Skip to main content
Dartboard Test

Dartboard: Test & Vergleich (09/2021) der besten Dartboards


Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 4. Juni 2021


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Dartboard Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Dartboards. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Dartboard zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Dartboard zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Das Dartboard ist ein wichtiger Teil des Präzisionssports Dart. Es handelt sich um ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Spieler Dartpfeile auf eine runde Scheibe werfen. Dartboards, die auch als Dartscheiben bezeichnet werden, existieren unter einem anderen Namen schon viele Jahrhunderten.
Grundsätzlich unterscheiden sich Dartboards in zwei Arten. Einmal gibt es manuelle Dartscheiben aus Kork und dann wären da noch die Dartautomaten, die elektrisch laufen. Gemäß Empfehlung werden Dartscheiben aus Kork mit Steeldarts bespielt, während beim elektronischen Dartboard mit Softdarts gespielt wird.
Es gibt Modelle mit einer dünnen Verdrahtung und drehbarem Zahlenkreuz, die nicht nur für den Profibereich gedacht sind. Die beiden Elemente sorgen für besten Halt der Pfeile und eine lange Lebensdauer.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Dartboards

Platz 1: WINMAU Blade 5 Dartscheibe

Technik, Technologie und Qualität sind die Eckpfeiler der Marke Winmau. Es gibt keine andere Dart-spezifische Einrichtung auf der ganzen Welt, so dass Winmau neue Standards in der Handwerkskunst und Technologie-Innovation setzt, während es unserem Graswurzel-Erbe treu bleibt. Mit leidenschaftlichen Darts, die Dartspieler an erster Stelle setzen, um ihre Dart-Reise zu inspirieren. Export und Marktaufbau in über 75 Ländern mit Menschen, die unser Ziel teilen, noch mehr Menschen zu helfen, den Sport zu übernehmen, den wir lieben.

Platz 2: Winmau Blade 5 Dartboard + McDart Steeldarts

Die Verdrahtung des neuen Blade 5 sorgt für eine 9mm² größere Score-Fläche auf den Doppelfeldern (Doubles) und eine 6mm² größere Score-Fläche auf den Dreifachfeldern (Triples). 14 % geringere Oberfläche der Metallspinne für weniger Bouncer (Abpraller) und höhere Scores. 20 % dünnere dynamische Stahlsegmentierung und 10 % dünnere radial verlaufende Drähte für ein höheres Score-Potenzial. Blade-Winkel von 90° inklusive auf 60° inklusive reduziert für die ultimative Technologie mit möglichst wenigen Bouncern. Ein Anstieg der ultimativen Reißfestigkeit in der dynamischen Stahlsegmentierung von über 20 % gewährleistet, dass die Dartspitzen am Draht vorbei in die Spielfläche gleiten.

Platz 3: Target Darts Pro Tour Dartboard Klassische, Mehrfarbig

Die Kombination aus verdichtetem und hochwertigem Sisal zusammen mit 40 Jahren voller Spitzenleistungen ermöglichen uns dieses Borsten Dartboard herzustellen, das sich von alleine erholt und sofort seine ursprüngliche Form zurückgewinnt. Das Target Pro Tour Dartboard ist mit der Smart Edge Technologie ausgestattet, welche 35% dünner ist als bei konventionellen Runddraht Dartboards, dadurch erhöht sich das Zielgebiet und die Averages werden maximiert.

Platz 4: Seydrey Dartscheibe Kork Dartscheibe mit Pfeilen

Dieses Dartscheibe set hat offizielle Turnier-Maße und misst somit 45 cm im Durchmesser und 3,8 cm in der Tiefe. Der dünne, runde Rand und das klammerfreie Bullauge verringen die Chance eines Abprallers und erhöhen das Treffer-Potenzial. Die Dartpfeile gleiten fantastisch in die Scheibe. Dank des drehbaren Zahlenrings können die Zahlen unabhängig von der Scheibe gedreht und so die Lebensdauer des Dartboards immens verlängert werden.

Platz 5: DartPro Dartscheibe mit Pfeilen – Profi Steeldartscheibe

Mit Ihrer Bestellung des einmaligen DartPro Dart Set bestehend aus einer hochwertigen Dartscheibe & 6 hochklassigen Dartpfeilen erhalten Sie alles, um direkt mit dem Spielen loszulegen! Unser Dartboard überzeugt durch optimierte, extrem dünne Drähte und bietet somit die optimale Basis für wenig Abpraller & hohe Trefferquoten. So bringen Sie die Darts immer ins Ziel! Damit kein Wurf daneben geht, überzeugen die im Komplettset enthaltenen Profi Dartpfeile durch ihre ergonomische Gestaltung und helfen Ihnen dabei, Ihr Ziel immer wieder zu treffen!

Dartboards bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Dartboard Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Dartboards finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du von dem Kauf eines Dartboards achten solltest

Dart hat längst nicht mehr das Image von einem geselligen Geschicklichkeitsspiel in Pubs und Kneipen. Der Dartsport ist zum anspruchsvollen Präzisionssport mit Amateur- und Profi-Ligen avanciert. Die Fernsehübertragungen der farbenfrohen Weltmeisterschaften britischer Liga-Spielen haben nicht zuletzt dazu geführt, dass sich diese Sportart heute großer Beliebtheit erfreut. Viele Fans des Dartsports besitzen bereits eine Dartscheibe in ihren eigenen vier Wänden oder sind auf der Suche nach dem perfekten Dartboard, um dem legendären Phil Taylor nachzueifern und den eigenen Ruhm auszukosten.

Was ist eigentlich ein Dartboard?

Das Dartboard ist eine runde Scheibe, auf die Du mit speziellen Pfeilen wirfst. Sie verfügt über eine Unterteilung in 20 Bereiche und jedes Segment ist zudem in weitere Felder untergliedert. Das äußere Feld von einem Segment wird als Double bezeichnet, weil ein Treffer in diesem Bereich doppelt zählt. Nach dem Double folgen Single, also ein Einzelfeld, ein weiteres Feld namens Triple und noch ein Einzelfeld. Wenn der Pfeil in einem Einzelfeld landet, wird der Wurf nur mit der Zahl des Feldes gezählt. Wer seinen Pfeil im Double positioniert, verdoppelt die Punktzahl. Ist es gelungen, den Pfeil in einem Triple-Feld zu positionieren, verdreifacht sich der Wert. In der Mitte der Dartscheibe gibt es das „Bull’s Eye“ und den Half- und Single-Bull. Wird das „Bull’s Eye“ genau in der Mitte getroffen, gibt es dafür 50 Punkte. Steckt der Pfeil am äußeren Kranz des Bull’s Eye — gibt es 25 Punkte. Das Dartboard ist das Herzstück des Präzisionssports. Genauso breit gefächert wie die Ansprüche und Fähigkeiten von Dartspielern ist die Produktpalette. Angeboten werden neben Dartboards aus Sisal bescheidene Varianten aus Kork, genauso wie elektronische Dartscheiben und imposante Dartautomaten. Jedes einzelne Sportgerät wartet mit ganz eigenen Besonderheiten, Eigenschaften und Funktionalität auf.

Was bedeuten die bunten Bereiche auf dem Dartboard?

Das Dartboard ist in 82 Felder unterteilt. Sie setzen sich aus 20 Segmenten mit jeweils 4 Feldern, dem Bull’s Eye in der Mitte und dem Half Bull zusammen, der als Kranz um das Bull’s Eye liegt. Jedes Segment ist mit einer Zahl ausgestattet. Ihre Reihenfolge sieht dabei folgendermaßen aus, wenn oben angefangen und im Uhrzeigersinn geschaut wird: 20, 1, 18, 4, 13, 6, 10, 15, 2, 17, 3, 19, 7, 16, 8, 11, 14, 9, 12, 5. Diese Zahlenanordnung wurde im Jahr 1896 vom britischen Zimmermann Brian Gamlin festgelegt. Sehr wahrscheinlich sollte damit Treffungenauigkeit bestraft werden, da er neben jeder zweistelligen Zahl eine einstellige angeordnet hat. Zielt der Dartspieler zum Beispiel auf die 18 und verfehlt das Ziel, trifft er mit dem Pfeil die 1 oder die 4.

Welche Maße hat ein Dartboard?

Der Deutsche Dart-Verband e.V. hat in den Wettkampf- und Sportanordnung folgende Maße festgelegt, die ein Dartboard vorweisen muss:

  • Innenmaß von Double- und Triple-Ring – 8 Millimeter
  • Innenmaß Bull’s Eye – 12,7 Millimeter
  • Innenmaß Bull’s Eye inklusiv Single-Bull – 31,8 Millimeter
  • Distanz des äußeren Drahts vom Double-Ring zum Bull’s Eye – 170 Millimeter
  • Distanz des äußeren Drahts vom Triple-Ring zum Bull’s Eye – 107 Millimeter
  • Durchmesser der Scheibe/des äußeren Rings des Double-Drahts – 340 Millimeter

Wo kommt das Dartboard her?

Obwohl der Dart den Römern zugesprochen wird, gilt England als das Mutterland der Sportart. Die Römer haben kleine, mit Blei beschwerte Pfeile verwendet, deren Spitzen zusätzlich mit Widerhaken ausgestattet waren. Sie kamen in Kriegsschlachten zum Einsatz. Später haben die Franzosen die kleinen Kriegspfeile für sich entdeckt. Sie gaben den Pfeilen ihren Namen. Anders als die Erfindung der Darts können die Briten mit Fug und Recht behaupten, dass sie die Erfinder des Dartsports sind. Die Dartscheibe ist also viel älter als der Dartsport. Die Form von einem Dartboard lässt vermuten, dass der Ursprung in hölzernen Wagenrädern liegt. Im 12. Jahrhundert wurden die Zielscheiben in England beim Bogenschießen eingesetzt. Diese Zielscheiben dienten 1896 dem britischen Zimmermann Brian Gamlin als Vorbild und er entwickelte daraus das Dartboard. Er hat den Abständen zwischen den Speichen des Rades feststehende Werte zugeordnet und die Radnabe, das sogenannte Bull’s Eye, mit dem höchsten Wert versehen. Um hohe Punktzahlen zu erreichen, bedarf es einer großen Treffsicherheit. Einige Historiker zweifeln an der Existenz eines Zimmermanns namens Brian Gamlin aus Bury, das in der Grafschaft Lancashire liegt. Die Aufteilung der Zielscheibe in mit Werten besetzten Segmenten schreiben sie dem Drahtmacher Thomas William Buckley zu. Ihm soll im Jahr 1913 das legendäre London Five Board als Vorlage gedient haben. Wer auch immer die Aufteilung des Dartboards vorgenommen hat – bis heute weisen traditionelle und elektronische Dartscheiben sowie Dartautomaten diese Aufteilung vor. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahm der Dartsport an Popularität zu. Tischler und Zimmerleute aus Großbritannien haben zu Beginn des 19. Jahrhunderts Dartboards aus Pappel- und Ulmenholz hergestellt und an ortsansässige Pubs verkauft. Fans dieser Präzisionssportart können heute neben traditionellen Dartboards auch elektronische Dartscheiben und Dartautomaten kaufen.

Für wen eignet sich ein Dartboard?

Es gibt grundsätzlich keine Altersbeschränkung für das Dartboard. Kleine Kinder sollten allerdings nicht mit spitzen Gegenständen spielen. Für junge Spieler eignen sich elektronische Dartboards mit Softdarts. Wer sich in der Dart-Szene einmal umschaut, findet dort junge und alte Spieler und Spielerinnen. Ihnen geht es in der Hauptsache um den Spaß und den Wettbewerb, bei dem sie sich mit anderen messen können.

Wo kommen am häufigsten Dartboards zum Einsatz?

Selbstverständlich sind Dartboards im Profisport zu finden. Daneben gibt es sie in Spielhallen und in Kneipen. Hier werden vor allen Dingen elektronische Dartscheiben oder große Dartautomaten eingesetzt. Auch Privatpersonen kaufen sich ein Dartboard, weil sie Spaß an diesem Präzisionsspiel haben. Die Scheiben befinden sich im Hobbyraum, in der Garage, dem Partykeller oder in speziellen Spielräumen.

Was wird zum Dart spielen benötigt?

Grundsätzlich brauchst Du neben einem Dartboard noch einige Pfeile. Die Dartscheibe kannst Du Dir so gesehen auch selber auf ein Blatt Papier aufzeichnen. Das macht aber nicht so viel Spaß, wie wenn Du ein richtiges Dartboard verwendest. Jeder Spieler ist mit drei Pfeilen ausgestattet. Während Du für ein elektronisches Modell Softdarts nutzt, verwendest Du für ein traditionelles Dartboard Steeldarts. Mehr brauchst Du nicht, um ein anständiges Spiel zu machen. Ein Auffangfeld hinter dem Dartboard ist empfehlenswert, damit danebengehende Würfe, die das Ziel verfehlen, die Wand nicht in Mitleidenschaft ziehen. Wenn eine Dartscheibe aus Kork oder Sisal verwendet wird, solltest Du ein Zettel und ein Stift bereit halten, um Deinen Punktestand zu notieren.

Wie teuer ist ein Dartboard?

Bei Dartboards variieren die Preise je nach Verarbeitungsqualität und Lieferumfang. Eine einfache E-Dartscheibe ist günstiger, während elektronische Dartboards mit Pfeilhaltern und Türen durchaus teurer sein können. Willst Du Dir ein Dartboard aus Kork kaufen, liegen die Preise meist nicht allzu weit auseinander. Diese bekommst Du zwischen etwa 35 und 55 Euro. Elektronische Dartscheiben werden Dir bereits ab 25 Euro angeboten. Allerdings kann sich je nach Bauweise und Ausstattung mit Funktionen der Preis deutlich erhöhen. Für eine E-Dartscheibe mit verschließbaren Türen, vielen Spielen und Varianten musst Du deutlich tiefer in die Tasche greifen. Dafür kannst Du bis zu 200 Euro ausgeben.

Wo kannst Du ein Dartboard erwerben?

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um ein Dartboard zu kaufen. Möchtest Du Dir unterschiedliche Varianten anschauen und wünschst Dir eine Beratung, ist der erste Weg sicherlich der Händler vor Ort. Dartboards bekommst Du im Sportgeschäft, in großen Kaufhäusern mit Sport- und Spielwarenabteilung, in Spielwarengeschäften und manchmal auch beim Discounter wie Lidl, Aldi & Co., wenn wieder einmal ein temporäres Angebot mit Freizeitsportartikeln vorhanden ist. Beim Händler vor Ort sind Dartscheiben meist etwas teurer, weil er im Allgemeinen höhere Kosten hat, die an die Kunden weitergegeben werden. Mehr Auswahl findest Du allerdings im Internet.

Warum solltest Du ein Dartboard bequem im Internet kaufen?

Du kannst in verschiedenen Online-Shops nach dem passenden Dartboard schauen und in aller Ruhe aussuchen und Preise vergleichen. Anhand der Produktbeschreibungen lässt sich schnell herausfinden, aus welchem Material das jeweilige Modell gefertigt und ob es für Deinen speziellen Einsatz geeignet ist. Hast Du die perfekte Dartscheibe, entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen gefunden, ist der Kauf ohne großen Aufwand schnell abgeschlossen. Dafür gibt es eine einfache Bestellabwicklung und verschiedener Zahlungsmethoden, die nur wenige Klicks benötigen. Der Verkäufer organisiert die Lieferung direkt zu Dir nach Hause und wenige Tage später kannst Du das Dartboard zusammen mit Deinen Freunden nutzen. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Dartshopper.de
  • McDart.de
  • Voelkner.de

Welche Hersteller sind bei Dartboards besonders beliebt?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Dir Dartscheiben anbieten. Bestenfalls solltest Du auf einen großen und international bekannten Hersteller zurückgreifen. So kann es Dir nicht passieren, dass Dir ein Fehler unterläuft und Du Dich über das Dartboard ärgerst. Einen sehr guten Namen haben sich Bull’s, Hudora und Unicorn Darts mit ihren Dartboards gemacht. Dartscheiben von folgenden Hersteller kannst Du auch unbesehen kaufen:

  • Carromco
  • Shot!
  • Karella
  • Sunflex
  • Winmau

Gibt es Alternativen zum Dartboard?

Eine Alternative zu den elektronischen Dartscheiben und denen aus Kork, sind magnetische Zieltafeln oder welche mit einem Klettbezug. Die Klettvariante ist sehr gut für Kinder geeignet, da sie sich beim Spielen nicht verletzen können. Suchst Du eine Alternative zum Dartsport selbst, bei der Du aus sicherer Entfernung ein Ziel treffen musst, um Punkte zu erhalten, könnte Bogenschießen mit einem Recurve-Bogen oder der Schießsport die richtige Wahl sein. Beide Sportarten sind deutlich teurer und beim Gebrauch von Schusswaffen gilt es, bestimmte Gesetze zu beachten. Für Schusswaffen brauchst Du zudem den kleinen oder großen Waffenschein, auch wenn Du schießen nur als Sport betreiben möchtest.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Dartboards passt am besten zu Dir?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Dartboards, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Du bekommst:

  • Elektronische Dartboards für Softdarts
  • Traditionelle Dartboards aus Kork für Steeldarts

Beide Dartscheiben haben ihre ganz eigenen Besonderheiten und bieten Vor- und Nachteile, die sich vor allem in Funktion und Verarbeitung bemerkbar machen. Jede Art verwendet zudem andere Dartpfeile. Je nach Anwendungsbereich und Verwendungszweck solltest Du eine andere Art Dartscheibe wählen. Die Auswahl ist kaum zu überblicken. Deshalb solltest Du Dich genau informieren und Dir Gedanken darüber machen, welcher Dartboard-Typ es sein soll. Im Folgenden kannst Du herausfinden, welches Dartboard am meisten Deinen Wünschen entspricht.

Eine Dartscheibe ist in 82 Felder unterteilt, die sich aus 20 Segmenten mit jeweils 4 Feldern, dem Bull’s Eye in der Mitte und dem Half-Bull als Kranz um das Bull’s Eye zusammensetzen.


Was zeichnet ein elektronisches Dartboard für Softdarts aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Das elektronische Dartboard benötigt den Anschluss an der Steckdose. Nur so kannst Du alle Vorteile der elektronischen Variante nutzen. Natürlich kannst Du die Pfeile auch im ausgeschalteten Modus auf das Dartboard werfen. Ist es allerdings an den Strom angeschlossen, kannst Du durch Drücken einiger Knöpfe ein Spiel auswählen und die Anzahl der Spieler festlegen. Der Computer zählt die geworfenen Punkte, sodass Du und Deine Mitspieler selbst nicht mehr rechnen müssen. Einige E-Dartboards haben sogar Töne integriert. Sie sagen die Punktzahl der Spieler an oder spielen bei einem Spielsieg oder Bull’s Eye Treffer Musik ab. Die Pfeile, die bei elektronischen Dartboards benutzt werden, haben eine Plastikspitze. Diese gehen relativ schnell kaputt, wenn Du zum Beispiel daneben wirfst und die Wand triffst. Ersatzspitzen sind nicht besonders teuer. Meist ist eine ausreichende Menge im Lieferumfang enthalten. Der Austausch ist problemlos zu bewerkstelligen, da die kaputten abgeschraubt und einfach durch neue Spitzen ersetzt werden. Dartpfeile mit Plastikspitzen werden als Softdarts bezeichnet.

Vorteile

  • Punkte werden automatisch für mehrere Spieler gezählt
  • Es gibt gespeicherte Spiele und Spielvarianten

Nachteile

  • Es wird ein Stromanschluss benötigt
  • Softdarts haben eine geringere Haltbarkeit

Was zeichnet ein traditionelles Dartboard aus Kork mit Steeldarts aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Wenn Du Dart wie die Profis spielen möchtest, ist eine Dartscheibe aus Kork genau die richtige Wahl. Die professionellen Dartspieler spielen ausschließlich ihre Turniere auf solchen Dartboards. Dabei werden  Dartpfeile mit Metallspitze verwendet. Diese sind nicht für Kinder geeignet und hinterlassen Rückstände an den Wänden, falls Du einmal nicht die Dartscheibe triffst. Jedoch haben Pfeile mit Metallspitze eine höhere Haltbarkeit als Softdarts. Diese Pfeile werden als Steeldarts bezeichnet. Für Dartboards aus Kork wird kein Strom benötigt. Du musst die Punkte ganz traditionell selbst zählen und den Punktestand ausrechnen. Ebenso wenig gibt es voreingestellte Spiele, was einen echten Fan von Dart sicherlich nicht sonderlich stören wird. Wirfst Du Steeldarts auf die Korkscheibe, entsteht ein kleines Loch an dieser Stelle, wo die Spitze eindringt. Die Sisalfasern, welche die Oberfläche der Dartscheibe zieren, regenerieren sich im Regelfall. Doch  nach einiger Zeit halt nicht mehr so gut, wie zu Beginn, als das Dartboard noch neu war. Die Pfeile haften auch nicht mehr so gut an der Scheibe. Dieses kann jedoch einige Zeit dauern. Wenn Du eher selten spielst, kann das Dartboard Dich 10 bis 15 Jahre begleiten.

Vorteile

  • Es wird kein Strom benötigt
  • Pfeile haben eine gute Haltbarkeit

Nachteile

  • Scheiben haben eine geringere Haltbarkeit
  • Punkte müssen selbst zusammengezählt werden

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Dartboards miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Dartboards fällt es nicht gerade leicht, einzelne Dartscheiben gegenüberzustellen und zu bewerten. Es gibt allerdings einige Faktoren, anhand derer Dir ein Vergleich gelingt. So fällt es Dir sicherlich leichter, das beste Dartboard zu finden, das genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Dabei handelt es sich um folgende Faktoren:

  • Größe
  • Gewicht
  • Pfeile
  • Anzahl der Spiele
  • Mögliche Anzahl an Spielern
  • Computer als Gegner
Grundsätzlich unterscheiden sich Dartboards in zwei Arten. Einmal gibt es manuelle Dartscheiben aus Kork und dann wären da noch die Dartautomaten, die elektrisch laufen
Grundsätzlich unterscheiden sich Dartboards in zwei Arten. Einmal gibt es manuelle Dartscheiben aus Kork und dann wären da noch die Dartautomaten, die elektrisch laufen

Größe

Die Größe von Dartboards ist bei elektrischen Modellen und traditionellen Dartscheiben aus Kork etwas unterschiedlich. E-Dartboards haben oft einen Rahmen, in dem sich Displays und Knöpfe befinden. Darum sind sie breiter, höher und meist auch dicker. Dartboards aus Kork sind oft nur die runde Zieltafel und deshalb in Höhe und Breite gleich groß. Die Dicke variiert von Dartboard zu Dartboard ebenfalls. Die Maße werden in Breite, Höhe und Tiefe angegeben.

Gewicht

Das Gewicht von einem Dartboard beeinträchtigt weder die Spielqualität, noch die Haltbarkeit. Hast Du eine spezielle Vorrichtung an der Wand, an der Du das Dartboard aufhängen möchtest, solltest Du vorher ausprobieren, ob diese das Gewicht des Dartboards auch tragen kann. Hierbei gibt es Unterschiede zwischen elektronischen Dartscheiben und den Dartboards aus Kork, die beim Gewicht jedoch nicht besonders groß sein dürften. Bei E-Dartboards ist ein Computer und Displays verbaut. Auch Dartboards aus Kork haben ein gewisses Eigengewicht. Dieses dient dazu, dass die Korkscheibe nicht gleich von der Wand fällt, wenn Steeldarts darauf treffen. Oftmals werden Dartscheiben aus Kork im Außenbereich verwendet. Durch das Eigengewicht bleiben sie auch bei stärkerem Wind hängen und gehen nicht gleich fliegen.

Veganes Proteinpulver: Test & Vergleich (09/2021)

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum veganes Proteinpulver Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen veganen Proteinpulver. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... weiterlesen

Pfeile

Ein wichtiges Werkzeug, das beim Dart spielen nicht fehlen darf, sind die Pfeile. Sie sind beinahe noch wichtiger als das Dartboard selbst, weil Du sonst nicht spielen kannst. Natürlich kannst Du Dartpfeile einfach nachkaufen. Schön ist aber sicherlich, wenn Du direkt mit dem Spielen anfangen kannst, sobald Du das Dartboard aufgehängt hast. Bei elektronischen Dartautomaten sind meist Dartpfeile im Lieferumfang enthalten. Die dazugehörigen Pfeile sind sogenannte Softdarts mit einer Spitze aus Plastik. Gleichzeitig erhältst Du immer auch Ersatzspitzen für die Pfeile mit dazu. Bei Dartboards aus Kork sind selten Dartpfeile im Lieferumfang enthalten. Grund dafür ist, dass diese sogenannten Steeldarts besser und hochwertiger verarbeitet sind. Da Du die Pfeile separat kaufst, kannst Du aus einem reichhaltigen Sortiment die besten Dartpfeile aussuchen, die genau Deinen Wünschen und Anforderungen entsprechen.

Anzahl der Spiele

Im Dartsport gibt es eine große Anzahl an verschiedenen Spielen und unterschiedliche Spielvarianten. Dieses Kaufkriterium könnte durchaus wichtig für Dich sein. Auch wenn solche E-Dartboards teurer sind, hast Du auf jeden Fall die Möglichkeit, wenn Du erst einmal etwas Routine beim Darten hast, andere Spiele und Varianten auszuprobieren und genau Dein Lieblingsspiel zu finden. Du kannst die verschiedenen Spiele und Varianten auch auf einem Dartboard aus Kork spielen. Grundsätzlich betrifft dieses Kriterium hauptsächlich die Voreinstellungen auf dem Computer eines elektronischen Dartboards, der alle Regeln kennt und gleichzeitig Punkte zählt.

Dartboard Test
Das Dartboard ist ein wichtiger Teil des Präzisionssports Dart

Mögliche Anzahl an Spielern

Dieser Punkt betrifft ausschließlich elektronische Dartboards. Deine Dartscheibe aus Kork kann von einer beliebigen Anzahl an Spielern verwendet werden. Bei manchen E-Dartscheiben ist das auch möglich, wenn der Computer nicht eingeschaltet wird. Ansonsten gibt der Computer die Anzahl der möglichen Spieler an. Der Computer zeigt an, wer an der Reihe ist, zählt für jeden einzelnen die Punkte und erkennt, wann das Spiel für den jeweiligen Spieler vorbei ist.

Computer als Gegner

Auch dieses Kaufkriterium betrifft ausschließlich elektronische Dartscheiben. Durch einen Computer-Gegner kannst Du auch alleine Dart spielen, wenn Deine Freunde einmal keine Zeit haben. Der Computer wirft ganz zufällig bei verschiedenen Spielvarianten Zahlen aus und Du trittst im gewählten Spiel gegen den Computer-Gegner an. Das ist ein gutes Training, um Deine Treffsicherheit zu verbessern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Dartboards – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Dartboard-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Dartboard-Test durchgeführt. Unsere Recherchen bei  Konsument.at, k-Tipp.ch und Öko-Test haben auch keine Testberichte zutage befördert. Einige Vergleichsportale haben sich aber mit Dartboards beschäftigt und präsentieren Dir ihre Bestseller, Vergleichs- und Preis-Leistungssieger. Diese Ergebnisse kannst Du vielleicht als Hilfestellung nutzen, um Deine persönliche Dartscheibe zu finden, die genau zu Dir passt. Schaue Dir aber auch die Kundenmeinungen in den Online-Shops an. Sie stammen von Kunden, die sich diese Dartscheibe bereits gekauft und getestet haben. Schnell bekommst Du einen Eindruck über die Qualität und kannst entscheiden, ob Du dieses Dartboard haben möchtest oder nicht.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Dartboards?

Es gibt EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Festgelegt sich sie in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen — gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Möchtest Du ein Dartboard kaufen, solltest Du auf das GS-Zeichen oder die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) achten. Sie dient der Bestätigung, dass ein spezielles Produkt den Anforderungen der zutreffenden EU-Richtlinien entspricht. So bist Du auf der sicheren Seite.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://mydartpfeil.com/dartscheibe-kaufen-steeldartscheibe/
  • https://mydartpfeil.com/dartscheibe-daemmen/
  • https://www.stern.de/sport/dartscheibe-aufhaengen–so-geht-es-sicher-und-schnell-9563862.html

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/dartstifte-auf-elektrischer-dartscheibe-242494/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/nahaufnahmefoto-von-dartstiften-auf-dartscheibe-1424745/

Letzte Aktualisierung am 19.09.2021 um 06:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge