Skip to main content
Fitness-Armband Test

Fitness-Armband: Test & Vergleich (09/2021) der besten Fitness-Armbänder


Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 11. Mai 2021


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fitness-Armband Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fitness-Armbänder. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Fitness-Armband zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Fitness-Armband zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Fitness-Armband zeigt zwar auch die Uhrzeit an, ist aber in erster Linie dafür gedacht, sowohl Schritt und die zurückgelegte Distanz zu messen, als auch den Kalorienverbrauch zu zählen. Außerdem unterstützen sie Dich bei Deinen Trainingseinheiten und hilft Dir dabei, Deine Leistung zu optimieren.
Fitness-Armbänder lassen sich auch als Stoppuhr verwenden. Hochwertige Modelle sind sogar mit GPS und WLAN ausgerüstet. Über Bluetooth kannst Du den Activity-Tracker mit Deinem Smartphone verbinden und Deine Fitnessdaten synchronisieren und in ihrer Gesamtheit darstellen.
Ein Fitness-Armband hilft Anfängern, beim Sport motiviert zu bleiben und unterstützt Fortgeschrittene dabei, die Trainingseinheiten und Abläufe zu optimieren. Profis erhalten detaillierte Angaben zur tatsächlichen Leistung, wenn sich beispielsweise auf einen Marathon oder Triathlon vorbereitet wird.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Fitness-Armbänder

Platz 1: Fitness-Tracker Fitbit Charge 4 Special Edition

Kompatibel mit iOS 12.2 oder höher & Android OS 7.0 oder höher. Wenn es dich zum Trainieren ins Freie zieht, zeigt dir dein Tracker dank integriertem GPS auch ohne verbundenes Smartphone Tempo und Strecke an. In der Fitbit-App kannst du dir auf der Trainingsintensitäts-Karte deine Strecke und Herzfrequenzzonen ansehen. Diese Funktion zeigt Ihnen Ihre aktuelle Herzfrequenzzone, damit sie wissen, ob sie effektiv auf Ihre Ziele hintrainieren.

Platz 2: Xiaomi Mi Smart Band 5 Fitness- & Aktivitätstracker

1,1 Zoll (2,79 cm) Full AMOLED Touch Farb-Display. 5 ATM Wasserdichtigkeit. Bluetooth 5.0 BLE Kompatibel ab Android 4.4/iOS 10.0. Aktivität und Schlafanalyse abrufbar in der Mi Wear Lite App. Bis zu 14 Tage Akkulaufzeit (125mAh)Die Xiaomi Corporation wurde im April 2010 gegründet und am 9. Juli 2018 an der Hongkonger Börse notiert (1810.HK). Xiaomi ist ein Internetunternehmen mit Smartphones und intelligenter Hardware, die über eine IoT-Plattform im Kern verbunden sind.

Platz 3: YAMAY Fitness Armband mit Blutdruckmessung

Wenn Sie im manuellen Messmodus den Blutdruck messen möchten, wechseln Sie einfach vom Tracker oder der App in den Blutdruckmessmodus und sehen Sie ihre Blutdruck Veränderungen jederzeit und überall ein. Kontinuierliche, automatische, am Handgelenk basierende Herzfrequenzmessung ohne unangenehmen Brustgurt. Es hilft Ihnen dabei, Ihre Gesundheit und Fitness besser zu verstehen. Sie erfasst automatisch, wie lange und wie gut Sie schlafen und weckt Sie mit einem lautlosen Vibrationsalarm auf. Informieren Sie sich, wie viele Schritte Sie gegangen sind und wie viele Kalorien Sie wirklich verbrannt haben und wie viel Zeit Sie aktiv waren. Gehen Sie zu Fuß. Verwenden Sie das, was Sie lernen, um Ihre Ziele zu erreichen. Weitere Funktionen: Schlafmonitor, Alarm, Bewegungsmelder, Kamera-Fernbedienung, Handgelenkssensor, GPS-Tracking. (Bitte beachten Sie, dass die Routennachverfolgung anhand des GPS Ihres Telefons erfolgt.)

Platz 4: Tipmant Fitness Armband mit Pulsmesser Blutdruckmessung

Die fitness armband mit 1,14 Zoll IPS-Farbdisplay bietet eine hervorragende HD-Bildqualität und einen hochempfindlichen Berührungssensor. Der im Advanced Nordic 52832 integrierte Chip der aktuellsten Version 2020 bietet den geringsten Stromverbrauch, die höchste Integration, die volle Genauigkeit der Daten und eine längere Akkulaufzeit! Die fitnessuhr automatisch Überwacht Ihre Schritte, verbrannten Kalorien, zurückgelegte Kilometer und aktive Minuten während des Tages. Stellen Sie eine Verbindung zum Smartphone-GPS her, um präzises Tempo, Distanz und Routen in Echtzeit zu ermitteln.

Platz 5: GRDE Smartwatch Damen Bluetooth 1.3 Zoll Voll Touchscreen Fitness Armband

Keine Produkte gefunden.

GRDE Smartwatch mit 1,3-Zoll-Volle Touchscreen und neuesten Bluetooth V5.0 Chipsatz. Kompatibel mit Bluetooth 4.1 oder höher Android 4.4 oder höher, iOS 8.0 oder höher. Smart Sportuhr mit Musiksteuerung, Stoppuhr, Smart Wecker, sitzende Erinnerung. Den ganzen Tag über Aktivitäten nachverfolgen, einschließlich Schritte, Entfernung, Kalorienverbrauch. 9 Sportmodi überwachen Ihre Bewegungsdaten, um die Übung anzupassen. Laufen, Radfahren,Fußball.usw.Sie können die Schwimmbewegungen im Schwimmbad verfolgen und in der kalten Dusche tragen.

Fitness-Armbänder bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Fitness-Armband Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Fitness-Armbänder finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von einem Fitness-Armband achten solltest

Das nächste Ziel auf Deiner Laufrunde ist in Sicht. Nur noch an der großen Wiese vorbei und auf dem letzten Stück noch einmal einen kurzen Sprint absolvieren. Wieder Zuhause angekommen erst einmal durchatmen und Wasser trinken. Was sagt denn das Fitness-Armband zu Deiner heutigen, sportlichen Leistung? Herzfrequenz: ideal; Laufgeschwindigkeit: sehr gut; Leistung: fast perfekt. Wenn Du Sport treibst, vergleichst Du Deine erbrachte Leistung nicht mit der vor anderen, sondern mit Deiner eigenen Leistung, um wieder ein Stück weit besser zu werden. Jeden Tag versuchst Du ein paar Sekunden schneller zu laufen, ein paar Kalorien mehr zu verbrennen oder einige Gramm Gewicht mehr zu verlieren. Jede Veränderung der Werte zählt für Dich und macht Dich stolz, ganz gleich, ob Du Deine gesetzten Ziele mit Radfahren, Schwimmen, Laufen oder im alltäglichen Leben erreichst.

Wofür wird ein Fitness-Armband benötigt?

Trainingseinheiten absolvieren und Sport treiben geht natürlich auch ohne Fitness-Armband. Du brauchst nur die Laufschuhe anzuziehen und loszulaufen oder das Fahrrad aus dem Keller zu holen und loszuradeln. Ebenso kannst Du im Schwimmbad Deine Bahnen ziehen oder mehrere Stockwerke zu Fuß hinaussteigen, ohne ein Fitness-Armband am Handgelenk zu tragen. Hast Du Dir nicht auch schon einmal die Frage gestellt, wie es um Deine Herzfrequenz, das Lauftempo, den Puls und Kalorienverbrauch bestellt ist? Welche Entfernung hast Du bei Deiner letzten Laufrunde zurückgelegt, wie viele Schritte hast Du heute im Ganzen gemacht und wie viele Kalorien hast Du heute verbrannt? Diese vielen unterschiedlichen Werte kannst Du ganz einfach erfassen, wenn Du am Handgelenk ein Fitness-Armband trägst. Die vielen verschiedenen Modelle bieten Dir zahlreiche nützliche Funktionen und helfen Dir dabei, motiviert zu bleiben und Deine Leistung zu verbessern. Du kannst immer nachvollziehen, was Du geleistet hast und ob Du Deine Leistung steigern konntest. Das Fitness-Armband hilft Dir sportliche Ziele zu erreichen, Leidenschaft für den Sport zu entwickeln und unterstützt Dich in vielen Bereichen.

Welche Eigenschaften weisen Fitness-Armbänder auf?

Das Fitness-Armband an Deinem Handgelenk spürst Du kaum, weil es leicht ist. Es bietet Dir vielzählige Funktionen und zeigt Dir sogar zuverlässig die Uhrzeit an. Du kannst mit dem Activity-Tracker Deine Leistungen überwachen, Schritte zählen und Deine persönlichen Daten wie Gewicht und Alter für die Berechnung der Werte angeben. Das Fitness-Armband verrät Dir am Ende eines jeden Tages, was Du heute sportlich geleistet hast und wo Du Dich noch verbessern kannst. Hochwertige Modelle zeigen sogar Ernährungswerte an, wodurch sie zu einem praktischen Ratgeber für den Alltag werden. Fitness-Armbänder sind die perfekten Begleiter, wenn Du Deinen Lebensstil ändern, gesünder leben und mehr Sport treiben möchtest.

Gibt es spezielle Fitness-Armbänder für Damen?

Die meisten Fitness-Armbänder sind tatsächlich Unisex-Modelle. Gelegentlich findest Du aber Varianten, die Du mit farbigen Armbändern sehr feminin gestalten kannst. Ein filigranes Modell wie typische Damenuhren wirst Du in diesem Segment nicht finden. Bei Fitness-Armbändern stehen Stabilität, Funktionalität und ein recht unkomplizierter Abruf der wichtigen Werte im Vordergrund. Dafür ist schon ein größeres Display notwendig, um die Werte gut ablesen zu können. Außerdem müssen sie einiges wie Staub, Schweiß und strahlende Sonne aushalten können. Darum verfügen sie über eine robuste Verarbeitungsqualität.

Wie funktionieren Fitness-Armbänder?

Fitness-Armbänder sind mit Bewegungssensoren ausgestattet. Diese sind in der Lage, die Bewegungen des Trägers zu registrieren. Zusätzlich ist ein Prozessor integriert, der mithilfe von Algorithmen die ermittelten Daten auswerten und die Anzahl der zurückgelegten Schritte, die gelaufene Strecke und die verbrannten Kalorien berechnen kann. Um die Werte zu berechnen ist es notwendig, einige Angaben zu machen. Dazu gehören beispielsweise das Körpergewicht, die Größe und das Alter beziehungsweise Dein Geburtsdatum. In Kombination mit Deinen persönlichen Daten führt das Fitness-Armband die Berechnung der Schrittzahl, den Kalorienverbrauch und die Distanzmessung durch. Bei Fitness-Armbändern wird die Bewegung mit unterschiedlichen Bewegungssensoren gemessen. In der Regel sind fast alle Tracker mit einem Gyroskop-Sensor ausgestattet. Diese winzigen Sensoren befinden sich in den Elektronikbausteinen. Die Beschleunigungssensoren können in allen drei Ebenen die lineare Beschleunigung ermitteln. In allen drei Ebenen des dreidimensionalen Raums werden mit den Gyroskop-Sensor die Rotationsbewegungen erfasst. Bei vielen Fitness-Armbändern sind die Ergebnisse nicht exakt, da zur Berechnung der Schritte oder der Distanz vielfach Durchschnittswerte  genutzt werden. Allerdings ist die Schrittlänge selbst bei gleich großen Menschen nicht immer dieselbe. Daher solltest Du immer im Hinterkopf haben, dass bei bestimmten Aktivitäten die Ergebnisse verfälscht sein können, da beispielsweise das Abwischen einer Tischplatte als sportliche Bewegung erfasst wird.

Gibt es spezielle Fitness-Armbänder für Triathleten?

Für Triathleten gibt es gesonderte Modelle, weil sie weite Strecken zurücklegen und Ihre Werte immer im Blick haben müssen. Darum sind diese Fitness-Armbänder mit Entfernungsmesser, GPS und Herzfrequenzmesser ausgestattet und bei solch hohen Belastungen Pflicht. Da nicht nur gelaufen, sondern auch geschwommen wird, muss der Activity-Tracker auch das mitmachen. Hochwertige Tracker für Triathleten zeigen sogar den Schwimmstil und die Effektivität an.

Sind Fitness-Armbänder tatsächlich wasserdicht?

Mitunter findest Du bei den Herstellern irreführende und schwer verständliche Angaben zur Wasserdichtigkeit. Wenn Du absolut sichergehen möchtest, solltest Du den Schutzwert beim Hersteller erfragen. Dieser wird in Form eines IP-Codes angegeben. Folgende Werte gibt der IP-Code an: Schutz vor Fremdkörpern: Wie gut ist das Fitness-Armband vor dem Eindringen von Fremdkörpern geschützt und was kann hineingelangen? Je höher die erste Zahl des IP-Codes, desto besser ist der Activity-Tracker vor Fremdkörpern geschützt. Schutz vor Wasser: Was passiert bei Wasserkontakt? Eignet sich das Fitness-Armband zum Schwimmen oder hält sie nur wenigen Regentropfen oder leichtem Regen stand? Darüber gibt die zweite Zahl des IP-Codes Auskunft. Wenn Du Dich zum Beispiel für ein Fitness-Armband mit der Schutzklasse IP68 entscheidest, kann weder Wasser noch Staub in das Modell eindringen. Du findest aber auch Fitness-Armbänder, bei denen auf dem Etikett „wasserdicht“ steht, ohne dass sie tatsächlich wasserdicht sind. Leider ist dieser Begriff sehr dehnbar und wird von Herstellern auf unterschiedliche Weise ausgelegt. Interessant sind die Kombination mit „wasserdicht“ und die Angaben in bar. Anhand folgender Liste kannst Du erkennen, was Du mit dem jeweiligen Fitness-Armband machen kannst:

  • 3 bar oder 30 Meter — Regen
  • 5 bar oder 50 Meter — duschen
  • 10 bar oder 100 Meter — schwimmen
  • 20 bar oder 200 Meter — tauchen

Wenn Du das Fitness-Armband auch beim Schwimmen tragen möchtest, sollte sie mindesten bis 100 Meter wasserdicht sein. Zum Schnorcheln und Tauchen wählst Du besser ein Modell mit einer Wasserdichtigkeit von 200 Meter. Schau Dir unbedingt die Herstellerangaben in der Produktbeschreibung an. Hinweis: Die Meterangaben sagen nichts über die tatsächliche Tiefe aus. Vielmehr entsprechen sie dem geprüften Druck in bar.

Kann ein Fitness-Armband zu einem gesünderen Lebensstil mit mehr sportlichen Aktivitäten beitragen?

Grundsätzlich musst Du zuerst die Motivation haben, in Deinem Leben etwas zu verändern und mehr für Deine Gesundheit machen zu wollen. Wenn der Wunsch dann in die Tat umsetzt wird, ist ein Fitness-Armband ein praktischer Helfer. Du kannst in Echtzeit die gelaufenen Kilometer sowie die Herzfrequenz als auch wie viele Kalorien Du verbraucht hast, anzeigen lassen. Insbesondere als Anfänger wirst Du von Deinen eigenen Daten ordentlich motiviert, weil Du Dich verbessern möchtest und damit beginnst, neue Ziele zu setzen. Besonders spannend ist GPS-Tracking. Denn damit kannst Du die gelaufene Route recht genau erfassen und später am heimischen PC auswerten. In Verbindung mit den gemachten Schritten, der Herzfrequenz und der Geschwindigkeit bekommst Du ein schönes Bild davon, wie umfangreich und effektiv Deine Trainingseinheit war. Anhand der Informationen kannst Du für Dich selbst detaillierte Fitness-Pläne erstellen, wodurch Du auf Dauer sportlicher und leistungsfähiger wirst. Das Fitness-Armband zeigt Dir an, wie aktiv Du heute gewesen bist. Haben Deine Aktivitäten heute nicht ausgereicht, kannst ja noch eine Runde Laufen oder Fahrradfahren, um Dein Soll zu erfüllen. Grundsätzlich solltest Du es aber nicht übertreiben, insbesondere wenn Du gerade erst anfängst, Dein Leben sportlicher zu gestalten. Du willst ja nicht gleich übermorgen einen Marathon laufen.

Kann mit einem Fitness-Armband das Trinkverhalten kontrolliert werden?

Immer wieder wird dazu geraten, ausreichend zu trinken, gerade wenn Du Sport treibst. Eine geregelte Flüssigkeitszufuhr ist für den Körper immens wichtig. Übertreiben solltest Du es aber auch nicht. In der Regel haben Erwachsene ein gut ausgeprägtes Gefühl dafür, wann der eigene Körper unter Flüssigkeitsmangel leidet. Diesen kannst Du ganz schnell beheben, indem Du etwas trinkst. Treibst Du intensiv Sport, verlierst Du durch Schwitzen jede Menge Flüssigkeit, wodurch sich Dein Bedarf erhöht. Um Dein Trinkverhalten zu kontrollieren, kannst Du bei einigen Fitness-Armbändern einen Alarm aktivieren.

  • Stelle den Alarm auf 30 Minuten (Profis auf 60 Minuten)
  • Laufe solange, bis der Alarm losgeht ohne etwas zu trinken
  • Mach eine kurze Pause und nimm etwas Flüssigkeit zu Dir
  • Anschließend wird das Lauftraining langsam wieder aufgenommen, um dem Körper die Zeit zu geben, die Flüssigkeit zu verarbeiten

Welche Hersteller von Fitness-Armbändern sind besonders beliebt?

Eine ganze Reihe Hersteller und Marken bieten Dir gute und hochwertige Activity-Tracker an. Sehr bekannt für eine gute Qualität sind Modelle von Fitbit, Polar und Breuer, die Dich bei Deinen sportlichen Aktivitäten zuverlässig begleiten. Wenn Du mehr Geld ausgeben und ein passendes Fitness-Armband zu Deinem iPhone oder Samsung Smartphone haben möchtest, ist die Apple Watch oder die Samsung SmartWatch sicherlich der perfekte Begleiter. Genauso kannst Du ein Modell von folgenden Herstellern wählen, um Schritte zu zählen, den Plus und Deinen Schlaf zu überwachen:

  • Xiaomi
  • Yamay
  • Nakosite
  • Huawei
  • Honor

Wie teuer ist ein Fitness-Armband?

Fitness-Armbänder findest Du in einem breit aufgestellten Preissegment. Die unterschiedlichen Preise begründen sich auf der Funktionalität, den verschiedenen Möglichkeiten der Überwachung und Kontrolle Deiner Fitnessdaten. Suchst Du ein Activity-Tracker, der nur mit Grundfunktionen wie Schrittzähler, Herzfrequenz- und Schlafüberwachung ausgestattet ist, kannst Du zu einem preisgünstigen Modell zwischen rund 20 und 50 Euro greifen. Mehr Funktionen bedeutet natürlich ein höherer Preis. Wenn Du Dich für ein Fitness-Armband von namhaften Herstellern entscheidest, kannst Du das passende Modell für Deine Anforderungen im Preisbereich zwischen etwa 120 und 290 Euro finden. Luxus-Modelle bewegen sich im Preisbereich zwischen 300 und 600 Euro. Neben allen wichtigen Funktionen für die Berechnung Deiner Werte bieten sie Dir weitere Zusatzfunktionen, die Dich immer zuverlässig begleiten. Manche Modelle haben auch gleich praktisches Zubehör wie einen Brustgurt dabei. Bei der Wahl des Fitness-Armbands kommt es grundsätzlich immer darauf an, was Du von dem Activity-Tracker erwartest und was Du dafür ausgeben möchtest. Mit einem Fitness-Armband im mittleren Preissegment bist Du oftmals gut bedient.

Wo kannst Du ein Fitness-Armband bequem und günstig erwerben?

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um ein Fitness-Armband zu kaufen. Möchtest Du Dir unterschiedliche Modelle anschauen und wünschst Du eine Beratung, führt der erste Weg sicherlich zum Händler vor Ort. Fitness-Armbänder bekommst Du beim Sportausrüster, in großen Kaufhäusern und mitunter auch beim Discounter wie Lidl, Aldi & Co., wenn wieder einmal ein temporäres Angebot mit Sportartikeln vorhanden ist. Mehr Auswahl bekommst Du im Internet geboten. Du kannst in verschiedenen Online-Shops nach dem passenden Activity-Tracker schauen und Dir ein Modell von Garmin, Nike, Samsung oder Apple aussuchen. Anhand der Produktbeschreibungen kannst Du herausfinden, was das jeweilige Modell zu bieten hat. Hast Du das perfekte Fitness-Armband gefunden, kannst Du dank einfacher Bestellabwicklung und verschiedener Zahlungsmethoden den Kauf schnell abschließen. Folgende Online-Shops bieten Dir ein schönes Angebot:

  • Amazon.de
  • SportScheck.de
  • Galaxus.de

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Fitness-Armbänder passt am besten zu Dir?

Es gibt eine Vielzahl von Fitness-Armbändern, für die Du Dich entscheiden kannst. Sie sind für unterschiedliche Arten von Trainings bestimmt. Darum solltest Du Dir vorab die Frage stellen, was Du von einem Fitnessarmband erwartest. Brauchst Du nur eine Stoppuhr-Funktion oder wünschst Du Dir ein exaktes Chronometer? Möchtest Du mit GPS inklusive Tracker Deine Laufdaten analysieren oder reichen Dir ungefähre Angaben der zurückgelegten Distanz? Nachfolgend haben wir für Dich drei verschiedene Arten von Fitness-Armbändern genauer betrachtet, damit Du herausfinden kannst, welches Modell am besten zu Dir passt.

  • Activity-Tracker
  • Fitness-Tracker
  • Fitness-Armband und Sportuhr

Je mehr Funktionen vom Activity Tracker übernommen und dargestellt werden sollen, desto besser und größer muss das Display sein. Zu bedenken ist aber, dass damit zwar Bedienkomfort gewonnen wird, die Akkulaufzeit sich aber deutlich vermindert.


Was sind Activity-Tracker und was sind die Vor- und Nachteile?

Ein reiner Activity-Tracker bietet Dir nicht viele Funktionen. Die Wearables zählen in der Regel Deine Schritte, die Du am Tag gehst. Mehr können diese Modelle nicht. Manche haben noch nicht einmal ein Display, auf dem Du die Schritte ablesen kannst. Die entsprechenden Informationen stehen Dir nur zur Verfügung, wenn Du das Armband mit Deinem Smartphone koppelst und die entsprechende App heruntergeladen hast.

Vorteile

  • Sehen aus wie ein normales Armband
  • Sehr leicht
  • Können als modisches Accessoire gesehen werden

Nachteile

  • Zählen meist nur die Schritte
  • Keine Überwachung weiterer Daten
  • Ohne Display
  • Koppelung mit einem Smartphone erforderlich

Was sind Fitness-Tracker und was sind die Vor- und Nachteile?

Mit dem Fitness-Tracker kannst Du Deine sportlichen Aktivitäten messen und gleichzeitig eine Pulsmessung vornehmen sowie den Schlaf überwachen. Wenn Du Deine sportlichen Leistungen im Auge behalten möchtest, bist Du mit einem Fitness-Tracker sehr gut bedient. Zur Ausstattung gehört ein großes Display, über das Du alle nötigen Informationen abrufen kannst. Es wird keine Verbindung zum Smartphone benötigt, da die kleinen Geräte selbständig arbeiten.

Vorteile

  • Praktisch zur Überwachung der Fitness
  • Schritte, Puls und Schlafrhythmus werden angezeigt
  • Großes Display
  • Einfache Bedienung

Nachteile

  • Zur Datenauswertung eine entsprechende App notwendig

Was sind Fitness-Armbänder und Sportuhren und was sind die Vor- und Nachteile?

Fitness-Armbänder und Sportuhren haben oftmals einen deutlich größeren Funktionsumfang und in Kombination mit einem Smartphone sind sie für Sportbegeisterte sicherlich die beste Wahl. Durch das Installieren der entsprechenden App und das Koppeln mit dem Smartphone bekommst Du eine fast unbegrenzte Auswahl an Möglichkeiten bereitgestellt, um Deine sportlichen Aktivitäten aufzuzeichnen und zu überwachen. Viele Modelle sind meist wasserdicht gestaltet, sodass Du sie auch zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen am Handgelenk tragen kannst.

Vorteile

  • Großer Funktionsumfang
  • Viele verschiedene Features zur Überwachung unterschiedlicher Daten
  • Perfekte Auswertung über die passende App

Nachteile

  • Meist recht teuer

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Fitness-Armbänder miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Fitness-Armbändern fällt es nicht leicht, einzelne Modelle miteinander zu vergleichen. Natürlich spielt auch immer die Optik und das Design eine wichtige Rolle. Doch grundsätzlich solltest Du auf bestimmte Faktoren besonders achten, wenn Du tatsächlich Deinen bisherigen Lebensstil verändern und mehr Bewegung in Dein Leben bringen möchtest. Außerdem kann Dir ein Fitness-Armband dabei helfen, Gewicht zu verlieren. Darum gibt es wichtige Funktionen, die ein solches Modell mitbringen sollte.

  • GPS
  • Herzfrequenzmesser
  • Kalorienverbrauch
Ein Fitness-Armband hilft Anfängern, beim Sport motiviert zu bleiben und unterstützt Fortgeschrittene dabei, die Trainingseinheiten und Abläufe zu optimieren.
Ein Fitness-Armband hilft Anfängern, beim Sport motiviert zu bleiben und unterstützt Fortgeschrittene dabei, die Trainingseinheiten und Abläufe zu optimieren.

GPS

Ganz gleich, ob Du zu den ambitionierten Sportlern oder eher zu den Anfängern gehörst — Global Positioning System (kurz GPS) ist überaus praktisch, weil Du mit diesem System überall auf der Welt GPS-fähige Endgeräte orten kannst. Ein Fitness-Armband mit dieser Funktion hilft Dir dabei, die zurückgelegte Strecke genau nachzuvollziehen. Außerdem kannst Du Dich damit in unbekanntem Terrain nur schwer verlaufen und vom Weg abkommen. Mithilfe von GPS kannst Du Dein Training intensivieren, optimieren und alle Daten genau überwachen. Läufst Du hingegen nur täglich Deine Runden im Park, brauchst Du natürlich kein GPS.

Herzfrequenzmesser

Mit einem integrierten Herzfrequenzmesser beziehungsweise Pulsmesser hast Du bei körperlicher Anstrengung die Herzfrequenz und den Puls immer im Blick. Wenn Du zum Beispiel mit dem Lauftraining beginnst, läufst Du meist mit einem zu hohen Puls. Nutzt Du ein Fitness-Armband mit Herzfrequenzmesser, kannst Du das falsche Lauftempo schnell erkennen und einen Gang herunterschalten. Sowohl Anfänger, wie auch Fortgeschrittene können damit das Training optimieren und dadurch die Leistung steigern.

Diätpulver Test

Diätpulver: Test & Vergleich (09/2021) der besten Diätpulver

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Diätpulver Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Diätpulver. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... weiterlesen

Kalorienverbrauch

Das Fitness-Armband errechnet anhand Deines Gewichts, Geschlechts, der Dauer und Intensität des Trainings Deinen Kalorienverbrauch. Das ist besonders interessant, wenn Du im Defizit trainieren oder abnehmen möchtest. Du bekommst wichtige Informationen, um Deine Leistung auf die Ernährung abzustimmen. Diese Funktion ist besonders interessant, weil Du genau ablesen kannst, wie viele Kalorien Du beim Sport und im Alltag verbraucht hast.

Wissenswertes über Fitness-Armbänder – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen speziellen Fitness-Armband-Test durchgeführt?

Weder die deutsche Stiftung Warentest, noch das österreichische Verbrauchermagazin Konsument haben bisher einen Fitness-Armband-Test durchgeführt. Weitere Recherchen haben wir bei dem schweizer K-tipp einen Fitness-Tracker Test des niederländischen Verbrauchermagazins „Consumentengids“ gefunden, in dem jeweils zehn Fitness-Tracker und Fitness-Armbänder/Sportuhren genauer untersucht wurden. Bewertet wurden dabei Akkulaufzeit, Genauigkeit und Handhabung. Außerdem wurde nach der Qualität der Apps geschaut. Zu den gut bewerteten Modellen gehören die Polar A360, Samsung Gear Fit 2 Pro und das Garmin Fitnessarmband Vivofit 3. Bei den Sportuhren haben die Garmin Forerunner 35 und die Garmin Vivoactive HR 35 gut abgeschnitten.

Fitness-Armband Test
Fitness-Armbänder lassen sich auch als Stoppuhr verwenden.

Gibt es EU-Richtlinien, Anforderungen und Normen zu Fitness-Armbändern?

EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften, Normen und Anordnungen gibt es für viele unterschiedliche Produkte. Sie sorgen dafür, dass nur Waren auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen, die den Anforderungen an Sicherheit und Gesundheitsschutz entsprechen und diese sicherstellen. Damit schreibt die Europäische Union vor, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe vorhanden sein dürfen. Darum werden viele Produkte anhand von festgelegten Standards überprüft, bevor sie auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Die EU-Richtlinien und Anordnungen sind nicht immer auf ein spezielles Produkt ausgelegt, sondern eher allgemein gehalten oder beziehen sich auf spezielle Stoffe, Materialien und die Qualität der Verarbeitung. Es dürfen keine Stoffe enthalten sein, welche  die Gesundheit gefährden. Außerdem geht es auch um Unfallschutz und Sicherheit. Genau diese Punkte sind zum Beispiel in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG festgelegt. Wenn Du Dir ein Fitness-Armband zulegen möchtest, solltest Du ein hochwertiges Produkt von namhaften Herstellern wählen, die für beste Qualität bekannt sind und über das GS-Zertifikat oder eine CE-Kennzeichnung verfügen, die nur geprüfte Produkte bekommen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.turn-on.de/smart-living/ratgeber/fitness-tracker-9-tipps-fuer-die-ersten-schritte-36714
  • https://www.turn-on.de/smart-living/ratgeber/welcher-fitness-tracker-ist-der-richtige-fuer-mich-tipps-fuer-den-kauf-485048
  • https://praxistipps.chip.de/fitness-armband-kaufen-tipps_32651
  • https://www.fitbit.com/global/de/product-care

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/green-band-exercise-tracker-2557522/
  • https://pixabay.com/photos/bracelet-plastic-wrist-sports-1502602/

Letzte Aktualisierung am 19.09.2021 um 05:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge