Skip to main content
Handergometer Test

Handergometer: Test & Vergleich (07/2020) der besten Handergometer


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Handergometer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Handergometer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Handergometer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Handergometer zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Miniheimtrainer sind die kleinen Geschwister der klassischen Ergometer. Mit ihnen lässt sich die Muskulatur in den Armen, der Schulter sowie bei vielen Ausführungen auch der Beine trainieren.
Für den Hausgebrauch kommen insbesondere mechanische und digitale Handergometer zum Einsatz. Eine weitere Variante ist das sogenannte Handbike, das zumeist im Rahmen von Physiotherapien und Rehabilitationsmaßnahmen genutzt wird.
In der Regel sind die Sportgeräte schnell aufgebaut und lassen sich durch ihre kompakte Größe bei Nichtgebrauch gut verstauen. Die meisten Modelle verfügen über ein Eigengewicht von fünf bis zehn Kilogramm.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Handergometer

Platz 1: Ultrasport Arm- und Beintrainer Mini Bike MB 100

Angebot
Kompakter Hometrainer – Hand- und Fußpedale mit einstellbarer Pedalschlaufe. Das kleine Fitnessfahrrad ist ideal zur Stärkung der Arm- und Beinmuskulatur. Computer mit großem LCD-Display: Anzeige von Scan, Zeit, Distanz, Umdrehung pro Übung, Umdrehungen total und Kalorienverbrauch. Max. Benutzergewicht Trainingsrad: bis zu 100 kg, 2 kg Schwungrad, manuelle Widerstandseinstellung.

Platz 2: Bewegungstrainer mit Motor

Der Elektrische Bewegungstrainer RFM Deluxe ist das Premium Model unserer Pedaltrainer Serie. Ein Elektromotor unterstützt das Training zum Aufbau und Beweglichkeit der Muskeln und Gelenke und eignet sich daher hervorragend für Personen mit sehr geringer Arm-bzw. Beinkraft. Über die Fernbedienung kann die Geschwindigkeit reguliert werden. Absolvierte Umdrehungen und auch die Trainingszeit können über das Display abgelesen werden.

Platz 3: Mini Heimtrainer Bewegungstrainer

Nutzen Sie den praktischen Bewegungstrainer, um die Muskulatur sowohl Ihrer Arme als auch Ihrer Beine zu trainieren. Das leichte und flexibel zu gestaltende Training dient sowohl der Steigerung Ihrer Fitness als auch einer Verbesserung der Mobilität. Auch bei Rückenproblemen, die ein klassisches Training erschweren, können Sie mit dem Mini-Heimtrainer Ihre Fitness effektiv steigern.

Platz 4: Mini Bike Heimtrainer Bewegungstrainer Arm- und Beintrainer

Dieser Arm und Beintrainer Senioren Heimtrainer ist ideal zum Einsatz Zuhause, Büroangestellte, Senioren, Altersgruppen, Rekonvaleszenten und für diejenigen, die gerade mit einem Trainingsprogramm begonnen haben oder, die nicht viel Zeit haben, ins Fitnessstudio zu gehen.

Platz 5: maxVitalis Faltbarer Pedaltrainer

Ihr stets einsetzbarer und transportabler, persönlicher Fitnesstrainer – der faltbare Pedaltrainer! Klein aber oho, dieses Fitnessgerät hat es wirklich in sich. Denn es bietet Ihnen die Möglichkeit, effektiv Ihre Arm- und Beinmuskulatur zu trainieren. Und das wann immer und wo immer Sie wollen. Denn das Trainingsgerät ist faltbar und mit seinen 3 kg äußerst leicht. Nehmen Sie ihn mit ins Büro und trainieren Sie während der Mittagspause oder absolvieren Sie Ihre Trainingseinheit bei schönem Wetter draußen im Garten.

Handergometer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Handergometer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Handergometer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Handergometers achten solltest

Was sind Handergometer und wie werden sie bedient?

Bei Handergometern oder Miniheimtrainern handelt es sich um kleine praktische Trainingsgeräte für Zuhause. Selbst in kleinen Wohnungen finden sie ihren Platz und verfügen über eine ordentliche Stand- und Rutschfestigkeit. Die Geräte sind mit einem robusten Gerüst sowie Pedalen oder Griffen ausgestattet. Das Training beschränkt sich jedoch nicht nur auf Arme, auch das Beintraining ist damit möglich.

Zur händischen Anwendung setzt Du Dich am besten auf einen Stuhl und legst die Hände auf die dafür vorgesehenen Griffe. Ähnlich wie beim Fahrradfahren führst Du nun eine rotierende Bewegung aus. Dadurch wird die Muskulatur in Armen und Schultern stimuliert. Stellst Du das Ergometer anschließend auf den Boden, kannst Du – ebenfalls im Sitzen – Deine Füße auf die Pedale stellen und die gleiche Drehbewegung vollziehen. Durch die angenehme Sitzhaltung ist das Training äußerst gelenkschonend. Angewendet wird das kleine Gerät nicht nur im Fitnessbereich, sondern auch in der Physiotherapie. Dort hilft es beispielsweise Menschen mit Hüft- und Rückenproblemen oder Beinbeschwerden zu mehr Beweglichkeit.

Wofür werden die Sportgeräte eingesetzt?

Insbesondere für ältere Menschen sowie solchen, die unter Rücken- und Gelenkbeschwerden leiden, eignen sich die Miniheimtrainer ideal. Jedoch hat das Training auch bei gesunden und jüngeren Menschen viele positive Einflüsse auf die Gesundheit. Aufgrund des gelenkschonenden Trainings kommt es im Rahmen der Physiotherapie gerne zum Einsatz.

Bei vielen Modellen lässt sich die Stärke des Wiederstands über ein Kontrolldisplay einstellen. Der Magnetwiderstand sorgt in diesem Fall dafür, dass die Drehbewegung leichter oder schwerer als zuvor ausfällt. Je größer der Widerstand, desto stärker wird die Muskulatur beansprucht und desto mehr Kalorien können verbraucht werden.

Doch auch wenn es so scheint, sind die Ausführungen an dem kleinen Gerät kein reines Muskeltraining.

Darüber hinaus kann durch das Training nämlich Folgendes erreicht werden:

  • Schonende Mobilisierung der Knie- und Hüftgelenke
  • Senkung des Risikos für Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Stärkung der Lunge sowie Erhöhung des Lungenvolumens durch erhöhte Sauerstoffaufnahme
  • Fettverbrennung
  • Lösung von Verspannungen

Da gerade im höheren Alter schneller Muskulatur abgebaut wird, ist es wichtig, diese regelmäßig zu trainieren. Nutzt Du das Handergometer beispielsweise für das Beintraining, aktivierst Du quasi sämtliche Muskeln, von der Hüfte und dem Po über die vorderen und hinteren Oberschenkel bis hin zur Schienbein- und Wadenmuskulatur.

Handergometer Test

Mit einem Handergometer trainierst Du deine Arme.

Wie sieht es in Sachen technischer Ausstattung und Funktionen aus?

Da jeder auf einem anderen Trainingslevel ist und andere Bedürfnisse hat, sollte die Wahl des passenden Handergometers gut überlegt sein. Denn es gibt einige Unterschiede in Sachen technischer Funktionen und Ausstattung, die im Folgenden gelistet sind:

  • Maximale Belastbarkeit liegt in der Regel zwischen 100 und 120 Kilogramm
  • Widerstandsregelung ist immer stufenlos möglich
  • Die meisten Modelle verfügen über Displays
  • Displays können Trainingszeit, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und weitere Informationen anzeigen
  • Einfache Montage
  • Teilweise klappbar
  • Leichtes Gewicht, in der Regel zwischen fünf und zehn Kilogramm

Was gibt es in Sachen Pflege und Reinigung zu beachten?

Damit das Trainingsgerät nicht schon nach kurzer Zeit in der Ecke verstaubt und dadurch unbrauchbar wird, sollte es regelmäßig gereinigt und gepflegt wird. So solltest Du es regelmäßig abstauben und ebenfalls mindestens alle zwei Wochen gründlich reinigen, damit unsichtbarer Schmutz beseitigt werden kann. Für die Handgriffe verwendest Du am besten milde Putzmittel, das rostfreie Gestell kannst Du hingegen auch mit schärferen Mitteln behandeln.

Stellst Du das Gerät zum Arm- und Schultertraining regelmäßig auf den Tisch, so solltest Du auch diesen reinigen. Ebenfalls hilft es, wenn Du den zugehörigen Stuhl nicht vergisst. Je nach Material wird er mit Wasser und einem passenden Mittel behandelt. Verfügt das Modell außerdem über eine Stirnstütze, so solltest Du auch diese sorgfältig säubern, damit keine Schweißspuren zurückbleiben.

Mit einem Handergometer können Sie nicht nur die Arme und Hände trainieren, sondern den gesamten Oberkörper. Ein Handergometer Training ist im Allgemeinen jedoch eher auf die Ausdauer und weniger auf die Kraft ausgerichtet. Als Frau müssen Sie sich also keine Sorgen darum machen, dass die Arme zu muskulös werden.


Frühzeitigen Verschleiß vermeiden

Um einen frühzeitigen Verschleiß zu vermeiden, solltest Du außerdem die Kurbel, die Befestigungselemente sowie die Bodenschutzmatte (falls vorhanden) regelmäßig kontrollieren. Somit stellst Du sicher, dass sich keine Schrauben oder andere Bauteile gelöst haben. Die Kontrolle kannst Du direkt mit der Reinigung verbinden.

Auch wenn es sich zunächst nach vielen Schritten anhört, dauert die Reinigung und Wartung in der Regel nicht lange. Es gehört aber einfach dazu, wenn Du lange etwas von dem Heimgerät haben möchtest.

Wo kann ich Handergometer kaufen?

Als eigener Nutzer bekommst Du die Handergometer beispielsweise in Sport- und Fitnessgeschäften. Doch auch Fachgeschäfte für Reha-Ausstattung bieten die Trainingsgeräte an. In letzteren Stätten finden sich besonders hochwertige Modelle für den therapeutischen Gebrauch. In beiden Fällen erfährst Du durch geschultes Personal alle wichtigen Informationen zu den unterschiedlichen Modellen, kannst zumeist einen Testlauf machen und findest somit das Produkt, welches wirklich zu Dir passt.

Auch Online werden die Heimtrainer angeboten. Hier musst Du selbst recherchieren, kannst die einzelnen Ausführungen und deren Preise jedoch besser miteinander vergleichen. Testberichte und Kundenrezensionen helfen Dir bei der Auswahl.

Auf diesen Seiten gibt es die Modelle zu kaufen:

  • Amazon.de
  • Baur.de
  • Billiger.com
  • Ergometer.de
  • Fittnessgeraete.org
  • Fittnessmarkt.de
  • Produktheld24.de
  • Training-und-fitness.de

Im Übrigen gibt es auch die Möglichkeit, ein gebrauchtes Exemplar zu kaufen. Gerade Modelle, die für ein Reha- oder Physiotherapietraining gekauft wurden und nach nur wenigen Monaten wieder abgegeben werden, befinden sich in der Regel in einem sehr guten Zustand, sind jedoch deutlich günstiger. Vor Ort ist es schwer, so etwas zu finden, auf Gebrauchtwarenbörsen im Internet wie eBay-Kleinanzeigen, Shpock oder Kalaydo ist dies jedoch möglich.

Was kosten die Sportgeräte?

Die günstigsten Varianten gibt es bereits für unter 30 Euro. Dabei handelt es sich zumeist um mechanische Modelle, die über kein Display verfügen. Immer noch einfach gehalten, jedoch häufig mit Display ausgestattet, erhältst Du digitale Exemplare bereits um die 50 Euro. Nach oben sind die Grenzen offen. Im Bereich zwischen 100 und 200 Euro siedelt sich ebenfalls eine Reihe an Modellen an. Genügt Dir das noch nicht, kannst Du Dir auch Geräte für 2.000 Euro und mehr anlegen. Diese sind jedoch weniger kompakt und erinnern eher an Exemplare aus Fitnessstudios mit integriertem Sitz. Hierbei handelt es sich zumeist um Handbikes.

Laufband Test

Laufband: Test & Vergleich (07/2020) der besten Laufbänder

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Laufband Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Laufbänder. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Ergometer für die Hand passen am besten zu Dir?

In Sachen Handergometer lassen sich drei Untertypen finden, die miteinander verglichen werden können. Während eines davon insbesondere in Rehazentren zum Einsatz kommt, sind die anderen beiden ideal für den Hausgebrauch geeignet. Zwischen diesen drei Varianten kannst Du wählen:

  • Handbike
  • Digitales Handergometer
  • Mechanisches Handergometer

Was ist ein Handbike?

Im Gegensatz zu den anderen Varianten sind sie größer und erinnern an Ergometer in Fitnesscentern. Häufig kommen sie im Rahmen von Rehabilitationsmaßnahmen zum Einsatz. Die Pedale sind auf Armhöhe angebracht und durch ein Display, welches Trainingszeit, Geschwindigkeit sowie Kalorienverbrach anzeigt, ist eine präzise Kontrolle und Nachvollziehbarkeit gegeben. Dies erleichtert es, das Trainingspensum an den Gesundheitszustand anzupassen. Die Pedalhöhe ermöglicht ein gemütliches Trainieren auf einem Sitz in angenehmer Höhe. Im Gegensatz zu den beiden anderen Varianten ist durch das Handbike jedoch lediglich ein Training der Arme und Schultern möglich. Für die Beine werden andere Geräte verwendet.

Vorteile

  • Trainingspensum kann optimal an Gesundheitszustand angepasst werden
  • Ermöglicht gemütliches Training
  • Bestens für Rehabilitation geeignet

Nachteile

  • Kein Beintraining möglich
  • Große Modelle
  • Hoher Anschaffungspreis

Was ist ein digitales Handergometer?

Diese Modelle verfügen über Displays, von denen sich Trainingszeit und Kalorienverbrauch sowie die eingestellte Widerstandskraft ablesen lässt. Sie sind in der Regel an der Vorderseite des Geräts angebracht. Die digitale Variante eignet sich hervorragend dazu, regelmäßig und ohne viel Aufwand ein wenig Sport zu treiben. Dafür musst Du noch nicht einmal einen Fuß vor die Tür setzen. In der Regel verfügen die Heimtrainer über ein maximales Eigengewicht von zehn Kilogramm.

Vorteile

  • Für den Indoorbereich geeignet
  • Klein und kompakt
  • Arm- und Beintraining möglich
  • Display gibt Auskunft über Trainingszeit, Widerstand usw.

Nachteile

  • Wartungsintensiver als mechanische Modelle
  • Anschaffungspreis höher als bei mechanischen Ausführungen

Was ist ein mechanisches Handergometer?

In der Regel ist es aus stabilem Kunststoff oder Stahl gefertigt und funktioniert ohne Display. Durch seine einfache Bauart handelt es sich bei dieser Variante um die preisgünstigste. Die Griffe sind mit einem Lager verbunden, welches einen gewissen Widerstand bietet. Bei den meisten Modellen lässt sich dieser entsprechend anpassen. Aufgrund des fehlenden Displays gibt es keine Informationen über Trainingszeit, Geschwindigkeit oder Kalorienverbrauch.

Vorteile

  • Klein und kompakt
  • Geringer Anschaffungspreis
  • Für den Indoorberech geeignet

Nachteile

  • Keine Auskünfte über Trainingszeit, Widerstand oder Kalorienverbrauch möglich
  • Keine digitale Widerstandseinstellung möglich

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die Miniergometer miteinander vergleichen?

Gerade, wenn Du bereits zu den älteren Semestern zählst, nach einer Verletzung wieder in den Sport einsteigen möchtest oder einfach eine sanfte Sportvariante bevorzugst, kann sich ein Handergometer lohnen. Die folgenden Kriterien sollen Dir bei der Wahl des passenden Modells helfen:

  • Maximalgewicht
  • Eigengewicht
  • Anzeigenfunktion
  • Schwungmasse
  • Widerstandsmöglichkeit
  • Sicherheit
  • Lieferumfang

Maximalgewicht

Eine hohe Gewichtszulassung zeugt in der Regel von guter Qualität. Auch die kleinsten Modelle eignen sich in der Regel für ein Körpergewicht bis 100 Kilogramm. Größere Handbikes verfügen teilweise über Belastungsgrenzen von bis zu 150 Kilogramm. Das Gewicht gibt dabei einen Hinweis auf die Stabilität der einzelnen Bauteile. Bei der Wahl solltest Du bedenken, dass Du niemals Dein gesamtes Körpergewicht auf das Gerät verlagerst, da es in der Regel im Sitzen verwendet wird. Daher reicht in den meisten Fällen ein Exemplar mit einer 100-Kilogramm-Grenze vollkommen aus.

An einem Handergometer trainierst Du nicht nur deine Arme, sondern auch den Oberkörper.

An einem Handergometer trainierst Du nicht nur deine Arme, sondern auch den Oberkörper.

Eigengewicht

In der Regel liegt dieses zwischen fünf und zehn Kilogramm. Es haben sich jedoch auch Modelle gefunden, die gerade einmal zwei Kilogramm wiegen, allerdings können diese leichter auf der Oberfläche rutschen. Verfügst Du selbst über ein relativ hohes Körpergewicht, so sind schwerere Geräte eher zu empfehlen. Denn je stärker sie belastet werden, desto größer ist die Gefahr einer Beschädigung oder des Wegrutschens.

Anzeigenfunktion

Lediglich die digitalen Exemplare verfügen über ein Display zur Erhebung und Auswertung von Daten. Darunter fällt beispielsweise die Trainingszeit, der Kalorienverbrauch oder die Geschwindigkeit. Mechanische und damit häufig günstigere Modelle, verfügen nicht über eine solche Anzeige. Hochpreisige Geräte können darüber hinaus sogar den Puls messen.

Schwungmasse

Wie flüssig ein Ergometer läuft, wird anhand der Schwungmasse gemessen. Darunter wird der Wert verstanden, der sich aus dem Gewicht der Schwungscheibe und der Antriebsübersetzung zusammensetzt. Dadurch lässt sich ablesen, wir ruhig der Ablauf der Bewegung auf dem Gerät durchzuführen ist. Je größer die Schwungmasse, desto ruhiger läuft die Rotationsbewegung ab. Bei herkömmlichen Ergometern liegt diese in der Regel zwischen acht und 16 Kilogramm. Handergometer benötigen keine so hohe Schwungmasse, diese liegt daher häufig bei etwa zwei Kilogramm. Einige Tests haben gezeigt, dass sich dadurch eine gute Laufruhe optimal erzielen lässt. Es gibt jedoch auch Modelle, die über keine Schwungmasse verfügen. Das bedeutet jedoch nicht, dass auf diesen nicht auch ein gutes und effektives Training möglich ist.

Widerstandsmöglichkeit

Um effektiv zu trainieren und eine Leistungssteigerung zu ermöglich, sollten sich die Miniheimtrainer auf verschiedene Widerstandsstufen einstellen lassen. Dadurch passen sich die Geräte ideal auf den individuellen Trainingsstand an. Fast immer lassen sich die Einstellungen stufenlos justieren. Darüber hinaus sind bei hochwertigen Modellen auch besonders feine Einstellungen möglich. Eine ideale Anpassung an das Trainingsniveau ist damit ohne weiteres möglich. Bei den digitalen Varianten funktioniert die Einstellung über das integrierte Display. Im Falle der mechanischen Ausführung müssen entsprechende Schrauben fester oder lockerer gedreht werden.

Sicherheit

Gerade bei älteren und weniger mobilen Personen ist die Sicherheit von großer Bedeutung. Doch auch als Ottonormalverbraucher möchtest Du bestimmt auf ein sicheres Modell zurückgreifen, von dem Du lange etwas hast. Dabei können Dir beispielsweise TÜV- und CE-Siegel helfen. Letztere bestätigen, dass die Geräte die bestehenden Sicherheitsanforderungen erfüllen. Durch das TÜV-Zertifikat wird die Erfüllung höher angesetzter Sicherheitsstandards gekennzeichnet. Doch auch nicht zertifizierte Modelle können sicher sein. Hier lohnt sich das Durchforsten von Testberichten und Empfehlungen und Meinungen anderer Käufer.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Ergometer ist das Handergometer ausschließlich auf das Training der Hände ausgerichtet. Entsprechend ist dieses Fitnessgerät deutlich kleiner und in den Pedalen finden in der Regel die Hände und nicht die Füße ihren Platz.

Quelle: https://www.laufband.org/handergometer/


Lieferumfang

Dieser Aspekt kann das Zünglein an der Waage bedeuten. Zum Teil gehören zusätzliche Komponenten zum Aufrüsten der Handergometer. Grundausstattung sollte eine Gebrauchsanleitung sein. Des Weiteren gibt es spezielle Handgriffe sowie Pedalaufsätze, die sich austauschen lassen. Dadurch lassen sich die Geräte noch besser auf individuelle Bedürfnisse anpassen. So kann beispielsweise eine Person mit eingeschränktem Greifvermögen dennoch ihre Übungen vollziehen. Messinstrumente wie Pulsuhren können ebenfalls Teil der Lieferung sein oder hinzugekauft werden.

Wissenswertes über Handergometer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Die Geschichte des Handergometers

Beim Handergometer handelt es sich um eine Weiterentwicklung des klassischen Ergometers. Seine Ursprünge findet es im 18. Jahrhundert durch den Briten Francis Lowndes entwickelten Gymnasticon. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts kam die sogenannte gebremste Drehkugel hinzu. Beide Geräte dienten dem Gelenktraining.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Deutschland das erste Ergometer entwickelt und eingesetzt. Das erste Gerät – eine Variante mit Drehkurbel – stammte 1883 von einem Arzt aus Hessen. In Wien wurde im selben Jahrzehnt ein ähnliches Exemplar entwickelt, das über eine mechanische Bremsung verfügte. Dieses Modell wurde bald unter dem Namen Ergostat bekannt.

Der Aufbau eines Handergometers ähnelt stark dem eines solchen herkömmlichen Ergometers.

Der Aufbau eines Handergometers ähnelt stark dem eines solchen herkömmlichen Ergometers.

Das erste Fahrradergometer

Das erste Fahrradergometer soll im Jahr 1896 in Frankreich entwickelt worden sein. In den USA wurden zeitgleich ähnliche Konstruktionen vorgestellt. Durch einen eingebauten Dynamo erzeugten diese Geräte bereits Strom. Spätere Produkte wurde durch eine elektromagnetische Bremse erweitert. In Deutschland erhielt Kurt Mix im Jahr 1951 das Patent für ein Fahrradergometer. Es trat jedoch erst mehrere Jahre später seinen Siegeszug an. Heute findet sich eine Vielzahl an Modellen auf dem Markt.

Das Handergometer stellt eine Kombination aus Trainingsmittel und überprüfbarer Leistungssteigerung dar. Daneben wurden im Rahmen der Ergometrie bereits viele weitere Geräte entwickelt und gebaut. So unter anderem Laufbandergometer sowie Ruder-, Paddel- und Schwimmkanalergometer. All diese sollen sich an spezielle Bedürfnisse von Sportlern oder (Reha)-Patienten richten. Durch die verschiedenen Modelle und Einsatzgebiete lässt sich die Leistung präzise messen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.laufband.org/handergometer/
  • https://www.meduni.com/ergometer-varianten/
  • https://www.welt.de/sport/fitness/article164461713/Die-vier-haeufigsten-Fehler-auf-dem-Ergometer.html

Bildnachweis:

  • plepraisaeng © 123RF.com
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/arm-entspannung-erholung-erwachsener-2080544/
  • https://pixabay.com/de/photos/fitness-training-cardio-fitnessraum-1877211/

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 03:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge