lieber auf Citrullin oder Arginin. So findest Du bei der Produktvielfalt zahlreiche Supplemente, die auf die gleichen Zutaten zurückgreifen. Sie enthalten:

  • Kreatin, was den Aufbau von Muskeln beeinflusst
  • Glutamin, was die Regeneration der Muskulatur nach dem Training beschleunigt
  • Beta-Alanin und L-Tyrosin, die der Muskelübersäuerung vorbeugen
  • Koffein, was die Blutgefäße erweitert und die Pulsfrequenz steigert

Wann sollten Booster eingenommen werden?

Die meisten Booster nimmst Du eine halbe Stunde vor dem Training ein. Damit die Supplemente eine gute Wirkung erzielen, solltest Du sie frühestens zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit nehmen. Berücksichtige zudem, dass Du das Nahrungsergänzungsmittel nur an Trainingstagen einnimmst. An Tagen, an denen Du nicht trainierst, solltest Du den Booster nicht verwenden. Verzichte nach Möglichkeit darauf, spät abends einen Booster einzunehmen. Die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass Du Probleme mit dem Einschlafen sowie Durchschlafen bekommen kannst.

Worauf sollte bei der Einnahme von Booster geachtet werden?

Höre auf Deinen Körper und achte genauso auf Dein Wohlbefinden. Stellt sich nach der Einnahme von einem Präparat zur Leistungssteigerung ein gutes Gefühl ein, kannst Du das Nahrungsergänzungsmittel weiter nutzen. Geht es Dir nach dem Konsum nicht so gut und fühlst Du Dich schlechter, solltest Du das Mittel nicht mehr nehmen und nach einem Booster mit anderen Inhaltsstoffen schauen. Idealerweise liest Du Dir vor der Einnahme durch, wie viel Du von dem Produkt einnehmen kannst. Dafür haben die Hersteller Einnahmeempfehlungen auf der Verpackung aufgebracht. Wichtig ist, dass Du diese Einnahmeempfehlung nicht übersteigst. Solltest Du wenig oder gar keine Erfahrungen mit einem Booster haben, dann starte mit einer geringen Dosierung. Dadurch kannst Du schnell feststellen, wie viel Du von einem Wirkstoff benötigst. Oftmals ist in Booster viel Koffein enthalten, weshalb Du die Dosierung nicht übersteigen solltest. Nimmst Du häufig Supplements mit Koffein ein, gewöhnt sich Dein Körper daran und die Wirkung wird drastisch reduziert. Koffein in großen Mengen kann sogar zu Vergiftungserscheinungen führen. Deshalb ist es sinnvoll, immer mal wieder auf die Einnahme von Boostern zu verzichten. Info: Bei der Einnahme von Boostern mit Beta-Alanin kann sich ein Kribbeln im ganzen Körper einstellen. Dieses Kribbeln wird als Parästhesie bezeichnet. Wegen dem Gefühl brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Das ist ganz normal und keine Allergie oder etwas Ähnliches.

Woher bekomme ich Booster für das Pre-Workout?

Du hast die Möglichkeit die Präparate in Sportnahrungsgeschäften und -fachgeschäften zu erwerben. Auch im Internet und in größeren Drogerien gibt es die Artikel zu kaufen. Am besten siehst du dich bei Stayfocussed, Metasport, Ironmaxx, Fitnesskaufhaus, Bodylab24 und Amazon noch einem geeigneten Artikel um.

Können Booster verbotene Substanzen enthalten?

Vorsicht vor verbotenen Substanzen wie DMAA- und DMBA-Booster. Bekannt sind diese als Hardcore-Booster. Da sie möglicherweise schwere Nebenwirkungen hervorrufen können, sind diese Booster mittlerweile verboten. Dimethylamylamin, kurz DMAA wird auch als Geranienextrakt oder Methylhexanamin bezeichnet. Der molekulare Aufbau ist dem von Amphetamin sehr ähnlich. DMAA hat eine sehr stark aufputschen Wirkung und steht im Verdacht, Hirnschläge und Herzinfarkte zu begünstigen. Nach dem Verbot haben Hersteller die Zusammensetzung der Hardcore-Booster verändert. Es kam das neue Produkt DMBA Booster auf den Markt. Dieses war für einige Zeit frei verkäuflich, bis auch diese Substanz verboten wurde. Der neuste Trend ist DMHA, also 1,5-Dimethylhexylamine. Es ist milder als DMBA und DMAA, hat aber ebenfalls eine stark aufputschende Wirkung. Es regt die Ausschüttung von Noradrenalin und Dopamin an und sorgt für einen erhöhten Leistungs- und Energielevel. Es hat allerdings keine direkte Auswirkung auf den Muskelaufbau.

Welche Hersteller sind bei Boostern besonders beliebt?

Es gibt viele Hersteller und Marken, die Dir verschiedene Trainingsbooster anbieten. In aller Munde sind Hersteller wie Ironmaxx, Weider, All Stars, Body Attack, ESN, Mammut und Ultimate Nutrition. Aber auch folgende Hersteller bieten Booster an, die Du für mehr Energie, mehr Kraft und mehr Ausdauer verwenden kannst:

  • Champ
  • Dymatize
  • Multipower
  • PNC
  • Scitec Nutrition

Gibt es Alternativen zu Booster?

Manche Frauen wählen anstatt Booster als Ergänzungsmittel einfach Fatburner, da diese auch die stimulierenden Stoffe enthalten. Trotzdem ermöglichen diese Mittel einen guten Fokus. Wenn Du möchtest, kannst du auch Superfoods verwenden. Zu diesen Snacks gehören zum Beispiel Bananen, Lucuma, Maca und Acai. Üblicherweise findest du diese in Form von Pulvern, die die Energie steigern. Wenn Du einen leichten Kick wünschst, greif zu Kaffee. Meist ist der Effekt von einem starken Kaffee jedoch zu gering, weshalb einige Menschen zu Koffeintabletten greifen. Lucuma stammt übrigens aus Ecuador, Peru und Chile. Diese Frucht verfügt über viel Beta-Carotin, Eisen, B-Vitamine, Zink, Calcium und Magnesium. Maca findest Du in den peruanischen Anden. Die Lebensmittel sind reich an Eisen, Aminosäuren und Calcium. Die Wurzel der Maca hat einen leistungserhöhenden Effekt. Guarana stellt eine Pflanze dar, die im Amazonas wächst. Sie steigert das Durchhaltevermögen und unterstützt so das Herz-Kreislauf-System. Nutzt Du die Acai Beeren, fängst Du freie Radikale ein und beugst der Zellalterung vor. Außerdem regst Du damit die Verbrennung von Körperfett an.

Welches sind die Alternativen zu Boostern?

Manche Damen wählen anstatt der Ergänzungsmittel einfach Fatburner aus. Das liegt daran, dass auch diese stimulierende Stoffe enthalten. Trotzdem ermöglichen diese Mittel einen guten Fokus. Wenn du möchtest, kannst du auch Superfoods einsetzen. Zu diesen Snacks gehören zum Beispiel Bananen, Lucuma, Maca und Acai. Üblicherweise findest du diese Energiesteigerer in Form eines Pulvers.

Wenn du einen leichten Kick benötigst, nutze Koffein. Meist ist der Effekt jedoch zu gering, weshalb einige Menschen Koffeintabletten einnehmen.

Lucuma stammt übrigens aus Ecuador, Peru und Chile. Die Frucht besitzt viel Beta-Carotin, Eisen, B-Vitamine, Zink, Calcium und Magnesium.

Maca findest du in den Anden Perus. Die Lebensmittel sind reich an Eisen, Aminosäuren und Calcium. Die Wurzel der Maca besitzt einen leistungserhöhenden Effekt.

Guarana stellt eine Pflanze dar, die du im Amazonas findest. Diese steigert dein Durchhaltevermögen und hilft so deinem Herz-Kreislauf-System.

Nutzt du die Beere Acai fängst du freie Radikale ein und beugst Zellalterung vor. Außerdem regst du die Verbrennung von Körperfett an.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Booster-Produkten passt am besten zu Dir?

Auf der Suche nach einem Booster, begegnest Du einer großen Vielzahl von Produkten. Dadurch kann es schnell passieren, dass Du den Überblick verlierst und gar nicht mehr weißt, welches Nahrungsergänzungsmittel am besten zu Dir passt. Bei genauerer Betrachtung der vielen Booster-Varianten fällt aber schnell auf, dass es bei Nahrungsergänzungsmitteln zur Energiesteigerung nur zwei Formen gibt. Du bekommst:

  • Booster als Kapseln
  • Booster als Pulver

Was die beiden Arten auszeichnet und welche Vor- und Nachteile es gibt, erfährst Du nachfolgend.

Meistens empfehlen die Hersteller eine Einnahme eines Pre-Workout-Boosters rund 30 Minuten bis eine Stunde vor dem Training. In dieser Zeit ist sind die Inhaltstoffe vom Körper resorbiert und entfalten dann ihre Wirkung. Training-Booster gibt es in fast allen Fällen lediglich in Pulverform, sodass selbige mit einem Glas Wasser (rund 300 ml) zu sich genommen werden.


Was zeichnet Booster in Kapselform aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Booster-Kapseln kannst Du ganz einfach einnehmen und sind daher auch für unterwegs geeignet. Alles, was Du benötigst, ist Flüssigkeit. Da sich das Pulver in einer Kapselhülle befindet, geht auch kein Pulver verloren, wodurch Du die optimale Dosis an Wirkstoff aufnehmen kannst. Durch die Kapselhülle wird jedoch der Effekt des Mittels hinausgezögert, da sich die Hülle erst einmal auflösen muss. Falls Du Dich vegetarisch oder vegan ernährst, solltest Du ein Produkt wählen, welches keine Kapselhülle aus tierischer Gelatine hat. Es gibt solche Kapseln, die speziell für eine solche Ernährung gedacht sind. Hersteller vermerken dieses meist groß auf der Verpackung. Der höhere Preis begründet sich auf der aufwendigeren Herstellung von Kapseln. Besonders praktisch ist, dass sie fertig dosiert sind und Du nicht mehr für die optimale Dosierung herumexperimentieren musst.

Vorteile

  • Einfache Verwendung
  • Saubere Einnahme
  • Kein Verklumpen

Nachteile

  • Langsame Wirkstoffabgabe
  • Verzögertes Einsetzen der Wirkung
  • Oftmals teurer als Pulver

Was zeichnet Booster in Pulverform aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Den Booster in Pulverform mischst Du einfach mit Wasser und anschließend kannst Du ihn trinken. Aufgrund der Pulverform beziehungsweise die flüssige Einnahme steht Deinem Körper der Effekt des Wirkstoffs fast sofort bereit. Ebenso kannst Du von dieser Form des Nahrungsergänzungsmittels finanziell profitieren, weil Pulver-Produkte in der Anschaffung günstiger sind. Du musst es allerdings trocken und kühl lagern, da es in einer warmen und feuchten Umgebung schnell verklumpt.

Vorteile

  • Gelangt schnell in den Blutkreislauf
  • Schnelle Bereitstellung von Energie und Kraft
  • Sehr ergiebig

Nachteile

  • Kann verklumpen
  • Etwas aufwendiger bei der Einnahme

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Booster-Produkte miteinander vergleichen?

Booster gibt es wie Sand am Meer und jeder Hersteller, Anbieter und Marke wirbt damit, dass ihr Booster der Beste ist. Beim Lesen der einzelnen Produktbeschreibungen stößt Du auf unterschiedliche Inhaltsstoffe, die scheinbar ein Bewerten und Gegenüberstellen unmöglich machen. Es gibt aber einige Faktoren, die Du zum Vergleichen verwenden kannst. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, den richtigen Booster entsprechend Deiner Wünsche und Vorstellungen zu finden. Generell solltest Du auf folgenden Aspekte bei der Wahl des Boosters achten:

  • Leistungssteigerung
  • Gehalt an Koffein
  • Zucker und Süßungsmittel
  • Beta Alanin und Kreatin
  • Veganes Produkt
  • Inhaltsstoffe
  • Besondere Eigenschaften

Leistungssteigerung

Mithilfe eines Boosters kannst Du Deine sportliche Leistung verbessern. Das liegt daran, dass dadurch die Durchblutung gefördert wird. Außerdem sorgen die Nahrungsergänzungsmittel für eine bessere Konzentration und Du kannst Dich besser fokussieren.

Booster für den Muskelaufbau enthalten Aminosäuren und spezielle BCAAs.
Booster für den Muskelaufbau enthalten Aminosäuren und spezielle BCAAs.

Gehalt an Koffein

Koffein hat einen aufputschenden Effekt. Daher stellt Koffein ein gutes Mittel zum Boosten deiner Leistung dar. Dadurch dass sich die Blutgefäße erweitern, schlägt dein Herz schneller und deine Pulsfrequenz ist gesteigert.

Zucker und Süßungsmittel

Um den Geschmack von Nahrungsergänzungsmitteln zu verbessern, kommen Süßungsmittel und Zucker zum Einsatz. Solltest du Kalorien zählen, berücksichtige auch jene von Zucker. Außerdem solltest du bedenken, dass es Süßungsmittel gibt, die schwer verträglich sind. Zu diesen gehören zum Beispiel Xylit und Erythrit.

Beta Alanin und Kreatin

Nimmst du Beta Alanin ein reduzierst du ein Übersäuern deiner Muskeln. Das heißt, dass du im Rahmen des Trainings weniger brennende Muskeln fühlen wirst. Außerdem senkst du die Häufigkeit des Kribbelns im Körper während des Trainings.

Kreatin stellt eine gute Ergänzung zu Beta Alanin dar. Das Ziel von Kreatin ist es deine Kraft zu steigern. Du kannst den Wirkstoff auch in deiner Nahrung aufnehmen und auf natürliche Weise im Körper erzeugen. So kannst du den Muskelaufbau optimieren.

Booster sportliche Hoechstleistungen
Mit den Präparaten für Sportler behältst du den Fokus.

Veganes Produkt

Auf dem Markt wirst du auf vegane Booster stoßen. So kannst du dich auch als besonders ernährungsbewusste Person perfekt auf dein Training vorbereiten.

In einem veganen Artikel befindet sich weder Milcheiweiß noch Laktose noch andere tierische Stoffe.

Inhaltsstoffe

Koffeingehalt: Das enthaltene Koffein im Booster hat eine aufputschende Wirkung, wodurch sich letztendlich auch Deine Leistung erhöht. Die Blutgefäße werden dadurch erweitert, das Herz schlägt schneller und Dein Puls steigt. Du bist deutlich fitter und wacher.Zucker/Süßungsmittel: Damit Nahrungsergänzungsmittel besser schmecken wird Zucker oder Zuckerersatzstoff beigefügt. Trainierst Du gerade im Defizit und nimmst nur begrenzt Kalorien auf, solltest Du zu einem Booster mit Zuckerersatzstoffen greifen, die Xylit oder Erythrit enthalten. Diese sind leicht verträglich und können Dich nicht belasten. Beta-Alanin/Kreatin: Enthält der Booster Beta-Alanin, verhinderst Du, dass Deine Muskeln übersäuern. Das heißt, dass Deine Muskulatur während des Trainings weniger brennen und Du dadurch mehr Wiederholungen schaffen kannst. Kreatin ist eine sehr gute Ergänzung zu Beta-Alanin. Denn das Ziel von Kreatin ist die Steigerung der Kraft, damit Du schwerere Gewichte besser stemmen kannst. Den Wirkstoff kannst Du auch über die Nahrung dem Körper zuführen. So brauchst Du diesen nicht zu supplementieren und kannst ihn auf natürliche Weise im Organismus herstellen und Deinen Muskelaufbau optimieren.

Besondere Eigenschaften

Auch im Bereich Booster findest Du durchaus vegane Produkte, die Du perfekt mit einer vegetarischen und veganen Ernährungsweise kombinieren kannst. Du kannst Dir so die nötige Energie für das nächste intensive Training holen, Deine Kraft und Ausdauer steigern und den Körper perfekt puschen. In veganen Boostern sind kein Milcheiweiß, keine Laktose oder andere tierische Produkte zu finden. Falls Du Dir nicht sicher bist, solltest Du die Zutatenliste genau studieren. Viele Hersteller geben gut sichtbar auf der Verpackung an, wenn es sich um ein veganes Produkt handelt.

Schrägbank Test

Schrägbank: Test & Vergleich (10/2022) der GUT Testsieger

Unsere Vorgehensweise

34
recherchierte Produkte
38
Stunden investiert
18
recherchierte Studien
131
Kommentare gesammelt
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schrägbank Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schrägbänke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung… ... weiterlesen

Was kosten Booster?

Genauso vielfältig wie das Angebot an Nahrungsergänzungsmittel, genauso breit sind auch die Preise für Booster aufgestellt. Auch die jeweilige Darreichungsform, die Inhaltsstoffe, Qualität und der Hersteller führen zu anderen kosten bei dieser Art von Nahrungsergänzung. In der Regel findest Du Booster in einem Preisbereich zwischen etwa 10 und 50 Euro. Setze lieber auf ein teureres Produkt, um tatsächlich eine gute Wirkung zu erreichen, ohne Deine Gesundheit zu schädigen.

Wo kannst Du Booster kaufen?

Es gibt gleich mehrere Optionen, um Booster zu kaufen. Einmal kannst Du Fachgeschäfte vor Ort aufsuchen. Im Einzelhandel findest Du eine schöne Auswahl und bekommst womöglich noch eine Beratung. Fündig wirst Du zudem in Fachgeschäften für Sporternährung und Nahrungsergänzungsmitteln, in Supplement-Shops, Apotheken und Drogeriemärkten. Ebenso kannst Du mitunter Booster bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co. bekommen, wenn diese wieder ein spezielles Angebot zu Nahrungsergänzungsmitteln haben. Die Produktpalette ist aber eher eingeschränkt, weil Einzelhändler meist nur spezielle Hersteller und Marken im Programm haben. Da lohnt es sich, in den verschiedenen Online-Shops nach Booster zu schauen. Der Onlinehandel bietet noch viele weitere schöne Vorteile. Online-Shops haben für Dich 365 Tage im Jahr, 24 Stunden lange geöffnet. So kannst Du vom Sofa aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach dem passenden Booster suchen und verschiedene Produkte vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen über die Inhaltsstoffe, die Du zum Vergleichen und Bewerten verwenden kannst.

Booster Test
Booster unterstützen bei Trainingseinheiten und liefern Energie, Kraft und eine bessere Muskeldurchblutung.

Vorteile von Online-Shops

Anhand von Filtern lässt sich die Suche auf eine spezielle Marke oder ein spezielle Produkt einschränken. Hast Du das Produkt entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen gefunden, sind Bestellung und Kaufabschluss im Handumdrehen erledigt. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten, die genau auf Dich zugeschnitten sind. Anschließend brauchst Du nichts mehr zu machen und kannst darauf warten, dass ein Paketdienst die Ware zu Dir nach Hause liefert. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl:

  • Amazon.de
  • Fitmart.de
  • MetaSport.de

Wissenswertes über Booster – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen speziellen Booster-Test durchgeführt?

Das Prüflabor hat bisher noch keinen Booster-Test durchgeführt. Da es sich bei einem Booster um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt, könnte Dich vielleicht ein durchgeführter Test der Stiftung Warentest zu Nahrungsergänzungsmitteln für Vegetarier und Veganer interessieren. Bei diesem Test aus März 2019 haben die Experten 15 Nahrungsergänzungen für Vegetarier und Veganer genauer untersucht. Dazu gehörten sieben Vitamin-B-12-Präparate und acht Kombipräparate, deren enthaltenen Inhaltsstoffe und das Wirkungsspektrum genauer betrachtet wurden. Von den acht getesteten Kombipräparaten sind nur drei empfehlenswert. Wie das Testergebnis genau ausgefallen ist, kannst Du nach Freischaltung des kostenpflichtigen Tests nachlesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was beinhalten Booster?

Booster stellen Supplemente dar, die deine Trainingsleistung beeinflussen. Meist enthalten diese Nahrungsergänzungsmittel Koffein. Es gibt allerdings auch Artikel auch den Wirkstoff. Einige Hersteller setzen lieber auf Citrullin oder Arginin. Es gibt zahlreiche Produkte, die auf die gleichen Zutaten zurückgreifen. Zu diesen Zutaten gehören:

  • Kreatin: Beeinflusst den Aufbau der Muskeln
  • Glutamin: Beschleunigt die Regeneration der Muskeln nach dem Workout
  • L-Tyrosin und Beta Alinin: Beugen einer Übersäuerung der Muskeln vor
  • Koffein: Steigert die Pulsfrequenz und erweitert die Blutgefäße

Wann nehme ich meinen Booster ein?

Die meisten Ergänzungsmittel nimmst du etwa eine halbe Stunde vor dem Training. Damit die Präparate eine gute Wirkung erzielen, sollten diese frühestens zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit zum Einsatz kommen. Berücksichtige, dass sich die Mittel nur an einem Trainingstag empfehlen. An den Tagen an welchen du kein Training machst, solltest du daher keinen Booster nutzen.

Ebenso empfehlen wir dir auf das Präparat an einem späten Abend zu verzichten. Das liegt dran, dass du sonst Probleme hast einzuschlafen.

Weshalb kribbelt es nach der Einnahme eines Boosters?

Eine Parästhesie bezeichnet das Kribbeln, welches du hast, wenn du Produkte mit Beta Alanin nimmst. Dieses Gefühl sollte dir keine Sorgen bereiten. Es stellt somit keine Allergie oder Ähnliches dar.

Booster vor dem Sport trinken
Verwende deine Mittel zur Leistungserhöhung vor einem Training und auf einen nüchternen Magen.

Worauf sollte ich beim Konsum eines Boosters achten?

Höre auf deinen Körper und achte auf dein Wohlbefinden. Fühlst du dich nach der Einnahme eines Präparats zur Leistungssteigerung gut, kannst du dieses nutzen. Geht es dir nach dem Konsum schlechter, solltest du auf ein solches Mittel verzichten.

Idealerweise liest du dir durch wie viel eines Produkts du nehmen kannst. Übersteige die empfohlene Dosis nicht.

Solltest du wenige Erfahrungen mit entsprechenden Artikeln haben, beginne mit geringen Dosen. Dadurch merkst du schnell, wie viel eines Wirkstoffs du benötigst.

Meist enthalten Booster viel Koffein, sodass du die Dosierung nicht übersteigen solltest. Nimmst du ein Mittel mit Koffein regelmäßig, wird dessen Wirkung beim Dauergebrauch deutlich reduziert. Im Rahmen dessen tritt häufig Schlappheit auf. In hohen Mengen führt Koffein sogar zu Vergiftungserscheinungen. Deshalb ist es sinnvoll ab und an das Nahrungsergänzungsmittel wegzulassen.

Wie der Name es schon vermuten lässt, wird ein Pre-Workout-Booster zeitnah vor dem Training eingenommen, so können Sie die Wirkung optimal ausnutzen
Wie der Name es schon vermuten lässt, wird ein Pre-Workout-Booster zeitnah vor dem Training eingenommen, so können Sie die Wirkung optimal ausnutzen

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Boostern?

Da Booster als Nahrungsergänzungsmittel zu Lebensmitteln gerechnet werden, greifen strenge Standards und Maßgaben, um die Gesundheit von Verbrauchern zu schützen. Die Richtlinie 2002/46/EG legt eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen vor, die bei der Herstellung Verwendung finden dürfen. Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben festgelegt sind. Außerdem regelt die Verordnung EG Nr. 1925/2006 den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Stoffen. Die Regelungen der Richtlinien werden ins deutsche Recht mit der nationalen Nahrungsergänzungsverordnung, kurz NemV, umgesetzt. Wenn Du also  hochwertigen Booster haben möchtest, solltest Du auf ein Produkt zurückgreifen, dessen Inhaltsstoffe nicht verboten sind und Deine Gesundheit nicht beeinträchtigen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://basicfitness.de/trainings-booster/
  • https://www.prinz-sportlich.de/magazin/booster-selber-machen/
  • https://www.ist-hochschule.de/blog/trainingsbooster-so-knallts-beim-workout-richtig/

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/11jIzczjEco
  • https://unsplash.com/photos/MXnkWolg3Ug
  • https://pixabay.com/de/photos/fahrrad-spiel-reiten-rennen-sport-1269932/
  • https://pixabay.com/de/photos/sportschuh-laufschuh-sport-wasser-4542014/
  • https://pixabay.com/de/photos/wasser-wasserflasche-trinken-sport-830374/

Letzte Aktualisierung am 8.10.2022 um 01:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge