Federball Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Ballsport, Zubehör|5. Juli 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 06.07.2021

Federball: Test & Vergleich (08/2021) der besten Federbälle

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Federball Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Federbälle. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Federbälle zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Federbälle zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Beim Badminton kommen ganz spezielle Bälle zum Einsatz, die als Shuttlecocks und zu Deutsch als Federbälle bezeichnet werden. Sie werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. So überzeugen Federbälle mit Naturfedern mit einer stabilen Flugbahn, während Modelle aus Kunststoff dagegen deutlich haltbarer sind.
Je nachdem, welche Federbälle Du für das Spiel verwendest, stellen sich Auswirkungen auf den Spielverlauf ein. Es gibt Modelle, die in Sachen Geschwindigkeit im guten Mittelfeld liegen, besonders schnelle und genauso langsamere Varianten.
Nicht jeder Federball ist für jeden Spieler geeignet. Wenn Du an Turnieren teilnehmen möchtest, solltest Du darauf achten, dass die Federbälle für Profis geeignet und vom deutschen Badminton-Verband für den Einsatz in Turnieren zugelassen sind.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Federbälle

Platz 1: TK Gruppe Timo Klingler Federbälle gelb Badmintonbälle

Signalfarbe Gelb: 12x Federbälle für Badminton / Federball als Turnier oder Spielball. Für Training & Wettkampf – Federbälle in der klassichen Größe von ca. 7 cm. Federbälle aus hochwertigem Nylon / Kunstoffverbindungen mit Korkkopf für ein Bestmögliches Spielempfinden. Geschwindigkeit: Mittlere Geschwindigkeit des Badminton / Federball für Kinder & Erwachsene. Perfekt als Ergänzung zu Tennisnetz, Badmintonnetz, Netz, Rackets, Badminton Schläger.

Platz 2: Buluri 12 Pack Hohe Qualität Badminton Federbälle

Hergestellt aus Premium-Gänsefedern, Federhaar gerade und dick, gute Festigkeit, verbessern die Badminton-Widerstand, sorgen für einen reibungslosen und gleichmäßigen Flug. Unser Badminton hat den hochwertigsten natürlichen Korkenkopf, gute Elastizität, gutes Schlagen und Haltbarkeit, nicht einfach zu knacken, stellen Flugstabilität sicher. Premium-Feder und robuste Struktur bieten ein kontinuierliches Spiel und machen den Ball für lange Zeit zu verwenden.Höchste Qualität Natural Cork Head, die konsistente Bounce und stetige Flugbahn bieten.

Platz 3: Philonext 12 Stück Badminton Federbälle

Nylon Federbälle bestehen aus hochwertigem material und einer robusten struktur, die einen kontinuierlichen rückprall gewährleisten und den ball haltbarer machen, haltbarer als badmintonfedern, die verwendungshäufigkeit erhöhen und den verschleiß verringern. Rückprall und eine stabile flugbahn. Der kopf dieser badmintonbälle besteht aus einem bubble-ball-kopf, der eine schnelle salve bietet und für flugkonsistenz sorgt. Der hochwertige bubble-ball-kopf ist leicht und leicht zu kontrollieren.

Platz 4: AimTop 12 Stück Badminton Federbälle

Hergestellt aus Natürliche Gänsefedern, Federhaar gerade und dick, gute Festigkeit, verbessern die Badminton-Widerstand, sorgen für einen reibungslosen und gleichmäßigen Flug. Unser Federbälle hat den hochwertigsten natürlichen Korkenkopf, gute Elastizität, gutes Schlagen und Haltbarkeit, nicht einfach zu knacken, stellen Flugstabilität sicher. Starke Klebe Klebstoff macht den Rahmen robust und sorgen für die Feder und Kopf nicht leicht zu knacken. Premium-Feder und robuste Struktur bieten ein kontinuierliches Spiel und machen den Ball für längere Zeit.

Platz 5: 15x Federball Bälle im Set | Federbälle für Badminton & Freizeit

Im Lieferumfang enthalten sind 15x Premium Federbälle leuchtend in bunten Farben (gelb grün und weiß). Das Federball Set ist ideal für Kinder, Erwachsene bzw. die ganze Familie geeignet. Überzeugen Sie sich von unseren Federbällen! Die Federball Bälle sind besonders schnell und zudem hochwertig verarbeitet. Egal ob als Starter oder als Profi Set – unsere Federbälle sind für alle Einsatzzwecke die Richtigen!

Federbälle bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Federball Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Federbälle finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Federbällen achten solltest

Ganz gleich, ob Du Federball in der Freizeit spielst oder an schweißtreibenden Badminton-Turnieren teilnimmst – neben einem guten Schläger und einer ordentlichen Ausdauer sind beste Federbälle ein absolutes Muss für ein gelungenes Spiel. Heute kannst Du aus einem bunten Potpourri von Federbällen auswählen. Du bekommst die kleinen Sportgeräte in vielen verschiedenen Farben und aus unterschiedlichen Materialien.

Was ist ein Federball?

Der Ball, der beim Federball und Badminton verwendet wird, trägt im Allgemeinen die Bezeichnung Shuttlecock beziehungsweise Shuttle-Cock und wird in Deutschland als Federball bezeichnet. Federbälle gibt es in zwei verschiedenen Arten, einmal die Naturfederbälle, die mit echten Federn bestückt sind und Kunststofffederbälle, die als Nylonfederbälle bezeichnet werden. Im englischsprachigen Raum wird auch das Spiel Federfußball als Shuttlecock bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen Naturfederbällen und Kunststofffederbällen?

Naturfederbälle müssen bestimmte Eigenschaften vorweisen, um den gültigen Regeln zu entsprechen. Das bedeutet, dass ein Ball mit Naturfedern an der Basis 16 befestigte Federn haben muss. Diese müssen eine einheitliche Länge zwischen 62 und 70 Millimeter vorweisen, gemessen von der Oberkante der Basis bis zur Federspitze. Die Federspitzen müssen einen Kreis mit einem Durchmesser von 58 bis 68 Millimeter bilden. Entscheidend ist, dass die Federn mit Zwirn oder einem anderen geeigneten Material befestigt sind. Die Basis muss über einen Durchmesser von 25 bis 28 Millimeter verfügen und unten abgerundet sein. Genauso gibt es feste Maßgaben für das Gewicht, welches zwischen 4,74 und 5,50 Gramm liegen muss. Naturfederbälle werden zum Teil von Hand gefertigt. Teure Modelle verfügen über Naturkork, der meist aus Portugal stammt. Die verarbeiteten Federn stammen nur von Gänsen und Enten. Auch wenn Gänsefedern hochwertiger sind, brechen sie leichter im Federkiel. Bei Entenfedern ist der Kiel zwar stabiler, dafür sind die Federstrahlen weniger haltbar und fransen schneller aus. Gemäß den Herstellern, kommen für Naturfederbälle nur Deckfedern zum Einsatz, die bei der Geflügelschlachtung als Nebenprodukt anfallen. Kunststofffederbälle beziehungsweise Nylon-Shuttlecocks müssen gemäß Regelwerk folgende Eigenschaften mitbringen. Der Korb besteht aus Nachbildungen von Federn, die aus synthetischen Materialien bestehen und die Naturfedern ersetzen. Ansonsten gelten bei diesen Federbällen die gleichen Anforderungen wie bei Naturfederbällen. Wegen dem unterschiedlichen Gewicht und Flugverhalten von synthetischen Material im Vergleich zu Naturfedern, werden Abweichungen von bis zu 10 Prozent akzeptiert. Bei Nylonbällen gibt es drei verschiedene Geschwindigkeiten. Damit Du diese erkennen kannst, befindet sich ein Farbring am Korkfuß von Federbällen. Ein roter Ring kennzeichnet sie höchste Fluggeschwindigkeit, Blau steht für die mittlere und Grün für die niedrigste Geschwindigkeit, während Gelb für intermediate Geschwindigkeit steht. Bei Wettkämpfen in Deutschland werden teilweise Nylonbälle bis zur zweitniedrigsten Klasse gespielt.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Federball und einem herkömmlichen Golfball?

Eine Besonderheit gegenüber anderen Ballspielen ergibt sich beim Federball durch den Luftwiderstand, der die Flugbahn bestimmt. Auf der einen Seite verlängert sich die Flugdauer und auf der anderen Seite gibt es starke Abweichungen von der Symmetrie der Wurfparabel in Bezug auf die Flugbahn. Während ein Golfball, der heftig abgeschlagen wird, etwa 200 Meter auf einer symmetrischen Wurfparabel fliegt, fällt der Federball bereits nach 10 bis 15 Meter am Ende seiner Flugbahn fast senkrecht zu Boden. Außerdem erreichen Federbälle die maximale Flugweite bei 45 Grad nicht, sondern bei einem Startwinkel, der bei 20 Grad liegt. Wenn eine kleinere Anfangsgeschwindigkeit vorliegt, vergrößert sich dieser Winkel und kann sich der 45-Grad-Parabel annähern.

Wie werden die Balleigenschaften bei Federbällen getestet?

Qualität, Güte und Geschwindigkeit von Federbällen mit Naturfedern werden von Herstellern mit einer Ballmaschine getestet. Durch Luftfeuchtigkeit, Umgebungstemperatur, unterschiedliche Lagerung, Korkgewicht und Federdicke weisen Naturfederbälle in der Regel kein einheitliches Flugverhalten vor. Darum werden die Bälle den Geschwindigkeiten und Qualitäten zugeordnet, die sich aus der Fluglänge und Flugstabilität ergeben. Am gängigsten ist in Mitteleuropa die Geschwindigkeit von 77 Grain. Je geringer die Temperatur in der Halle ist, desto höher sollte die Geschwindigkeit des gespielten Federballs sein.

  • Hallentemperatur zwischen 26 und 30 Grad Celsius – 76 Grain
  • Hallentemperatur zwischen 20 und 25 Grad Celsius – 77 Grain
  • Hallentemperatur zwischen 14 und 19 Grad Celsius – 78 Grain

Um die Flugeigenschaften von einem Naturfederball festzustellen, wird vor dem Spiel der Ball durchgeschlagen. Dabei wird der Ball mit einem vollen Unterhandschlag von der hinteren Abschlaglinie des Spielfeldes in die gegenüberliegende Feldhälfte geschlagen. So kann die Flugweite festgestellt werden. Die Regel lautet: „Ein Ball mit korrekter Geschwindigkeit kommt nicht weniger als 530 Millimeter und nicht mehr als 990 Millimeter von der gegenüberliegenden rückwärtigen Begrenzungslinie entfernt auf dem Boden auf„. Landet der Federball jenseits dieser Grenzen auf dem Boden, wird nach Absprache mit dem Gegner die Geschwindigkeit durch Knicken der Federn am oberen Ende angepasst. Meist sind Federbälle zu schnell. Um sie langsamer zu machen, werden sie Federn am oberen Ende nach außen geknickt, wodurch sich der Luftwiderstand erhöht. Für das Knicken der Federn gelten verschiedene Regeln:

  1. Jede Feder muss geknickt werden
  2. Jede vierte Feder darf NICHT geknickt werden
  3. Jede zweite Feder knicken und
  4. Jede vierte Feder knicken

Naturfederbälle, bei denen die Federn geknickt werden, gehen schneller kaputt als ein unveränderter Federball. Darum solltest Du Federbälle mit der richtigen Geschwindigkeit wählen. Während eines Spiels erreicht der Ball eine Geschwindigkeit bis etwa 290 Stundenkilometer. Beim Doppel wird der Ball mitunter in 20 Sekunden 40 bis 50 Mal geschlagen.

Was ist der Unterschied zwischen Federball und Badminton?

Obwohl Badminton und Federball auf den ersten Blick sehr starke Ähnlichkeiten vorweisen, unterscheiden sich die beiden Spiele in einigen bedeutenden Merkmalen. Die wichtigste Unterscheidung, aus der sich auch die anderen Unterschiede ergeben, liegt in der Zielführung.

  • Federball wird miteinander gespielt. Das bedeutet, dass der Ball so häufig wie eben möglich hin und her geschlagen wird, ohne den Boden zu berühren.
  • Badminton hingegen wird gegeneinander als Einzel oder Doppel gespielt. Hierbei geht es darum, ähnlich wie beim Tennis, dass der Ball so geschlagen wird, dass dieser im Spielfeld bleibt, für den Gegner aber unerreichbar ist.

Während Federball eher mit einer Art Geschicklichkeitsspiel vergleichbar ist, handelt es sich bei Badminton um einen wettkampfmäßig ausgeübten Sport. Darum gibt es ein Spielfeld, bei dem die Größe und ebenfalls die einzelnen Linien klar definiert sind. Beim Badminton gibt es ein Netz, bei Federball nicht. Bei der Ausrüstung für Badminton wird auf Hochwertigkeit gesetzt. Bei Federball ist das Equipment eher auf die Freude am Spielen und den Spaßfaktor ausgelegt. Badmintonschläger und genauso die Bälle erfüllen hinsichtlich Funktionalität und Qualität viel höhere Ansprüche. Für klassischen Federball gibt es keine speziellen Regeln bezüglich der Punkte. Bei Badminton sieht das wieder anders aus. Gespielt wird hierbei in drei Sätzen. Ein Einzel ist gewonnen, wenn 11, 15 oder 21 Punkte erreicht sind. Bei einem Doppel müssen die beiden Spieler 15 oder 21 Punkte erreichen, um das Match zu gewinnen. Bevor ein Badminton-Doppel-Spiel begonnen wird, müssen sich die teilnehmenden Spieler über die Höhe der Punkte einigen. Wenn Du auf die Suche nach entsprechendem Equipment gehst, solltest Du Dir auf jeden Fall überlegen, ob Du Federball als Zeitvertreib oder doch Badminton spielen möchtest und gegebenenfalls so ambitioniert bist, um auch an Wettkämpfen teilzunehmen. Dementsprechend solltest Du nicht nur den Schläger, sondern auch die Shuttlecocks beziehungsweise Federbälle auswählen.

Warum gibt es Federbälle in unterschiedlichen Farben?

Die unterschiedlichen Farben bei Federbällen zeigen die Geschwindigkeit an. Für Kinder und Hobbyspieler sind langsame Federbälle empfehlenswert. Wenn Du richtig trainieren möchtest, solltest Du zu Bällen mit einer mittleren Geschwindigkeit greifen. Bei Naturfederbällen lassen sich die jeweiligen Geschwindigkeiten anhand des Korks oder bei Nylonfederbällen anhand der Farbe des Kunststoffs erkennen. Federbälle für draußen und drinnen werden in drei verschiedene Geschwindigkeitsklassen unterteilt. Um die unterschiedlichen Geschwindigkeiten herausfinden zu können, gibt eine spezielle farbige Kennzeichnung, wie Du bereits weißt. Nachfolgend haben wir diese noch einmal übersichtlich für Dich zusammengefasst:

  • Federbälle in Grün = langsam
  • Federbälle in Blau = mittel
  • Federbälle in Rot = schnell

Die tatsächliche Geschwindigkeit von Federbällen wird in Grain angegeben. Ein Grain entspricht ungefähr einem Gewicht von 0,065 Gramm. Neben der klassischen Farbeinteilung der Geschwindigkeitsklassen bekommst Du auch leuchtende Federbälle mit LED. Sie bereiten viel Spaß und Freude beim herkömmlichen Federball spielen.

Welche Federbälle sind die besten?

Welche Federbälle die besten sind, lässt sich nicht pauschal beantworten, da es hierbei immer auf den Einsatzzweck ankommt. Federbälle, die in Turnieren zum Einsatz kommen, müssen andere Eigenschaften vorweisen als die Bälle, die für den Freizeitsport verwendet werden. Dazu gehören unter anderem die Flugeigenschaften und die Geschwindigkeit.

Wie teuer sind Federbälle?

Federbälle bekommst Du in einem breit aufgestellten Preissegment. Die Preise werden durch  Machart, Qualität und den Hersteller beeinflusst. Meist gibt es die Bälle zudem in unterschiedlich großen Sets, die in der Menge abweichen. Du findest Dosen mit 3, 6 oder 12 Federbällen, aus Naturfedern oder Nylon. Die Sets schwanken zwischen rund 5 und 20 Euro, wobei Du Dir immer den Preis pro Federball und die Qualität genauer anschauen solltest. So findest Du Sets, bei denen ein Federball unter 1 Euro kostet und solche, bei denen Du pro Ball bis zu 5,30 Euro zahlst. Allerdings gibt es auch Sets mit einem ordentlichen Preis-Leistungsverhältnis, bei denen Du eine gute Qualität für Dein Geld bekommst. Solche Federbälle liegen im mittleren Preissegment, das sich zwischen 1,50 und 2,50 Euro bewegt. Für welche Federbälle Du Dich letztendlich entscheidest, ist immer davon abhängig, welche Ansprüche Du an die Federbälle hast und wie viel Geld Du investieren möchtest.

Wo kannst Du Federbälle kaufen?

Federbälle bekommst Du auf jeden Fall in Geschäften vor Ort, die ein Sportartikelsortiment haben. Mitunter wirst Du auch in Kaufhäusern, Supermärkten oder bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co. fündig. Qualitativ hochwertigere Federbälle bekommst Du im Sportgeschäft und Sportartikelfachgeschäften. Dort kannst Du Dich beraten lassen und Dir die einzelne Bälle genau anschauen und die unterschiedlichen Eigenschaften und Angaben auf der Verpackung vergleichen. Das Angebot beim Händler vor Ort ist jedoch meist nur auf spezielle Marken und Hersteller beschränkt. Möchtest Du komfortabel einkaufen und aus einem großen Sortiment auswählen, ist das Internet mit vielen verschiedenen Online-Shops die richtige Wahl. Dort gibt es eine große Auswahl, um die besten Federbälle zu finden, die Deinen Wünschen und Anforderungen entsprechen. Anhand der Produktbeschreibungen erfährst Du alle wesentlichen Merkmale und kannst gleich die Preise vergleichen. Dank einfacher Bestellabwicklung und verschiedenen Zahlungsmethoden ist der Kauf im Handumdrehen erledigt. Wenige Tage später wird das ausgesuchte Produkt direkt zu Dir nach Hause geliefert. Folgende Online-Shops bieten Dir ein umfangreiches Angebot:

  • Amazon.de
  • Intersport.de
  • Racket-Outlet.de
  • Decathlon.de

Welche Marken und Hersteller von Federbällen sind beliebt?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Dir gute Federbälle und ebenso weiteres Equipment für Federball oder Badminton anbieten. Besonders gerne gekauft werden Federbälle von folgenden Herstellern und Marken, weil diese mit einer guten Qualität überzeugen:

  • Yonex
  • Victor
  • Hervis
  • Carlton
  • Speed

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Federbälle passt am besten zu Dir?

Nicht nur der Schläger ist ein essenzielles Zubehör bei Federball und Badminton. Auch Federbälle gehören bei dieser Sportart zur idealen Grundausrüstung. Federbälle lassen sich grundsätzlich in zwei Arten unterscheiden:

  • Naturfederbälle
  • Nylon-Federbälle

Nachfolgend findest Du eine kurze Übersicht über die beiden gängigsten Arten. Für ein besseres Verständnis haben wir zusätzlich jeweils drei wichtige Besonderheiten aufgelistet.

Federbälle gibt es aus verschiedenen Materialien. Diese entscheiden über das Gewicht und die Flugbahn des Federballs. Profis wählen ihre Spielbälle mit Bedacht. Als Anfänger ist die Wahl nicht so gravierend, achte aber darauf, dass sich die Bälle gut schlagen lassen.


Was zeichnet Naturfederbälle aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Naturfederbälle zeichnen sich durch besonders stabile Flugeigenschaften aus, da sich Bälle mit echten Federn nach dem Abschlag um die eigene Längsachse drehen beziehungsweise rotieren. Die Haltbarkeit ist aufgrund der relativ empfindlichen Gänse- und Entenfedern etwas eingeschränkt. Vorwiegend werden Naturfederbälle bei Wettkämpfen von Turnierspielern verwendet.

Vorteile

  • Hervorragende Flugeigenschaften
  • Hochwertige Qualität
  • Bestens für Wettkämpfe geeignet

Nachteile

  • Nicht sehr haltbar
  • Müssen öfter erneuert werden

Was zeichnet Nylon-Federbälle aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Nylon-Federbälle punkten mit einer längeren Haltbarkeit, weisen allerdings oftmals schlechtere Flugeigenschaften als Naturfederbälle auf. Die Geschwindigkeiten von Federbällen aus Kunststoff werden durch verschiedene Farben wie Blau, Grün und Rot angezeigt.

Vorteile

  • Hohe Haltbarkeit
  • Gibt es in unterschiedlichen Geschwindigkeiten
  • Für Freizeitspieler und zum Training gut geeignet

Nachteile

  • Schlechtere Flugeigenschaften

Was solltest Du als Anfänger bei einem Federball beachten?

Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen, dass Federball nicht gleich Federball ist. Während für Profispieler klar ist, dass sie das Spiel mit einem Naturfederball bestreiten, haben Anfänger, Einsteiger und Hobbyspieler die Wahl. Für Anfänger und Hobbyspieler eignen sich Federbälle aus Nylon am besten. Es lohnt sich aber, die verschiedenen Varianten auszuprobieren. Je besser die Schläge werden, desto hochwertiger sollte und kann der Federball sein. Denn dadurch bleibt der Spielspaß erhalten. Wie Du jetzt weißt, haben beide Varianten ihre Vorzüge. Doch im privaten Bereich wird meist der Nylon-Federball bevorzugt. Kunststoff ist bedeutend robuster und deutlich pflegeleichter als Federbälle aus Naturfedern. Die längere Haltbarkeit der Nylon-Bälle macht das Federball spielen auch für Kinder attraktiv. Wünschst Du Dir allerdings beste Flugeigenschaften, solltest Du auf Federbälle mit Naturfedern zurückgreifen. Denn die Flugausrichtung während des Spiels ist ein wichtiger Aspekt, gerade wenn Du professionell Badminton spielen möchtest.

Je nachdem, welche Federbälle Du für das Spiel verwendest, stellen sich Auswirkungen auf den Spielverlauf ein.
Je nachdem, welche Federbälle Du für das Spiel verwendest, stellen sich Auswirkungen auf den Spielverlauf ein.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Federbälle miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Federbällen fällt es nicht leicht, einzelne Varianten gegenüberzustellen und zu vergleichen. Es gibt sie in unterschiedlichen Macharten und mit verschiedenen Geschwindigkeiten. In der Regel kannst Du aber die Geschwindigkeit von Federbällen an den farbigen Ringen erkennen, die sich unterhalb des Korks befinden. Sie sind Blau, Grün oder Rot und die farblichen Unterschiede können sich maßgeblich auf den Spielverlauf auswirken. Allerdings sind nicht nur die Farben entscheidend. Es gibt zudem weitere Aspekte, die bei Federbällen wichtig sind, anhand derer Du einzelne Modelle miteinander vergleichen und bewerten kannst. Damit fällt es Dir leichter, den perfekten Federball zu finden, der zur jeweiligen Spielsituation, zum Spielertyp und Deinen Wünschen passt. Zusammengefasst sind das die folgenden Faktoren:

  • Material
  • Geschwindigkeit
  • Haltbarkeit
  • Preis-Leistungsverhältnis

Material

Federbälle lassen sich bereits optisch aufgrund ihres Materials ziemlich einfach voneinander unterscheiden. Du bekommst Federbälle aus weißem oder gelbem Kunststoff und solche, die innen und außen mit Naturfedern versehen sind. Naturfederbälle bestehen vorrangig aus Gänse- und Entenfedern und werden mitunter sogar handgefertigt. Modelle aus Kunststoff bestehen vielfach aus Nylon. Wenn Du professionell Federball beziehungsweise Badminton spielen möchtest, solltest Du auf einen Shuttlecock mit echten Gänse- und Entenfedern zurückgreifen. Sie bieten Dir sehr gute Flugeigenschaften und sorgen mit Deinem Können dafür, dass Du das Match für Dich entscheiden kannst. Federbälle aus Nylon eignen sich je nach Qualität für professionelle Trainingseinheiten, für Einsteiger, Anfänger und für Kinder. Allerdings solltest Du gerade beim professionellen Training bedenken, dass die Flugeigenschaften von Nylonbällen anders sind. Entscheide Dich bestenfalls immer für das Material, das am besten zu Dir und Deinen Spielerqualitäten passt.

Isotonische Getränke Test

Isotonische Getränke: Test & Vergleich (08/2021) der besten isotonischen Getränke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Isotonische Getränke Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen isotonischen Getränke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Geschwindigkeit

Wie Du ja bereits weißt, unterteilen sich gerade die Nylon-Federbälle in unterschiedliche Geschwindigkeitsklassen. Insgesamt gibt es drei Geschwindigkeiten bei Federbällen für drinnen und draußen. Damit Du sehr gut erkennen kannst, auf welche Geschwindigkeit der jeweilige Federball ausgelegt ist, gibt es eine farbige Kennzeichnung. Grün steht für langsam, während Blau für mittel und Rot für schnell steht. Wie die tatsächliche Geschwindigkeit von einem Federball aussieht, kannst Du aus der Produktbeschreibung entnehmen oder von der Verpackung ablesen. Die Geschwindigkeit wird in der Maßeinheit Grain angegeben. Ein Grain entspricht dabei ungefähr einem Gewicht von 0,065 Gramm je Federball. Von Profis wird bei einer niedrigen Hallentemperatur immer zu einem Federball mit schnellerer Geschwindigkeit gegriffen. Wie schwer ein Federball gemäß Badminton-Satzung sein darf, haben wir Dir weiter oben bereits erklärt. Suchst Du Federbälle, die mit besonderen Extras daher kommen, kannst Du Dich auch für Modelle mit LEDs entscheiden. Sie bereiten viel Freude beim Spielen und sorgen für spaßige Matchs mit Deinen Freunden. Tipp: Wenn Du zu den Hobbyspielern gehörst oder Kinder Federball spielen wollen, sind langsame Federbälle die bessere Wahl. Zu Trainingszwecken solltest Du auf einen Federball mit einer mittleren Geschwindigkeit zurückgreifen. Die einzelnen Geschwindigkeitsstufen lassen sich anhand der Farbe des Kunststoff bei Nylonfederbällen und anhand des Korks bei Naturfederbällen erkennen.

Federball Test
Nicht jeder Federball ist für jeden Spieler geeignet

Haltbarkeit

Ganz gleich, ob Du mit den Federbällen draußen auf der Wiese oder in einer Halle spielst – die Bälle sollten sich durch eine gute Haltbarkeit auszeichnen. Entscheidend für eine gute Haltbarkeit sind immer das verwendete Material und die Verarbeitungsqualität. Damit Du immer auf eine gute Haltbarkeit vertrauen und davon profitieren kannst, empfehlen wir Dir Federbälle, die aus Nylon bestehen. Der Kunststoffball ist eine zufriedenstellende Alternative zum Naturfederball, da es beim Spiel weniger zu Verschleiß kommt. Naturfedern sind hingegen sehr empfindlich. Federbälle aus Nylon werden allerdings nicht bei Turnieren oder Wettkämpfen eingesetzt.

Preis-Leistungsverhältnis

Federbälle bekommst Du schon für kleines Geld und genauso kannst Du dafür deutlich mehr ausgeben. Um ein guten Preis-Leistungsverhältnis ausfindig zu machen, solltest Du immer die Qualität im Auge behalten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist aber auch, dass Du Dir genau anschaust, was ein einzelner Federball kostet. Da Du diese meist zu mehreren verpackt bekommst, solltest Du auf jeden Fall den Preis für einen Ball ausrechnen, indem Du den Set-Preis durch die Anzahl der Federbälle teilst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Federbälle – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Federball-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Federball-Test durchgeführt. Unsere Recherchen bei  Konsument.at, k-Tipp.ch und Öko-Test haben auch kein Testberichte zutage befördert. Einige Vergleichsportale haben sich aber mit Federbällen beschäftigt und präsentieren Dir ihre Bestseller, Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Diese Ergebnisse kannst Du vielleicht als Hilfestellung nutzen, um Deinen persönlichen Federball zu finden, die genau zu Dir passt. Schaue Dir aber auch die Kundenmeinungen in den Online-Shops an. So bekommst Du einen Eindruck über die Qualität und kannst entscheiden, ob Du diese Bälle haben möchtest oder nicht.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Federbällen?

Es gibt EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Festgelegt sind sie in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben, sodass hierbei die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien greifen. Möchtest Du Federbälle kaufen, solltest Du auf das GS-Zeichen, die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) und ITF-Normen achten. Bei einem Modell von einem namhaften Hersteller kannst Du Dir sicher sein, dass die Federbälle den allgemeinen Produktstandards entsprechen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.lernen.net/artikel/badminton-7845/
  • https://www.captain-racket.de/badminton-blog/2015/10/10-anfaenger-tipps-fuer-das-badminton-einzel/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Federball
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Badminton

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/federballe-auf-holzboden-in-der-sporthalle-5767580/
  • https://pixabay.com/de/photos/badminton-shuttle-sport-federball-1428047/

Letzte Aktualisierung am 1.08.2021 um 03:06 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API