Skip to main content
Reflexball Boxen Test

Reflexball Boxen: Test & Vergleich (06/2022) der besten Reflexbälle


Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 2. Februar 2022


Unsere Vorgehensweise

28
recherchierte Produkte
43
Stunden investiert
22
recherchierte Studien
151
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Reflexball Boxen Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Reflexball Boxen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Reflexball Boxen zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Reflexball Boxen zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit dem Reflexball kannst Du völlig unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft das Boxen trainieren und eine hohe körperliche Fitness erreichen.
Der Reflexball ist besonders dazu geeignet, um beim Boxen die Hand und Augen-Koordination zu trainieren.
Durch das kognitive Training wie beispielsweise mit dem Reflexball, kannst Du Deine sportliche Leistung verbessern.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Reflexbälle

Platz 1: GEYUEYA Home Boxen Training Ball, Reflex Fightball


Das elastische Kopfband passt für die meisten Köpfe. Das Kopfband ist mit einem Klettverschluss versehen, der individuell Das optimale Kopfband ist mit einem Klettband versehen und eignet sich daher für jeden Kopf. Das Band ist äußerst elastisch und stört daher nicht beim Trainieren, da es universal eingestellt werden kann. Der Ball kann durch seine Helligkeit sehr gut gesehen und fokussiert werden, sodass du optimal trainieren kannst. In der Tasche sind insgesamt drei Bälle enthalten, die auch für den Außenbereich oder in einem Büro genutzt werden können. Der Trainingsplatz selber kann dabei ein Büro sein oder aber auch der eigene Garten. Du kannst trainieren, wann immer du möchtest.

Platz 2: Deluxura Box Ball Stirn für Boxtraining Reflex


Der Ball ist sehr leicht, sodass es keine Vernetzungsmöglichkeiten gibt. Der schwarze Ball eignet sich besonders gut für einen Anfänger. Sobald du herausgefunden hast, wie du damit umgehen musst, kannst du zum roten Ball wechseln. Die Reflexe können konstant damit täglich trainiert werden. Das hochwertige Produkt eignet sich für zu Hause oder sogar im Büro. Immer da, wo du gerade im Alltag dich befindest und sei es in einem Fitnessstudio. Die Reflexe können somit immer und überall trainiert werden.

Platz 3: Dioxide Reflex Boxen Ball mit Stirnband Reflexball


Bei dieser Variante gibt es vier unterschiedliche Stufen des Boxballes. Daher kannst du beim Trainieren unterschiedliche Schwierigkeitsstufen auswählen. Durch das Trainieren werden die Reflexe, die Schlaggeschwindigkeit, die Augen-Hand, Koordination, Kampfgeist, Kampfgeschick und die Geschwindigkeit trainiert werden. Das erfordert jeweils Ausdauer und Geduld. Du selbst kannst dich daher jeden Tag aufs Neue wieder selber herausfordern und dein Kampfgeist stärken und die Reflexe trainieren. Dies ist jeden Tag eine Herausforderung wert.

Platz 4: X-LIVE Boxtraining, Boxtraining Ball


Mit diesem Training kann die Hand-Augen Koordination verbessert werden und die Ausdauer. Der Box Speed Ball trainiert die Beweglichkeit der Augen und die eigenen Reflexe. Das Stirnband ist individuell verstellbar und besitzt ein Elastizitätsabfluss-Schweißband. Der Schweiß kann durch das Kieselgel jeweils an beiden Seiten ablaufen. Damit ist gewährleistet, dass kein Schweiß in die Augen oder generell ins Gesicht laufen kann.

Platz 5: Xnature Boxen Training Ball Reflex Fightball

Keine Produkte gefunden.


Der Fightball ist sehr weich. Damit ist gesichert, dass beim Trainieren keine Verletzungen im Gesicht zustande kommen können. Das Training kann somit sorgenfrei durchgeführt werden. Die Reflexe können konstant mit diesem Fightball trainiert werden und dasDer Fightball ist sehr weich. Damit ist gesichert, dass beim Trainieren keine Verletzungen im Gesicht zustande kommen können. Das Training kann somit sorgenfrei durchgeführt werden. Die Reflexe können konstant mit diesem Fightball trainiert werden und das täglich. Ziel ist es dabei, die Koordination zwischen Augen und Händen zu optimieren durch regelmäßiges Training. Ebenfalls können durch das tägliche trainieren, die Reaktionszeiten verbessert werden. Des Weiteren werden die Schlaggeschwindigkeit und die eigentliche Konzentration bei geschlossenen Augen gefördert. Durch regelmäßiges und kontinuierliches Trainieren können die gesetzten Ziele erreicht werden. Fortgeschrittene können sogar direkt mit dem Fightball auf direkter Augenhöhe trainieren.

Reflexball Boxen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Reflexball Boxen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Reflexball Boxen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Reflexball Boxen achten solltest

Beim Boxtraining mit dem Reflexball gilt natürlich der Grundsatz, welchen Du für alle Sportarten und sogar alle Tätigkeiten, beherzigen solltest. Ohne Fleiß — kein Preis. Nur durch regelmäßiges und kontinuierliches Training wird es Dir überhaupt gelingen den Reflexball zu treffen. Zu Beginn des Trainings musst Du Dich erst mal an die Bewegung des Reflexballs gewöhnen.

Wenn Du Anfänger bist, solltest Du Dich auch mit einigen Begriffen aus dem Boxsport beschäftigen, da diese in den Erklärungen zum Training vorkommen. Wenn Du etwas geübt bist, kannst Du mit den Cross Jabs beginnen. Fortgeschrittene können mit dem Reflexball auf Augenhöhe arbeiten und auch andere Jabs als die Cross Jabs ausführen. Zusätzlich kannst Du mit dem Reflexball auch Sidesteps und das Ausweichen üben.

https://www.instagram.com/p/BbPSxNhFk8V/

Was ist ein Jab?

Ein Jab ist eine Gerade, die mit der Führhand abrupt geschlagen wird. Die Führhand ist meistens die schwächere Hand des Boxers, welche dieser weniger als Schlaghand einsetzt. Das heißt bei einem Rechtshänder ist, verständlicherweise die Linke, die Führhand. Ein Jab ist ein Schlag, der schnell aber nicht so hart ausgeführt wird. Der Jab hat meistens das Ziel den Kopf des Gegners zu treffen. Die Kraft des Jabs nimmt der Sportler aus dem Trizeps und dem Brustmuskel. Dieser Schlag wird nicht durch die Drehung des Oberkörpers und durch die Beinarbeit unterstützt. Da der Jab nicht mit so viel Kraft ausgeführt wird, führt dieser Schlag nur selten zum k.O.

Was ist ein Cross-Jab?

Bei einem Cross-Jab handelt es sich um eine Gerade, die sowohl mit der Schlaghand, als auch mit der Führhand ausgeführt wird. Dabei werden aber die Arme des Gegners gekreuzt. Daher kommt auch der Begriff Cross, was übersetzt kreuzen bedeutet. Der Cross-Jab wird in geschraubter Linie über den Arm des Gegners gesetzt. Dabei wird die Hüfte leicht eingedreht.

Der ausführende Boxer verlagert dabei sein Gewicht auf den vorderen Fuß.

Mit einem Reflexball verbesserst Du nicht wie beim herkömmlichen Boxtraining deine Kraft und Konditionen, sondern wie der Name schon sagt, deine Reflexe.
Mit einem Reflexball verbesserst Du nicht wie beim herkömmlichen Boxtraining deine Kraft und Konditionen, sondern wie der Name schon sagt, deine Reflexe.

Was ist ein Uppercut?

Der klassische Uppercut ist ein Aufwärtshaken, der möglichst das Kinn des Gegners treffen soll. Daher wird dieser Schlag im Volksmund auch als Kinnhaken bezeichnet.

Bei einem Uppercut führt man die schlagende Hand aus Bauchnabelhöhe aufwärts. Dadurch entsteht ein Haken. Am besten führt man diesen Schlag aus kurzer Distanz aus. Neben dem Kinn, kann man sich für diesen Schlag auch den Oberkörper, die Nase oder die Augen als Ziel wählen.

Was ist ein Haken?

Als Haken bezeichnet man beim Boxen einen Schlag, der am häufigsten in der Halbdistanz ausgeführt wird. Der Boxer hebt den Arm ansatzlos aus seiner Deckung und führt den Schlag mit einer leichten Oberkörperbewegung aus. Ein besonders langer Haken wird auch als Schwinger bezeichnet. Ein gut ausgeführter und treffsicherer Haken kann zum K.O. des Gegners führen, da er von der Seite kommt und somit an der Deckung des Gegners vorbeikommt.

Die Hand-Auge-Koordination ist eine komplexe kognitive Fähigkeit, mit der Aktivitäten ausgeführt werden können, für die gleichzeitig Hände und Augen benötigt werden. Das können beispielsweise Aufgaben sein, bei denen wir über die Augen aufgenommene Informationen verwenden, um die Hände zu leiten eine Bewegung auszuführen.

Was ist ein Sidestep?

Als Sidestep bezeichnet man ein Ausweichmanöver eines Boxers. Damit weicht er einem Angriff des Gegners nach links oder rechts aus und gelangt an seine Seite. Das bringt den Boxer in eine günstige Position, um wirkungsvolle Treffer beim Gegner anzubringen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Reflexball Boxen miteinander vergleichen?

Bevor Du Dich für einen Reflexball für Dein Boxtraining entscheidest, solltest Du überlegen, für welche Art von Training Du das Trainingsgerät benutzen möchtest. Natürlich sollten auch Deine Lebensumstände und zum Beispiel die Größe Deiner Wohnung eine Rolle spielen. Wenn Du einen extra Raum in Deiner Wohnung hast, den Du für das Training ausstatten kannst, solltest Du das auch bei dem Erwerb eines Trainingsgerätes mit Reflexball Boxen berücksichtigen.

https://www.instagram.com/p/CAj2cYbqeLn/

Der Stirnbandball

Als Erstes möchte ich Dir die einfachste und günstigste Variante eines Reflexballgerätes vorstellen. Hierbei handelt sich um ein einfaches Stirnband, an dem der Ball mit einem Band befestigt wurde.

Dieses Gerät ist besonders dazu geeignet, um Deine Augen- und Hand-Koordination zu verbessern oder zu trainieren. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Du benötigst eine gute Augen-Hand-Koordination, um Aktivitäten auszuführen, für die Du visuelle Informationen verwendest, um die Hände zu einer Bewegung anzuleiten. Außer Schlafen gibt es wohl keine Tätigkeit für die man diese Hand- und Augen-Koordination nicht benötigt. Also ein guter Grund diese Fähigkeit gut zu trainieren. Besonders für die Entwicklung der Kinder ist eine gute Augen- und Hand-Koordination von besonderer Bedeutung. Dadurch wird auch der schulische Erfolg gefördert. Insbesondere beim Paffen-Sport, jetzt weißt Du ja was das bedeutet, braucht man diese kognitive Fähigkeit. Was nützen Dir harte Schläge, die Du ausführen kannst, wenn diese das Ziel nicht treffen. Mit dem Reflexball, egal wie das Trainingsgerät konstruiert ist, kannst Du Deine Hand- und Augen-Koordination optimal trainieren. Damit erreichst Du eine hohe Trefferquote.

Auf ein größenverstellbares Stirnband achten

Wenn Du Dich für ein Trainingsgerät mit Reflexball entscheidest, bei dem der Reflexball mit einem Band an ein Stirnband befestigt wurde, solltest Du darauf achten, dass das Stirnband in der Größe verstellt werden kann. Auch die Länge des Bandes an dem der Ball befestigt ist, sollte verstellbar sein. Außerdem ist das Gewicht des Balles wichtig.

Einige Geräte dieser Art werden mit verschiedenen Bällen angeboten, die Du auswechseln kannst.

Als Anfänger solltest Du darauf achten, dass der Ball, der an dem Stirnband befestigt wurde nicht zu schwer ist. Dies ist wichtig, damit Du Dich nicht verletzen kannst, wenn Du den Ball nicht richtig triffst und dieser Dein Gesicht, Deine Nase oder Deinen Mund berührt.

Vorteile

  • Das Trainingsgerät lässt sich leicht transportieren
  • Mit diesem Gerät kannst Du auch im Freien trainieren
  • Du kannst jedes Gerät auf Deine Fortschritte einstellen
  • Du kannst das Gerät auch für das kurze Training zwischendurch verwenden
  • Mit dem Training erhöhst Du Deine Reaktionsfähigkeit

Nachteile

  • Ein schwerer Ball kann Verletzungen verursachen

Der Doppelendball

Der Doppelendball ist eine Variation eines Punchingballs. Durch das Training mit einem Punchingball kannst Du nicht nur Deine Reaktionsfähigkeit verbessern, sondern auch Deine Schlagkraft erhöhen. Auch Sportler, die nicht aus der Abteilung „Paffen-Sport“ kommen, nutzen mittlerweile einen Punchingball, um ihre Arm- und Beinmuskulatur zu stärken. Eigentlich handelt es sich bei einem Punchingball, um ein klassisches Gerät zum Boxtraining.

Die Kunst liegt darin den Doppelendball noch einmal zu treffen, wenn Du ihn  schon das erste Mal geschlagen hast, weil der Ball sich dann in alle Richtungen bewegt. Damit Dir das gelingt, muss Deine Hand- Augen-Koordination sehr gut sein. Diese Fähigkeit kannst Du mit dem Training an einem Doppelendball sehr gut aufbauen und immer wieder verbessern.

Der Doppelendball oder der Punchingball ersetzen den Partner, den Du beim Training mit der Pratze benötigen würdest. Wobei ein Doppelendball sich sogar noch schneller bewegt, als ein Punchingball auf einem Standfuß. Mit dem Doppelendball kannst Du Dein Reflex- oder Intervalltraining durchführen. Dafür benötigst Du keinen Trainingspartner.

Beinpresse Test

Beinpresse: Test & Vergleich (06/2022) der besten Beinpressen

Unsere Vorgehensweise

29
recherchierte Produkte
36
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
155
Kommentare gesammelt
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Beinpresse Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Beinpressen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung… ... weiterlesen

Befestigung am Fußboden und an der Decke

Der Doppelendball wird mit einem Seil, das elastisch ist, am Fußboden und an der Decke befestigt. Die meisten Trainingsgeräte dieser Art sind mit Saugnäpfen für die Befestigung ausgestattet. Den Doppelendball kannst Du also problemlos überall in der Wohnung installieren.

Für das Training mit dem Doppelendball bedarf es einiger Übung. Dieses Trainingsgerät ist daher eher für Fortgeschrittene oder solche die es werden wollen, geeignet. Einen Doppelendball bekommst Du allerdings in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Vorteile

  • Ermöglicht effektives Training der Reaktionsfähigkeit
  • Sehr gut geeignet für Ausdauertraining
  • Leichte und einfache Installation
  • Ersetzt das Pratzentraining

Nachteile

  • Training kann nicht im Freien ausgeführt werden

Der Punchingball auf festem Fuß

Der Punchingball mit Standfuß ist perfekt für das Boxtraining zu Hause geeignet. Dieses Trainingsgerät besteht aus einem Boxball, der auf einem festen Fuß mit einer Feder befestigt ist. Um einen festen Stand, der für das Training unbedingt erforderlich ist, zu erreichen, muss der Fuß bei den meisten Geräten mit Wasser oder Sand gefüllt werden.

Der Ball bewegt sich nach dem ersten Schlag nicht so schnell wie ein Doppelendball und ist daher leichter zu treffen. Daher ist dieses Gerät besonders für Dich geeignet, wenn Du mit dem Boxtraining anfangen möchtest. Im Vergleich zum Doppelendball ist der Punchingball auf festem Fuß sehr gut berechenbar, da die Bewegung eher träge ist.

Das Trainingsgerät ist besonders beliebt für das Training zu Hause, weil es praktisch überall aufgestellt werden kann. Mit dem Punchingball auf dem festen Standfuß kannst Du optimal Deine Kondition steigern und Deine Schlagkraft, sowie Deine Reaktionsfähigkeit erhöhen.

Ein Reflexball erinnert an einen Tennisball. Mit dem Unterschied, dass dieser mit einer Gummischnur am Kopf befestigt wird.
Ein Reflexball erinnert an einen Tennisball. Mit dem Unterschied, dass dieser mit einer Gummischnur am Kopf befestigt wird.

Ortsunabhängig

Dieses stabile Trainingsgerät kann in jedem Raum und sogar auf der Terrasse oder dem Balkon aufgestellt werden. Die einzige Voraussetzung ist, dass es an dem Standort einen festen Fußboden geben muss.

Wenn Du den Standort des Gerätes öfter wechseln möchtest, solltest Du den Fuß mit Wasser und nicht mit Sand befüllen.

Vorteile

  • Leicht und einfach aufzustellen
  • Benötigt keinen besonderen Standort
  • Kann draußen aufgestellt werden
  • Für Anfänger geeignet

Nachteile

  • Punchingball bewegt sich träge
  • Fortgeschrittene sind leicht unterfordert

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Reflexball Boxen passt am besten zu Dir?

So, nun musst du Dich entscheiden. Reflexball Boxen lassen sich anhand unterschiedlicher Merkmale voneinander unterscheiden. Einer der wesentlichen Unterschiede ist die Funktionsweise, auf die es in erster Linie ankommt, um richtig trainieren zu können.

Du hast die Wahl zwischen

  • Dem Stirnbandball
  • Dem Doppelendball
  • Dem Punchingball mit Standfuß

Der Stirnbandball ist eine einfache Konstruktion und daher sehr günstig zu erwerben. Da Du dieses Trainingsgerät leicht transportieren kannst, kannst Du damit auch im Freien trainieren. Der Ball, der mit einem Band an einem Stirnband befestigt ist, kann besonders für das Training der für das Boxen sehr wichtigen Hand- und Augen-Koordination genutzt werden.

Damit Du effektiv damit trainieren kannst, musst Du etwas üben, um den Ball sicher zu treffen. Am Anfang sollte der Ball leicht sein, weil er Dich sonst im Gesicht trifft und Du Dich verletzen kannst. Wenn Du das Stirnband um deinen Kopf gebunden hast, versuchst Du den Ball zu treffen und dem zurück schnellenden Ball auszuweichen.

https://www.instagram.com/p/B1mAa_CFGos/

Für anspruchsvolles Training geeignet

Der Doppelendball ist besonders für anspruchsvolles Training geeignet. An einem kleinen oder auch größeren Ball sind zwei Bänder befestigt, die wiederum am Fußboden und an der Decke angebracht werden müssen. Der Ball hängt dann in der Mitte dazwischen. Nach jedem Deiner Treffer bewegt sich der Ball in verschiedene Richtung. Du kannst versuchen den Ball noch einmal zu treffen oder den Sidestep, also das Ausweichen, damit üben. Den Doppelendball kannst Du mit wenigen Handgriffen installieren. Mit diesem Trainingsgerät kannst Du schnell Deine Kondition steigern.

Der Punchingball mit festem Standfuß ist sehr gut für Anfänger geeignet. Da der Ball sich nach dem ersten Schlag im Vergleich zum Stirnbandball oder Doppelendball eher träge bewegt, brauchst Du für das Training noch keine besonders schnelle Reaktion, sondern kannst diese damit aufbauen.

Bei diesem Gerät ist ein Boxball auf einem festen Fuß mit einem Stab und einer Feder befestigt. Um einen stabilen Stand zu erreichen, musst Du den Fuß meistens mit Wasser oder Sand befüllen. Eine zusätzliche Installation ist nicht notwendig.

Bei schönem Wetter kannst Du den Punchingball mit festem Standfuß auch auf der Terrasse oder dem Balkon aufbauen. Dieses Trainingsgerät ist für das Boxtraining zu Hause sehr beliebt.

Beim Kauf eines Reflex Balls solltest du darauf achten, dass das Gewicht des Balls nicht zu leicht und nicht zu schwer ist. Daher ist es empfehlenswert, wenn im Lieferumfang mehrere verschieden schwere Bälle enthalten sind, um den für dich passenden zu finden.

Quelle: https://uebungenzuhause.de/reflex-ball-hand-auge-koordination-trainieren/


Wissenswertes über Reflexball Boxen – Expertenmeinungen

Eine gute und schnelle Reaktion ist entscheidend im Boxkampf, wie man an der Kampftechnik vieler berühmter Boxer sehen kann oder konnte. Die Profis verfügen nicht nur über eine wirkungsvolle Schlagkraft, sondern in erster Linie über gute Reflexe. Damit weichen sie den Schlägen des Gegners aus, als wenn sie die Aktion voraussehen könnten und landen gleich danach den entscheidenden Treffer.

Daher ist sehr wichtig, die schnelle Reaktion und die Reflexe zu trainieren. Für den Anfang des Trainings wäre nicht einmal eine größere Anschaffung notwendig. Du kannst mit einem einfachen Tennisball üben. Dazu musst Du den Ball auf den Boden werfen und gleich wieder auffangen. Den Arm solltest Du dabei wie bei einem Jab halten.

Dieses Training kannst Du steigern mit dem Reflexball.

Mit dem Stirnbandball kannst Du den Cross Jab üben. Aber auch Sidesteps oder andere Schläge kannst Du in Dein Training einbauen. Wenn Du das Stirnband um Deinen Kopf gebunden hast, solltest Du darauf achten, dass das Band nicht zu lang oder zu kurz ist. Das Band sollte nur so lang sein, dass der Ball etwas weiter als bis zu Deinem Gürtel herunterhängt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das richtige Gewicht der Bälle

Das Gewicht der Bälle, die mit geliefert werden, sollte zunächst Deinen Fähigkeiten entsprechen.  Einfacher ist es, wenn Du beim Training Boxhandschuhe trägst, weil dadurch Deine Hand vergrößert wird und Du den Ball besser treffen kannst. Bevor Du Dich für einen Stirnbandball, einen Doppelendball oder einen Punchingball mit festem Standfuß entscheidest, schau, ob Du in Deiner Wohnung genügend Platz hast. Wenn Du Dich für einen Doppelendball entscheidest, solltest Du in Deiner Wohnung auch die Möglichkeit haben, diesen für das Training zu befestigen. Hast Du die Vorliebe für ein Training im Freien, wäre der Stirnbandball dafür perfekt geeignet, da Du diesen leicht transportieren kannst.

Mit diesen ganzen Hinweisen sollte es Dir leicht fallen, die richtige Entscheidung zu fällen und den Reflexball zu kaufen. Und das Beste ist, Du kannst völlig unabhängig und ohne die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio trainieren.

Aber Vorsicht, durch falsches Training können Folgeschäden verursacht werden. Du solltest Dich also vor Trainingsbeginn hinreichend informieren. Damit Du Dein Training effektiv, erfolgreich und ohne Schäden an Deinen Muskeln und Gelenken zu verursachen ausführen kannst.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://uebungenzuhause.de/reflex-ball-hand-auge-koordination-trainieren/
  • https://www.boxing-arts.com/reaktion-und-reflexe-als-boxer-trainieren/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Reflex

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/licht-menschen-dunkel-manner-3912951/
  • https://unsplash.com/photos/CE4cf3ca6Bc
  • Iryna Gyrych – 123rf.com

Letzte Aktualisierung am 25.06.2022 um 09:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge