Skip to main content
Inversionsbank

Inversionsbank Test 2019 | Vergleich der besten Inversionsbänke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Inversionsbank Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Inversionsbänke. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Inversionsbank zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Inversionsbank zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Die Inversionsbank ist platzsparend und Rückenschonend. Du kannst darauf viele Übungen zum Muskelaufbau machen.
  • Es gibt zwei verschiedene Arten der Inversionsbank. Du bekommst sie mit Strom, sodass die Winkeleinstellungen und Co elektronisch erfolgen können. Bei einer Inversionsbank ohne Strom musst du das manuell einstellen.
  • Wenn du einen gesunden Rücken behalten möchtest, dann ist die Inversionsbank genau die richtige Investition.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Inversionsbank

Platz 1: SportPlus klappbare Inversionsbank mit 6-facher Winkeleinstellung

Die Inversionsbank von SportPlus ist ein sogenannter Schwerkrafttrainer. Durch die Überkopflage wird die gesamte Wirbelsäule gestreckt und die Bandscheiben werden entlastet.

Platz 2: MAXXUS Gravity Pro 2 Inversionsbank mit Feststellbremse

Der Gravity Pro 2 bringt dich auf sichere und einfache Weise in eine hängende „Über-Kopf-Position“, wodurch der Druck von den Bandscheiben genommen wird und diese maximal entlastet werden. Gleichzeitig wird die Aufnahme von Flüssigkeit und Nährstoffen in der Bandscheibe gefördert was dabei helfen kann, schmerzhafte Verspannungen der Rücken- und Nackenmuskulatur zu lösen.

Platz 3: Skandika Inversiontable| klappbar

Der Skandika Inversionstisch ist das ideale Gerät um die Blutzirkulation zu fördern und Körperregionen mit Muskelverspannungen zu entlasten. Die große ergonomisch geformte Rückenstütze sowie die vorgeformten Schaumstoffstützen für die Fußknöchel geben komfortablen Halt.

Platz 4: Yoleo Schwerkrafttrainer Inversionsbank klappbar

Das praktische, faltbare Design lässt sich kompakt für die Aufbewahrung in einem Schrank oder an der Wand zusammenfalten. Dank der dreieckigen Struktur ist der Yoleo Rückentrainer extrem stabil und bietet ein hohes Maß an Sicherheit.

Platz 5: Sportstech Inversionsbank Multifunktionsgerät

Neben dem Schwerkrafttraining, das die gesamte Wirbelsäule streckt, die Bandscheibe entlastet und die Rumpfmuskulatur dehnt – wird sie auch in der Physiotherapie eingesetzt. Du kannst eine Vielzahl von, zum einen, gesundheitsfördernden aber auch kraftstärkenden Übungen in die Tat umsetzen.

Inversionsbank bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Inversionsbank Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Inversionsbänken finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Inversionsbank achten solltest

Für wen ist eine Inversionsbank geeignet?

Möchtest du deiner Wirbelsäule etwas Gutes tun, nutze eine Inversionsbank. Aufgrund einer schlechten Haltung, Überlastung oder Fehlbelastung kann sich deine Wirbelsäule verformen. Dabei ist es unwichtig, ob du ein Freizeitathlet, Profisportler oder Anfänger bist, denn Rückenschmerzen sind immer unangenehm. Um den Schmerzen vorzubeugen, verwende eine Inversionsbank.

Inversionsbank Rückentraining

Ein hübscher Rücken ist attraktiv. Noch schöner ist jedoch ein gesunder Rücken. Dieser ermöglicht dir ein Leben ohne gesundheitliche Probleme.

Beachte jedoch, dass du mit einer Inversionsbank keine Wunder erzielen kannst. Sie kann ebenso wenig eine ärztliche Betreuung oder Beratung ersetzen. Bei mittleren bis leichten Beschwerden erzielt die Bank jedoch eine Linderung.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Bank keine körperliche Bewegung ersetzt. Das bedeutet, dass du trotz des Trainings eine gute Haltung einnehmen musst. Du kannst mit der Inversionsbank auch Übungen wie Yoga oder Fitnesstraining absolvieren.

Die Inversionsbank beruht auf einer alten Technik, welche deine Rückenschmerzen lindern soll. Du platzierst deinen Körper in einem erhöhten Winkel oder hängst diesen verkehrt herum auf das Gerät.

Es ist theoretisch möglich die Schwerkraft umzukehren. Das kannst du durch das Fuß über Kopf Invertieren einer Person erzielen.

Aufgrund der Schwerkraft drücken Gelenke, Muskeln und Knochen deine Wirbelsäule zusammen. Dadurch entstehen Schmerzen im Rücken.

Was bewirkt eine Inversionsbank und wie funktioniert sie?

Die Funktionweise der Inversionsbank ist einfach. Wenn du dich auf die Bank legst, sicherst du deine Füße ab und justierst den Winkel. Dann lässt du dich hängen. Doch was passiert bei diesem Vorgang? Unsere Wirbelsäule enthält unterschiedliche Wirbel. Zwischen diesen Wirbeln befindet sich die Bandscheibe, welche Nährstoffe wie ein Schwamm aufsaugt. Dabei unterteilt sich die Wirbelsäule in verschiedene Bereiche.

Jeden Tag wird die Bandscheibe aufgrund der Schwerkraft zusammengedrückt und schrumpft deshalb. Aus diesem Grund ist der Abstand nach dem Aufstehen ein wenig größer als am Abend.

Mit einer Inversionsbank kannst du diesen Effekt umkehren. Die De-Kompression entlastet die Gelenke und regt den Stoffwechsel an.

Für Beginner ist es sinnvoll sich langsam an die Benutzung des Geräts heranzutasten. Starte am besten mit einem 20 Grad Winkel und einer Zeit von einer Minute. Hast du dich an diese Belastung gewöhnt, erhöhe den Winkel sowie die Dauer.

Wie teuer ist eine Inversionsbank?

Preiswerte Modelle kannst du schon für 100 Euro kaufen. Möchtest du eine Bank mit Extras wie einer Wärme- oder Massagefunktion, musst du mehr Geld bezahlen. Eine solche Inversionsbank gibt es ab 250 Euro.

Möchtest du deine Bank im professionellen Gesundheitsbereich einsetzen, wähle ein elektrisches Gerät aus. Dieses kostet meist um die 5000 Euro.

VariantePreis
Inversionsbank ohne Stromca. 100 bis 450 Euro
Inversionsbank mit Wärme- und Massagefunktionca. 250 bis 1000 Euro
Professionelle Inversionsbank mit Stromca. 2500 bis 5000 Euro

Woher bekomme ich eine Inversionsbank?

Ein solches Gerät kannst du im Internet erwerben. Eine besonders große Auswahl hast du dabei bei:

  • Amazon
  • Maxstore
  • Relaxdays
  • Ebay

Wenn du möchtest, kannst du die Bank auch im Fachhandel erwerben oder in Läden, die Fitnessgeräte anbieten. Am besten lässt du dich vor Ort von einem Experten beraten, sodass du für dich das passende Gerät findest.

Gibt es Alternativen zu einer Inversionsbank?

Ja, eine gute Alternative zu der Bank sind die Hang Ups oder auch Gravity Boots. Diese Manschetten befestigst du an deinen Füßen. Sie haben kleine Haken, die du an eine Klimmzugstange hängst. In diesem Video siehst du, wie du die Teeter Hang Ups korrekt einsetzt.

An den Gravity Boots ist es vorteilhaft, dass du diese kostengünstig und platzsparend einsetzt. Beachte jedoch, dass nur fitte Menschen die Gravity Boots verwenden sollten.

Nachteilig ist, dass du die Gravity Boots nur mit einem Grundfitness-Level einsetzen darfst. Das liegt daran, dass du in die passende Position kommen musst. Für unsportliche und übergewichtige Menschen eignen sich die Hang Ups somit nicht.

Außerdem kann die Nutzung der Gravity Boots zu Gefahren führen. Bei schlechten Hang Ups kann es zu Unfällen kommen. Außerdem mag es nicht jeder Mensch kopfüberzuhängen. Du musst dich beim Hängen entspannen und darfst dich nicht verkrampfen.

Wenn du möchtest, beginne einen Test an der Klimmzugstange. An dieser hängst du dich auf. Halte dich mit deinen Händen an die Stange und verweile in dieser Position.

Dabei ist es wichtig, dass du dich entspannst. Natürlich ist auch für diese Übung Kraft erforderlich, sodass du auch an der Klimmstange deine Fitness beweisen musst. Wenn du den positiven Effekt verstärken möchtest, wende Fußgewichtsmanschetten an, die den Zug erhöhen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Inversionsbänke passt am besten zu Dir?

Du kannst die Inversionsbänke in zwei Bereiche einteilen. Diese sind:

  • Inversionsbank mit Strom
  • Inversionsbank ohne Strom

Was macht eine Inversionsbank mit Strom aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Wählst du eine elektrische Inversionsbank, funktioniert diese mit Strom. Du kannst meist zwischen unterschiedlichen Einstellungen entscheiden. Dabei wählst du die Winkeleinstellung und andere Zusatzfunktionen. Neben der Massage- ist auch die Wärmefunktion beliebt. Mithilfe dieser Funktionen dehnst du deine Wirbelsäule zusätzlich.

Nachteilig ist, dass du für eine Inversionsbank viel Geld ausgeben musst. Besonders die professionellen Bänke, die du in einer Arztpraxis findest, kosten viele tausend Euro.

Denke daran, dass eine elektrische Inversionsbank Strom benötigt. Das bedeutet auch, dass du die Bank nur verwenden kannst, wenn die Elektronik einwandfrei funktioniert.


Vorteile

  • Gute Zusatzfunktion
  • Exakte Einstellung des Liegewinkels

Nachteile

  • Meist teuer
  • Du brauchst Strom

Was macht eine Inversionsbank ohne Strom aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

In einigen Haushalten findest du eine Inversionsbank ohne Strom. Die Bedienung dieser Bank ist einfach. Auch die Leistbarkeit beeindruckt.

Aufgrund des großen Marktes wählst du zwischen unterschiedlichen Modellen. Möchtest du eine schwarz-blaue Inversionsbank? Dann bekommst du diese auch.

Suchst du eine Inversionsbank, die du klappen kannst? Dann wähle zwischen vielen unterschiedlichen Modellen aus. Du hast somit viele Optionen. Das kann jedoch auch zu Problemen führen.

Aufgrund des breiten Marktes gibt es auch große Qualitätsunterschiede zwischen den Modellen verschiedener Hersteller. Am besten siehst du dir deshalb die Bewertungen der einzelnen Produkte an, um das passende Gerät zu finden.


Vorteile

  • Preiswert
  • Einfach zu bedienen
  • Braucht keinen Strom

Nachteile

  • Große Qualitätsunterschiede
  • Riesige Auswahl

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Inversionsbänke miteinander vergleichen?

 

Anschließend erklären wir dir die Unterschiede zwischen den einzelnen Inversionsbänken. Auf diese Weise findest du noch einfacher das passende Gerät. Achte bei der Wahl der Inversionsbank auf diese Dinge:

  • Hersteller
  • Sicherheit
  • Verarbeitung
  • Gewichtslimit
  • Maximale Körpergröße
  • Winkeleinstellung
  • Klappbar

In den nächsten Absätzen erfährst du mehr über die einzelnen Kaufkriterien und deren Bedeutung.

Hersteller

Aufgrund der Vielzahl an Herstellern ist es schwer das passende Gerät zu finden. Wir stellen dir deshalb die beliebtesten Hersteller vor, sodass du eine hochwertige Inversionsbank erwerben kannst:

Klarfit

Die Sportmarke ist auf Hobbysportler ausgelegt. Die Produkte des Herstellers sind hochwertig jedoch erschwinglich.

SportPlus

Bei SportPlus gibt es Geräte in allen Preisklassen. Du kannst neben Inversionsbänken auch Kraft- oder Konditionsgeräte auswählen. Auch Skateboards und Scooter befinden sich im Sortiment von SportPlus.

Sportstech

Die zukunftsorientierte und innovative Firma hat ihren Sitz in Deutschland. Deshalb beeindrucken die Produkte mit deutscher Technik und einem zeitgemäßen Design. In Düsseldorf und Berlin hast du sogar die Option die Artikel auszutesten.

Kettler

Das Unternehmen Kettler ist auf dem Markt der bekannteste Hersteller. Diesen gibt es bereits seit dem Jahr 1949. In nahezu jedem Haushalt befindet sich ein Fitnessgerät von Kettler.

MAXXUS

MAXXUS gibt es schon seit 20 Jahren. Das Unternehmen stellt Produkte für den Gesundheits- und Fitnessbereich her. Es ist auch für den guten Kundenservice bekannt, denn bei Problemen gibt es immer Hilfe. Im nachfolgenden Video erfährst du mehr über den MAXXUS Gravity Pro 2:

Verarbeitung

Natürlich siehst du die Verarbeitung einer Inversionsbank nicht im Internet. Es gibt jedoch Hersteller, die an Verbindungen beziehungsweise Bauteilen sparen. Manchmal wird günstiges Plastik an der Stelle von Metall verwendet.

Es ist daher sinnvoll, dass du die Bewertungen im Internet genau durchliest. Auf diese Weise kannst du dir selbst eine Meinung von einem Produkt bilden.

Sicherheit

Dieser Faktor ist von großer Bedeutung. Bevor du deine Inversionsbank benutzt, stell sicher, dass alle Teile funktionieren.

“Die Sicherheit hat in Bezug auf deine Gesundheit Priorität. Deshalb solltest du mangelhafte Produkte vermeiden.”

Am wichtigsten ist ein stabiler Stand deiner Füße in der Halterung. Außerdem müssen alle weiteren Teile wackelfest sein.

Gewichtslimit

Das vom Hersteller ausgewiesene Maximalgewicht musst du immer beachten. Das liegt daran, dass alle Teile am Gerät auf ein maximales Gewicht ausgelegt sind. Bei einem zu hohen Gewicht kann es zu Defekten kommen. Das kann auch während der Benutzung passieren.

Winkeleinstellung

Meist sind die Winkeleinstellungen fix, manchmal jedoch auch stufenlos verstellbar. Wählst du ein Gerät mit einem stufenlos verstellbaren Winkel, hast du den Vorteil deine Bank exakt auf dich einzustellen.

“Für Einsteiger ist diese Funktion praktisch, denn so kannst du dich an die 180 Grad annähern, die du erreichen solltest.”

Achte auch darauf, dass der Einstellhebel im Liegen in der Höhe deiner Hand liegt. Auf diese Weise justierst du die Inversionsbank sehr leicht.

Maximale Körpergröße

Inversionsbänke gibt es für bestimmte Körpergrößen. Die Bank darf daher nicht zu groß oder klein ür dich sein. Manche Modelle besitzen eine Größenskala, sodass du deine Größe problemlos einstellen kannst.

Klappbar

Hast du viel Platz daheim? Dann ist es unwichtig, ob deine Bank klappbar ist. In der Regel besitzen die meisten Menschen jedoch wenig Raum. Deshalb ist eine klappbare Inversionsbank sehr praktisch, denn diese ist einfach zu verstauen.

Wissenswertes über Inversionsbänke – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Übungen sind für die Inversionsbank ideal?

Eine Inversionsbank eignet sich für das Durchängen und auch zum Aufbau von Bauchmuskeln.

Inverted Squat

Führst du die Position umgekehrt aus, ähnelt sich der Hocke. Bei der umgekehrten Hocke trainierst du Gesäßmuskeln, Waden und Kniesehnen.

Du hängst kopfüber und bewegst die Hüfte in die Richtung deiner Füße, sodass sie um den Oberkörper reicht. Danach kehrst du langsam in deine Ausgangsposition zurück und machst drei Sätze mit 10 bis 15 Wiederhohlungen.

Knirschen

Knirschen trainiert deine Bauchmuskeln. Während du dich aufhängst, musst du den Inversionstisch verriegeln und deine Arme über deinen Oberkörper legen.

Dadurch, dass du deinen Oberkörper beugst und die Bauchmuskeln kontraktieren, trainierst du. Beachte jedoch, dass der Spielraum für Bewegungen begrenzt ist, denn du musst dich auf die isolierten Bauchmuskeln konzentrieren.

“Das Bewegen deiner Hüfte musst du vermeiden, denn nur so erzielst du gute Ergebnisse. Es ist sinnvoll jede Wiederholung in drei Sätzen mit 10 bis 15 Wiederholungen auszuführen.”

Dieser trainiert die Bauchmuskulatur. Verriegel den Inversionstisch während des Aufhängens und falte die Arme über dem Oberkörper.

Sit-Ups

Sit-Ups sind beliebt. Dabei fixierst du deine Füße an der Inversionsbank und winkelst deine Knie an. Dann versuchst du mithilfe deiner Bauchmuskeln deinen Oberkörper an die Knie zu ziehen.

Vorteilhaft ist, dass du den Schwierigkeitsgrad steigern beziehungsweise verringern kannst. Als Einsteiger ist eine waagerechte Position ideal. Für Fortgeschrittene eignet sich ein Winkel von 20, 40 oder 60 Grad.

Twist

Beim Twist drehst du deinen Körper langsam. Hängst du dich auf, ziehe deinen rechten Arm über deinen Oberkörper sowie die linke Seite deiner Bank. Danach ziehst du dich langsam in die Richtung, um den Oberkörper zu drehen. Es ist sinnvoll den Vorgang mit der rechten und linken Seite deines Tisches zu wiederholen. Dazu eignen sich Sätze zwischen 10 und 15 Wiederholungen.

Inversionsübungen – wie fange ich an?

Ehe du mit deinen Übungen beginnst, überlege dir diese Dinge:

  • Welche Übungen eignen sich zu Beginn für mich?
  • Wie häufig muss ich trainieren?
  • Wann darf ich zum nächsten Schritt übergehen?
  • Wann kann ich den Schwierigkeitsgrad erhöhen?

In der Tabelle erhältst du eine Antwort auf alle Fragen.

TrainingsdauerDauerGradÜbungsarten
Woche 12 x tgl. 3 Minuten30 bis 45 GradLight Rotation, Intermitten Inversion, Neck Stretch, Side Arches, Overhead Stretch
Woche 22 x tgl. 5 Minuten45 bis 60 Grad Low Back Stretch, Oscillation, Moderate Decompression, Moderate Rotation
Woche 32 x tgl. 7 Minuten60 bis 90 GradSide Crunches, Advanced Rotation, Full Inversion, Advanced Decompression
Woche 42 x tgl. 10 Minuten60 bis 90 GradHead Circles, Hula Hoop, Corners Stretch, Bridge

Bei welchen Beschwerden benutze ich eine Inversionsbank ?

Hast du zahlreiche körperliche Probleme, kann die Inversionsbank helfen. In Erfahrungsberichten hat sich gezeigt, dass du die Bank bei einem Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Kopfschmerzen, Rückenproblemen und Ischiasschmerzen einsetzen kannst.

Rückenschmerzen

Hast du Rückenschmerzen, bekommst du wahrscheinlich ein Schmerzmittel von deinem Arzt. Manchmal sind auch Operationen angeraten. Musst du zu einer Operation, musst du mit einer Erholungsphase von Monaten beziehungsweise Jahren rechnen. Auch danach kann es zu Problemen kommen.

Mithilfe einer Inversionsbank kannst du möglicherweise eine Operation umgehen und viele Jahre ohne Schmerzen leben.

In der Universität von Newcastle hat es von 2003 bis 2006 eine Studie gegeben, die den Nutzen und die Wirksamkeit einer Inversionstherapie analysiert hat. Dabei sind 22 Patienten getestet worden, die einen Bandscheibenvorfall oder ein Ischiasproblem hatten. Alle Teilnehmer sind in zwei Gruppen unterteilt worden. Eine Gruppe erhielt eine physikalische Therapie mit einer Inversionstherapie und die andere Gruppe lediglich eine physikalische Therapie.

Alle Personen, die in der Inversionstherapie mit einer physikalischen Therapie waren, benötigten zu 77 Prozent keine Operation. Das heißt, dass nur bei 23 Prozent der Menschen eine Operation notwendig war.

Es gibt andere Trainingsgeräte, die dir bei Rückenschmerzen helfen. Manche Geräte beugen sogar Schmerzen vor.

Kopfschmerzen

Leidest du unter Kopfschmerzen? Dann kannst auch du von einer Inversionstherapie profitieren. Diese reduziert die Kopfschmerzen durch:

  • Entspannung von Nacken und Muskeln, sodass du Stress abbaust
  • Optimierung der Durchblutung und Herausfiltern von Giftstoffen aus deinem Lymphsystem
  • Ausrichten der Wirbelsäule, sodass Muskelkrämpfe in der Schulter und dem Nacken gelindert werden

Mithilfe dieses Vorgehens kannst du Spannungskopfschmerzen, Migränekopfschmerzen und Clusterkopfschmerzen vorbeugen oder diese reduzieren.

Um eine wirksame Inversionstherapie durchzuführen, musst du sie mehrere Male in der Woche durchführen. Es ist sinnvoll vor dem Therapiebeginn mit deinem Arzt zu reden.

Lungenproblemen

Wenn du dich in der aufrechten Position befindest, sammelt sich dein Blut in der Lunge. Bist du invertiert, verteilt sich dein Blut in der Lunge und optimiert die Funktion dieser. Das bedeutet auch, dass du die Durchblutung mit der Inversionstherapie optimierst und dadurch deine Nebenhöhlen spülst.

Zur selben Zeit stärkt die Inversion das Zwerchfell, was dir zu einer leichteren Atmung verhilft. Du kannst tiefer atmen.

Inversionsbank tief einatmen

Atmest du tief ein, bekommt dein Körper vermehrt Sauerstoff.

Verbessern von Herz-Kreislauf-Funktionen

Mit der Inversionstherapie verbesserst du die Funktion von deinem Herz-Kreislauf-System. Während des Trainings erleichterst du die Arbeit deines Herzens, denn die Schwerkraft ermöglicht einen korrekten Blutfluss. Deshalb kann sich dein Herz ausruhen.

Indem das Blut zu deinem Gehirn fließt, setzt dieses Neurotransmitter frei. Diese zeigen dem Herz, dass es langsamer schlagen darf.

“Einige Menschen mit Herzrhythmusstörungen haben nach der Inversionstherapie weniger Probleme.”

Vorteilhaft ist ebenso, dass die Therapie der Entstehung von Krampfadern vorbeugt. Krampfadern entstehen dadurch, dass sich das Blut in deinen Beinen sammelt. Durch eine Inversionstherapie nimmst du das Blut aus deinen Extremitäten und verteilst es im Rest deines Körpers. Du reduzierst somit das Risiko für die Bildung von Krampfadern.

Verbessern vom Lymphsystem

Durch eine Inversionstherapie entfernst du Abfälle und Giftstoff aus deinem Körper. So wehrst du Infekte und andere Krankheiten noch besser ab. Du erkennst ein schlechtes Lymphsystem an der Ausbildung von Ödemen an deinen Extremitäten.

Hast du geschwollene Beine, Füße und Knöchel? Dann profitierst du von der Inversionstherapie.

Machst du eine Inversion, sind die Zellen über deinem Herzen, um den Blut- und Sauerstoffkreislauf zu fördern. In einer Studie ist bewiesen worden, dass eine Inversionstherapie die Wachsamkeit verbessert.

Wann verzichte ich besser auf eine Inversionsbank?

Da du bei der Inversionstherapie liegen musst, steigt dein Blutdruck. Hast du eine Augenkrankheit oder einen zu hohen Blutdruck ist eine Inversionsbank für dich tabu.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.cross-heimtrainer.de/inversionsbank-schwerkrafttrainer/
  • https://de.wikihow.com/Eine-Inversionsbank-benutzen
  • https://www.wikihow.com/Use-an-Inversion-Table

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/fitness-workout-training-1037137/
  • https://pixabay.com/de/photos/fitness-st%C3%A4rkung-muskeln-3502830/
  • https://pixabay.com/de/photos/sport-bh-sport-b%C3%BCstenhalter-person-274947/

 

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 um 14:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge