Skip to main content

Power-Rack: Test & Vergleich (07/2020) der besten Power-Racks


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Power-Rack Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Power-Racks. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Power-Rack zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Power-Rack zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Power-Rack kannst Du eine Vielzahl von Übungen ganz einfach zu Hause durchführen. Dabei hilft es, unter anderem Beinmuskulatur, Oberkörper oder Rumpf zu stärken.
Mit vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten kannst Du das Fitnessequipment optimal an Deine Anforderungen anpassen.
Dank besonders stabiler Form eignen sich Power-Racks für Trainings mit hoher Belastung. Die Verletzungsgefahr im Vergleich zu anderen Sportgeräten ist dabei sehr gering.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Power-Racks

Platz 1: zoomyo Multifunktionales Power Rack

Das Zoomyo Powerrack ist ideal für das eigene Home Gym: ob Kniebeugen, Dips, gezielte Rücken-, Schulter- und Bauchmuskel-Übungen – an dieser multifunktionalen Fitness-Station sind dank in vielen Positionen nutzbaren Safety Spotter individuelle Trainingsmöglichkeiten für alle Muskeln möglich. Mit wenigen Handgriffen ist es an das eigene Fitnesslevel anpassbar: vom Anfänger über Fortgeschrittener bis zum Profi.

Platz 2: Fitness Reality 810XLT Super Max Power Cage

Die FITNESS REALITY 810XLT Power Cage ist aus einem 5 x 5 cm dicken Stahlrohrrahmen sehr robust gebaut, und kann mit bis zu 363kg belastet werden. Zwei Stabilitätsleisten am hinteren Teil sorgen für einen festen Stand des Gerätes. Durch sein geräumiges Design bietet dieses Gerät viel Platz für seitliche Bewegungen. Es verfügt über zwei doppelt befestigte Sicherheitsleisten und Lock-On Sicherheitsleisten aus Chrom.

Platz 3: Ultrasport Unisex-Erwachsene Power Fitness

Das Ultrasport Power Rack ist beim Workout im Home Gym vielseitig einsetzbar die Spotter können verstellt und an das eigene Fitnesslevel angepasst werden Dipgestänge J-Haken und zahlreiche Griffvariationen bei der Klimmzugstange ermöglichen abwechslungsreiches Training zum Stärken und Aufbauen des gesamten Körpers Noch mehr Workout-Möglichkeiten sind mit den beiliegendem Lat- und Ruderzug möglich.

Platz 4: Lukadora Power Rack (Power-Cage) | Multifunktionale Kraftstation

Ermöglicht die sichere Durchführung aller Grundübungen z.B. Squats, Deadlifts, Überkopfdrücken, Klimmzüge, Kniebeugen, Bankdrücken und Beugestützübungen. In Kombination mit einer Hantelbank transformiert es zur ultimativen Bench Press-Station. Um das Training auf das nächste Level zu bringen ist das Power Rack die perfekte Kraftstation.

Platz 5: TecTake Kraftstation Fitnessstation Power Rack

Holen Sie sich Ihren Ganzkörperworkout nach Hause mit der Kraftstation von TecTake // Totalmaße (LxBxH): 120 x 142,5 x 215 cm // Gewicht: 58 kg. Klimmzüge, Kniebeugen, Bankdrücken und Beugestützübungen – die Trainingsvielfalt dieser funktionalen Fitnessstation mit Klimmzug-Doppelstange, aufsteckbaren Dipstangen und Langhantelabnahmen ist fast grenzenlos.

Power-Racks bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Power-Rack Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Power-Racks finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Power-Racks achten solltest

Während es unzählige Sportgeräte auf dem Markt gibt, dienen diese meist zu spezifischen Zwecken und sind nur für eine beschränkte Anzahl von Übungen geeignet. Ein Power-Rack ist das richtige Fitnessequipment, wenn Dir das Thema Training wirklich am Herzen liegt und Du eine eigene Version des Home-Gyms aufbauen möchtest. Angesichts der Kosten ist ein Griff zum falschen Produkt allerdings teuer, so dass Du Dich vor dem Kauf möglichst ausgiebig informieren solltest. Dieser Artikel soll Dir helfen, das passende Modell für Dein Fitnessregime auszuwählen. Deshalb haben wir alles Wichtige zu Power-Racks zusammengestellt, damit Du eine informierte Kaufentscheidung treffen kannst.

Wieso solltest Du zu einem Power-Rack greifen?

Der größte Vorteil der Power-Racks sind die unglaublich vielfältigen Übungen, die Du an dem Sportgerät durchführen kannst. Vom Training der Armmuskeln bis zum Stärken des Rückens sind die Möglichkeiten fast endlos. Dafür sorgen auch die Erweiterungsmöglichkeiten des Fitnessequipments, das sich so noch flexibler zeigt. So kannst Du Dein Power-Rack mit passenden Hanteln und weiterem Zubehör ausstatten. Selbst spezielle Trainings wie das Stärken der Oberkörpermuskeln ist mit dem entsprechenden Modell kein Problem.

Dank der großen Funktionsvielfalt ersetzt das Sportgerät das Fitness-Center zwar nicht komplett, doch viele Übungen kannst Du so auch zu Hause durchführen. Dabei halten die gängigen Produkte praktisch jedes Körpergewicht aus, da sie unter anderem für starke Bodybuilder konzipiert sind. Damit das Power-Rack den Belastungen Stand hält, setzen die Hersteller auf hochwertige Materialien, damit bei dem Fitnesstraining nichts schief gehen kann.

Vorteile im Überblick

  • Viele Übungsmöglichkeiten an einem Fitnessgerät
  • Kann erweitert werden
  • Spezielles Training des Oberkörpers möglich
  • Ersetzt je nach Bedarf das Fitness-Center
  • Für jedes Körpergewicht geeignet
  • Hochwertiges Material sorgt für Sicherheit
Power-Racks gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen

Power-Racks gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen

Mögliche Probleme beim Training mit einem Power-Rack

Die vielfältigen Fitnessmöglichkeiten musst Du mit erhöhtem Platzbedarf erkaufen, denn ohne eigenen Raum für das Power-Rack steht das Fitnessequipment oft im Weg. Außerdem wird es nicht komplett montiert geliefert, sondern muss erst am Standort aufgebaut werden.

Um die vielen Trainingsmöglichkeiten auszunutzen, ist das entsprechende Zubehör nötig, das nicht immer mitgeliefert wird. Gerade für Beginner in Sachen Fitness ist das Sportgerät eigentlich überdimensioniert, so dass viele Optionen ungenutzt bleiben. Durch das hohe Gewicht kann es außerdem von seinem Standort kaum wegbewegt werden, so dass es immer an seinem Platz bleibt. Nicht zuletzt fallen deutlich höhere Kosten als bei anderem Fitnessequipment ins Gewicht, die sich erst bei umfangreicher Nutzung lohnen.

Nachteile im Überblick

  • Benötigt Platz
  • Muss zu Hause aufgebaut werden
  • Zubehör muss meistens extra gekauft werden
  • Für Anfänger oft überdimensioniert
  • Hohes Gewicht
  • Teuer im Vergleich zu anderen Sportgeräten
Gewicht gleichmäßig auf- und abladen: Das ist wichtig für sehr starke Athleten, die mit schweren Gewichten über 100 kg hantieren. Gehe sicher, dass du mit 20 kg an jeder Seite anfängst und nicht gleich 60 kg links und dann 60 kg rechts auf die Langhantel lädst. Dadurch kann nämlich die Stange zur Seite kippen, was wirklich gefährlich werden kann. Beim Abladen der Gewichte gilt dasselbe.

Für welche Fitnessübungen kannst Du ein Power-Rack nutzen?

Die Trainingsmöglichkeiten unterscheiden sich bei den einzelnen Modellen leicht, sind aber dennoch häufig ähnlich. So kannst Du bei den meisten Fitnessgeräten unter anderem Bankdrücken, Klimmzüge, Kniebeugen oder Rudern trainieren. Somit eignet sich das Power-Rack für das Stärken von Muskeln am ganzen Körper, anstatt nur einzelne Bereiche zu fordern. Allerdings solltest Du darauf achten, ob das passende Zubehör bereits im Lieferumfang dabei ist oder Du zum Beispiel die Hanteln noch extra kaufen musst.

So viel Platz brauchst Du, um das Fitness-Equipment aufzustellen

Mit Durchschnittsmaßen von etwa 120 Zentimetern x 210 Zentimetern x 140 Zentimetern ist für das Aufstellen des Power-Racks viel Platz erforderlich. Daher benötigt das Sportgerät am besten ein eigenes Zimmer, da sonst kaum Raum übrigbleibt. Zumindest solltest Du jedoch anhand der Maße überprüfen, ob Du das Fitnessequipment bei Dir zu Hause ohne Platzprobleme unterbringen kannst.

Balancekissen

Balancekissen Test 2020 | Vergleich der besten Balancekissen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Balancekissen Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Balancekissen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Wie vermeidest Du Verletzungen bei dem Training mit dem Fitnessgerät?

Wichtig ist das vorherige Aufwärmen, damit Du keine Muskelverletzungen riskierst, wenn Du mit dem Training beginnst. Ein besonderes Warmup ist dabei nicht nötig, sondern es genügt die Körperregionen, die Du stärken willst, langsam an die Belastungen zu gewöhnen. Zusätzlich solltest Du Dich natürlich an die Anweisungen des Herstellers bezüglich des Umgangs mit dem Fitnessequipment halten.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Power-Racks passt am besten zu Dir?

Wenn es darum geht, welches Modell am ehesten zu Deinem Trainingsprogramm passt, solltest Du die Unterschiede der verschiedenen Power-Racks kennen. Dazu stellen wir Dir vor, was die größten Abweichungen bei dem Fitnessequipment sind.

  • Mit oder ohne Latzug
  • Welche Ausstattung soll mit dabei sein

Benötigst Du einen Latzug?

Eine Funktion, die nicht von allen Power-Racks unterstützt wird, ist der Latzug. Dies ist eine der am häufigsten verwendeten Übungen, die im Grunde einem einfachen Klimmzug entspricht. Bei den Modellen gibt es dabei drei Varianten: mit Latzug, ohne Latzug oder spätere Erweiterung möglich. Da die Trainingsmethode entsprechend populär ist, sind die meisten Geräte direkt mit der Maschine ausgerüstet. Falls dies bei Deinem Wunsch-Rack nicht der Fall ist, kannst Du prüfen, ob es die Möglichkeit einer Nachrüstung gibt. Solltest Du diese Trainingsoption jedoch sowieso nie verwenden, lässt sich durch den Verzicht darauf unter Umständen etwas Geld beim Kauf des Fitnessequipments sparen.

Wieviel Ausstattung soll werksseitig mit dabei sein?

Eine Frage, die über einen Großteil der Kosten entscheidet, ist die mitgelieferte Ausstattung des Power-Racks. Je umfangreicher das angebotene Zubehör und die Trainingsmöglichkeiten sind, desto höher liegt normalerweise der Preis. Für Anfänger empfiehlt es sich daher, eher auf erweiterbares Equipment zu setzen, aber noch nicht das gesamte Equipment zu kaufen. So hast Du die Möglichkeit bei Bedarf nachzurüsten und musst am Anfang nicht zu hohe Kosten einplanen. Wenn Du Dich im Fitnessbereich auskennst, wirst Du hingegen schon wissen, welche Ausstattung am besten zu Deinem Trainingsplan passt.

Diese Hersteller bieten Power-Racks an

Durch die interessanten Gewinn-Margen ist der Markt für Power-Racks durchaus umkämpft und verfügt über einige bekannte Marken. Unter anderem die Namen CAPITAL SPORTS, Marbo, TYTAX oder sogar Reebok bieten entsprechende Sportgeräte an. Doch natürlich gibt es auch hinsichtlich unbekannter Unternehmen eine große Auswahl. Während bei diesen die Preise oft etwas günstiger liegen, ist die Qualität des Fitnessequipments unklar. Angesichts der hohen Kosten ist eine unsaubere Verarbeitung oder schwaches Material das Letzte, was Du akzeptieren solltest.

Power-Rack Test

Ein Power-Rack ist eine Kraftstation, an der Du viele Übungen an einem Gerät ausführen kannst.

Im Internet oder Fachgeschäft kaufen?

Bei der Unterscheidung zwischen Sportfachgeschäft und Online-Shop kommt es ganz auf Deine Erwartungen an. Gute Beratung und ein Ausprobieren vor Ort sind nur im Laden möglich, wobei Du dort aufgrund des Platzbedarfs nur ein paar Power-Racks findest. Die deutlich größere Auswahl ist im Internet vorhanden, wo viele Online-Shops entsprechende Fitnessgeräte anbieten. Allerdings musst Du Dich hierbei auf Bewertungen von Kunden oder die Angaben des Herstellers verlassen. Sollte das Produkt nicht Deinen Erwartungen entsprechend, musst Du dieses dann umständlich zurückschicken.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Power-Racks miteinander vergleichen?

Sobald die Entscheidung für den Kauf eines Power-Racks gefallen ist, geht es darum, das passende Modell zu wählen. Hierzu solltest Du wissen, worauf Du bei den einzelnen Sportgeräten achten solltest und inwiefern sich diese unterscheiden. Die häufigsten Punkte sind:

  • Größe und Gewicht
  • Einwandfreie Verarbeitung
  • Robustes Material
  • Indoor- oder Outdoor-Nutzung
  • Umfang der Ausstattung
  • Höhenpositionen für sicheres Training
  • Einfacher Aufbau
  • Preise für Power-Racks

Größe und Gewicht des Power-Racks

Mit einer durchschnittlichen Größe von etwa 120 Zentimetern x 210 Zentimetern x 140 Zentimetern nimmt das Fitnessequipment viel Raum ein. Während sich die meisten Maschinen auch für Sportler mit hoher Körpergröße eignen, solltest Du darauf achten, dass Du das Gerät problemlos bedienen kannst. Auch der Standort sollte natürlich über genug Höhe verfügen, damit sich das Equipment dort unterbringen lässt. Riesig sind die Unterschiede in Sachen Gewicht, bei dem die Modelle von 50 bis hin zu 500 Kilogramm reichen. Dies ist dabei eher von der Ausstattung als vom verwendeten Material abhängig. Solltest Du das Power-Rack alleine aufstellen müssen, ist ein Produkt mit geringerem Gewicht sicherlich die bessere Wahl.

Verarbeitung ohne Mängel

Das Material mag noch so stark sein, doch bei mangelhafter Verarbeitung kann es trotzdem zu Problemen kommen. Deshalb solltest Du darauf achten, dass keine offensichtlichen Fehler oder Mängel an Deinem Power-Rack zu beobachten sind. Da Du dies natürlich erst vor Ort sehen kannst, solltest Du die Möglichkeit einer kostenlosen Rücksendung berücksichtigen, damit Du nicht dafür aufkommen musst.

Achte darauf, das richtige Hantel-Gewicht zu berechnen. Dass du auf jeder Seite der Langhantel dasselbe Gewicht anbringst, sollte klar sein. Dass ich einmal bei Bench Presses fast zur Seite gekippt wäre, zeigt aber, dass man nicht immer ganz bei der Sache ist.

Quelle: https://www.freeletics.com/de/blog/posts/training-am-power-rack-das-solltest-du-beachten/


Starkes Material

Als Material für Power-Racks werden vor allem Stahl und Aluminium verwendet. Diese zeichnen sich vor allem durch große Robustheit und hohe Langlebigkeit aus. Zwar verfügt Aluminium dabei über ein geringeres Gewicht, doch aufgrund der Größe des Fitnessequipments macht dies kaum einen Unterschied. Auch in Sachen Preis gibt es keine großen Abweichungen, so dass Du Dich frei für einen der beiden Werkstoffe entscheiden kannst. Für Bodybuilder bietet Stahl möglicherweise etwas mehr Sicherheit, da es doch noch einmal über ein Stück mehr Gewichtskapazität verfügt.

Standort drinnen oder draußen?

Während das Power-Rack als Fitnessstudio-Ersatz zumeist in Innenräumen zum Einsatz kommt, ist es auch möglich, das Fitnessequipment draußen aufzustellen. Dank des Materials aus Aluminium und Stahl ist dies normalerweise kein Problem. Selbst schlechtes Wetter hält das Sportgerät dauerhaft dank der Robustheit der Werkstoffe aus. Zu beachten ist allerdings, dass Stahl im Sommer sich deutlich stärker erhitzt und Du Dich daran verbrennen kannst. Hier ist eine Alternative aus Aluminium daher sinnvoller. Oder Du kannst Stahl mit Pulverbeschichtung wählen, das so besser vor Rost geschützt ist und sich weniger stark erwärmt. Dabei können auch Aluminium-Varianten mit Pulverlack versehen werden und profitieren anschließend von den gleichen Vorteilen.

Power-Racks gibt es in unterschiedlichen Größen. Einige Modelle sind sogar höhenverstellbar.

Power-Racks gibt es in unterschiedlichen Größen. Einige Modelle sind sogar höhenverstellbar.

Enthaltene Ausstattung

Große Unterschiede finden sich in Sachen Ausstattung, die vom Hersteller mitgeliefert wird. So kann das Power-Rack beispielsweise einen Latzug beinhalten oder komplett ohne die beliebte Fitnessmethode auskommen. Auch die Hanteln für das Bankdrücken sind häufig optional und müssen extra gekauft werden. Gerade Anfänger sollten eher auf eine Basis-Version mit vielen Erweiterungsmöglichkeiten setzen, bis Du weißt, welche Trainingsmethoden Dir am besten gefallen.

Sicheres Krafttraining dank Höhenpositionen

Einen großen Vorteil bei Power-Racks bieten die Sicherheitsstangen, die verhindern, dass es bei dem Training mit der Langhantel zu Unfällen kommt. Dabei gibt es entsprechende Ablagen, die die Hantelstange auffangen können, selbst wenn Du diese nicht mehr frei heben kannst. Durch die Safety-Spotter kannst Du das Krafttraining alleine durchziehen und bist nicht auf eine andere Person angewiesen.

Wie einfach verläuft die Montage?

Da die Power-Racks noch in Einzelteilen geliefert werden, liegt es an Dir, das Fitnessequipment korrekt zusammenzubauen. Dies kann bei manchen Modellen recht einfach sein, während andere Produkte deutlich komplexer sind. Hierzu kannst Du im Voraus beispielsweise einen Blick in die Aufbauanleitungen des Herstellers werfen. Sollte Dir dabei die Montage zu aufwendig sein, kannst Du auf ein anderes Fitnessgerät zurückgreifen.

Preisspanne der Fitnessgeräte

Angesichts der Materialien und der Trainingsmöglichkeiten sind Power-Racks mit die teuersten Sportgeräte. Einfach ausgestattete Modelle lassen sich etwa ab 200 Euro finden, gehören aber lediglich zum Einsteigerbereich und bieten nur bedingte Erweiterungsmöglichkeiten. Der Großteil von weiteren Produkten ist im Bereich von 400 bis 800 Euro zu Hause und verfügt über die wichtigsten Funktionen. Nach oben ist den Kosten kaum eine Grenze gesetzt, so dass für einen echten Fitnesscenter-Ersatz mehrere Tausend Euro anfallen können.

Wissenswertes über Power-Racks — Expertenmeinungen und Rechtliches

Wer kann mir helfen, einen Trainingsplan für das Power-Rack zu erstellen?

Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Übungen am Fitnessequipment sich für Deine Anforderungen am besten eignen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen stellt womöglich der Hersteller gewisse Trainingspläne bereit, an die Du Dich halten kannst. Ansonsten kannst Du Dich in den Weiten des Internets informieren, etwa auf Fitness-Blogs oder YouTube. Hier findest Du viele Beispiele zu Übungen mitsamt Erklärungen, welche Muskeln damit genau trainiert werden. Zuletzt gibt es noch die Option, einen Fitnesstrainer anzuheuern, der Dir das Power-Rack vorstellt. Dieser kann außerdem Deine Haltung und Form verbessern, so dass Du mit den Übungen ideale Fortschritte erzielst.

Kann ich mich auch mit anderen Sportgeräten fit halten?

Wenn Du das Power-Rack nur für einzelne Übungen verwenden möchtest, ist es möglicherweise überdimensioniert. Für Klimmzüge beispielsweise ist eine Klimmzugstange eventuell die bessere Wahl, da sie günstiger ist und nicht so viel Platz wegnimmt. Möchtest Du hingegen die vollen Möglichkeiten des Power-Racks ausnutzen, können andere Sportgeräte nicht mithalten und bieten deutlich weniger Trainingsoptionen. Falls Du Dir diesbezüglich unsicher bist, kannst Du Dich unter anderem in einem Sportfachgeschäft beraten lassen. Dort erhältst Du eine kompetente Beratung, welches Fitnessequipment am besten zu Deinen Anforderungen passt.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.freeletics.com/de/blog/posts/training-am-power-rack-das-solltest-du-beachten/
  • https://www.merkur.de/leben/wohnen/kraftstation-oder-power-rack-was-eignet-sich-besser-fuer-home-gym-10127487.html
  • https://nextlevelrebel.com/de/power-rack-home-gym/

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/5Kfpn0m0OB4
  • https://unsplash.com/photos/zH7YlInx26Y
  • https://unsplash.com/photos/RKfJhC_bF2A

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 03:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge