Skip to main content
Liegeergometer Test

Liegeergometer: Test & Vergleich (07/2020) der besten Liegeergometer


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Liegeergometer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Liegeergometer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Liegeergometer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Liegeergometer zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Liegeergomether ist ein Fitnessgerät für zu Hause, mit welchem Du die Muskulatur der unteren Körperhälfte trainieren kannst.
Der ähnlich wie ein Fahrrad funktionierende Heimtrainer wird manchmal auch als Fahrradtrainer, Liegefahrrad, Sitzergometer oder Recumbent Bike bezeichnet.
Mit dem Liegeergometer ist ein effektives Herz-Kreislauftraining in Deinem Zuhause möglich. Durch die etwas andere Sitzposition werden die Bandscheiben, Knie- und Hüftgelenke entlastet.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Liegeergometer

Platz 1: Hop-Sport Root Liegeergometer – Liegeheimtrainer mit Handpulssensoren

HS-040L Root ist ein Fahrrad-Ergometer mit einem Magnet-Widerstand-System, was ein geräuscharmes Training zur Folge hat. Die horizontale Position des Trainierenden bedeutet, dass das Liege-Fitnessfahrrad von Personen mit großem Übergewicht und mit Wirbelsäulenproblemen verwendet werden kann. Regelmäßiges Training mit dem Fahrad-Trainer liegend ist eine ideale Diätergänzung, stärkt die Bein-, Gesäß-, Oberschenkel- und Wadenmuskeln.

Platz 2: Nautilus Liegerad R626 mit PMS-Magnetbremssystem

Angebot
Ob Einsteiger oder Sportler: Der R626 von Nautilus ist ein Fitnessgerät für jedermann auf dem aktuellen Stand von Forschung und Technologie. 29 feindifferenzierte Workoutprogramme gestatten jedem Gesundheitsbegeisterten ein individuelles Training in den eigenen vier Wänden, das sich durch 25 elektronisch verstellbare Widerstandsstufen im R626 genauestens präzisieren lässt.

Platz 3: AsVIVA Liegeergometer

Mit 16 computergesteuerten Widerstands-Stufen, extrem leisen Rippen-Riemen Antrieb und wartungsfreier Permanentmagnetbremse für eine optimale Kraftübertragung. Mit der Kinomap Fitness-App für IOS & Android, Bluetooth, Tablet Halterung, Handyhalterung und USB Ladestation, integrierter Pulsempfänger + Brustgurt (Pulsgurt).

Platz 4: HAMMER Liegeergometer Comfort Motion B

Das Liegeergometer der Extraklasse! Das Comfort Motion BT bietet Ihnen höchsten Komfort, leichte Bedienbarkeit, maximale Sicherheit und dazu noch abwechslungsreichen Trainingsspaß in einem Sportgerät. Egal ob Sie Ihr Herz-Kreislaufsystem stärken, die Kondition verbessern, Muskeln aufbauen oder Fett verbrennen möchten – dieses Liegeergometer macht jedes Trainingsziel möglich und ist dabei noch bequem und rückenschonend.

Platz 5: Spirit Fitness Liege-Ergometer XBR 55

Das Liege-Ergometer der Marke Spirit Fitness verfügt über eine Bluetoothanbindung für die App-Steuerung. Das Spirit Fitness XBR 55 ist das Mittelklasse-Gerät unter den Liege-Ergometern. AnzeigenLCD Display – TrainingsdatenU/min. Kalorien Zeit Distanz Puls eingestellter Widerstand METs Watt – Benutzerspeicherüber App – SteuerelementeTasten am Trainingscomputer.

Liegeergometer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Liegeergometer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Liegeergometer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Liegeergometers achten solltest

Was ist ein Liegeergometer und wie wird es verwendet?

Ein Liegeergometer gehört zu den Heimtrainern, findet jedoch auch in Fitnessstudios Verwendung. Es funktioniert ähnlich wie ein Fahrradergometer und wird daher auch als Fahrradtrainer, Liegefahrrad, Sitzergometer oder englisch Recumbent Bike bezeichnet.

Von einem normalen Fahrradtrainer unterscheidet sich das Liegeergometer jedoch in seinem Aufbau. Die Sitzposition ist, je nach Hersteller, mehr oder weniger nach hinten geneigt, daher der Name Liegeergometer. Der Sitz ist breit und bequem, und eine komfortable Rückenlehne ermöglicht Dir eine entspannte Haltung beim Training.

Die Pedale befinden sich vor Deinem Körper und an den seitlichen Griffen kannst Du Dich festhalten, ohne Dich abstützen zu müssen. Diese Haltung ermöglicht ein effektives Training, entlastet aber gleichzeitig sowohl Bandscheiben als auch Wirbelsäule und Kniegelenke. Der größte Teil Deines Körpergewichtes wird vom Gerät getragen, so dass Du auch gelenkschonend trainieren kannst, wenn Du einige Kilos zu viel auf die Waage bringst. Schmerzen und Schäden durch Fehlhaltungen werden vermieden.

Durch die niedrige Einstiegshöhe ist ein Liegeergometer für ältere Menschen einfacher und sicherer in der Benutzung als ein Fahrradergometer.

View this post on Instagram

[Anzeige] Happy Monday friends 🙌🏻 . Started my day off with some cycling while catching up on emails 💪🏻😬 •Mein Liegeergometer von @gorilla_sports_de habe ich nun schon eine Woche und ich will gar nicht mehr ohne😅 Hätte ich niemals gedacht…bin ja nicht so der Cardio Fanatiker 👀 Aber durch die Lehne und die eigene Körperposition beim strampeln kann man echt gut nebenher produktiv sein! Also klare Empfehlung zu dem Bike von @gorilla_sports_de an dieser Stelle 🙏🏻😍 [Werbung/Ad] Wünsche euch einen entspannten Abend 🌆 ____ #gorillasports #heimfitness #liegeergometer #me #fit #lifestyle #fitnessmodel #frankfurt #fitnesslifestyle #stuttgart #hamburg #athlete #health #fitness #getfit #berlin #münchen #instagood #body #fitnessjourney #gymmotivation #fitnessmotivation #trainhard #düsseldorf #naturalbody #athletics #workouttime #köln #essen #dresden

A post shared by 𝐀 𝐑 𝐌 𝐀 𝐍 𝐃 𝐎 🪐 (@armandomayr) on

Welches Training ist mit dem Liegeergometer möglich?

Ein Liegeergometer bietet Dir ein effektives Herz-Kreislauftraining bei schonender Körperhaltung. Aerobes Herz-Kreislauftraining fördert die Durchblutung und führt dem Körper Sauerstoff zu, wodurch Herz und Lunge gestärkt werden. Die Tretbewegungen verbrennen Fett und bauen gleichzeitig Muskeln auf.

Die Trainingseinheiten sollten zu Beginn nicht zu lange und zu intensiv ausfallen. Regelmäßiges, kurzes Training ist effektiver als unregelmäßiges oder seltenes und dafür zu langes Trainieren. Kleinere Einheiten, die öfter stattfinden, sind leichter in den Tagesablauf zu integrieren, gewöhnen den Körper schonend an die Betätigung und sorgen schneller für kleine Erfolgserlebnisse. Ein Muskelkater nach einem Power-Training demotiviert und schwächt.

Warum solltest Du ein Liegeergometer benutzen?

Ein Fitnessgerät für zu Hause ist in vielen Fällen eine ideale Lösung. Ältere Menschen fühlen sich unter Umständen in einem Fitnessstudio unter vielen Jüngeren nicht wohl. Übergewichtige Personen oder Menschen mit geringer Kondition setzen sich nicht gerne den Blicken durchtrainierter Personen in einem Studio aus. Hier bietet sich ein Trainingsgerät für zu Hause an.

Ein Liegeergometer ist in folgenden Fällen eine gute Wahl für Dich:

  • Zum Fettabbau bei Übergewicht.
  • Wenn Du unabhängig von den Öffnungszeiten eines Fitnessstudios trainieren möchtest.
  • Wenn Du Dir die wiederkehrenden Kosten für ein Fitnessstudio sparen, aber trotzdem regelmäßig etwas für Deine Gesundheit tun möchtest.
  • Zum Muskelaufbau nach Knie- und Hüftverletzungen oder nach Operationen.
  • Für das effektive Training trotz Einschränkungen wegen Bandscheibenbeschwerden oder Rückenverletzungen.
  • Zum schonenden Trainieren während einer Schwangerschaft.
  • Wenn Du schon älter bist und auf sanfte Weise Deine Fitness trainieren möchtest.
  • Bei Anfälligkeit für Schwindel und Gleichgewichtsproblemen, da Du durch die liegende Position auch weniger herunterfallen kannst.
Liegeergometer Test

Ein Liegeergometer ist sehr komfortabel und primär ältere oder eingeschränkte Personen gedacht.

Wo kannst Du ein Liegeergometer kaufen?

Liegefahrräder kannst Du bei Sanitätshäusern, Sporthäusern und großen Kaufhausketten bestellen. Vor Ort wirst Du selten die Möglichkeit haben, ein Gerät auszusuchen und mitzunehmen.

Eine gute Anlaufstelle für derartige Käufe ist deshalb Internet. Bei Onlinehändlern wie Amazon, Ebay, Media Markt und verschiedenen Vertreibern von Sportgeräten findest Du eine breite Auswahl. Vergleichsteste und Käufermeinungen helfen Dir, das für Dich passende Gerät zu finden.

Wichtige Hersteller von Liegeergometern sind die Firmen Kettler, Maxxus, Bremshey, Christopeit und Fuel Cycle Fitness.

Was kosten Liegeergometer?

Je mehr Einstellungen und technische Features ein Liegeergometer besitzt, umso teurer ist es. Verstellbare Rücklehnen, farbige Displays, Pulsmesser und verschiedene Zusatzfunktionen treiben den Preis in die Höhe. Hier ist es wichtig, herauszufiltern, was für Dich besonders notwendig ist und auf welche Features Du vielleicht verzichten könntest.

Möglichst wenig Abstriche solltest Du bei der Sicherheit und der Langlebigkeit machen.  Ein einfaches Modell bekommst Du für etwa 350 Euro.

Je hochwertiger in der Ausführung und je mehr Extras, umso teurer. Ein Liegefahrrad mit vielen Funktionen kann bis zu 2000 Euro kosten.

Ein gutes Liegeergometer für den normalen Hobbysportler mit einer handelsüblichen Ausstattung kostet etwa 600 Euro.

Die Schwungmasse eines Ergometers ist ein wichtiges Kriterium für die Lauf- bzw. Fahreigenschaften. Gute Geräte haben eine Schwungmasse von ca. 10kg. Liegt der Wert weit darunter, fühlt sich das Treten meist unrund und unregelmäßig an. Damit unterschiedliche Widerstände eingestellt werden können, muss das Ergometer über ein Bremssystem verfügen, dass diese Schwungmasse entsprechend der gewünschten Schwierigkeit abbremst.

Worauf solltest Du beim Kauf eines Liegeergometers besonders achten?

Wichtig ist, dass Dein neues Fitnessgerät überhaupt die Bezeichnung Ergometer trägt. Besonders preisgünstige oder beim Discounter erhältliche Geräte sind oft gewöhnliche Heimtrainer. Den Unterschied dazu erklären wir Dir weiter unten.

Ein stufenlos verstellbarer Sitz sorgt dafür, dass mehrere Personen den Fitnesstrainer benutzen können. Achte darauf, dass er breit und bequem ist, vielleicht sogar gepolstert. Denke daran, dass Dein tägliches Training Spaß machen und zum Wiederholen motivieren soll. Dies wird nicht gelingen, wenn Du Dich auf dem Gerät quälst.

Vergewissere Dich, dass beim Aufbau alle Teile sicher ineinandergreifen. Bei günstigeren Geräten kann es sein, dass die Lehne beim Betrieb etwas wackelt. Das hat keine Auswirkungen auf die Sicherheit. Der Stand sollte allerdings stabil und fest sein. Achte auch darauf, dass bei der Benutzung keine Kabel abgeklemmt oder behindert werden.

Fitness Handschuhe

Fitness Handschuhe: Test & Vergleich (07/2020) der besten Handschuhe

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fitness HandschuheTest 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fitness Handschuhe. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen,… ... weiterlesen

Die Rückenlehne sollte hoch genug sein

Die Rückenlehne sollte hoch genug sein, dass sie den ganzen Rücken stützen kann. Atmungsaktive Stoffe verhindern übermäßiges Schwitzen. Die Lehne sollte aufrecht, aber nicht zu steil eingestellt sein. Die ideale Ausrichtung ist aufrecht mit einer leichten Neigung nach hinten. Bei einem zu steilen Sitz kann es zu Verspannungen im Unterleib kommen, bei einem zu liegenden zu einer Überbeanspruchung in den Armen.

Wichtig ist außerdem die richtige Sitzhöhe. Die Tretwelle sollte dabei mindestens zehn Zentimeter tiefer liegen als der Sattel. Ist die Tretwelle im Vergleich zum Sattel zu hoch angebracht, schränkt dies die Bewegungsfreiheit ein, besonders wenn Du an Übergewicht leidest. Die richtige Sitzhöhe findest Du, indem Du Dich auf den Sattel setzt und die Fußballen auf die Trittflächen der Pedale liegst. Sind Deine Beine jetzt locker ausgestreckt und die Pedale bequem erreichbar, hast Du die richtige Sitzhöhe gefunden.

Der Sattel sollte verstellbar sein, damit Du ihn an Deine Körpergröße anpassen kannst. Am einfachsten funktioniert dies mit einem Klemmhebel. Er funktioniert ähnlich wie die Sitzverstellung in einem PKW – nach oben ziehen, Sitz verschieben, loslassen. Der Sitz rastet ein und wird automatisch fixiert.

Welche Arten von Liegeergometern gibt es?

Du kannst die Liegeergometer vor allen Dingen nach zwei Kriterien unterscheiden:

  • Geräte mit Pulssteuerung
  • Geräte ohne Pulssteuerung
Auch in vielen Fitnessstudios kommen die bequemen Liegeergometer gut an.

Auch in vielen Fitnessstudios kommen die bequemen Liegeergometer gut an.

Liegeergometer mit Pulssteuerung

Eine Pulsanzeige gehört zu den wichtigsten Parametern und sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Unterschieden wird aber an der Art, wie das Gerät den Puls misst.

Liegeergometer mit Pulssteuerung besitzen Transmitter in den Handgriffen, die den Puls messen. Sie sind aber oft ungenau. Besser ist die Pulsmessung über einen Ohrclip oder einen Schultergurt.

Wenn Dein Modell über eine Pulssteuerung verfügt, wird die Belastung an Deinen Puls angepasst und der Widerstand entsprechend verringert oder erhöht. Der Computer stellt dabei sicher, dass Du stets im optimalen Bereich trainierst und es zu keiner Über- oder Unterforderung kommt.

Liegeergometer ohne Pulssteuerung

Bei Liegeergometern ohne Pulssteuerung misst Du den Puls mit einem Brustgurt oder mit Sensoren. Wenn Dein Puls zu niedrig oder zu hoch ist, musst Du den Widerstand beziehungsweise die Geschwindigkeit selbst entsprechend verändern.

Im Handel sind auch sogenannte Hybridmodelle erhältlich, die auch als 2-in-1-Trainer bezeichnet werden. Du kannst sie mit wenigen Handgriffen beispielsweise in ein Rudergerät umbauen und damit auch Deinen Oberkörper trainieren.

View this post on Instagram

Cardio:🏃‍♂️🏃‍♀️ Cardio ist wichtig denn: Es fördert deine Fettverbrennung.🔥🔥 Es fördert deine Ausdauer und stärkt dein Immunsystem.🤩🤩 Sogar Herz- und Kreislauferkrankungen können vorgebeugt werden.❤️❤️ Eure Muskeln können mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.💪💪 Hast du Dein Ausdauer Gerät schon gefunden ?🤔🤔 Versuch doch mal unsere Crosstrainer oder unsere Fahrräder mit Rückenlehne.🏋️‍♂️🏋️‍♀️ Bei den Einstellungen helfen wir dir gerne !! BITTE TEILEN!! BITTE TEILEN!!🗣️🗣️ #1afit #vellmar #fitness #fitnessstudio #fettverbrennung #cardio #crosstrainer #liegeergometer #laufband

A post shared by 1a fit – Fitness, Lifestyle & (@1afitvellmar) on

Welche Alternativen zu einem Liegeergometer gibt es?

Unter den vielen Geräten, die als Heimtrainer geeignet sind, wie zum Beispiel Crosstrainer, Rudergerät oder Fahrradergometer, führt das Liegeergometer ein kleines Schattendasein. Ein wenig zu Unrecht, denn das Training ist genauso effektiv wie das Trainieren mit einem Crosstrainer oder einem Fahrradergometer.

Beim Laufen und Sitzen lastet generell sehr viel Gewicht auf den Kniegelenken. Es können Fehlhaltungen begünstigt werden und langfristig Gelenkschmerzen entstehen. Durch die besondere Position beim Liegeergometer arbeiten hier nur die Beine, während der Oberkörper entspannt bleibt.

Dem Liegeergometer sehr ähnlich ist ein Liegeheimtrainer. Der Unterschied besteht in der feineren Abstufung. Während die Leistung eines Ergometers per Gesetz in Watt angegeben werden und mindestens 250 Watt betragen muss, kannst Du bei einem Heimtrainer nur die Belastungsstufen einstellen. Ein Liegeergometer ist daher für exakteres Trainieren geeignet und kann auch für therapeutische Zwecke genutzt werden.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Liegeergometer passt am besten zu Dir?

Die Verwendung eines Liegeergometers bietet Dir Vor- und Nachteile:

Vorteile

  • Stärkt und trainiert die Muskulatur der unteren Körperhälfte
  • Entlastet die Gelenke, Wirbelsäule und die Bandscheiben
  • Schonendes Training von Herz und Kreislauf
  • Sorgt für Muskelaufbau
  • Kann als Unterstützung bei Diäten zur Fettverbrennung und Gewichtsreduktion verwendet werden
  • Empfehlenswert bei verminderter körperlicher Leistungsfähigkeit
  • Unabhängigkeit von Fitnessstudios

Nachteile

  • Das Training ist auf Bauch, Beine und Po beschränkt – kein Ganzkörpertraining
  • Hoher Platzbedarf
  • Für eine regelmäßige Verwendung ist viel Disziplin erforderlich
  • Trainingsfehler werden nicht von einer Fachkraft überwacht
  • Effektivität erst nach längerer Anwendung erreicht
  • Die Motivation durch eine Gruppe oder von Gleichgesinnten fehlt

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Liegeergometer miteinander vergleichen

Um das für Dich passende Liegeergometer herauszufinden, solltest Du Dein Augenmerk auf folgende Kriterien richten:

Pulsanzeige

Eine Pulsanzeige ist wichtig, damit verhindert werden kann, dass das Training zu intensiv wird. Mit Hilfe der Pulskontrolle kannst Du genau steuern, ob Dein Training effektiv ist und Du tatsächlich im aeroben Bereich trainierst, sie verhindert aber gleichzeitig, dass Du Dich überforderst.

Display

Ein gutes Liegeergometer hat ein Display, mit dem Du Deinen Trainingserfolg überprüfen kannst. Es sollte groß genug sein, dass Du die Informationen leicht ablesen kannst. Der Umfang der Funktionen richtet sich nach dem Preis.

Folgende Anzeigen können dabei vorhanden sein:

  • Geschwindigkeitsmessung, Distanz oder oder Trittfrequenz

Dies kann sinnvoll sein, wenn Du ein bestimmtes Trainingsziel verfolgen möchtest.

  • Kalorienanzeige

Sie ist besonders dann hilfreich, wenn Du das Training zur Gewichtsreduktion nutzen möchtest.

  • Speicher

Hiermit kannst Du Dein Benutzerprofil speichern und musst nicht bei jeder Nutzung erneut Gewicht und Alter eingeben.

  • Apps und Bluetooth-Funktionen

Sie erleichtern es Dir, Dein Trainingsziel zu finden, zu überwachen und einzuhalten.

Liegeergometer sind deutlich komfortabler als herkömmliche Ergometer.

Liegeergometer sind deutlich komfortabler als herkömmliche Ergometer.

Bremssystem

Das Bremssystem ist das wichtigste Unterscheidungskriterium zwischen einem Ergometer und einem Heimtrainer. Während einfache Heimtrainer mit einem Magnetbremssystem ausgestattet sind, besitzen Ergometer eine Wirbelstrombremse. Diese arbeitet kraftvoller und mit einem besseren Rundlauf.

Bei einer Wirbelstrombremse wird ein Magnetfeld durch eine elektrische Spule über einen Stromfluss erzeugt. Wenn die Spannung steigt, vergrößert sich das Magnetfeld. Die Trainingsleistung wird mit einem geeichten Messplatz an den Pedalen gemessen und gespeichert. Durch die Eichung wird die messtechnische Präzision garantiert, es besteht eine Messtoleranz von höchstens +/- 5 Prozent.  Außerdem verbessert sich der Rundlauf dadurch erheblich.

Wenn Du zielgerichtet zum Muskelaufbau mit hohem Widerstand trainieren möchtest, ist ein Liegeergometer mit Wirbelstrombremse besser für Dich geeignet.

Antrieb

Die meisten Liegeergometer arbeiten mit einem Poly V Riemen als Verbindung zwischen Antriebswelle und Schwungmasse. Dieser bietet den Vorteil, dass er wartungsfrei und sehr geräuscharm ist.

Hochwertige Geräte besitzen außerdem in sich geschlossene und hochgedichtete Industriekugellager, die nicht nachgefettet werden müssen. Günstige Liegeergometer sind oft ungenau verarbeitet und die Kugellager sitzen nicht fest genug. Dann kommt es beim Treten zu unschönen Knackgeräuschen. Außerdem können die Lager hier aus einer Plastikführung bestehen, die mit Teflon beschichtet ist. Diese Lager verschleißen deutlich schneller.

Das Display sollte ausreichend groß und die Bedienung des Computers entsprechend einfach sein.
Eine übersichtliche und leicht verständliche Menüführung erlauben es dir, aus den vielfältigen Trainingsprogrammen auszuwählen und deine Einheit zu verfolgen (Intervall-, Ausdauer- und Bergtraining, Verfolgung, usw).

Quelle: https://uebungenzuhause.de/liegeergometer-test/


Verstellbare Pedale

Sie können sinnvoll sein, wenn mehrere Personen mit unterschiedlichen Größen das gleiche Gerät benutzen oder Du wegen eingeschränkter Bewegungsfreiheit mit dem vorhandenen Tretsystem nicht zurechtkommst. Bei einigen Modellen können verstellbare Pedalarme auch nachgerüstet werden.

Rückenlehne

Verstellbare Rückenlehnen helfen Dir dabei, die ideale Sitzposition zu finden. Das kann besonders hilfreich sein, wenn Du deutlich größer oder kleiner als der Durchschnitt bist.

Schwungmasse

Als Schwungmasse wird der höchste Widerstand bezeichnet, der Dir entgegenwirkt. Er wird in Kilogramm ausgedrückt. Grob könnte man sagen, je mehr Schwungmasse, desto besser, da dann auch der Rundlauf besser ausfällt. Die Schwungmasse gleicht den Umkehrpunkt der Tretbewegungen mit den Pedalen aus.

Bei Geräten mit einer optimalen Schwungmasse verläuft die Bewegung rund und ungestört. Eine gute Schwungmasse beginnt bei etwa zehn Kilo. Unter neun Kilo Schwungmasse wird die Tretbewegung ungleichmäßig und stockend.  Geräte in Fitnessstudios besitzen etwa 20 Kilo Schwungmasse.

Verstaubarkeit

Ein Nachteil der Liegeergometer ist die Größe des Trainingsgerätes. Gerade in kleinen Wohnungen entwickelt sich sehr schnell ein Platzproblem. Einige Ausführungen sind klappbar, damit Du das Liegefahrrad nach dem Training in einer Ecke oder Abstellkammer aufbewahren kannst.

Besonders praktisch ist es, wenn es dabei auch noch über Rollen verfügt, damit Du das Ergometer schnell und einfach hin und her bewegen kannst. Klappbare Modelle nutzen jedoch oft eine geringere Schwungmasse. Hier solltest Du abwägen, was Dir wichtiger ist.

Programme

Viele Geräte besitzen eine ganze Reihe von einstellbaren Programmen. Du solltest Dir überlegen, welche Du davon nutzen wirst und wie einfach oder kompliziert diese einzustellen sind. Geräte, die 20 Programme oder mehr besitzen, sind oft unübersichtlich in der Bedienbarkeit. Du läufst dabei Gefahr, für etwas zu bezahlen, was Du vielleicht gar nicht nutzen wirst.

Untersuchungen haben gezeigt, dass etwa neun Basisprogramme ausreichend sind. Sinnvoll sind Programme mit Schwerpunkten für Muskelaufbau, Schnelligkeit und Ausdauer. Zudem sollte sich der Trainingswiderstand und damit die Schwierigkeit in verschiedenen Stufen erhöhen oder verringern lassen.

Extras

Sehr hochwertige Geräte verfügen über eine Software mit USB-Schnittstelle für Deine Aufzeichnungen, Programme mit Deinem eigenen Fitnesscoach, App-Steuerungen oder noch andere technische Highlights. Je mehr Technik, desto höher jedoch der Preis. Hier kannst Du abwägen, was Dir persönlich wichtig ist.

Wissenswertes über Liegeergometer – Expertenmeinungen und Rechtliches

  • Liegeergometer sind besonders gut geeignet für Menschen mit Übergewicht. Es gibt jedoch nur wenige Hersteller, die Geräte mit einem zulässigen Höchstgewicht über 130 kg anbieten. Zu diesen gehören die Firmen Life Fitness, Uno Fitness und RS3.
  • Wenn Du zusätzlich zur unteren Muskulatur auch etwas für Deinen Oberkörper tun möchtest, eignen sich Übungen mit Kurz- und Langhanteln, ein Boxsack oder ein Rudergerät.
  • Im Internet findest Du viele Videos und Übungen, anhand derer nicht nur der Einsatz eines Liegeergometers erklärt wird, sondern mit denen Du auch passende Trainingseinheiten zusammenstellen und mit gymnastischen Übungen ergänzen kannst.
  • „Ergometer“ ist ein geschütztes Warenzeichen. Um die Bezeichnung Ergometer führen zu dürfen, muss ein Trainingsgerät gesetzliche Anforderungen erfüllen. Dadurch ist es auch für therapeutische Zwecke einsetzbar.
  • Ein Liegeergometer unterscheidet sich von einem Liegeheimtrainer vor allem dadurch, dass es auch für therapeutische Zwecke benutzt werden kann.
  • Verschiedene Studien belegen, dass Sport nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit hält. Es gibt sogar Vermutungen, dass regelmäßiger moderater Sport Alzheimer vorbeugen kann. Eine amerikanische Studie ergab, dass Probanden bereits nach zehn Minuten Training auf dem Liegeergometer in Gedächtnisübungen besser abschnitten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://uebungenzuhause.de/liegeergometer-test/
  • https://fit-gesund-aktuell.de/liegeergometer-sitzergometer/
  • https://shop.vescape.com/de/blog/7_10-kriterien-ergometer-kaufen-worauf-achten.html

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/LOA2mTj1vhc
  • https://unsplash.com/photos/A_ftsTh53lM
  • Jozef Polc – 123rf.com

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 03:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge