Skip to main content
Flachbank Test

Flachbank: Test & Vergleich (07/2020) der besten Flachbänke


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Flachbank Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Flachbänke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Flachbank zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Flachbank zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Flachbänke sind insbesondere für den Einstieg ins Krafttraining geeignet. Vor allem das Bankdrücken ist eine ideale Übung auf dem Fitnessgerät.
Neben Flachbänken gibt es höhenverstellbare und klappbare Modelle. Dem gegenüber stehen Schrägbänke, mit welchen sich weitere Übungen ausführen lassen.
Qualitativ hochwertige Flachbänke besitzen einen Stahlrahmen sowie eine gut gepolsterte Liegefläche aus Kunstleder. Sie halten Gewichte von mehreren 100 Kilogramm aus.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Flachbänke

Platz 1: ScSPORTS Hantelbank, Trainingsbank, Flachbank höhenverstellbar

Stabile Hantelbank, hohe Belastbarkeit bis 180 kg, Klassiker in schwarz und grau für´s Homegym. Trainieren Sie Bizeps- und Trizepsmuskulatur sowie Brust- und Schultermuskulatur – auch bei intensivem Training bietet die Polsterung einen hohen Komfort. Die Trainingsbank ist höhenverstellbar und passt sich so Ihrer Körpergröße an.

Platz 2: Sportstech innovative 30in1 Hantelbank mit Tragegriff

Angebot
Sportstech innovative 30in1 Hantelbank mit Tragegriff, BRT100 Flachbank mit...
104 Bewertungen
Die Flachhantelbank sorgt für nahezu grenzenlose Möglichkeiten beim Trainieren: Perfekt auch als Bauch & Rückentrainer sowie für Liegestütze, Bankdrücken, Beinheber & Bizepscurls. Ideal als Langhantelbank und Kurzhantelbank für Ihr individuelles Muskeltraining und Krafttraining zu Hause.

Platz 3: Body-Solid GFB-350 Hantelbank Flachbank

Body-Solid GFB-350 Hantelbank Flachbank Flat Bench
2 Bewertungen
Extrem robuste und gut gepolsterte Hantelbank für das professionelle Training zu Hause. Perfekt geeignet für Flachbankdrücken oder zahlreiche andere Kurz- und Langhantelübungen. Hochwertiges und extraverstärktes Polster mit reißfester Doppelnaht. 4-seitig geschweißte Stahlrahmenkonstruktion mit kratzfester Pulverbeschichtung.

Platz 4: GLKTE HYS Multifunktions-Flachbank

Liegen flach oben für Bankdrücken, Reissen für Armmuskeln trainieren, Sit-ups Ihre Bauchmuskeln für die Ausübung und andere. Intelligent Core Trainer, Sit-ups, Push-ups, Zugbänder, Beine, Rücken, Trizeps, geeignet für eine Vielzahl von Trainingsmethoden.

Platz 5: Suge Verstellbare Flachbank mit Stahlrahmen

Diese Trainingsbank ermöglicht es Ihnen, Fitness-Studio Qualität der bringen Privatsphäre Ihres Hauses.Perfekt für immer Ihre Bauchmuskeln in Form! Training Vielseitigkeit, Klassisches ebene & Schrägbank, sowie Hantel und Hantelübungen.Auch kann als sit up Bank eingestellt werden.

Flachbänke bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Flachbank Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Flachbänke finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Flachbank achten solltest

Was ist eine Flachbank und wie ist sie aufgebaut?

Wer sich vor dem Gang ins Fitnessstudio sträubt, hat dennoch viele Möglichkeiten, zu Hause Sport zu treiben. Durch eine Flachbank ist dies beispielsweise kein Problem. Sie ist die einfachste Variante einer Hantelbank und daher ideal für den Einstieg ins Krafttraining geeignet, da sich mit ihrer Hilfe einige effektive Übungen durchführen lassen.

Der Aufbau ist dabei sehr simpel: Im Grunde besteht eine Flachbank aus Standbeinen sowie einer gepolsterten Auflage. Die Beine sind dabei äußerst stabil und halten auch Gewichte jenseits der 100-Kilogramm-Marke problemlos aus. Um den Boden zu schonen und die Bank stabil und rutschfest zu halten, verfügen die Beine außerdem über Gummienden. Die meisten Übungen führst Du daher waagrecht und flach auf dem Rücken liegend aus. Einige Modelle lassen sich darüber hinaus in ihrer Höhe anpassen.

Neben klassischen Flachbänken gibt es auch Varianten, die mit einer Langhantelablage ausgestattet sind. Daneben finden sich außerdem Klapp-, Schräg- sowie Negativbänke, mit deren Hilfe Du noch weitere Übungen ausführen kannst. Sie sind preislich jedoch häufig etwas höher anzusetzen als die klassische Flachbank. Doch auch mit der einfachen Variante lassen sich so einige Übungen ausführen, welche vor allem die Brust-, Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur beanspruchen.

Was sind die Vor- und Nachteile einer solchen Hantelbank?

Flachbänke gehören zu den beliebtesten Trainingsgeräten für den Kraftsport – und das nicht ohne Grund. So gibt es einige Vorteile, die dafürsprechen, dass das Gerät optimal für das Oberkörpertraining geeignet ist.

Diese sind:

  • Sehr stabil
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Handlich, daher auch leicht wegzuräumen
  • Training jederzeit möglich
  • Effizientes Training für Brust, Schultern, Rücken und Arme möglich

Doch gerade für Fitnessjunkies kann eine Flachbank schnell nicht mehr ausreichend sein. Daher ergeben sich die folgenden Nachteile:

  • Sehr eingeschränkte Verwendung, da höchstens die Höhe verstellt werden kann
  • Keine Lehne, daher nicht geeignet für Übungen im Sitzen
Flachbänke kommen unter anderem besonders oft beim Bankdrücken zum Einsatz.

Flachbänke kommen unter anderem besonders oft beim Bankdrücken zum Einsatz.

Über welche Eigenschaften verfügen Flachbänke?

Im Gegensatz zu anderen Hantelbänken verfügen die flachen Varianten über ein eher leichtes Gewicht. Nur die wenigsten kommen über 15 Kilogramm. Für andere Hantelbänke geht es dort jedoch erst los. Welche Besonderheiten den Flachbänken sonst noch zuzuschreiben sind, erfährst Du im Folgenden:

  • Gewichtsbelastung von mindestens 100 bis 250 Kilogramm möglich
  • Teilweise Höhenverstellbar für besseres Training
  • Für Einsteiger geeignet
  • Ideal für den Heimgebrauch geeignet
  • Leichtes Gewicht, in der Regel zwischen acht und 15 Kilogramm
  • Dicke Polsterung, teilweise mit extra gepolstertem Sitzkissen
  • Stabile Rahmenkonstruktionen, häufig aus Stahl
Eine Flachbank gehört zu den beliebtesten Trainingsgeräten, da sie besonders zum Bankdrücken geeignet ist. Sie ist somit eine der besten Optionen, um den Oberkörper zu trainieren.

Wo kann ich Flachbänke kaufen?

Als absoluter Einsteiger kann sich der Gang in ein Sportfachgeschäft lohnen. Decathlon, Inter Sport oder Sportscheck sind hier als große Filialisten zu nennen. Möglicherweise befindet sich jedoch auch ein Einzelhandelsgeschäft in Deiner Nähe. An diesen Adressen erfährst Du nicht nur, wie Du die Flachbank einstellen kannst und was Du beachten musst, sondern bekommst womöglich gleichzeitig wertvolle Tipps für das perfekte Training. Geschultes Personal hilft Dir mit Sicherheit gerne bei der Auswahl.

Möchtest Du hingegen lieber für Dich selbst recherchieren, so kannst Du Deine Suche auf das Internet verlagern. Testberichte bringen Licht ins Dunkel und Käuferrezensionen klären Dich schnell über Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle auf. Kommt es schließlich zu einer Kaufentscheidung, wirst Du unter anderem auf diesen Portalen und Onlineshops fündig:

  • Amazon.de
  • Doyoursports.de
  • Ebay.de
  • Gorillasports.de
  • Idealo.de
  • Real.de
  • Scsports.de
  • Sport-thieme.de
  • Sport-tiedje.de

Was kosten Flachbänke?

Flachbänke sind unter den Hantelbänken die günstigsten Modelle. Dennoch finden sich auch unter diesen Produkten Ausführungen, für die ein paar Euros mehr ausgegeben werden müssen. Günstigere Varianten liegen im Rahmen zwischen 60 bis 100 Euro. Auch in dieser Preisklasse finden sich bereits solide Produkte, die gut gepolstert sind und auf denen sich das Training einwandfrei durchziehen lässt. Bist Du hingegen bereit, 100 bis 150 Euro auszugeben, erhältst Du häufig Modelle mit einigen Extras wie einer Ablage für die Langhantelstange. Die Grenzen nach oben sind jedoch weit offen. Absolute Profi-Flachbänke gibt es beispielsweise von der Marke Sport-Thieme oder Schnell. Diese liegen im Preisrahmen zwischen knappen 600 und 900 Euro.

Auch der Blick in Gebrauchtwarenbörsen wie eBay-Kleinanzeigen oder Shpock kann sich lohnen. Hier werden gerne Flachbänke und andere Fitnessgeräte in einwandfreiem Zustand für wenig Geld angeboten. So finden sich durchaus gut erhaltene Schnäppchen für 20 bis 30 Euro.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Flachbänke passt am besten zu Dir?

Neben einer klassischen Flachbank, die gerade für den Einstieg ins Krafttraining ideal ist, gibt es noch einige weitere Ausführungen von Hantelbänken. Somit kannst Du die folgenden Geräte unterscheiden:

  • Flachbank
  • Flachbank klappbar
  • Schrägbank

Jedes Fitnessgerät besitzt seine Vor- und Nachteile und ist für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten ideal geeignet. Was die verschiedenen Typen ausmacht, erfährst Du im Folgenden:

Rollentrainer

Rollentrainer Test 2020 | Vergleich der besten Rollentrainer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Rollentrainer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Rollentrainer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Was ist eine Flachbank?

Die klassische flache Trainingsbank eignet sich für den Trainingseinstieg und für leichte Gewichte ideal. Außerdem ist sie im Vergleich zu anderen Hantelbänken deutlich günstiger zu erwerben. Beim Flachbankdrücken liegst Du mit dem Rücken auf der Hantelbank, während die Füße auf dem Boden stehen. Die Langhantelstange greifst Du nun etwas weiter als schulterbreit und führst sie mit ausgestreckten Armen über die Brust. Anschließend lässt Du das Gewicht langsam ab, indem Du die Schulterblätter zusammendrückst. Dazu beugst Du die Arme leicht, sodass sich die Oberarme waagrecht zum Boden befinden. Die Unterarme bleiben senkrecht. Diese Übung lässt sich mit einer Flachbank ideal durchführen.

Wählst Du ein Produkt, welches sich in der Höhe verstellen lässt, so kann es von mehreren Personen unterschiedlicher Größe genutzt werden.

Vorteile

  • Ideal als Einstiegsmodell
  • Preisgünstig erhältlich
  • Höhenverstellbare Modelle können von mehreren Personen genutzt werden

Nachteile

  • Limitierte Trainingsmöglichkeiten
  • Für Fortgeschrittene sind die Kapazitäten schnell ausgeschöpft

Was ist eine Flachbank klappbar?

Die klappbare Variante eignet sich insbesondere dann, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. Das Modell kann einfach zusammengeklappt und damit platzsparend verstaut werden. In Tests zeigte sich deutlich, dass viele Modelle über einen verstellbaren Neigungswinkel verfügen und daher auch ideal als Schrägbank verwendet werden können. Klappbare Exemplare verfügen jedoch in der Regel nicht über eine Hantelablage, diese kannst Du jedoch hinzukaufen, damit auch Langhanteltraining möglich ist. Obwohl die Füße zusammengeklappt werden können, sind diese Modelle dennoch sehr stabil und verfügen über eine gute Standfestigkeit. Mobil sind Klappbänke übrigens auch, da sie häufig über ein eher geringes Gewicht verfügen und daher auch ideal woandershin mitgenommen werden können.

Vorteile

  • Leicht verstaubar und schnell aufgebaut
  • Transportabel
  • Gute Modelle sind stabil verarbeitet
  • Ermöglicht Training auch bei wenig Platz

Nachteile

  • Verfügen zumeist über keine Hantelablage

Was ist eine Schrägbank?

Mit diesem Gerät erweiterst Du Deine Trainingsmöglichkeiten um ein Vielfaches. Insbesondere für das Training mit der Langhantel oder Curlstange ist ein entsprechender Neigungswinkel ideal geeignet. Viele Schrägbänke verfügen außerdem über eine Langhantelablage, sodass sich auch mit schweren Gewichten ideal trainieren lässt. Durch Schrägbänke lässt sich ein deutlich vielseitigeres Training absolvieren. Dies zeigt sich beispielsweise beim Schrägbankdrücken. Bei dieser Übung werden Brustmuskeln, Schultern und Trizeps effektiv trainiert. Hierfür nutzt Du am besten Kurzhanteln, damit auch die Armmuskulatur gleichmäßig beansprucht wird. Je steiler die Bank, desto stärker wird der obere Teil des Brustmuskels beansprucht. Allerdings sind die Geräte auch um einiges teurer als die flachen Varianten.

Vorteile

  • Verschiedene Trainingsmöglichkeiten für gängige Übungen
  • Bei richtiger Ausführung lassen sich gute Ergebnisse erzielen

Nachteile

  • Hochpreisiger als Flachbänke
  • Für geübte Kraftsportler sind die Kapazitäten schnell ausgeschöpft

Neben den oben genannten Modellen gibt es auch Sets zu kaufen, die sowohl eine Hantelbank als auch einige Gewichte beinhalten. Sie werden zumeist mit Langhanteln ausgestattet, bei einigen sind außerdem Kurzhanteln mit dabei. Ideal ist außerdem ein Gestell für die Langhanteln und Gewichte. Ist dieses nicht im Lieferumfang inbegriffen, solltest Du über einen Zukauf nachdenken.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Flachbänke miteinander vergleichen?

Flachbänke bekommst Du von den unterschiedlichsten Sportartikelherstellern. So groß die Varietät jedoch ist, so unterschiedlich sind auch die Qualitäten. Diese lässt sich beispielsweise am Gewicht erkennen, mit welchem das Modell belastet werden darf. Die Qualität ist jedoch nur ein Kriterium, auf welches im Folgenden eingegangen wird. Dieses und weitere sind im Folgenden gelistet:

  • Qualität
  • Belastbarkeit
  • Verstellbarkeit
  • TÜV-Siegel
  • Ausstattung und Zubehör
Flachbänke sind in der Regel mit Kunstleder bezogen, weil dieses sich einfach reinigen lässt.

Flachbänke sind in der Regel mit Kunstleder bezogen, weil dieses sich einfach reinigen lässt.

Qualität

Bei vermeintlichen Schnäppchen solltest Du womöglich zweimal hinsehen, denn allen voran sollte die Qualität stimmen. Hochwertige Hantelbänke verfügen über Rahmen aus Stahl und gut verarbeitete Schweißnähte. Die Polsterung der Bank sollte hingegen nicht zu dünn sein und am besten aus robustem und geruchsneutralem Kunstleder bestehen. Darüber hinaus sollten die Auflagen gut befestigt sein, damit sie sich nicht schon nach kurzer Zeit lösen.

Belastbarkeit

Gut verarbeitete Modelle sind in den meisten Fällen auch äußerst belastbar. Hierzu kann es sich beispielsweise lohnen, Rezensionen anderer Käufer zu lesen und auf Marken mit gutem Ruf zu setzen. Auf jeden Fall solltest Du Dir im Vorfeld einen genauen Eindruck über die Belastbarkeit der Modelle machen. Sie müssen nicht nur Dein Körpergewicht halten können, sondern ebenfalls das Gewicht, mit welchem Du trainierst. Um Dich steigern zu können, solltest Du daher viel Raum nach oben lassen. Denn sollte die Bank während Deines Trainings zusammenbrechen, bist Du einer hohen Verletzungsgefahr ausgesetzt. Zwar sind belastbare Modelle in der Regel auch teurer, Du hast jedoch die Gewissheit einer stabilen Bank, welche Dich und Dein Trainingsgewicht optimal trägt. Bewegst Du beispielsweise aktuell 100 Kilogramm, solltest Du ein Modell mit einer Kapazität von 250 Kilogramm wählen. So kannst Du Dir sicher sein, dass das Gerät unter dem Gewicht nicht zusammenbricht.

Verstellbarkeit

Bist Du ein Verfechter des Bankdrückens und hast auch nicht vor, andere Übungen auszuführen, so reicht eine Flachbank völlig aus. In allen anderen Fällen kann sich ein verstellbares Modell lohnen. Es bietet Abwechslung in der Übungsvarietät und ermöglicht auch anderen Personen die Nutzung. Im Idealfall lässt sich das Modell in der Gesamthöhe als auch in eine positive sowie eine negative Steigung verstellen. Somit ist ein multifunktionales Training möglich und Du siehst bald schon Erfolge.

TÜV-Siegel

Um noch mehr Sicherheit über Qualität und Belastbarkeit zu bekommen, kannst Du nach TÜV-Siegeln Ausschau halten. Der TÜV testet die Fitnessgeräte auf Herz und Nieren und vergibt nur dann sein Siegel, wenn keinerlei Mängel aufgetreten sind. Viele der auf dem Markt angebotenen Geräte verfügen über kein solches Siegel, wobei einige Hersteller angeben, dass dies an den hohen Kosten für das Siegel liegt. Ob das stimmt oder nicht, lässt sich nicht feststellen. Mit einem durch den TÜV geprüften und für gut befundenen Gerät machst Du jedoch auf jeden Fall nichts falsch.

Ausstattung und Zubehör

Wer noch kein Equipment zu Hause hat, kann sich ein Modell zulegen, welches zusätzlich über Gewichte in Form von Kurz- und Langhanteln mit zugehörigen Scheiben verfügt. Bei regelmäßigem Training wirst Du schnell feststellen, ob Du gewichtstechnisch gut aufgestellt bist und kannst ansonsten immer noch Equipment nachkaufen. Da Brusttraining ohne Langhantel nicht das Gleiche ist, eignet sich außerdem eine Ablage für das Trainingsgerät. Diese sorgt für zusätzliche Sicherheit, da sie die Langhantel nach absolviertem Training trägt.

Diese Bank ist ein recht einfaches Trainingsgerät und von einer simplen Bauweise. Im Grunde genommen handelt es sich um eine lange Bank oder Liege, die mit einem großen Polster ausgestattet ist. Beim Trainieren legst du dich auf die Bank und stemmst das Gewicht der Langhantel nach oben. Die Beine der Flachbank sind zumeist ebenfalls recht einfach gebaut, auch wenn sie natürlich ausreichend stabil sein müssen.

Wissenswertes über Flachbänke – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Übungen kann ich auf einer Flachbank absolvieren?

Mit einigen Kurz- sowie einer Langhantel und der passenden Gewichtsscheibe, lässt sich auf einer Flachbank bereits die ein oder andere Muskelgruppe trainieren. Die folgenden Übungen sind möglich und sehr beliebt:

  • Bankdrücken
  • Einarmiges Rudern
  • Flys
  • Beinheben
  • Dips

Bankdrücken

Eine der beliebtesten Übungen auf der Flachbank ist das Bankdrücken. Hierfür legst Du Dich mit dem Rücken auf die gepolsterte Fläche, greifst eine Langhantel etwas weiter als Schulterbreit und lässt sie bis auf die Brust sinken, während Du Deine Schulterblätter zusammenschiebst. Anschließend schiebst Du die Stange mit Kraft aber ohne Schwung wieder nach oben. Am meisten beansprucht wird dabei Deine Brust, gefolgt von den Armen. Insbesondere die untere Brust wird hier trainiert. Um gezielt die obere Brust zu trainieren, ist eine Schrägbank besser geeignet.

View this post on Instagram

An alle, die Hanteltraining lieben! Wir lieben und vermissen es auch. Eine Hantel zu schwingen ist einfach ein geiles Gefühl! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit und vor allem Gedanken wir in den neuen Kraftbereich gesteckt haben. Durch die neue Raumaufteilung haben wir Struktur und Platz ohne Ende! Unsere neuen Spielzeuge werden auch bald geliefert! Wir werden euch in allen Punkten unterstützen und glaubt uns eins: Ihr werdet in der Zukunft nicht nur Workouts, sondern Erlebnisse bei uns haben! Wir tun alles, damit ihr eurem Krafttrainings bald wieder voll nachgehen könnt! Freut euch drauf! Es wird Mega! Haltet durch und macht euch bewusst: wir stehen an der Startlinie und werden für euch da sein! . . #upperfit #nordhorn #grafschaftbentheim #niedersachsen #deutschland #technogym #gym80 #athlete #hantel #hanteln #hanteltraining #flachbank #weights #weightlifting

A post shared by upperFIT (@upper_fit) on

Einarmiges Rudern

Für die Ausführung benötigst Du eine Kurzhantel. Lege diese in die Mitte der Flachbank und setze Dein linkes Knie und den linken Unterschenkel auf das untere Ende der Flachbank. Nun beugst Du den Oberkörper nach vorn und stützt ihn mit dem linken Arm auf dem oberen Drittel der Bank ab. Dein Oberkörper sollte eine stabile Position einnehmen. Die Kurzhantel greifst Du nun mit Deinem rechten Arm und führst sie an der Außenseite der Bank vorbei nach unten. Anschließend ziehst Du die Kurzhantel mit der Rückenmuskulatur wieder nach oben. Der Ellenbogen sollte dabei eng am Körper nach oben geführt werden. Nach absolviertem Trainingssatz wechselst Du die Seite.

Flys

Für diese Übung werden Kurzhanteln verwendet. Da auch hierbei die Brustmuskulatur beansprucht wird, ist sie eine gute Alternative zum Bankdrücken. Flys helfen außerdem dabei, die Brust besser zu definieren. Für die Übung legst Du Dich mit dem Rücken auf die Flachbank und streckst die Kurzhanteln mit ausgestreckten Armen über Dich. Nun bewegst Du die Arme langsam zu den Seiten, bis sie auf einer Linie mit Deiner Brust sind und führst sie anschließend wieder in die Position über Dich. Während der Ausführung solltest Du die Arme gerade halten und die Hanteln kontrolliert auf und ab bewegen.

Beinheben

Hierbei trainierst Du insbesondere den unteren Bauch. Hierfür legst Du Dich mit dem Rücken auf die gepolsterte Fläche, sodass Deine Beine ein Stück über das Ende reichen. Das Gesäß sollte jedoch auf der Bank liegen. Fasse mit den Händen auf Hüfthöhe nach der Flachbank und hebe die ausgestreckten Beine an, bis sie in einem 90 Grad Winkel über Dir stehen. In dieser Position kannst Du die Hüfte leicht anheben. Anschließend senkst Du die Beine langsam an ihre ursprüngliche Stelle und wiederholst das Ganze einige Male.

Dips

Hierfür benötigst Du kein Equipment außer Deiner Flachbank. Für die Übung positionierst Du Dich in der Mitte der Längsseite und stützt Deine Hände auf der Bankkante ab. Das Gesäß sollte sich ganz nah an der Bank befinden. Die Beine bilden entweder einen 90-Grad-Winkel oder sind weiter weg oder näher an der Bank (je nach Schwierigkeitsgrad). Nun lässt Du Dich in dieser Position von der Bank herunter und drückst Dich mit den Armen wieder in die Ausgangsstellung. Die Übung trainiert insbesondere den Trizeps, deshalb solltest Du darauf achten, dass die Kraft vor allem aus den Armen kommt und dass die Oberarme beim Herunterlassen parallel zum Boden stehen.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem, was möglich ist. Daneben kannst Du Bizepscurls, Hyperextensions, Überzüge und viele weitere Übungen auf einer Flachbank ausführen. Überzeugte Kraftsportler oder die Recherche im Internet können Dir sicher dabei helfen, das passende Training zusammenzustellen. Achte nur auf jeden Fall auf eine saubere Ausführung.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://uebungenzuhause.de/flachbank-tipps-zum-kauf-und-die-besten-uebungen/
  • https://www.prinz-sportlich.de/magazin/hantelbank-uebungen/
  • https://www.fitnessmarkt.de/magazin/artikel/uebungen-fuer-die-flachbank—mehr-kraft-auf-der-bank

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/IR-IJ2eY4No
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/bank-sitzbank-mann-person-3490363/
  • https://pixabay.com/de/photos/hantel-langhantel-gewicht-%C3%BCbung-334116/

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 03:23 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge