Skip to main content
Mechanisches Laufband Test

Mechanisches Laufband: Test & Vergleich (07/2020) der besten mechanischen Laufbänder


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mechanisches Laufband Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen mechanischen Laufbänder. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste mechanischen Laufbänder zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige mechanische Laufband zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein mechanisches Laufband wird nicht mit Strom, sondern mithilfe Deiner Kraft angetrieben. Diese Option erfordert zwar mehr Aufwand — dafür wählst Du die Laufgeschwindigkeit selbst, sodass die Trainingsintensität natürlicher ist. Der erschwingliche Preis ist der wichtigste Vorteil eines solchen Geräts.
Ein magnetisches Laufband ist ebenfalls eine mechanische Variante, welche mittels eines Magnets den ruckartigen Bandlauf mindert. Er sorgt für einen reibungslosen Lauf und macht das Training dadurch viel komfortabler.
Dank geringer Abmessungen kannst Du den mechanischen Simulator selbst in einer kleinen Stadtwohnung unterbringen. Zusätzlichen Komfort beim Bewegen und Aufbewahren des Laufbandes bietet beispielsweise ein zusammenklappbares Modell.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der mechanischen Laufbänder

Platz 1: KLY Klappbares Mechanisches Mini Laufband mit Display

Es ist ultradünn, leicht und zusammenklappbar, einfach zu verstauen und zu verwenden. Das zusammenklappbare Laufbanddesign spart wertvollen Platz in Ihrem Zuhause. Das neue rosa Farbschema bietet Ihnen mehr Auswahlmöglichkeiten. Mechanisch, ohne Plug-In, energiesparend und umweltschonend. Aus hochwertigem Stahl gefertigt, robust und langlebig. Das verbesserte Design mit umgekehrten Haken und glattem Laufgurt ist nicht einfach zu verschieben.

Platz 2: LUHUIYUAN Mini Mechanische Laufband

Das Laufband ist mechanisch und keine Kraft, geeignet für zu Hause und Gymnastikübung. Es ist ein guter Weg, um das Training zu Hause, kardiovaskuläre Fitness, allgemeine Konditionierung zu verbessern und untere Körpermuskulatur Tonen, während alle Ihrer Aktivitäten zu verfolgen. Es ist eine gute Wahl, um Gewicht zu verlieren, straffen oder einfach in Form bleiben. Es kann misst Geschwindigkeit, Zeit, Entfernung, Kalorien.

Platz 3: vidaXL Laufband Manuell Klappbar Heimtrainer

Angebot
Dieses manuelle Laufband ermöglicht es Ihnen, jederzeit in den eigenen vier Wänden zu trainieren. Das Laufband verfügt über eine Lauffläche von 93 x 36 cm. Durch Vorwärtslaufen beginnt das Laufband sich zu bewegen. Je schneller Sie laufen, desto schneller läuft auch das Band. Die rutschsichere Lauffläche bietet optimalen Laufkomfort. Darüber hinaus erfasst der Monitor Ihre Geschwindigkeit, Trainingsdauer, Laufdistanz und verbrannte Kalorien.

Platz 4: GXLO Mechanische Laufband

Das Laufband ist das ideale Laufband für Anfänger und Amateure. Der extrem leise Motor ermöglicht Geschwindigkeiten bis zu 14 km / h, und die LCD-Anzeige gibt Auskunft über Geschwindigkeit, Zeit, Entfernung und Kalorien. Mit dem Faltmechanismus kann das Laufband leicht nach dem Training verstaut werden.

Platz 5: Yunmeng Fitnessgeräte, Heim-Modell, Mini-Laufband

Events in VIDEO, COACHING und MULTIJUGATOR: Beginnen Sie mit Ihrem Training der neuen Generation. Erleben Sie mit der Medienkonsole, die mit der App und dem praktischen Tablet-Halter kompatibel ist. INNOVATOR LEUCHTSTYSTEM: Das Schmiersystem befreit das Silikonöl gleichmäßig über einen langen Zeitraum. Verabschieden Sie sich von lästigen und regelmäßigen Schmierungen!

Mechanische Laufbänder bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Mechanisches Laufband Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren mechanischen Laufbänder finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines mechanischen Laufbandes achten solltest

Laufbänder unterscheiden sich stark in der Konstruktion. Die technischen Merkmale des Mechanismus sind äußerst wichtig, da sie die möglichen Trainingsparameter bestimmen. Welches Laufband solltest Du kaufen — ein mechanisches oder ein elektrisches? Um die Frage richtig zu beantworten, solltest Du eine Reihe von Fakten kennen. In diesem Artikel schauen wir uns die Charakteristiken mechanischer Laufbänder genauer an.

Wie unterscheidet sich ein mechanisches Laufband von einem elektrischen Modell?

Es erfordert viel Anstrengung, um ein mechanisches Laufband zum Laufen zu bringen. Dabei werden Deine Gelenke sowie Dein Bewegungsapparat einer erhöhten Belastung ausgesetzt. Wenn das für Dich kein Problem darstellt, kannst Du mit einem mechanischen Modell gut auskommen. Zudem ist der Preis dafür aufgrund der begrenzten Möglichkeiten immer niedriger als für elektrische Geräte. Wenn Du auf die magnetische Version eines mechanischen Laufbandes ausweichst, könntest Du etwas komfortabler laufen.

Was ist an elektrischen Modellen anders?

Die Konstruktion basiert auf einem elektrischen Antrieb, der das Laufband in Bewegung bringt. Du musst Dich nicht bemühen, es zu beschleunigen und es gibt keine erhöhte Belastung für Deine Gelenke. Du kannst Dich stattdessen auf die Richtigkeit des Trainings konzentrieren. Allerdings musst Du Dich mit einer Reihe von Trainingsprogrammen und anderen Funktionen vertraut machen. Zudem sind elektrische Modelle deutlich teurer und größer.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten mechanischen Laufbänder passt am besten zu Dir?

Es ist nicht schwer, ein mechanisches Laufband zu wählen, da sich diese Modelle in ihrer Funktionalität kaum unterscheiden: Das Band wird mittels Deiner Bemühungen, ohne elektrischen Antrieb in Bewegung gesetzt. Aufgrund der erhöhten Belastung sind diese Modelle nicht für Benutzer mit Problemen des Bewegungsapparates geeignet.

Ein mechanisches Laufband hat keine Trainingsprogramme. Das Display sendet ausschließlich Informationen über Geschwindigkeit, Trainingszeit, zurückgelegte Strecke, Herzfrequenz und Kalorienverbrauch. Andererseits erinnert das Training an einen echten Lauf im Stadion und die Kosten sind viel niedriger als bei hochwertigen, elektrischen Geräten.

Mechanische Laufbänder haben außerdem zwei Unterarten:

  • Magnetische Laufbänder
  • Zusammenklappbare Laufbänder
Ein mechanisches Laufband wird ausschließlich von Deiner eigenen Muskelkraft angetrieben.

Ein mechanisches Laufband wird ausschließlich von Deiner eigenen Muskelkraft angetrieben.

Einfaches mechanisches Laufband

Es handelt sich hier um die einfachsten und dementsprechend günstigsten Modelle. Diese Geräte haben ein Eigengewicht von 100 bis 250 Kilogramm und können Benutzern mit einem Gewicht von 50 bis 150 Kilogramm standhalten.

Die Größe des Laufbandes ist hier eher gering und kann je nach Modell eine Breite von 50 bis 60 Zentimetern bei einer Länge von bis zu 180 Zentimeter aufweisen. Die Geräte selbst erreichen 200 x 100 x 160 Zentimeter.

Trotz der Einfachheit der Konstruktion können hochwertige, mechanische Modelle die Belastung anpassen, indem sie den Neigungswinkel des Bandes innerhalb von 25 Grad ändern. Die festen Positionen sind hier jedoch in der Regel nicht mehr als drei.

Vorteile eines mechanischen Laufbandes

Sein Trumpf ist die Einfachheit und ein niedriger, erschwinglicher Preis. Geringe Abmessungen erlauben Dir, den Simulator selbst in der kleinsten Stadtwohnung zu platzieren. Da das Band über keinen Motor verfügt, verbraucht das Training keinen teuren Strom. Das Lauftempo wird vollständig von Dir selbst festgelegt, sodass der Rhythmus des Trainings realistischer ist. Natürliche Geschwindigkeitsregelung — je schneller Du läufst, desto schneller dreht sich das Band — gewährleistet gute Belastung der Beinmuskulatur. Fortgeschrittene Modelle höherer Preisklassen sind sogar mit Herzschlagsensoren ausgestattet.

Ihr mechanisches Laufband benötigt keinen Strom. Nutzen Sie diese Freiheit aus und suchen Sie sich ein schönes Plätzchen zum Trainieren. Am offenen Fenster, vor dem Fernseher, auf dem Balkon… Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Nachteile eines mechanischen Laufbandes

Offensichtlich ist das mechanische Laufband für zu Hause nicht ohne Mängel. Das Fehlen eines Elektromotors schränkt die Funktionalität des Gerätes stark ein. Es kommt nicht selten vor, dass sich ein mechanisches Laufband schlecht bewegt und ungleichmäßig gleitet. Der Grund für diesen Mangel ist in der Regel die ungenügende Pflege. Diese Modelle müssen regelmäßig und gründlich geschmiert werden.

Im Allgemeinen ist ein mechanisches Laufband eine durchaus sparsame Lösung — vorausgesetzt, Du hast keine Erkrankungen des Bewegungsapparates. Wenn Du jedoch Schwierigkeiten befürchtest, auf einem mechanischen Band zu laufen, solltest Du sofort eine elektrische Version bevorzugen.

Vorteile

  • Kompakte Größe und geringes Gewicht
  • Sorgt für ein hohes Maß an Muskeltonus
  • Optional mit Herzfrequenz-Sensoren und -Messgeräten ausgestattet
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Anpassung von Tempo an Körperbelastung
  • Komfortables Laufen dank Federung
  • Stromunabhängig

Nachteile

  • Verletzungen der Gelenke möglich
  • Mehr Lärm mit zunehmender Belastung
  • Wenig Optionen

Magnetisches Laufband

Magnetische Laufbänder sind ebenfalls mechanische Modelle, doch die Qualität des Trainings ist hier um einiges höher. Sie sind kompakt und wirtschaftlich, denn sie beanspruchen nicht viel Platz und benötigen keinen Strom. Die Bewegung des Bandes wird bei diesen Modellen mittels der Reibungskraft ausgeführt — es gibt jedoch ein Bremselement: Einen Magneten. Er sorgt für einen reibungslosen Lauf und macht das Training dadurch viel komfortabler.

Trainingsanzug

Trainingsanzug: Test & Vergleich (07/2020) der besten Trainingsanzüge

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Trainingsanzug Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Trainingsanzüge. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den… ... weiterlesen

Das Bremssystem und die Laufruhe sind die Unterscheidungsmerkmale eines magnetischen Geräts zur rein mechanischen Variante. Außerdem verfügen viele Modelle über einen Regler für die Einstellung der Neigung des Bandes, wodurch sich die Belastung erhöht oder verringert. Das Laufband kann wie bei der mechanischen Variante in unterschiedlichen Winkeln verstellt werden — bis zu 20 Grad.

In Bezug auf die Laufqualität ist das Gerät kaum schlechter als elektrische Modelle, dafür erhältst Du es zu einem viel günstigeren Preis.

Die Breite des Laufbandes

Die Breite des Laufbandes beträgt etwa 40 bis 50 Zentimeter und die Länge — circa 120 bis 180 Zentimeter. Die Gesamtabmessungen der Simulatoren überschreiten 200 x 70 x 150 Zentimeter nicht und wiegen circa 30 bis 100 Kilogramm. In diesem Fall kann das Gerät eine Person bis zu 140 Kilogramm aushalten.

Vorteile

  • Kompakte Größe und geringes Gewicht
  • Sorgt für ein hohes Maß an Muskeltonus
  • Optional mit Herzfrequenzsensoren und -messgeräten ausgestattet
  • Keine Verletzung der Gelenke durch reibungslosen Lauf
  • Niedrige Anschaffungskosten im Vergleich zu elektrischen Modellen
  • Geschwindigkeit passt sich der natürlichen Körperbelastung an
  • Bei zunehmender Belastung leiser als mechanische Modelle
  • Die Federung sorgt für komfortables Laufen
  • Stromunabhängig
  • Laufruhe durch Magnet

Nachteile

  • Höherer Preis als mechanische Modelle
  • Anstrengender Anlauf wegen Widerstand des Magneten
  • Wenig Optionen

Klappbares Laufband

Es handelt sich hier um eine weitere Variante eines mechanischen Laufbandes. Ein klappbares Laufband ist praktisch ein tragbares Fitnessgerät — es ist kompakt, leicht und transportabel. Du kannst das Gerät zusammenklappen und unter dem Bett verstecken oder im Kofferraum zum Schrebergarten mitnehmen. Die meisten Modelle verfügen über wenige Modi und Winkeloptionen. Im Allgemeinen haben alle Klappgeräte Vor- und Nachteile eines mechanischen oder magnetischen Laufbandes.

Wenn Du möchtest, dass das klappbare Laufband so weit wie möglich dem stationären Gerät ähnelt, solltest Du mit etwas höheren Anschaffungskosten rechnen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen, mechanischen Laufbänder miteinander vergleichen?

Bei der Auswahl eines Laufbandes ist es wichtig, nicht nur ein Gerät zum günstigsten Preis zu kaufen, sondern auch ein Qualitätsprodukt mit optimalen Eigenschaften zu erhalten. Im Idealfall sollte die ausgewählte Variante funktional und bequem sein, Deinen Zielen entsprechen und in das geplante Budget passen. Daher solltest Du zunächst das Budget für den Kauf festlegen und folgende Schlüsselmerkmale, Parameter und Faktoren berücksichtigen:

  • Gewicht
  • Abmessungen des Bandes
  • Abmessungen des Geräts
  • Neigungswinkel

Gewicht

Was das Gewicht betrifft, ist es ganz logisch — wenn Du das Laufband im Raum bewegen möchtest, suche nach einer leichteren Variante und achte unbedingt auf die Transporträder. Aber denke daran: Je schwerer das Gerät ist, desto standhafter und stabiler ist es.

Die Bedienungsanleitung jedes Simulators gibt unter anderem das zulässige Gewicht des Benutzers an. Bei der Auswahl solltest Du jedoch auch die Merkmale eines bestimmten Modells berücksichtigen.

Da es sich um ein mechanisches Modell handelt — mit oder ohne Magnet — muss die maximale Tragfähigkeit des Geräts Dein Gewicht um mindestens 15 bis 20 Kilogramm überschreiten. Andernfalls wird Dir das Laufband nicht lange dienen. Konzentriere Dich beim Kauf auf das Gewicht des schwersten Mitglieds der Familie.

Abmessungen des Bandes

Dieser Parameter kann als einer der wichtigsten angesehen werden. Bei der Auswahl werden hier Deine Größe und die Geschwindigkeit, mit der Du das Training absolvierst, berücksichtigt.

Die Breite der Bänder für Heimtrainingsgeräte ist meist standardisiert und liegt innerhalb von 40 bis 60 Zentimetern. Allerdings gilt, je breiter das Laufband, desto komfortabler das Training. Wenn Du an einen langen Lauf gewöhnt bist, sollte die Breite maximal sein — da hier eine hohe Wahrscheinlichkeit des Stolperns besteht. Du solltest jedoch beachten, dass ein breites Band die Kosten erhöht und das Gerät sperrig macht.

  • Breite bis 45 Zentimeter — geeignet zum Gehen
  • Breite 45 bis 50 Zentimeter — geeignet für leichtes Laufen
  • Breite ab 50 Zentimeter — geeignet für Training jeder Intensität

Die Länge des Bandes ist weniger relevant – sie sollte basierend auf Deiner Größe ausgewählt werden:

  • Laufbänder ab 120 Zentimeter Länge sind zum Gehen für Benutzer mit einer Körpergröße von bis zu 180 Zentimetern geeignet.
  • Laufbänder ab 130 Zentimeter Länge sind für Benutzer bis 180 Zentimetern zum Laufen geeignet — allerdings bei Personen mit einer Körpergröße von 180 bis 200 Zentimetern nur zum Gehen geeignet.
  • Laufbänder ab 140 Zentimeter eignen sich zum Laufen für diejenigen mit einer Größe von 180 bis 200 Zentimetern.
  • Laufbänder ab 150 Zentimeter sind eine Option zum Laufen für Menschen, die über 200 Zentimeter gewachsen sind.

Die Mindestabmessungen moderner Laufbänder betragen 40 x 120 Zentimeter. Solch ein schmaler Fleck bietet Dir jedoch zu wenig Platz zum Laufen. Versuche daher, eine möglichst breite Fläche zu wählen.

Mechanisches Laufband Test

Ein mechanisches Laufband kommt völlig ohne Strom aus. So bist Du deutlich flexibler.

Abmessungen des Geräts

Wenn Du einen kleinen Wohnraum hast, wird es schwierig sein, einen Platz für das Laufband zu finden. In diesem Fall ist es sinnvoll, einen kompakten Magnetsimulator, ein nicht zu schweres Klappmodell oder sogar eine Variante ohne Handläufe zu kaufen, die nach dem Training unter dem Bett versteckt werden kann.

Neigungswinkel

Standardmäßig liegt das Laufband nicht in der horizontalen Ebene, sondern leicht geneigt. Bei den meisten Modellen kannst Du diesen Winkel anpassen, um die Belastung der Muskeln zu erhöhen.

Du solltest Deine Trainingsstrategie im Voraus überdenken, da bei mechanischen Simulatoren die Neigung ausschließlich vor Beginn des Trainings geändert und nur in wenigen Grundpositionen festgelegt werden kann.

Wenn Du die Neigung öfters verstellen möchtest, solltest Du Dich für ein elektrisches Modell entscheiden, bei dem sich der Winkel während des Trainings reibungslos ändert.

View this post on Instagram

eXcio Walk – Die eigene Muskelkraft ist der Antrieb ! Herkömmliche Laufbänder haben einen Motor, und Sie versuchen, schnell genug Ihre Füße auf der Lauffläche aufzusetzen, um die eingestellte Geschwindigkeit "zu laufen". Nicht so beim eXcio Walk: Dieses Laufband setzen Sie mit Ihrer Muskelkraft in Bewegung, und Ihre eigene Geschwindigkeit ist der Maßstab. Ihre Muskeln werden bei diesem Laufband wesentlich mehr gefordert, als es auf den ersten Blick scheint. Trainieren Sie gezielt die Oberschenkelmuskulatur, Gesäßmuskulatur und Wadenmuskulatur. Die bewusste Anspannung der Muskeln zum Antreiben des eXcio Walk Laufbands sorgt für ein effektiveres Training als bei motorbetriebenen Laufbändern. Das Laufband kann in der Neigung verstellt werden. Das eXcio Walk Laufband eignet sich sowohl für das Warmup vor dem Training als auch für Cardiotraining.  Wer ein figurbetonendes Training machen will, kann sich dank der effektiven Muskelnutzung früher über die Wunschfigur freuen. 💪🏼🏃‍♀️ #badenbaden #lichtental #geroldsau #gaggenau #fitnessbadenbaden #aufrechtbytati #fitness #cardio #laufband

A post shared by AUFRECHT (@aufrecht_by_tati) on

Welches Laufband solltest Du wählen?

Wenn Du keine gesundheitlichen Probleme hast und nur ein Laufband benötigst, um Deine Form zu erhalten, reicht ein preisgünstiges, mechanisches Modell mit einem einstellbaren Neigungswinkel völlig aus.

Wenn Du schwache Gelenke hast, die anfällig für Verletzungen sind oder nicht an intensive körperliche Anstrengung gewöhnt bist, solltest Du vielleicht besser ein hochwertiges Magnetmodell mit guter Dämpfung auswählen.

Wenn Du jeden Tag trainierst, Dich beruflich sportlich betätigst oder kontrollierte Aktivitäten benötigst, solltest Du Dich für eine elektrische Variante mit einem Computer und einem guten Paket an Trainingsprogrammen entscheiden.

Auch wenn Sie ein mechanisches Laufband oftmals wesentlich günstiger kaufen können als ein elektrisches, sollten Sie vor dem Kauf unbedingt testen, ob Sie mit dieser Trainingsart zurechtkommen. Auf diese Weise vermeiden Sie einen ärgerlichen Fehlkauf.

Quelle: https://www.laufband.org/mechanisch/


Worauf solltest Du noch achten?

Ein hochwertiges Laufband für zu Hause sollte einfach zu integrieren und leicht zu bewegen sein. Ein zusammenklappbares Modell bietet zusätzlichen Komfort beim Bewegen und Aufbewahren in einer kleinen Wohnung.

Achte auf die Nuancen:

  1. Auf das Erscheinungsbild — Du solltest den Simulator mögen, da er für viele Jahre Teil Deines Wohnraums wird.
  2. Auf den Geräuschpegel — ernsthafte Unternehmen haben sich darum gekümmert, fast geräuschlose Modelle für den Haushalt herzustellen.
  3. Auf Elemente wie Ständer oder Ablagen — um bequem Wasserflaschen, ein Telefon oder andere kleine Gegenstände abzulegen, was sowohl Komfort als auch Kontinuität des Trainings bietet.

Jeder versteht, wie wichtig und nützlich es ist, Sport zu treiben, um eine gute Gesundheit und körperliche Verfassung zu erhalten. Es gibt jedoch manchmal eine große Lücke zwischen Verständnis und Handeln. Du kannst jahrelang planen, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio abzuschließen oder morgens mit dem Joggen zu beginnen, aber unbewusst nach dem Grund für die Verzögerung suchen. Oder Du kannst bereits heute ein Laufband für Dein Zuhause kaufen und nach Belieben Sport treiben — unabhängig von Wetter und Stimmungsschwankungen.

Wissenswertes über mechanische Laufbänder — Expertenmeinungen und Rechtliches

Grundregeln für die Benutzung eines Laufbandes

Für Laufbänder gelten bestimmte Verwendungsregeln, die beachtet werden müssen, um gesundheitliche Probleme zu vermeiden und bessere Ergebnisse zu erzielen.

Die Grundregeln

  1. Zwei-Stunden-Regel: Warte nach dem Essen ungefähr zwei Stunden, bevor Du mit dem Training beginnst.
  2. Aufwärmen: Wärme Dich vor dem Training auf und passe Dich der Bewegung des Bandes an — es reichen 5 bis 10 Minuten zügig gehen.
  3. Halte Dich nicht am Handlauf oder an der Konsole fest: Die Handläufe dienen ausschließlich dem sicheren Ein- und Absteigen. Achte beim Laufen auf die richtige Position des Oberkörpers und halte Deine Arme in einem Winkel von etwa 90 Grad.
  4. Beuge Dich nicht nach Vorne: Stelle sicher, dass Dein Körper aufrecht ist.
  5. Achte auf den Schritt: Versuche, die Schritte häufig und kurz zu machen, um die Belastung der Muskeln zu maximieren.
  6. Arbeite an der Anzahl der Schritte: Je mehr Schritte pro Minute Du hast, desto effektiver ist Dein Training. Zähle, wie viele Schritte Du pro Minute ausführst und versuche, diese Zahl zu verdoppeln.
  7. Schaue nicht nach unten: Die Versuchung, auf das Bedienfeld und Deine Füße zu schauen, um die Geschwindigkeit zu überwachen, ist hoch. Dies wird jedoch Deine Körperhaltung ruinieren und zu Rücken- und Nackenschmerzen führen. Wie allgemein im Leben, ist auch hier die beste Option — immer nach vorne schauen!
  8. Vergesse nicht zu trinken: Beim Laufen in Innenräumen verliert der Körper mehr Flüssigkeit als im Freien. Halte eine Flasche Wasser in der Reichweite, um den Wasserhaushalt aufrechtzuerhalten.
  9. Kühle Dich wieder ab: Normalisiere am Ende des Trainings Deinen Herzschlag. Ein Spaziergang von 5 Minuten beugt Schwindel vor und entspannt die Muskeln.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.laufband.org/mechanisch/
  • https://www.laufband-test.net/laufband-ohne-motor/
  • https://www.gesundheitstrends.com/a/fitness/laufband-20351
  • https://sport-technik.net/laufbaender/mechanisch-ohne-motor/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/dressman-drinnen-elektrik-elektronik-1954524/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/fusse-zug-schuhe-morgen-4065512/

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 03:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge