Eisen Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Ernährung|4. Juni 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 04.06.2021

Eisen: Test & Vergleich (06/2021) der besten Eisen Präparate

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Eisen Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Eisen Präparate. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Eisen Präparat zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Eisen Präparat zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eisen ist an vielen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt und vor allen Dingen unentbehrlich für die Energiebereitstellung in den Zellen. Es ist im Hämoglobin und im Myoglobin dafür verantwortlich, Sauerstoff zu transportieren. Eine ebenfalls wichtige Rolle spielt Eisen bei der DANN-Synthese und der Abwehr von Infektionen.
Der Körper hat pro Tag einen Eisenbedarf von 1 bis 4 Milligramm. Meist fällt die Dosierung von Eisenpräparaten aber höher aus, da der Körper das zugeführte Eisen nicht vollständig vom Organismus aufgenommen werden kann. Es sind nur rund 10 bis 15 Prozent, die vom Körper resorbiert werden.
Durch die höhere Dosierung kann auch auf die schwächere Aufnahmefähigkeit beziehungsweise Resorptionsfähigkeit des Körpers eingegangen werden. Das ist zum Beispiel wichtig bei etwaigen Vorerkrankungen, die zu einem Eisenmangel führen können. Dieser kann so ausgeglichen oder im Zusammenhang mit der Erkrankung mitbehandelt werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Eisen Präparate

Platz 1: Eisen mit 40mg natürlichem Vitamin C

240 Tabletten mit 20mg Eisen aus Eisenbisglycinat und 40mg natürlichem Vitamin C aus Acerola pro Tablette. Eisen-Bisglycinat gilt durch den Chelat Komplex als hoch bioverfügbar und gut verträglich. *Der Preis-Leistungs-Sieger 2019 in „Eisenpräparate“ bei vergleich.org. Frei von unerwünschten Zusätzen wie Magnesiumstearat, Magnesiumsalzen, Farbstoffen, Gelatine und selbstverständlich auch GMO-frei, laktosefrei, glutenfrei & ohne Konservierungsstoffe.

Platz 2: Doppelherz Eisen-Femin Direct mit Vitamin C + B6 + B12 + Folsäure

Das vegane Ergänzungsmittel von Doppelherz enthält lebensnotwendiges Eisen, das zur Unterstützung der normalen Bildung von roten Blutkörperchen beiträgt. Eine Portion der wohlschmeckenden Micro-Pellets enthält 14 mg Eisen, 300 µg Folsäure, 1,4 mg Vitamin B6, 2,5 µg Vitamin B12 und 80 mg Vitamin C. Das wertvolle Spurenelement Eisen trägt zum normalen Energiestoffwechsel bei und fördert den normalen Sauerstofftransport im Körper / Zudem erhöht das enthaltene Vitamin C die Eisenaufnahme.

Platz 3: Eisen aktiv, 50 mg, extra hochdosiert, 180 Tabletten

Eisen ist für viele Körperfunktionen unverzichtbar. Es macht müde Menschen munter, gibt mehr Kraft und Energie und sorgt für einen klaren Kopf. Jede der rund 100 Billionen Zellen im menschlichen Körper ist auf eine ausreichende Eisenversorgung angewiesen. Ob Gehirn-, Muskel- oder Hautzelle – alle wollen Sauerstoff. Die Versorgung dieser Zellen übernimmt das Hämoglobin im Blut. Hämoglobin ist in der Lage, schnell große Mengen an Sauerstoff zu binden, zu speichern und erst dort wieder abzugeben, wo es gebraucht wird – in den Zellen. Für die Bildung von Hämoglobin braucht der Körper Eisen. Eisen wird für einen reibungslos funktionierenden Energiestoffwechsel, gute Abwehrkräfte und für die Zellteilung gebraucht. Außerdem fördert Eisen die Merkfähigkeit, das Gedächtnis und das Denkvermögen.

Platz 4: Floradix mit Eisen Lösung zum Einnehmen

Kräuterblut® Floradix® mit Eisen ist ein pflanzliches Spezial-Tonikum mit organisch gebundenem Eisen, Fruchtsäften und Arzneikräutern. Das Arzneimittel enthält gut verwertbares, zweiwertiges Eisen und fördert so in kurmäßiger Einnahme die Blutbildung bei erhöhtem Bedarf. Die Lösung zum Einnehmen ist für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Da unser Körper Eisen nicht selbst produzieren kann, ist eine Zufuhr von außen besonders wichtig. Jede Eisenzufuhr sollte mit dem Arzt abgestimmt sein.

Platz 5: Doppelherz Eisen + C + Histidin + Folsäure – Eisen

Das Ergänzungsmittel von Doppelherz eignet sich mit Eisen zur Unterstützung der normalen Bildung von roten Blutkörperchen. Eine Eisentablette der Nahrungsergänzung enthält 10 mg Eisen, 200 mg Vitamin C, 100 mg L-Histidin, 300 µg Folsäure und 3 µg Vitamin B12. Das enthaltene Eisen trägt zum normalen Energiestoffwechsel bei und unterstützt den normalen Sauerstofftransport im Körper / Zudem leistet Eisen einen Beitrag zur Zellteilung. Vitamin C unterstützt den Zellschutz und die normale Funktion des Immunsystems / Außerdem trägt Folsäure zur normalen Blutbildung bei.

Eisen Präparate bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Eisen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Eisen Präparate finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Eisen Präparaten achten solltest

Warum und wann ist das Supplementieren mit Eisen Präparaten sinnvoll?

Eisen ist ein essentielles Spurenelement und für den Körper lebensnotwendig. In der Regel wird es über die Nahrung aufgenommen. Wenn der Eisenwert aufgrund einer mangelhaften Ernährung, also unpassenden Ernährungspräferenzen  oder ein erhöhter Bedarf beispielsweise durch eine Schwangerschaft vorliegen, muss mit einer richtigen Ernährung oder mit Eisenpräparaten gegengesteuert werden. Ein Eisenmangel kann nachhaltig die Arbeits- und Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Kannst Du Dein volles Leistungspotential nicht abrufen, liegt das möglicherweise an einem Eisenmangel. Dadurch stellt sich ein Mangel an roten Blutkörperchen ein. Eine häufig auftretende Nebenerscheinung ist andauernde Müdigkeit. Auch Frauen im gebärfähigen Alter können von einer zusätzlichen Supplementierung mit Eisen profitieren. Bei einem hohen Aktivitätslevel lässt sich mit einer Eisenzufuhr speziell bei Frauen die Ausdauer und Trainingsleistung nachhaltig verbessern. Ein Eisenmangel, auch als Sideropenie bezeichnet, bedeutet, dass zu wenig Eisen im Organismus vorhanden ist. Neben bestimmten Allgemeinsymptomen wie häufige Müdigkeit kann ein Eisenmangel auch die Gesundheit von Nägeln, Haaren, Haut, Schleimhäuten und Muskeln beeinträchtigen.

Wodurch entsteht Eisenmangel?

  • Chronischen Blutverlust
  • Eine strenge Diät
  • Essstörungen
  • Mangelernährung
  • Funktionsstörung der Nieren
  • Tumorleiden
  • Tuberkulose
  • Hämorrhoiden
  • Hypermenorrhoe und Menorrhagie (zu starke oder verlängerte Regelblutung)
  • Chronische entzündliche Prozesse wie Osteomyelitiden
  • Parasitäre Ursachen (beispielsweise Malaria)

Tumorbedingte Blutungen, Blutungen im Magen-Darm-Trakt und starke Menstruationsblutungen können ebenfalls Ursache für einen Eisenmangel sein. Frauen verlieren im Durchschnitt während der Regelblutung rund 15 Milligramm Eisen. Darum dürfen Schwangerschaften in diesem Zusammenhang nicht außer Acht gelassen werden. Sowohl ein Eisenmangel, als auch zu viel Eisen können in dieser Phase unerwünschte Defizite bei der Gesundheit hervorrufen.

Wer ist besonders von Eisenmangel betroffen?

In westlichen Kulturen sind ernährungsbedingte Ursachen ein immer größeres Thema. Gerade diejenigen, die sich vegan ernähren, müssen ein besonderes Augenmerk auf eine ausgeglichene Ernährung legen. Wenn komplett auf Fleisch und tierische Produkte verzichtet oder sich vegetarisch ernährt wird, sollte man auf eine gute und auf die Eisenverwertung ausgerichtete Ernährung großen Wert legen. So kann der tägliche Eisenbedarf gedeckt werden. Die oben aufgeführten Ursachen für einen Eisenmangel sollten Dich allerdings nicht beunruhigen. Im Regelfall stellt sich eine Unterversorgung mit Eisen durch eine mangelhafte Ernährung, eine spezielle Ernährungspräferenz oder eine strenge Ernährung ein. In dem in diesen Phasen mit einem richtig dosierten Eisenpräparat supplementiert wird, lässt sich relativ leicht ein Eisenmangel ausgleichen. Sinnvoll ist auf jeden Fall der Besuch bei einem Arzt, wenn Du nicht sicher bist, wodurch die Mangelerscheinung ausgelöst wird. So lässt sich ausschließen, dass schwerwiegendere Ursachen wie Tumore, parasitäre Ursachen wie Malaria oder ein chronischer Blutverlust vorliegen.

Wer hat einen erhöhten Bedarf an Eisen?

Es gibt verschiedene Situationen, in denen der Bedarf an Eisen steigt. Dabei ist es wichtig, dass der Eisenwert im Auge behalten wird und wenn nötig, diesen durch die Einnahme von Eisenpräparaten zu korrigieren. In der Regel haben folgende Personen einen erhöhten Bedarf an Eisen:

  • Frauen in der Schwangerschaft können in dieser Phase einen um 100 Prozent erhöhten Eisenbedarf haben.
  • Diejenigen, die häufig Blut spenden, verlieren bei einer Entnahme von einem halben Liter Blut etwa 250 Milligramm Eisen.
  • Hochleistungssportler und vor allen Dingen Ausdauersportler

Grundsätzlich ist wichtig: Wer bei sich einen Eisenmangel feststellt, sollte unbedingt mit seinem Arzt darüber sprechen. Ist geklärt, wodurch sich der Mangel eingestellt hat oder ausgelöst wurde, lässt sich ganz einfach mit einer Ernährungsumstellung oder einer Supplementierung mit Eisen das Problem gelöst werden. In Bezug auf Blutspenden solltest Du besonders vorsichtig sein. Jedes Mal, wenn Du Blut spenden gehst, entsteht ein Eisenverlust, der sich erst durch eine langanhaltende und ausbalancierte Ernährung wieder ausgleichen lässt. Aus diesem Grund sollten ältere Frauen Blutspenden auf ein Minimum im Jahr reduzieren.

Welche Wirkung haben Eisenpräparate?

Eisenpräparate bekommst Du in verschiedenen Darreichungsformen. Die häufigste Art, dem Körper das benötigte Eisen zu liefern, sind Tabletten oder Kapseln, die Du oral einnimmst. Sie gelangen durch das Schlucken in den Magen und das darin enthaltene Eisen wird anschließend über die Darmschleimhaut aufgenommen. Eisen Supplemente nehmen also den gleichen Weg wie das Eisen aus der Nahrung. Da vom Darm nur ein gewisser Teil an Eisen aufgenommen werden kann, solltest Du Eisenpräparate regelmäßig und über einen längeren Zeitraum einnehmen, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Am besten nimmst Du die Präparate auf nüchternen Magen ein, um beste Bedingungen für die Eisenaufnahme zu schaffen. Auch ein saures Milieu im Magen und die Vitamin C Zugabe tragen dazu bei, dass Eisen von Deinem Körper besser aufgenommen wird. Die Einnahme von Eisen Supplementen kannst Du mit Zitronen- oder Orangensaft ergänzen.

Welche Zusammensetzung haben Eisenpräparate?

Auf dem Markt findest Du ein großes Angebot an Eisenpräparaten, die bereits mit Inhaltsstoffen wie beispielsweise Vitamin C angereichert sind. Damit soll die Aufnahme von Eisen im Körper verbessert werden. Du bekommst aber auch Kombinationslösungen. Sie enthalten eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Nährstoffen. Achte aber bei solchen Produkten darauf, dass sich die Inhaltsstoffe nicht gegenseitig bei der Resorption beziehungsweise Aufnahme im Körper beeinträchtigen.

Wofür sind zusätzliche Inhaltsstoffe gut?

Viele Eisen Präparate, die Du bekommst, enthalten weitere Stoffe, die ihnen beigesetzt wurden. In der Regel sind das Inhaltsstoffe, die für eine bessere Resorption von Eisen im Körper sorgen. Aufnahmefördernde Inhaltsstoffe sind zum Beispiel Vitamin C, Cola, Tee, Kaffee, Milch Rotwein und Kakao. Allerdings enthalten sie Phosphate, die hinderlich für die Eisenaufnahme sind. Wenn Du Eisen supplementierst, solltest Du solche Getränke vor, während und nach der Einnahme von Eisenpräparaten vermeiden. Da empfohlen wird, Eisen auf nüchternen Magen einzunehmen, solltest Du die Präparate mindestens eine halbe Stunde vor oder zwei Stunden nach einer Mahlzeit dem Körper zuführen. Bestenfalls kombinierst Du die Einnahme mit einem Glas Zitronen- oder Orangensaft. Oder Du greifst gleich auf Supplemente zurück, die Vitamin C enthalten beziehungsweise damit angereichert sind. Wenn Du Eisen einnimmst, solltest Du auf Kalzium, Magnesium und weitere Mineralstoffpräparate verzichten. Diese können sich gegenseitig bei der Aufnahme in den Körper behindern. Hierbei gilt auch, dass Du die Supplementierung mit Deinem Arzt absprichst.

Eisenbedarf am TagDosierung MännerDosierung FrauenDosierung in der Schwangerschaft
1 mg10 mg15 mg30 mg
2 mg20 mg30 mg60 mg
3 mg30 mg45 mg90 mg
4 mg40 mg60 mg120 mg

Wie wird Eisen richtig dosiert?

Es gibt große Unterschiede zwischen dem eigentlichen Eisenbedarf und der empfohlenen Einnahmemenge. Davon solltest Du Dich aber nicht verwirren lassen. Wie bereits erwähnt, kann der Körper nur einen Bruchteil des zugeführten Eisens tatsächlich aufnehmen. Das sind etwa 10 bis 15 Prozent. Bei einem gesunden Menschen schwankt der Eisenbedarf pro Tag zwischen 1 und 4 Milligramm. Demnach ergibt sich eine Dosierung von etwa 10 bis 50 Milligramm. Gemäß den allgemeinen Empfehlungen sollten Männer 10 Milligramm und Frauen 15 Milligramm Eisen zu sich nehmen. Dabei wird von einem Bedarf von etwa 1 Milligramm ausgegangen. Frauen haben durch den Blutverlust während der Menstruation grundsätzlich einen höheren Bedarf an Eisen. Für Schwangere lautet die Empfehlung 30 mg täglich, um das ungeborene Kind ausreichend mit Eisen zu versorgen. Die leeren Eisenspeicher müssen nach einer Schwangerschaft wieder aufgefüllt werden, weshalb in dieser Zeit etwa 20 mg benötigt werden. In der nachfolgenden Liste kannst Du die Dosierungen für den unterschiedlich hohen Eisenbedarf ablesen. Verlasse Dich aber NICHT nur auf diese Tabelle. Die Werte beziehen sich lediglich darauf, dass der Körper 10 Prozent des Eisens verwertet und Schwangere eine um bis zu 100 Prozent höheren Bedarf haben. Gerade in der Schwangerschaft ist es zwingend erforderlich, mit einem Arzt Rücksprache zu halten.  

Gibt es Beispiele für die richtige Dosierung?

Zum Beispiel Eisentabletten mit einer Dosierung von 100 Milligramm FE2+/Tag können bei Menschen, die unter Anämie, also Blutarmut leiden, einen Anstieg des eisenhaltigen Proteinkomplex, der den Sauerstoff in den roten Blutkörperchen bindet, um 1 Gramm pro Woche erhöhen. Bei Kindern, von denen 47 Prozent der Weltbevölkerung an einem Eisen Defizit leiden, sollte dieser Schritt in Erwägung gezogen werden. Bei Fe2+ handelt es sich um ein besser verfügbares, zweiwertiges Eisen. Speziell im Säuglingsalter sollte bei einem Eisenmangel nachgeholfen werden. Ansonsten können sich nachhaltige motorische und geistige Defizite einstellen. Wird Eisen in Kombination mit Vitamin C zugeführt, kann das zusätzlich zu einer Verbesserung von hämatologischen Werten führen. Eine Kombination mit Zink kann eine Reduzierung von Infektionskrankheiten herbeiführen. Die Standarddosierungen variieren zwischen 10 und 100 Milligramm je Einnahmeeinheit, abhängig vom Alter und Körpergewicht. Wird Eisen höher dosiert, kann sich eine schlechtere Resorptionsfähigkeit ergeben. Bevor Du Dich auf die Einnahmeempfehlung der Hersteller oder Apotheker verlässt, solltest Du besser über die richtige Dosierung mit Deinem Arzt sprechen.

Können bei der Einnahme von Eisen Nebenwirkungen auftreten?

Wie bei allen medizinischen Produkten können sich natürlich auch bei der Einnahme von Eisen Nebenwirkungen einstellen. Am  häufigsten kommt es zu:

  • Dunkelverfärbten Stuhl (harmlos)
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Übelkeit
  • Erbrechen

Je nach Darreichungsform kann Eisen die Zähne verfärben. Liegt eine entzündliche Erkrankung des Magen-Darm-Traktes vor, solltest Du bei Eisenpräparaten vorsichtig sein und die Einnahme mit Deinem Arzt absprechen. Das Gleiche gilt, wenn Du Magen- oder Darmgeschwüre hast. Eine geringe Überdosierung kann bei Kindern schon gefährlich sein. Darum solltest Du Eisen Präparate für Kinder immer unzugänglich aufbewahren. Außerdem ist wichtig, dass Du über jegliche Dosierung für Dein Kind mit dem Kinderarzt sprichst. Durch die Einnahme von Eisen können sich auch weitaus gravierendere Nebenwirkungen einstellen. Neben den bereits aufgeführten liegt auch eine Schädigung der DNA im Bereich des Möglichen.

Welche Alternativen gibt es, um den Körper ausreichend mit Eisen zu versorgen?

Du kannst Deine bisherige Ernährung auf gesunde, eisenhaltige Ernährungsweise umstellen. Doch vielfach fällt das gar nicht so leicht, weil Du vielleicht viele Lebensmittel nicht magst, in denen Eisen enthalten ist. Da bleibt Dir eigentlich kaum eine andere Wahl, als Eisen zu supplementieren. Vielfach bekommst Du Eisentabletten, die oftmals Magenprobleme, Verstopfung oder Übelkeit verursachen. Liegt bei Dir ein schwerer Eisenmangel vor, besteht die Möglichkeit, intravenös, also mittels Injektion Eisen-Carboxymaltose zu verabreichen.  Dadurch kann dem Körper eine größere Menge Eisen verabreicht werden, um innerhalb kurzer Zeit die Eisenspeicher wieder aufzufüllen. Wenn Eisen intravenös und nicht über den Magen dem Körper zugeführt wird, ist auch sichergestellt, dass Du es gut verträgst. Hat Dein Arzt einen Eisenmangel diagnostiziert, zahlt die Injektionen Deine Krankenkassen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Eisenpräparate passt am besten zu Dir?

Bei dem breit aufgestellten Sortiment an Eisen Präparaten fällt es nicht leicht, die richtige Kaufentscheidung zu treffen, weil sich nicht nur die Zusammensetzungen, sondern auch die Darreichungsformen voneinander unterscheiden. Grundsätzlich bekommst Du

  • Eisen als Kapseln oder Tabletten
  • Eisen in Form von Saft, Tropfen oder Sirup
  • Eisen als Kautabletten oder Granulat
  • Eisen als Injektionen

Jede Darreichungsform hat ganz eigene Besonderheiten, die wir Dir an die Hand geben möchten. Anhand der nachfolgenden Liste haben wir diese zusammengefasst:

Darreichungs- formEigenschaften
Kapseln TablettenEisen in Form von Tabletten oder Kapseln stellt sicher, dass sich das enthaltene zweiwertige Eisen durch Oxidation nicht in schlechter verfügbares dreiwertiges Eisen verwandelt.
Saft Tropfen SirupGerade für Baby, Kinder und Menschen mit Schluckbeschwerden ist diese Darreichungsform gedacht. Bei flüssigen Eisen Präparaten kann sich allerdings das zweiwertige Eisen durch Oxidation in schlechter verfügbares dreiwertiges Eisen umwandeln.
Kautabletten GranulatKautabletten und Granulat sind grundsätzlich sehr praktisch. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen, sodass Du gemäß Deiner Vorlieben eine Auswahl treffen kannst. Allerdings können sich durch die Verwendung Deine Zähne dunkler färben.
InjektionenSie kommen vorwiegend bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Menschen mit Nierenschäden oder bei Unverträglichkeit einer oralen Therapie zum Einsatz. Aufgrund von anders gelagerter Nebenwirkungen werden Injektionen mittlerweile eher auf spezielle Fälle beschränkt.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du einzelne Eisen Präparate miteinander vergleichen?

Das reichhaltige Angebot bei Eisenpräparaten macht es nicht gerade leicht, einzelne Produkte gegenüberzustellen und zu bewerten, weil sich auch die Darreichungsformen erheblich unterscheiden. Es gibt allerdings Faktoren, die für alle Eisen Präparate gleichermaßen zutreffen. Sie erleichtern Dir die Wahl und sorgen dafür, dass Du genau das Eisenpräparat findest, das Deinen Anforderungen  und Wünschen entspricht. Anhand nachfolgender Kriterien kannst Du Eisen Präparate miteinander vergleichen:

  • Dosierung
  • Zusammensetzung
  • Besonderheiten
  • Preis-Leistungsverhältnis

Zusammen mit Vitamin C kann Ihr Körper pflanzliches Eisen besser aufnehmen – schon ein Glas Orangensaft vor dem Essen genügt! Kaffee, Tee, Milch und Kakao, Colagetränke sowie Rotwein hemmen dagegen die Eisenaufnahme. Meiden Sie diese Getränke daher besser während des Essens.


Dosierung

Am Markt findest Du eine Vielzahl von unterschiedlichen Eisenpräparaten. Wenn Du von einer normalen Resorption ausgehen kannst, bist Du gut damit beraten, wenn Du Dich nach den allgemeinen Einnahmeempfehlungen richtest – 10 Milligramm für Männer und 15 Milligramm für Frauen. Sinnvoll ist allerdings immer, wie bereits mehrfach erwähnt, die Einnahme von Eisen mit dem Arzt abzusprechen und seine Einnahmeempfehlung zu befolgen.

Zusammensetzung

Bei der Suche nach Eisen Präparaten, stößt Du auf verschiedene Varianten und gleichzeitig auf abweichende Inhaltsstoffe. Meist ist in den Produkten Vitamin C enthalten. Dieses sorgt für eine bessere Aufnahme von Eisen. Eine wichtige Rolle spielt die Bioverfügbarkeit. Darum solltest Du darauf achten, dass es sich um zweiwertiges Eisen im jeweiligen Produkt handelt. Dieses ist für den Körper viel besser verwertbar. Es ist auch weitere Zusätze möglich, die durchaus sinnvoll sein können, wenn nicht nur ein Eisenmangel behandelt werden möchte. Wichtig ist dabei aber, dass Du auf Deinen individuellen Bedarf achtest.

Besonderheiten

Gerade bei Eisentabletten findest Du viele Präparate, die vegan, glutenfrei und laktosefrei sind. So können Vegetarier und speziell Veganer genau die richtigen Präparate finden, die zu ihrer Lebens- und Ernährungsweise passen. Wenn Du Dir nicht sicher sein solltest, kannst Du auf Eisenpräparate zurückgreifen, die als vegan, laktosefrei und glutenfrei deklariert sind.

Eisen Test
Eine wichtige Rolle spielt Eisen bei der DANN-Synthese und der Abwehr von Infektionen.

Preis-Leistungsverhältnis

Eisen Präparate bekommst Du in unterschiedlichen Packungsgrößen.  Wenn Du weißt, dass Du das Eisenpräparat über einen längeren Zeitraum einnehmen möchtest, solltest Du Dich für eine dementsprechend große Packung entscheiden. Auch wenn Du im ersten Moment mehr bezahlst, profitierst Du von einem geringeren Stückpreis. Es lohnt sich immer den Gesamtpreis auf die enthaltene Stückzahl herunterzurechnen. Denn damit kannst Du auch die Preise für Eisenpräparate vergleichen.

Was kosten Eisenpräparate?

Genauso vielfältig  wie die Angebote sind auch die Preise für Eisenpräparate aufgestellt. Sie reichen dabei von etwa 2 Euro bis hin zu 50 Euro pro Packung. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Qualität, Zusammensetzung, weitere Inhaltsstoffe, der Hersteller und die jeweilige Dosierung. In der Regel bekommst Du zum Beispiel Eisentabletten oder Kapseln – bei einer Packungsgröße von 100 Stück und einer Dosierung zwischen 30 und 100 Milligramm – im Preisbereich zwischen etwa 10 bis 25 Euro. Es gibt aber auch Saft, Sirup, Tropfen, Granulat, Kautabletten und Injektionen, um einen Eisenmangel in den Griff zu bekommen. Diese sind preislich ähnlich breit aufgestellt und können mitunter sogar noch teurer sein. Für welches Produkt Du Dich letztendlich entscheidest, steht immer in Abhängigkeit dazu, ob es sich um ein ärztlich verordnetes Produkt oder ein eisenhaltiges Supplement mit einem geringeren Eisengehalt handelt.

Fitnessband Test

Fitnessband: Test & Vergleich (06/2021) der besten Fitnessbänder

Fitnessband Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Abnehmen|11. März 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 11.03.2021

Fitnessband: Test & Vergleich (06/2021) der besten Fitnessbänder

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fitnessband Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fitnessbänder. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen,… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Wo kannst Du Eisenpräparate kaufen?

Es gibt gleich mehrere Optionen, um Eisen Präparate zu kaufen. Im Einzelhandel findest Du eine schöne Auswahl und bekommst gleichzeitig noch eine gute Beratung. Fündig wirst Du in Supermärkten, Reformhäusern, Apotheken, Supplement-Shops und Drogeriemärkten wie dm und Rossmann. Mitunter kannst Du auch Glück bei Discountern haben, wenn diese ihr Angebot an Nahrungsergänzung- und Präparaten für die Gesundheit temporär erweitern. Die Produktpalette ist aber recht eingeschränkt, weil Einzelhändler meist nur spezielle Hersteller oder Marken im Programm haben. Oftmals sind die Produkte beim Einzelhändler auch teurer. Da lohnt es sich, in den verschiedenen Online-Shops nach Eisen Präparaten zu schauen und die schönen Vorteile zu nutzen. Du kannst vom Sofa aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach dem passenden Präparat suchen und verschiedene Produkte ganz bequem miteinander vergleichen. Über die Produktbeschreibung bekommst Du Informationen bezüglich der Inhaltsstoffe und erfährst weitere wichtige Details. Dank einfacher Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen und Du brauchst nur noch zu warten, bis das ausgesuchte Produkt zu Dir nach Hause geliefert wird. In folgenden Online-Shops findest Du eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Shop-Apotheke.de
  • Medpex.de
  • Alnatura.de
  • Medikamente-per-click.de
Eisen ist wichtig für Deinen Körper. Lass den Eisenhalt im Zweifel besser von einem Arzt checken.
Eisen ist wichtig für Deinen Körper. Lass den Eisenhalt im Zweifel besser von einem Arzt checken.

Wissenswertes über Eisen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Eisen-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat sich eingehender mit Eisen zum Einnehmen und Spritzen beschäftigt. Dafür haben sich die Experten 20 Medikamente mit dem Wirkstoff Eisen von verschiedenen Herstellern genauer angeschaut. Nach Freischaltung stehen Dir die zahlreichen Testergebnisse zu einzelnen Eisenpräparaten zur Verfügung. Die Experten sind sich grundlegend einig darüber, dass eine Einnahme von Eisen bei einem Mangel sinnvoll sein kann, wenn es sich dabei um ein Präparat mit zweiwertigem Eisen handelt. Auch bei Öko Test sind wir auf einen Testbericht gestoßen, wo sich die Experten mit den „besten Eisenpräparaten in der Schwangerschaft“ beschäftigt haben. Im Ergebnis haben die Arzneimittel mit Eisen im Test mit „sehr gut“ abgeschnitten. Die Experten raten aber dazu, diese unter ärztlicher Kontrolle einzunehmen. Nach zwei bis drei Wochen sollte dieser kontrollieren, ob die Behandlung erfolgreich ist. Fast alle Eisen Präparate, die Öko Test begutachtet hat, enthalten ein Salz mit zweiwertigem Eisen, dass der Körper gut aufnimmt. Ein Teil der Arzneimittel enthält zudem Vitamin C, wodurch die zweiwertige Eisenverbindung stabilisiert wird. Nach Freischaltung steht Dir der komplette Test zur Verfügung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Eisenpräparaten?

Für Eisenpräparate gelten die gleichen EU-Richtlinien, die für alle Nahrungsergänzungsmittel gelten. Laut Definition müssen sie ein „Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung allein oder in Zusammensetzung“ vorweisen. Dabei können Supplemente einen einzelnen Stoff (Monoprodukte) oder eine Kombination unterschiedlicher Stoffe enthalten (Kombinationsprodukte). Die Richtlinie 2002/46/EG legt zudem eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen vor, die auch bei der Herstellung von Eisenpräparaten Verwendung finden dürfen. Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben festgelegt sind. Die unterschiedlichen Regelungen der Richtlinien für Nahrungsergänzungsmittel werden in das deutsche Recht mit der nationalen Nahrungsergänzungsverordnung, kurz NemV, umgesetzt. Mit Eisenpräparaten aus der europäischen Union bist Du auf der sicheren Seite.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/eisenmangel/prognose-vorsorge-tipps.html
  • https://www.gesundheitsinformation.de/wie-kann-ich-meinen-eisenbedarf-decken.html
  • https://www.apotheken-umschau.de/gesund-bleiben/ernaehrung/eisenreich-essen-so-gelingt-es-719507.html

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/tiefenfotografie-der-blauen-und-weissen-medikamentenpille-360622/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/person-die-seinen-blutcheck-erhalt-1350560/

Letzte Aktualisierung am 23.06.2021 um 00:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API