Propolis Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Ernährung|2. Mai 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 02.05.2021

Propolis: Test & Vergleich (05/2021) der besten Propolis Präparate

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Propolis Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Propolis Präparate. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Propolis Präparate zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Propolis Präparate zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Propolis ist ein Bienenprodukt, das bereits seit Jahrtausenden zu Heilzwecken eingesetzt wird. Viele natürliche Heilmittel werden seit vielen Jahren durch synthetische Medikamente nach und nach verdrängt. Propolis erlebt allerdings derzeit eine Renaissance und wird wieder sehr geschätzt.
Propolis ist ein Stoff, der von Bienen hergestellt wird, um ihre Behausung abzudichten und vor Keimen zu schützen. Der Stoff ist aber nicht nur dafür ideal, sondern lässt sich auch sehr gut zum Behandeln von Wunden auf der menschlichen Haut verwenden.
Propolis ist eine klebrige Masse, die eine antibakterielle, antivirale, antibiotische und antimykotische Wirkung besitzt. Da es eine ganze Reihe von Produkten mit Propolis am Markt gibt, kannst Du von der positiven Wirkung auf Deinen Körper profitieren.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Propolis Präparate

Platz 1: Propolis Tinktur 100 ml – ECHTE 40% Propolis-Tinktur

Propolis auch Bienenharz, Bienenleim, Bienenkittharz, Kittharz oder Kittwachs genannt, ist eine von Bienen hergestellte harzartige Masse. Propolis ist ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Stoffen, deren Zusammensetzung stark variieren kann. Ursprünglich wurde das Wort mit dem weiblichen Artikel versehen, heutzutage findet auch der sächliche Artikel Verwendung.

Platz 2: Hoyer Bio Propolis Extrakt, 30 g

Bio Propolis Tropfen sind vielfältig einsetzbar: Neben der oralen Einnahme, dienen sie auch zur Mundhygiene und zur Bekämpfung von Entzündungen im Mundraum oder aber Wunden, Warzen etc. auf der Haut.

Platz 3: beegut BIO Propolis Kapseln, 60 Kapseln in pflanzlicher Kapselhülle

Endlich mit BIO Propolis aus kontrolliert biologischer Imkerei und Verarbeitung nach einem patentierten Herstellungsverfahren für eine standardisierte Qualität auf den Polyphenol – Gehalt (12% / 42mg Polyphenole in jeder Kapsel), den wertvollen sekundären Pflanzenstoffen im Propolis. In jeder pflanzlichen Kapsel befinden sich hochwertiges & nachhaltig gewonnes BIO Propolis Extrakt (168mg mit 12% Polyphenolen) mit Zugabe von natürlichem BIO Gummi Arabicum (dem getrockneten Saft aus dem Gummibaum) um zu verhindern, dass das Propolis während der Verkapselung verklumpt oder verklebt.

Platz 4: Bee&You Propolis Extrakt Tinktur 20%

Unsere Bee & You Propolis-Extrakt Tinktur (Tropfen) 20% ist für seine innovative Extraktionsmethode ausgezeichnet, sodass alle wichtige Komponenten im Propolis dadurch erhalten bleiben. Es wird in 15 verschiedenen Ländern einschließlich USA, Großbritannien und Deutschland ohne Bedenken konsumiert.

Platz 5: GLOBAL NATUREON® Propolis-in-Wasser-Lösung Extrakt 30%

Die Propolis-in-Wasser-Lösung beinhaltet keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe, keine Süßstoffe, keine Geschmacksstoffe oder sonstige Zusatzstoffe. Sie ist vegan, zucker-, laktose-, alkohol- und glutenfrei. Das natürliche Bienenprodukt besteht aus einer Mischung von über 300 Substanzen, wie Harze, Wachse, ätherische Öle, Pollen, Bienenenzyme, Mineralstoffe, verschiedene organische Substanzen wie Flavonoide und Kohlenhydrate.

Propolis Präparate bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Propolis Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Propolis Präparate finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Propolis achten solltest

Bereits die Pharaonen haben von den Bienen gelernt, indem sie ihre Toten mit Propolis einbalsamierten und für die Ewigkeit konservierten. Bienen nutzen den Stoff, um ihren Bienenstock zu schützen und Risse zu reparieren. Die einzigartigen Eigenschaften, die Propolis besitzt, ist ein optimaler Schutz vor Kälte, Feuchtigkeit, Bakterien, Fäulnis, Viren und Pilzen. Diese Wirkung haben sich von jeher auch Menschen zunutze gemacht, um Beschwerden zu lindern und das Immunsystem zu stärken. Als Nahrungsergänzungsmittel bietet Propolis eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Nachfolgend kannst Du Dich ausführlich über die Wirkungsweise informieren und schauen, welches Propolis Produkt am besten zu Dir passt.

Was ist Propolis genau?

Propolis, auch als Kittharz bezeichnet, ist ein Naturprodukt, das von Bienen hergestellt wird. In der Hauptsache besteht der Stoff aus Harzen von Knospen und Verletzungen von verschiedenen Bäumen sowie Pollen. Die Masse wird mithilfe des Speichelsekrets der Bienen weiterverarbeitet. Im Bienenstock kommt der Stoff dafür zum Einsatz, um das Wachstum von Mikroorganismen zu hemmen oder diese sogar abzutöten. Diese Wirkung ist auf zwei enthaltene Substanzgruppen zurückzuführen.

  • Polyphenole wie Kaffee-, Zimt-, Cumar-, Isoferular- und Ferularsäure
  • Flavonoide wie Galangin, Chrysin und Pinocembrin

Wird Propolis zu Medikamenten gezählt?

Nein, eben nicht. Die unterschiedlichen Zusammensetzungen von Propolis, die sich aufgrund der Umgebung der Bienen ergeben, machen es zwar möglich, Propolis für verschiedene Anwendungsbereich einzusetzen. Allerdings wird dadurch die Zulassung von Propolis als Medikament erschwert beziehungsweise unmöglich gemacht. Um als reguläres Arzneimittel zugelassen zu werden, wird eine gleichbleibende und genaue Wirkstoff-Qualität benötigt. Diese ist jedoch aufgrund der ständig sich ändernden Umgebung nicht gewährleistet. Trotzdem gibt es in der alternativen Medizin vielversprechende Versuchsansätze. Nachfolgend haben wir für Dich die wichtigsten Wirkungsweisen mit entsprechenden Studien zusammengestellt. Entzündungshemmende Wirkung von Propolis:Propolis kommt bereits seit der Antike bei der Behandlung von Wunden und Entzündungen zum Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine belastbaren Wissenschaftssicht. Den aktuellen Stand möchten wir trotzdem näher aufzeigen. Gerade das in Propolis enthaltene Flavonoid namens Kaffeesäure bietet sich im Bereich der Wundheilung sehr gut an. Kaffeesäure kann beim Eindämmen und Hemmen von Entzündungen unterstützen, da die Kaffeesäure die Ausschüttung von Entzündungsenzymen und dem Entzündungshormon Prostaglandin herabsetzen kann. Wenn die Entzündungsreaktion weniger schwer ausfällt, kann dadurch die natürliche Heilung schneller vonstattengehen. Die entzündungshemmende Wirkung erfolgt lokal auf die Anwendungsstelle. So kann der Körper sein natürliches Gleichgewicht aufrechterhalten. Antibakterielle Wirkung von Propolis: Im Bienenstock dient das Propolis dazu, die Verbreitung von Mikroorganismen einzuschränken oder sogar ganz zu verhindern. Dies ist eine interessante und nützliche Erkenntnis, zum Beispiel bei der Entwicklung neuer Antibiotika. Hierzu gibt es zwar Studien, allerdings sind diese noch nicht belastbar, da bisher nur Tests im Reagenzglas und nicht am lebenden Versuchsobjekt durchgeführt wurden. Dennoch gibt es gerade im Bereich der Mundhygiene vielversprechende Ansätze. Bei Versuchen konnte die Zahl der Bakterien im Mund, die für Karies verantwortlich sind, signifikant reduziert werden. Eine Studie mit behandelten Gewebeproben nach Wurzelbehandlungen weist ebenfalls auf eine reduzierte Erregermenge hin. Ob sich diese Ergebnisse auf den Menschen übertragen lassen, ist bisher noch nicht weitreichend geklärt. Antivirale Wirkung von Propolis: Auch gegen virale Krankheitserreger scheint Propolis eine Möglichkeit zu sein. In einer Laborstudie haben die enthaltenen Polyphenole Galangin und Chrysin gegen Kulturen des Herpesvirus signifikante Wirkung gezeigt. Der Herpes Simplex Virus ist ebenfalls im menschlichen Organismus vorhanden. Ob Propolis tatsächlich bei Herpesausbruch hilft, konnte in der Studie allerdings nicht endgültig geklärt werden. Dementsprechend ist hier auch noch mehr Forschungsarbeit notwendig.

Wann und für wen ist die Verwendung von Propolis sinnvoll?

Die Wirkung von Propolis liegt außerhalb des Körpers und dient vor allem zur Behandlung von Beschwerden beziehungsweise Entzündungen der Haut sowie des Mund- und Rachenraums. Hauptsächlich kann die Verwendung von Propolis Linderung verschaffen, wenn akute Fälle vorliegen. Da Entzündungen durch Bakterien und Keime verursacht werden, kann Propolis auch präventiv nach Verletzungen genutzt werden, um die natürliche Heilung zu unterstützen. Produkte mit dem Inhaltsstoff Propolis kann grundsätzlich jeder verwenden. Vorteilhaft ist dabei, dass Du eine Vielzahl von Darreichungsformen gibt.

Welche Inhaltsstoffe sind in Propolis enthalten?

In gereinigtem Propolis sind etwa 30 Prozent Bienenwachs, 10 Prozent ätherische Öle und 5 Prozent Rückstände von Pollen enthalten. Außerdem sind, wie bereits oben erwähnt, Flavonoide und Polyphenole enthalten.

Wie geht die Gewinnung von Propolis vonstatten?

Propolis kommt in jedem Bienenstock vor. Bienenvölker können aber auch gezielt vom Imker dazu gebracht werden, Propolis anzusammeln, indem feinmaschige Gitter oder Netze im Bienenstock angebracht werden. Je nach Pflanzenangebot und Jahreszeit kann in ein Bienenstock bis zu 500 Gramm Rohmasse entstehen. Diese Rohmasse wird aus den Netzen beziehungsweise Gittern herausgeschleudert. Es besteht auch die Möglichkeit, die Masse direkt in Ethanol (Alkohol) aufzulösen. Anschließend erfolgt eine mehrfache Filtration der Lösung, um gröbere Fremdpartikel herauszufiltern, die im Propolis nicht erwünscht sind. Dem Endprodukt werden vielfach weitere Stoffe zugesetzt. Dadurch wird die Anwendung erleichtert und gleichzeitig weitere Wirkungen unterstützt. Es gibt aber auch solche Propolis Produkte, bei denen Stoffe zum Strecken zugefügt werden — nur um die Menge zu erhöhen. Diese unterstützen oder steigern allerdings nicht die Wirkung beziehungsweise die Wirkkraft. Bei fertigen Produkten solltest Du immer einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe legen und bestenfalls zu einem Mittel greifen, das möglichst wenige Inhaltsstoffe enthält.

Wie wird Propolis angewendet?

Wie Du die jeweiligen Propolis Produkte anwendest beziehungsweise einnimmst, steht immer in Abhängigkeit mit der jeweiligen Darreichungsform. Hast Du Dich für Salben, Cremes oder Kapseln entschieden, kannst Du die Anwendung im Beipackzettel nachlesen. Tinkturen lassen sich beispielsweise direkt auf die zu behandelnde Stelle träufeln oder mit Wasser vermischt oral einnehmen. Wie Du Propolis am besten dosieren solltest, ist vom Alter, der Körpergröße, dem Gesundheitszustand und vom jeweiligen Anwendungswunsch abhängig. Es empfiehlt sich allerdings immer, eine sehr geringe Menge des Produkts an einer Stelle am Unterarm aufzutragen, wenn Du das erste Mal Propolis verwendest. So kannst Du schnell feststellen, ob Du auf den Stoff allergisch reagierst. Stellen sich allergische Reaktionen ein, solltest Du von der Verwendung des Produktes absehen.

Was macht Propolis für den Menschen so wertvoll?

Propolis ist nicht nur für Bienen sehr nützlich. Die Wirkung des Stoffs kann auch für Dich besonders weitreichend und wirklich hilfreich sein. Zu nennen wäre da die Wirkung gegen Pilze, Bakterien und Viren, wofür Propolis in erster Linie eingesetzt wird. Darüber hinaus kann der Stoff auch…

  • Entzündungen hemmen
  • Entstehung von Krebszellen hemmen
  • Wirkung von Vitamin C in Deinem Körper verbessern
  • Wundheilung fördern
  • Thymusdrüse anregen

Studien bestätigen, dass Propolis in seiner Wirkung den herkömmlichen Aspirin übertrifft. Bienen soll es sogar gelingen, sich mit dem Propolis vor radioaktiver Strahlung zu schützen.

Wie wirken Propolis Produkte?

Wenn Du zum Beispiel eine Creme oder Salbe mit Propolis verwendest, kommt die antibakterielle Wirkung des Stoffes Deiner Haut zugute. Obendrein sind zusätzliche Inhaltsstoffe enthalten, die Deine Haut pflegen und gleichzeitig eine optimale Feuchtigkeitsversorgung sicherstellen. Allerdings gibt es zwischen Cremes und Salben Unterschiede, die Du beachten solltest. Bei einer regelmäßigen Anwendung von Propolis Produkten kann das Immunsystem gestärkt werden. Auf der einen Seite findet eine erhöhte Produktion von Antikörpern in Deinem Organismus statt und auf der anderen Seite lässt sich eine Stimulation von Makrophagen und Killerzellen feststellen. Während eine Propolis Salbe fettlöslich und hochkonzentriert ist, um trockene, spröde und rissige Haut gezielt aufzuweichen, stellen Cremes eine Öl-Wasser-Emulsion dar, welche die Haut gezielt mit Feuchtigkeit versorgt.

Wie lange ist Propolis haltbar?

Wenn Du Propolis, ähnlich wie Honig, dunkel und trocken lagerst, ist Dein ausgewähltes Produkt an sich unbegrenzt haltbar. Allerdings müssen Hersteller laut EU-Richtlinien und aufgrund einiger Inhaltsstoffe, die sich leicht verflüchtigen können, ein Haltbarkeitsdatum angeben.  Gängig sind dabei 36 Monate nach dem Öffnen.

Kann es bei der Verwendung von Propolis zu Nebenwirkungen kommen?

In Propolis sind die Enzyme und Stoffe von Bienen enthalten, die gerade bei empfindlichen Menschen zu allergischen Reaktionen führen können. Bedingt durch ein allergenes Potential, sollten Schwangere, Stillende, Säuglinge und Personen mit allergischen Reaktionen auf Insektenstiche auf die Verwendung von Propolis verzichten. Zudem sollten Schwangere, Stillende sowie Kinder von der Verwendung einer Propolis-Alkohol-Lösung absehen.

Wie teuer sind Propolis Produkte?

Da es viele verschiedene Arten von Propolis Produkten gibt, sind auch die Preise breit aufgestellt. Außerdem variieren diese je nach Marke, Hersteller, Wirkstoffinhalt und Darreichungsform. Die Preisangaben, die wir hier machen, beziehen sich auf 10 Milliliter beziehungsweise auf 10 Gramm des jeweiligen Produkts. Möchtest Du Dir eine Tinktur kaufen, zahlst Du dafür zwischen etwa 3 und 6 Euro. Salben und Cremes kannst Du im Preisbereich von etwa 4 bis 5 Euro kaufen. Wünschst Du Dir Propolis in Kapselform, findest Du diese im Preisbereich zwischen 2 und 3 Euro. Du kannst auch Rohpropolis kaufen — dafür zahlst Du zwischen etwa 1,70 und 3 Euro. Wie Du siehst, sind die Preise je nach Verarbeitungs- beziehungsweise Darreichungsform unterschiedlich gestaltet. Bei Deiner Wahl solltest Du auf die beigemischten Zusatzstoffe achten und diese beim Vergleichen der Produkte berücksichtigen.

Gibt es Alternativen zu Propolis?

Wenn Du nach Alternativen für Propolis suchst, sollten sich diese auf den beabsichtigten Einsatzbereich beziehen. Eine pflanzliche Alternative für die innere und äußere Anwendung könnte zum Beispiel Arnika in Form von Salbe oder Globuli sein. Diese Produkte können auch zur natürlichen Wundheilung beitragen und entzündungshemmend wirken. Ähnlich verhält es sich mit Ringelblumensalbe. Gerade bei der äußeren Anwendung ist sehr praktisch, dass die Salben im Allgemeinen schnell in die Haut einziehen. Wenn Du eine Unverträglichkeit gegenüber Propolis feststellst oder Bedenken bei der Anwendung hast, können Arnika und Ringelblume eine gute Alternative sein.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Propolis Produkte passt am besten zu Dir?

Bei Deiner Suche nach Propolis fällt Dir sicherlich schnell auf, dass es eine Vielzahl von unterschiedlichen Produkten gibt. Genauso gibt es verschiedene Wege, propolishaltige Produkte anzuwenden beziehungsweise einzunehmen. Obendrein unterscheiden sie sich je nach beabsichtigter Wirkung und Anwendungszweck. Zu den gängigsten Darreichungsformen zählen:

  • Propolis Tinktur
  • Propolis Salbe
  • Propolis Creme
  • Propolis Halsspray
  • Propolis Kapseln und Tabletten
  • Propolis Bonbons und Pastillen
  • Pures Propolis in Festform oder Pulverform

Damit Du Dir einen guten Überblick verschaffen kannst, haben wir für Dich die wichtigsten Fakten in einer Übersicht zusammengefasst.

Achtung: nicht jeder verträgt Propolis! Durch den enthaltenen Kaffeesäureester sind Kontaktallergien möglich! Bitte probiere daher vor einer ersten Anwendung von Propolis aus, ob du eventuell allergisch darauf reagierst.


Propolis Tinktur

Propolis als Tinktur ist in flüssiger Form und wird oft mithilfe von Alkohol aufgelöst. So lässt sich der Stoff direkt auf die Anwendungsstelle träufeln oder zu Lebensmitteln hinzufügen. So ist die Anwendung sowohl im Körperinneren als auch äußerlich ganz einfach möglich.

Propolis Salbe

Propolis wird mit Wachsen und Ölen versetzt, sodass eine Substanz entsteht, die Du gut auf der Haut auftragen kannst. Sie ist kein Produkt für die tägliche Hautpflege, sondern für die gezielte Anwendung auf betroffenen Hautzonen bestimmt. Die Salbe ist zäh und breiig in der Konsistenz und besitzt einen hohen Fettanteil — als Gesichtscreme ist das Produkt daher weniger geeignet. Die Salbe ist bei Hautreizungen und Hautirritationen hilfreich. Trockene Haut oder schuppige Hautstellen profitieren vom Auftrag der Salbe. Bei Bedarf wird Propolis Salbe auf die betroffene Hautpartie großflächig aufgetragen und leicht aufgetupft.

Propolis Creme

Propolis Creme ist ein Pflegeprodukt und keine reine Heilsalbe. Sie unterscheidet sich optisch nicht von einer herkömmlichen Pflegecreme. Die Konsistenz ist samtig-weich und die Creme lässt sich gut auftragen. Das Produkt zieht schnell in die Haut ein und versorgt diese nachhaltig mit Feuchtigkeit. Vielen Cremes sind weitere Wirkstoffe zugesetzt, wodurch sie einen angenehmen Duft aufweisen und von der Haut besonders gut aufgenommen werden. Du kannst Propolis Creme als Tag- und Nachtpflege verwenden.

Propolis ist ein Stoff, der von Bienen hergestellt wird, um ihre Behausung abzudichten und vor Keimen zu schützen.
Propolis ist ein Stoff, der von Bienen hergestellt wird, um ihre Behausung abzudichten und vor Keimen zu schützen.

Propolis Halsspray

Halsspray mit dem Wirkstoff Propolis ist eine flüssige Lösung in einer Pumpflasche. So kannst Du recht angenehm und einfach den Wirkstoff auf betroffene Stellen im Hals aufbringen, wenn zum Beispiel eine Mandel- oder Rachenentzündung vorliegt. Durch eine gute Wirkstoffkonzentration hilft Propolis Halsspray, Beschwerden zu lindern.

Propolis Tabletten/Kapseln

Bei diesen beiden Arten bekommst Du Propolis in fester Form als Tabletten gepresst oder in gelöster Form in einer praktischen Kapselhülle. Die Einnahme erfolgt oral mit etwas Flüssigkeit. Die Wirkung ist bei dieser Anwendung etwas verzögert, da sich Tabletten und Kapseln erst im Magen auflösen müssen. Ernährst Du Dich vegetarisch oder vegan, solltest Du auf die Kapselhülle achten, da diese oftmals aus tierischer Gelatine besteht. Es gibt jedoch auch spezielle vegane Produkte, bei denen die Kapselhüllen aus pflanzlichen Stoffen bestehen.

Propolis Bonbons und Pastillen

Für die Herstellung von Propolis Bonbons und Pastillen wird der Wirkstoff in einer warmen, zähflüssigen Zuckermasse aufgelöst. Um diese in die richtige Form zu bringen, wird die Masse in Bonbon- und Pastillenformen gefüllt, in denen sie abkühlt und sich verfestigt. Bonbons und Pastillen sind ideal für unterwegs und können zwischendurch ganz einfach und bequem einnehmen.

Pures Propolis in fester Form oder als Pulver

Oft bieten Hersteller kleine Röhrchen, Bröckchen oder Pulver aus purem Propolis an. Diese kannst Du zu Hause dann selbst zu Tinkturen verarbeiten. Im Gegensatz zu bereits fertigen Propolis Tinkturen, Tabletten und Kapseln gestaltet sich das etwas aufwendiger. Außerdem benötigst Du zusätzliche Stoffe, um das pure Propolis aufzulösen — beispielsweise Alkohol.

Vegan Protein Test

Vegan Protein: Test & Vergleich (05/2021) der besten Vegan Proteine

Vegan Protein Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Ernährung|18. März 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 19.04.2021

Vegan Protein: Test & Vergleich (05/2021) der besten Vegan Proteine

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Vegan Protein Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Vegan Proteine. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Verschiedene Wirkstoffe, die in Salben enthalten sein können

Gerade bei Salben kommen verschiedene Wirkstoffe zum Einsatz.  Sie haben hautpflegende und entzündungshemmende Eigenschaften, können der Haut zu mehr Elastizität verhelfen und die Wundheilung fördern. Genutzt werden folgende Wirkstoffe:Bienenwachs – er kommt als Emulgator zum Einsatz und besitzt hautschützende und hautpflegende Eigenschaften. Elastin – dieser Wirkstoff ist praktisch, wenn die Haut mit den Jahren an Kollagen und damit an Elastizität verliert. Elastin lässt die Haut straffer wirken und verleiht ihr wieder Elastizität. Arnika – es ist ein bewährtes Heilmittel, da der Stoff die Wundheilung fördert und Entzündungen hemmt. Bewährt hat sich die Verwendung von Arnika zum Beispiel bei Hämorrhoiden und bei Schuppenflechte.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Propolis Produkte miteinander vergleichen?

Es gibt zahlreiche Präparate, die Propolis enthalten, wodurch es nicht so einfach ist, einzelne Produkte gegenüberzustellen und zu bewerten. Es gibt allerdings einige Faktoren, anhand derer Du die Propolis Produkte vergleichen kannst. Folgende Aspekte solltest Du in Deine Kaufentscheidung einfließen lassen:

  • Konzentration
  • Darreichungsform
  • Zusätze
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konzentration

Je mehr Propolis im Produkt enthalten ist, desto weniger Füll- und Zusatzstoffe werden verwendet. In den meisten Fällen wirkt sich das auf den Preis aus. Andererseits wird eine bestimmte Mindestkonzentration benötigt, um die erwünschte Wirkung zu erzielen. Falls Du noch keine Erfahrungen mit dem Wirkstoff hast, solltest Du Dich langsam an die richtige Dosis und Konzentration herantasten. Achte bei Deiner Wahl auf eine hohe Qualität und schaue nach möglichen Zertifikaten, die die Angaben des Herstellers bestätigen.

Darreichungsform

Du bekommst Propolis Cremes, Salben und Tinkturen für die äußerliche sowie Kapseln, Tabletten, Bonbons und Pastillen für die innere Anwendung. Wähle ein Propolis Produkt passend zum entsprechenden Leiden aus. Zweitrangig sollte dabei erst einmal die Darreichungsform sein. Je nachdem für welches Leiden Du Propolis einsetzen möchtest, kann die eine Darreichungsform tatsächlich nützlicher sein als andere.

Zusätze

Bei einigen Produkten ist Propolis nicht der einzige Wirkstoff. In Salben und Tinkturen ist häufig Alkohol zu finden, wodurch diese Produkte für Kinder, Schwangere und Stillende ungeeignet sind. Es können aber auch Pflanzenstoffe zugesetzt sein, die die heilende Wirkung verstärken. Zu viele Zusatzstoffe sind allerdings nicht zwingend ein Zeichen für hohe Qualität. Mitunter werden Zusätze von Herstellern verwendet, um lediglich einen höheren Preis verlangen zu können, ohne Dir einen wirklichen Mehrwert zu bieten.

Propolis Test
Propolis ist eine klebrige Masse, die eine antibakterielle, antivirale, antibiotische und antimykotische Wirkung besitzt.

Wo kannst Du Propolis bequem und günstig erwerben?

Wünschst Du Dir Rohpropolis oder Propolis-Tinktur, kannst Du diese Produkte vor Ort direkt beim Imker beziehen. Fündig kannst Du zudem in Apotheken, Reformhäusern, Bioläden und Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann werden. Oftmals sind die Produkte beim Händler oder Imker vor Ort recht teuer, weil anfallende Kosten wie Ladenmiete, Personal- und Lagerkosten an die Käufer weitergegeben werden. Eine schöne Alternative stellt das Internet mit zahlreichen Online-Shops dar. Die Online-Händler bieten Dir eine umfassende Palette mit Propolis Produkten. Du kannst von zu Hause aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach den passenden Produkten suchen und verschiedene Varianten vergleichen. Zu jedem Propolis Produkt gibt es eine ausführliche Produktbeschreibung, die Dir alle wichtigen Informationen liefert, die Du zum Vergleichen und Bewerten verwenden kannst. Hast Du das passende Propolis Produkt entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen gefunden, sind Bestellung und Kaufabschluss im Handumdrehen erledigt. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung, verschiedene Zahlarten und eine direkte Lieferung zu Dir nach Hause. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl:

  • Amazon.de
  • Sunday-Natural.de
  • Imkergut.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Propolis – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Propolis-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat keinen Propolis-Test durchgeführt. Dafür gibt es aber in der Ausgabe 01/2019 einen interessanten Bericht und einen Test zu Honig. Im Bericht wird unter anderem auch Propolis, das Harz der Bienen, erwähnt, welches laut den Experten hochallergen ist. Deshalb raten sie zur Vorsicht, da der Stoff bei allergischen Reaktionen auf Bienen- und Wespenstichen nicht verwendet werden sollte. Bienen verhindern mit dem Propolis, dass sich Pilze und Bakterien in ihrem Bienenstock bilden. Die Experten weisen darauf zudem hin, dass nicht wissenschaftlich erwiesen ist, ob Propolis beim Menschen ebenfalls antibakteriell wirkt und zur Stärkung des Immunsystems beiträgt.

Gibt es EU-Richtlinien und Verordnungen zu Propolis?

Für Propolis gelten verschiedene Richtlinien, die auch Lebensmittel, therapeutische Mittel und Nahrungsergänzungsmittel betreffen, wobei die Richtlinie 2002/46/EG eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen beinhaltet, die bei der Herstellung  verwendet werden dürfen. Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel/Nahrungsergänzungsmittel festgelegt sind. Außerdem regelt die Verordnung EG Nr. 1925/2006 den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Substanzen in Lebensmitteln. Suchst Du hochwertiges Propolis Produkt, solltest Du ein Präparat aus der EU wählen und auf das Bio-Siegel achten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://utopia.de/ratgeber/propolis-kaufen-darauf-solltest-du-achten/
  • https://utopia.de/ratgeber/propolis-bienenharz-naturheilmittel/
  • https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/propolis-fuer-ein-staerkeres-immunsystem-21056

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/d0EMqK7aNIU
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/bienenschwarm-macht-honig-im-bienenstock-5336243/

Letzte Aktualisierung am 16.05.2021 um 04:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API