Die Proteinriegel im Test
Veröffentlicht von: AlexJ|In: Ernährung|31. Januar 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (03/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 31.01.2021

Proteinriegel Test & Vergleich (03/2021) das sind die besten Riegel

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Proteinriegel Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Riegel. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Proteinriegel zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Proteine zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Proteinriegel beschert Dir durch einen hohen Anteil an Zucker und Eiweiß einen ordentlichen Energieschub während oder nach intensiven Trainingseinheiten im Fitnessstudio. Verfügt der Riegel über einen Eiweißanteil von mindestens 20 Prozent, deutet das darauf hin, dass es sich um einen hochwertigen Proteinriegel handelt.
Du hast die Wahl zwischen einem gewöhnlichen Proteinriegel, veganen Varianten, Low Carb Proteinriegeln und Proteinriegeln aus Fleisch. Riegel für Profis enthalten bis zu 50 Prozent Proteinen, weniger Zucker, Zuckeralkohole oder Süßungsmittel, dafür aber Ballaststoffe.
Casein- und/oder Whey-Protein sind deutlich hochwertiger als Sojaprotein, dafür aber nicht vegan. Du bekommst die Riegel in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, sodass Du Deinen bevorzugten Geschmack wählen oder für eine schöne geschmackliche Abwechslung sorgen kannst.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Proteinriegel

Platz 1: Premier Protein Bar Deluxe Chocolate Peanut Butter

Der Premier Proteinriegel verzichtet auf viel Zucker und liefert dir eine Menge an Proteinen. In einer Packung befinden sich 18 Riegel, die jeweils 50g besitzen. Wähle frei aus drei Geschmacksrichtungen. Die Preise der verschiedenen Arten variieren nur sehr gering.
Einschätzung der Redaktion
Der Premier Proteinriegel überzeugt mit einem leckeren Geschmack. Aufgrund des hohen Proteinanteils bist du optimal aufgestellt. Die drei Geschmacksrichtungen sind völlig ausreichend und stellen dich vor keine Entscheidungsprobleme.
So sind die Kundenbewertungen
89 Prozent aller Rezensionen der Proteinriegel fallen positiv aus. Diese Punkte überzeugen Anwender:
  • Viel Protein
  • Leckerer Geschmack
  • Günstiger Preis
Elf Prozent der Rezensionen dieses Riegels sind neutral oder negativ. Hier die Kritikpunkte:
  • Wenig Auswahl
FAQ
Wie lange sind die Riegel haltbar? Du hast mehrere Monate Zeit, die Riegel zu verzehren.

Platz 2: Barebells Proteinriegel Hazelnut & Nougat 55g

Der Proteinriegel von Barebells verzichtet auf Unmengen an Zucker. Aus 55g Riegel erhältst du 20g Proteine. Insgesamt kannst du aus 14 unterschiedlichen Geschmacksrichtungen frei wählen. Freue dich auf einen leckeren Schokoriegel ohne ein schlechtes Gewissen.
Einschätzung der Redaktion
Die Proteinbar von Barebells verzichtet fast komplett auf Zucker. Eine Verpackung beinhaltet 12 Riegel, damit du die Geschmackrichtung öfter wechseln kannst. Die Riegel sind etwas größer und gelten als kleine Mahlzeit.
So sind die Kundenbewertungen
86 Prozent aller Rezensionen der Proteinriegel fallen positiv aus. Diese Punkte überzeugen Anwender:
  • 20g Protein pro Riegel
  • Einfache Einnahme
  • Guter Geschmack
Vierzehn Prozent der Rezensionen dieses Riegels sind neutral oder negativ. Hier die Kritikpunkte:
  • Ein Riegel zu wenig
FAQ
Wie viele Zucker befindet sich in einem Riegel? Es befinden sich ca. 1,75g Zucker in einem Riegel.

Platz 3: Weider 60 Prozent Proteinriegel

Den Weider Proteinriegel bekommst du in 19 Geschmacksrichtungen, damit jeder einen passenden Riegel findet. In einer Verpackung befinden sich 24 Riegel mit einem Gewicht von 45g. Leckere Nahrung für deine Muskeln.
Einschätzung der Redaktion
Mit ihrem extrem hohen Eiweißgehalt tragen die 60 Prozent Proteinriegel zum Erhalt und Aufbau von Muskelmasse bei und sind außerdem mit BCAAs, L-Glutamin und Zink angereichert.
So sind die Kundenbewertungen
85 Prozent aller Rezensionen der Proteinriegel fallen positiv aus. Diese Punkte überzeugen Anwender:
  • Gute Verträglichkeit
  • Günstiger Preis
  • Alle wichtigen Inhaltsstoffe
Fünfzehn Prozent der Rezensionen dieses Riegels sind neutral oder negativ. Hier die Kritikpunkte:
  • Leider Übelkeit durch Einnahme
FAQ
Welche Sorten werden bei der Mix-Box geliefert? Je Geschmack bekommst du zwei Riegel.

Platz 4: PowerBar Protein Plus Riegel mit nur 107 Kcal

Der Proteinriegel von PowerBar bietet eine angenehme Größe für schnelle und kleine Snacks. Ein Riegel kommt auf ein Gewicht von 35g, der Proteinanteil liegt bei 11g. Insgesamt gibt es 30 Riegel in einer Verpackung und insgesamt 3 Geschmacksrichtungen.
Einschätzung der Redaktion
Geben Sie Ihrem Körper darum nach dem Sport und auch zwischendurch eine Portion hochwertiges Protein. Das geht sehr lecker und angenehm locker: mit dem Protein Plus Low Sugar.
So sind die Kundenbewertungen
84 Prozent aller Rezensionen der Proteinriegel fallen positiv aus. Diese Punkte überzeugen Anwender:
  • Leckerer Geschmack
  • Nur 100 Kalorien pro Riegel
  • fairer Preis
Sechzehn Prozent der Rezensionen dieses Riegels sind neutral oder negativ. Hier die Kritikpunkte:
  • Wenig Auswahl
FAQ
Hallo, gibt es die Möglichkeit diesen Riegel irgendwo zu probieren? Ja, bei DM oder Rossmann kann man diese einzeln kaufen.

Platz 5: Amfit Nutrition Proteinriegel

Unser letzter Proteinriegel kommt von der Amazon Firma Amfit. Den Riegel gibt es in acht Geschmacksrichtungen, damit jeder einen passenden Proteinriegel findet. In einer Verpackung befinden sich 12 Riegel mit einem Gewicht von jeweils 60g.
Einschätzung der Redaktion
Freue dich auf 19g Protein in nur einem Riegel. Zudem nimmt dein Körper weniger als 200 Kalorien auf. Der Geschmack ist sehr lecker und du kannst regelmäßig den Geschmack wechseln. So bleibst du flexibel und kannst frei wählen.
So sind die Kundenbewertungen
80 Prozent aller Rezensionen der Proteinriegel fallen positiv aus. Diese Punkte überzeugen Anwender:
  • Nur 1,6g Zucker pro Riegel
  • Gute Auswahl
  • Schneller Versand
Zwanzig Prozent der Rezensionen dieses Riegels sind neutral oder negativ. Hier die Kritikpunkte:
  • Schlechter Geschmack
FAQ
Mit welchem Versanddienstleister wird dieser Artikel geliefert? Deutsche Post direkt über Amazon.

Proteinriegel bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Proteinriegel Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Riegel finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Proteinriegeln achten solltest

Proteinriegel sind kleine, köstliche Powerpakete, die Dir beim oder nach dem Sport zusätzliche Energie liefern. Du denkst jetzt sicherlich, dass Dein Protein-Shake die gleichen Vorteile wie ein Proteinriegel bietet. Das ist sicherlich richtig. Nur hat der kleine Riegel noch viele weitere Vorzüge, die ihn daher bei sportlichen Aktivitäten und für zusätzliche Energie unentbehrlich machen.

Warum gehört ein Proteinriegel unbedingt in die Sporttasche?

Den Proteinriegel kannst Du am besten mit einem Müsliriegel vergleichen. Der Unterschied zwischen diesen beiden besteht darin, dass der Proteinriegel deutlich mehr Eiweiß und meist viel weniger Zucker enthält. Für Sportler ist es unerlässlich, den Körper mit ausreichend Proteinen zu versorgen. Eiweiß ist nicht nur wichtig für den Muskelaufbau, sondern sorgt obendrein für eine schnellere Regeneration nach intensiven Trainingseinheiten. Der Proteinriegel kann Dir schnell eine große Menge Proteine liefern, ohne dass Du Dich in die Küche stellen und eine eiweißreiche Mahlzeit zubereiten musst. Hast Du mittlerweile die Nase voll von Magerquark und Hühnchen, stellen Proteinriegel eine gute Alternative dar, um Deinen Körper mit ausreichend Eiweiß zu versorgen. Beachten solltest Du aber, dass bei einer häufigen Verwendung von Proteinen dem Körper Kalzium zugeführt werden muss. Das ist extrem wichtig für die Proteinsynthese.

Für wen sind Proteinriegel besonders geeignet?

Die zusätzliche Gabe von Proteinen wurde in einer Studie näher beleuchtet. Grundsätzlich ging es darum, ob eine erhöhte Proteinaufnahme im höheren Alter zu gesundheitlichen Schäden führen kann oder mit Krebserkrankungen in Verbindung steht. Proteinriegel können sich im höheren Alter positiv auf die Gesundheit auswirken. Bei den befragten Personen, die älter als 65 Jahre waren, führte eine erhöhte Aufnahme von Eiweiß zu verringerter Krebs- und Gesamtmortalität. Diesen Effekt bestätigt auch eine Studie mit Mäusen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich die Verwendung von Eiweiß im höheren Alter nach vorheriger geringer Aufnahme positiv auf die Lebensdauer und die Gesundheit auswirken kann.

Welche Vorteile bieten Proteinriegel gegenüber anderen Proteinquellen?

Wenn Du denkst, dass Du mit einem Protein-Shake dem Körper am schnellsten Proteine bereitstellen kannst, liegst Du falsch. Denn nichts geht schneller als die Plastikverpackung des Proteinriegels zu öffnen und hineinzubeißen. Hinzu kommt, dass Proteinriegel lange haltbar sind. Selbst nach mehreren Monaten oder sogar Jahren kannst Du die Riegel noch problemlos essen. Obendrein sind Eiweißriegel sehr praktisch, wenn Du viel unterwegs bist. Sie sind klein, passen in jede Tasche und liefern Dir sofort einen tollen Energieschub. Proteinriegel sind überaus praktisch, sollten aber nicht nur verzehrt werden. Setze lieber auf eine proteinreiche, vielseitige Ernährung. Den Eiweißriegel kannst Du verwenden, wenn es einmal schnell gehen muss oder gerade nichts anderes griffbereit ist. Schaue Dir auf jeden Fall die Zutatenliste genau an. Steht an erster Stelle „Zuckeraustauschstoffe“, solltest Du den Proteinriegel im Regal liegen lassen und sich nach einem anderen Produkt umschauen. Der Proteinriegel im Überblick

Gibt es auch vegane Proteinriegel?

Du findest natürlich auch vegane Proteinriegel. Sie enthalten pflanzliches Eiweiß aus Soja, Erbsen, Hanf, Süßlupinen oder Erbsen. Vielfach sind vegane Riegel auch gesünder, weil sie deutlich weniger Fett enthalten. Ein Sojariegel ist beim Muskelaufbau genauso hilfreich wie ein normaler Proteinriegel. Allerdings schützt das Sojaprotein zusätzlich vor zwei Aspekten der antioxidativen Funktion. Pflanzlichen Eiweißquellen wird allerdings nachgesagt, dass sie einen etwas seltsamen Geschmack haben. Darum solltest Du zuerst einmal vegane Proteinriegel probieren, bevor Du Dir gleich eine ganze Palette davon kaufst.

Gibt es Low Carb Proteinriegel?

Wenn Du Dich Low Carb ernährst und entsprechend einen Proteinriegel suchst, solltest Du Dir unbedingt den Zuckergehalt des Riegels genauer anschauen. Häufig haben Energie- und Proteinriegel einen sehr hohen Zuckergehalt. Damit wird der Geschmack intensiviert. Es gibt auch Varianten, die aus Haferflocken bestehen und dadurch einen hohen Kohlehydratwert bereitstellen. Du findest auch Alternativen wie zum Beispiel sogenannte „Profi-Riegel“. Sie haben einen hohen Eiweißgehalt und enthalten viel weniger Zucker. Darum schaue Dir bei Deiner Wahl die zutatenliste unbedingt genau an.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Proteinriegel?

Am besten isst Du einen Proteinriegel direkt nach dem Training. Durch die zusätzliche Zufuhr von Eiweiß nach dem Training kannst Du Anzeichen von Muskelschäden und Muskelkater entgegenwirken. Es hat aber keine negativen Auswirkungen, wenn Du einen Riegel zum Frühstück isst oder wenn Du Lust auf einen köstlichen Snack hast. Für Sportler ist wichtig, dass der tägliche Proteinbedarf gedeckt wird. Wann Du das machst, ist eigentlich zweitrangig. Achten solltest Du aber darauf, dass Du Deinem Körper erst 2 bis 3 Stunden nach dem Training etwa 20 Gramm oder mehr Eiweiß gibst. Damit regst Du die Proteinsynthese an. Warum Proteine für den Körper lebenswichtig sind? Du findest in jeder einzelnen Körperzelle Proteine und sie machen ungefähr 1 bis 20 Prozent Deines Körpers aus.

Wie viele Proteinriegel dürfen am Tag gegessen werden?

Grundsätzlich kannst Du so viele Proteinriegel am Tag essen, wie Du willst. Wir empfehlen Dir aber den Verzehr auf einen bis zwei Riegel pro Tag zu begrenzen. Eiweißriegel sind sogenannte Nahrungsergänzungsmittel und stellen daher nur einen Zusatz zur normalen Ernährung dar. Trotz der zusätzlichen Portion Eiweiß solltest Du unbedingt auf eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse achten. Damit stellst Du sicher, dass der Körper ausreichend Mineralien und Vitamine bekommt. Außerdem solltest bei den Proteinquellen auf Abwechslung achten und zu Fleisch, Fisch, diversen Hülsenfrüchten und Eiern greifen. Menschen, die aufgrund des Alters mitunter unter chronischer, entzündlicher Aktivität durch Krankheiten leiden, wenig aktiv sind oder denen der Alterungsprozess zu schaffen macht, haben einen höheren Proteinbedarf, der bei etwa 1,2 Gramm pro Körpergewicht am Tag liegt. So lässt sich dem allmählichen Muskelabbau im Alter entgegenwirken.

Ist der Verzehr von einem Proteinriegel vor dem Training sinnvoll?

Grundsätzlich solltest Du vor dem Training fettarme und leichte Kost essen. Versuche nach Möglichkeit 2 Stunden vor dem Training keine Nahrung mehr aufzunehmen. Fettarmer Fisch oder eine Banane bieten sich als Mahlzeit an, weil dadurch der Blutzuckerspiegel nicht so stark schwankt und Du trotzdem Energie bekommst. Spare Dir lieber dem Proteinriegel für während des Trainings auf, wenn Du einen Energieschub brauchst. Hast Du Dein intensives Training absolviert, kannst Du richtig reinhauen, wenn Du nicht gerade abnehmen möchtest. Eine beliebte Mahlzeit nach dem Training ist bei Sportlern Hühnchen mit Brokkoli und Reis, weil diese Nahrungsmittel ideal für den Muskelaufbau sind. Einen Proteinriegel kaufen

Was kosten Proteinriegel?

Der Preis für einen Proteinriegel liegt etwa zwischen 0,60 und 1,50 Euro. Was Du im Endeffekt ausgibst steht immer in Abhängigkeit dazu, wie hochwertig der Riegel ist und aus welchen Zutaten er besteht. Meist bekommst Du aber auch gleich Proteinbars in größeren Packungen, bei denen Du in der Regel etwas Geld sparen kannst. Größere Mengen findest Du im Preisbereich zwischen 15 und 40 Euro. Falls Du noch nicht weißt, welche Eiweißriegel zu Deinen persönlichen Favoriten zählen, solltest Du lieber erst einmal einzelne Riegel kaufen und testen, bevor Du Dir gleich eine Großpackung zulegst.

Wo kannst Du Proteinriegel kaufen?

Es gibt gleich mehrere Optionen, um Proteinriegel zu kaufen. Einmal kannst Du Fachgeschäfte vor Ort aussuchen. In Supermärkten, Fachgeschäften für Sporternährung und Nahrungsergänzungsmitteln, in Apotheken und Drogeriemärkten findest Du eine schöne Auswahl. Die Produktpalette ist aber eher eingeschränkt, weil Einzelhändler meist nur spezielle Hersteller im Programm haben. Da lohnt es sich, in den verschiedenen Online-Shops nach Proteinriegeln zu schauen. Der Onlinehandel bietet viele schöne Vorteile. Du kannst in aller Ruhe und ganz entspannt nach dem passenden Eiweißriegel suchen und verschiedene Produkte vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, die Du zum Vergleichen und Bewerten verwenden kannst. Hast Du den besten Proteinriegel entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen gefunden, sind Bestellung und Kaufabschluss im Handumdrehen erledigt. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten, die genau auf Dich zugeschnitten sind. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl:
  • Amazon.de
  • Myprotein.de
  • Shopapotheke.de
  • Fitness-Planet24.de
OPC

OPC: Test & Vergleich (03/2021) der besten Produkte

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum OPC Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen OPCs. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Proteinriegel passen am besten zu Dir?

Bei Deiner Suche nach einem Proteinriegel stößt Du auf viele unterschiedliche Produkte, sodass schnell der Überblick verloren gehen kann. Grundsätzlich lassen sich die Eiweißriegel aber in folgende vier Arten unterscheiden:
  • Normale Proteinriegel
  • Vegane Proteinriegel
  • Low Carb Proteinrigel
  • Proteinriegel aus Fleisch
Alle Varianten unterscheiden sich hinsichtlich der Zutaten und Nährstoffe, wodurch sich natürlich Vor- und Nachteile ergeben. Welcher Proteinriegel für Dich der Beste ist, hängt von Deiner Ernährungsweise und Deinen Zielen ab. Darum stellen wir Dir nachfolgend die vier Arten vor und zeigen Dir die Vor- und Nachteile auf.

Was zeichnet normale Proteinriegel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Normale Proteinriegel verfügen meist über einen hohen Eiweißanteil. Vielfach wird die Herstellung hochwertiges Milcheiweiß oder Molkenprotein verwendet, die zu den besten Proteinquellen zählen. Es gibt die Riegel in einer großen Geschmacksauswahl, angefangen von Schokolade über Vanille bis hin zu verschiedenen Nusssorten und vieles mehr. Hier findest Du garantiert den Proteinriegel der Dir richtig gut schmeckt. Wenn Du Dir die gesamten Nährstoffe anschaust, ist der Anteil an Protein oftmals der höchste Wert. Achte darauf, dass der Anteil an Fett und Kohlenhydrate gering ist. Das Fett stammt von Nüssen, Kakaobutter oder anderen Ölen. Die Kohlenhydrate ergeben sich durch Zuckeraustauschstoffe oder zugefügtes Obst.

Vorteile

  • Hoher Anteil an Proteinen
  • Meist mit hochwertigem Protein ausgestattet
  • Geringer Fettanteil
  • Viele Geschmacksrichtungen

Nachteile

  • Oft Zucker und Zuckerersatzstoffe enthalten
  • Für Veganer nicht geeignet

Was zeichnet vegane Proteinriegel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Eine Besonderheit von veganen Proteinriegeln ist, dass sie keine tierischen Eiweiße enthalten. Sie enthalten meist Erbsen-, Hanf- oder Sojaprotein und sind zu den normalen Proteinriegeln eine sehr gute Alternative, wenn Du komplett auf tierische Produkte verzichtest oder Dich vegetarisch ernährst. Oftmals enthalten vegane Riegel besonders gesunde Lebensmittel. Dadurch bekommst Du nicht nur eine ordentliche Portion Eiweiß geliefert, sondern auch reichlich Mineralien und Vitamine. Der Fettgehalt bei veganen Riegeln ist oftmals höher als bei normalen Proteinriegeln, weil Nüsse und Chia-Samen enthalten sind. Diese machen den veganen Eiweißriegel richtig gesund. Der Kohlenhydratanteil ist durch die enthaltenen Früchte auch etwas höher. Um unnötigen Zucker brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen.

Vorteile

  • Von hoher Qualität
  • Enthalten vielfach Superfoods
  • Außergewöhnliche Geschmacksrichtungen

Nachteile

  • Geringerer Proteinanteil
  • Keine große Geschmacksauswahl
  • Teilweise mit schlechten Sojaprotein

Was zeichnet Low Carb Proteinriegel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Low Carb ist für viele mittlerweile das Schlagwort, wenn es um kohlehydratreduzierte Ernährung geht. Auch die Supplementbranche hat sich dem Trend angeschlossen und bietet mittlerweile eine ganze Reihe Low Carb Produkte. Aber Achtung: Nicht alle Proteinriegel sind tatsächlich Low Carb, auch wenn dieses groß und breit auf der Verpackung steht. Wenn Du Dich Low Carb ernährst und nicht auf etwas Süßes zwischendurch verzichten und zusätzlich Proteinen zu Dir nehmen möchtest, bist Du Low Carb Proteinriegeln ganz gut bedient. Das enthaltene Eiweiß ist meist Milch- und Molkenprotein. Dabei handelt es sich um eine hochwertige Proteinquelle. Meist ist ein geringerer Fettanteil vorhanden als in veganen Proteinriegeln. Das enthaltene Fett stammt meist aus diversen Ölen.

Vorteile

  • Wenig Kohlenhydrate
  • Schöne Ergänzung zur Low Carb Ernährung
  • Hoher Anteil Proteine
  • Meist mit hochwertigen Proteinen versehen

Nachteile

  • Enthalten oft versteckte Kohlenhydrate

Was zeichnet Proteinriegel aus Fleisch aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Eiweißriegel aus Fleisch ist die perfekte Proteinquelle für echte Männer und natürlich auch für Frauen. Wenn Du genug von den süßen Riegeln mit Schokoladen- oder Vanillegeschmack hast, wählst Du einfach Proteinriegel, die aus purem Fleisch bestehen. Meist wird dafür Bio Rind verwendet, welches mit vielen Gewürzen getrocknet wird. Im Vergleich zu einem Steak, mit einem Proteinanteil von etwa 20 Prozent, bekommst Du mit diesen speziellen Eiweißriegeln bis zu 40 Prozent Eiweiß geliefert. Der Fett- und Kohlehydratanteil ist schwindend gering, wodurch sich die Fleisch-Proteinriegel perfekt in der Low Carb Ernährung einbinden lassen. Da die Riegel zu 100 Prozent aus Bio Weiderind bestehen, sind sie deutlich teurer als normale Proteinriegel.

Vorteile

  • Hohe Qualität
  • Hoher Gehalt an Proteinen
  • Schöne Abwechslung zu süßen Proeinriegeln

Nachteile

  • Nur eine Geschmacksrichtung
  • Sehr teuer

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Proteinriegel miteinander vergleichen?

Nachfolgend zeigen wir Dir, welche Kriterien Du zum Gegenüberstellen, Bewerten und Vergleichen verwenden kannst. So wirst Du sicherlich genau den Proteinriegel finden, der am besten Deinen Anforderungen und Bedürfnissen entspricht. Folgende Faktoren solltest Du Dir genauer anschauen:
  • Geschmack
  • Proteingehalt
  • Kalorien
  • Inhaltsstoffe

Geschmack

Welcher Proteinriegel Dir am besten schmeckt, hängt einzig und alleine von Deinem Geschmacksempfinden ab. Glücklicherweise bekommst Du Proteinriegel in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Im Bereich normale und Low Carb findest Du geschmacklich mittlerweile eine riesige Auswahl. Neben zahlreichen Obstsorten findest Du Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Vanille, Nuss und Apfelkuchen. Vegane Eiweißriegel sind nicht so vielseitig aufgestellt, dafür warten sie mit außergewöhnlichen Sorten auf. Es gibt Hanfriegel mit typischem Hanfgeschmack und solche, die Veggie, Pizza oder Gegrilltes schmecken. Viele vegane Eiweißriegel schmecken einfach nur nach den enthaltenen Zutaten, weil kein zusätzlicher Geschmacksstoff beigefügt ist. Fleisch Proteinriegel schmecken einfach nur ganz natürlich nach Fleisch, wobei sich der Geschmack durch die zugefügten Gewürze und der Intensität unterschiedet. Ein leckerer Proteinriegel

Proteinanteil

Damit der Proteinriegel tatsächlich einen schönen Energieschub liefert, muss er genug Eiweiß enthalten. Hierbei gibt es allerdings große Unterschiede, insbesondere zwischen veganen und normalen Proteinriegeln. Grundsätzlich sollte der Proteinanteil mindestens 30 Prozent betragen. Liegt der Wert darüber, umso besser. Vegane Proteinriegel kommen selten auf 30 Prozent Eiweiß und pendeln sich eher darunter ein. Weniger als 20 Prozent sollte der Anteil aber nicht sein. Greifst Du zu Fleisch Proteinriegeln, bekommst Du gleich eine ordentliche Portion von etwa 40 Prozent Eiweiß geliefert. Wenn Du Dir jetzt noch den geringen Anteil an Kohlenhydrate und Fett anschaust, ist das ein hervorragender Wert.

Kalorien

Wie viele Kalorien ein Eiweißriegel liefert, hängt immer vom jeweiligen Proteinriegel ab. Auf die Kalorienzahl solltest Du einen gesonderten Blick werfen, wenn Du Deine Ernährung zählst und nur eine bestimmte Menge zuführen möchtest. Die meisten Riegel haben zwischen 150 und 400 Kilokalorien. Der große Unterschied begründet sich auf dem Protein-, Fett- und Kohlehydratgehalt sowie auf der Größe beziehungsweise dem Gewicht des Riegels. Wie viele Kalorien Dein Proteinriegel haben sollte, steht in enger Verbindung mit Deiner Situation und den gesetzten Zielen. Willst Du Muskelmasse aufbauen, ist die Kalorienzahl des Riegels nicht ganz so wichtig. Dafür darfst Du ruhig einen Riegel mit vielen Kilokalorienwählen. Wenn Du allerdings Gewicht verlieren möchtest, solltest Du eine kalorienarme Variante wählen. Normale und vegane Eiweißriegel sind vielfach mit einem höheren Kaloriengehalt ausgestattet. Der Proteingehalt fällt in Relation zu den Kalorien geringer aus als bei Fleisch oder Low Carb Proteinriegeln. Wenn Du so wenig wie möglich an Kalorien zu Dir nehmen möchtest und der Eiweißriegel trotzdem einen hohen Proteingehalt haben soll, bist Du mit Proteinriegeln aus Fleisch und der Low Carb Variante bestens bedient.
Proteine sind sehr wichtig für den Muskelaufbau. Eine richtige Dosierung hilft dir schnellere und bessere Ergebnisse zu erzielen. Ein Proteinriegel versorgt dich schnell und einfach mit einer Menge an Proteinen.

Inhaltsstoffe

Neben den bereits genannten Kaufkriterien gibt es noch einige weitere Punkte, die Deine Auswahl beeinflussen können. Dazu gehören die Menge der enthaltenen Ballaststoffe und die Zutatenqualität. Machst Du gerade Diät, ist ein Riegel mit vielen Ballaststoffen vorteilhaft, weil sie lange satt halten und Hungerattacken einschränken. Suchst Du einen Riegel nicht nur mit viel Protein, sondern einen, der möglichst gesund ist, solltest Du darauf achten, dass die Zutatenliste sehr kurz ausfällt. Sind dort nur wenige Zutaten aufgelistet, kannst Du daraus schließen, dass nur wenige verarbeitete Zutaten im Riegel vorhanden sind. Wichtig ist obendrein, dass möglichst wenig Zucker enthalten ist. Dazu zählen auch sogenannte Zuckerersatzstoffe.

Wissenswertes über Proteinriegel – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Proteinriegel-Test durchgeführt?

Weder die Stiftung Warentest, noch Öko Test, Konsument.at und k-tipp.ch haben sich bisher mir Proteinriegeln auseinandergesetzt. Dafür gibt es aber von der Stiftung Warentest einen Testbericht von Januar 2018 zu Eiweißpräparaten im Allgemeinen. Dabei wurden insgesamt 10 Produkte genauer unter die Lupe genommen, darunter auch Proteinriegel. In die Bewertung sind Kriterien wie Eiweißqualität, mikrobiologische und chemische Qualität genauer betrachtet worden. Der Test hat allerdings keinen klaren Gewinner hervorgebracht. Gleich fünf der 10 getesteten Produkte belegten mit der Note 2 den ersten Platz der Rangliste. Interessanterweise reihen sich dort auch die getesteten Proteinriegel ein. Mit der Note 3 wurden zwei Proteinpulver bewertet. Erschreckend ist, dass 3 Produkte mit einer mangelhaften Bewertung abgeschnitten haben. Damit bilden sie das Schlusslicht. Die Stiftung Warentest hat sich in diesem Artikel auch mit der empfohlenen Dosierung beschäftigt. Außerdem wurde sich mit der Frage beschäftigt, ob die Einnahme von Proteinen schon als Doping zu werten ist. Nach Freischaltung kannst Du Dir den kompletten Testbericht zu Eiweißpräparaten von der Stiftung Warentest anschauen.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Proteinriegeln?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Für Proteinriegel gibt es keine Richtlinien, dafür gelten für Nahrungsergänzungsmittel bestimmte Mindeststandards. Nahrungsergänzungsmittel, also auch Proteinriegel sind Lebensmittel. Deshalb unterliegen sie den umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen, die für alle Lebensmittel gelten. Laut Definition müssen sie ein „Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung allein oder in Zusammensetzung“ darstellen. Dabei können Nahrungsergänzungsmittel einen einzelnen Stoff (sog. Monoprodukte) oder eine Kombination unterschiedlicher Stoffe enthalten (sog. Kombinationsprodukte). Geregelt sind sie beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. In Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel legt die Richtlinie 2002/46/EG eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen vor, die bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln Verwendung finden dürfen. Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel festgelegt sind. Zusätzlich regelt die Verordnung EG Nr. 1925/2006 den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Stoffen in Lebensmitteln. Die Regelungen der Richtlinien werden in das deutsche Recht mit der nationalen Nahrungsergänzungsverordnung, kurz NemV, umgesetzt. Wenn Du also hochwertige Proteinriegel kaufen möchtest, solltest Du ein Produkt aus der EU wählen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Power-Snack
  • https://www.apotheke.blog/proteinriegel-eiweiss-unterwegs/
Bildnachweise:
  • https://pixabay.com/de/photos/cashewkernen-nut-protein-1098177/
  • https://pixabay.com/de/photos/schokoriegel-dessert-s%C3%BC%C3%9Figkeiten-925215/
  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-zucker-s%C3%BC%C3%9F-3256546/
  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-zucker-s%C3%BC%C3%9F-3256543/

Letzte Aktualisierung am 8.03.2021 um 03:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API