Reithose Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Sportkleidung|28. April 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.04.2021

Reithose: Test & Vergleich (08/2021) der besten Reithosen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Reithose Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Reithosen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Reithose zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Reithose zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die Reithose ist ein wichtiger Bestandteil der Reitbekleidung. Sie bietet dem Reiter besten und sicheren Halt im Sattel. Das ist besonders wichtig, wenn Du als fortgeschrittener Reiter mit Deinem Pferd über Wiesen und Felder galoppierst oder an Turnieren teilnimmst.
Reithosen bringen unterschiedliche Extras mit. Außerdem haben sie unterschiedliche Besätze an den Stellen, wo die Hose mit dem Sattel in Berührung kommt und Dir einen sicheren Halt auf dem Pferderücken gewährleistet.
Die Modelle liegen eng am Körper an und verhindern so, dass Stofffalten und Druckstellen entstehen. Neben einem hohen Tragekomfort ist die Reithose extrem schmutzunempfindlich.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Reithosen

Platz 1: Covalliero Vollbesatz Damen Reithose Economic

Die Einsteiger-Ganzjahres-Reithose lässt für den Anfänger und preisbewussten Käufer keine Wünsche offen! körpernaher Schnitt mit hohem Tragekomfort durch 4-Wege-Elastizität Wadenabschluss mit Klett Gürtelschlaufen und rutschfester Gummibund hautfreundliche Wohlfühlatmosphäre durch natürlichen Baumwollstoff mit einer Reißverschlusstasche Maschinenwäsche bei 30 °C

Platz 2: horze Tara Reithose Damen Hoher Bund

Diese Reithose ist die bequeme Wahl für das alltägliche Reiten. Der Silikonvollbesatz gibt extra Halt im Sattel und macht sie perfekt für das Training. Diese besondere Reithose verfügt über einen extra hohen Bund, der sie bequem macht und dir die Sorge nimmt, dass dein Shirt während des Turniers hoch- oder deine Hose herunterrutscht. In dieser Reithose mit hohem Bund fühlst du dich sicher, selbstbewusst und bereit, die Welt zu erobern.

Platz 3: horze Active Reithose Damen, Silikon Grip Vollbesatzreithose für Damen

Diese Reithose ist die bequeme Wahl für das alltägliche Reiten. Der Silikonvollbesatz gibt extra Halt im Sattel und macht sie perfekt für das Training. Der großartige, komfortable Beinabschluss hat eine atmungsaktive Mesh Basis und die 4-Wege-Stretch-Funktion bewegt sich während des Reitens mit Ihnen. Der Stoff ist feuchtigkeitsabsorbierend, damit Sie den ganzen Tag frisch bleiben. Verschluss: Reißverschluss

Platz 4: Pfiff 101197 Kinder Reithose Vollbesatz

Eher lang geschnittene Vollbesatzhose aus elastischem Baumwoll-Elasthan-Fasergemisch. Kinderreithose mit waschbarem Vollbesatz. Mit strapazierfähigen Gürtelschlaufen. Mit einer Reißverschluss-Schubtasche. Die Hose fällt relativ klein aus, daher lieber eine Nummer größer bestellen.

Platz 5: Pfiff 101197 Damen Reithose Vollbesatz Vollbesatzreithose 9 Farben

Lang geschnittene Vollbesatzhose aus elastischem Baumwoll-Elasthan-Fasergemisch. Damenreithose mit waschbarem Vollbesatz. Mit strapazierfähigen Gürtelschlaufen. Mit einer Reißverschluss-Schubtasche. Die Hose fällt relativ klein aus, daher lieber eine Nummer größer bestellen.

Reithosen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Reithose Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Reithosen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Reithose achten solltest

Die Reithose ist ein wichtiger Bestandteil der Reitbekleidung und ihr größter Vorteil besteht darin, dass Du einen guten Halt im Sattel hast und Dich rundum wohlfühlst. Da sie eng an Deinem Körper anliegt, gibt es keinen Faltenwurf, der scheuert, und genauso wenig Druckstellen, die Schmerzen verursachen. Bereits bei der ersten Reitstunde ist eine Reithose der beste Begleiter und sollte nie fehlen, wenn Du auf dem Rücken Deines Pferdes sitzt. Sie sorgt dafür, dass Du fester, ruhiger und tiefer im Sattel sitzt und dadurch kannst Du viel besser mit den Bewegungen des Tiers mitgehen. Doch nicht nur beim Reiten ist eine Reithose besonders praktisch. Durch ihre Schmutzunempfindlichkeit und Atmungsaktivität eignet sie sich auch sehr gut, wenn Du den Stall ausmistest oder Dein Pferd putzt.

Was ist der perfekte Sitz einer Reithose?

Bei Deiner Wahl solltest Du genau darauf achten, wie weit die Reithose sein muss. Sie sollte so eng wie möglich am Körper anliegen, darf dabei aber nicht an Bequemlichkeit verlieren. Darum solltest Du den Tragekomfort in den Vordergrund rücken. Ist die Hose zu eng geschnitten, kann das beim Tragen auf Dauer nicht nur unangenehm werden, sondern beeinflusst auch Deine Körperspannung negativ, wenn Du im Sattel sitzt. Essentiell ist daher, dass Du die Hose bestenfalls beim Fachhändler anprobierst und genau schaust, ob das ausgesuchte Modell tatsächlich eine bequem sitzende Passform hat. Es gibt nämlich immer mal Situationen oder Anlässe, wo Du die Reithose über einen längeren Zeitraum trägst.

Was ist ein Besatz und warum ist dieser wichtig?

Ein weiteres wichtiges Merkmal sind die unterschiedlichen Besätze, mit denen die Reithose ausgestattet ist. Sie befinden sich in den Bereichen der Hose, die direkten Kontakt zum Sattel haben. Es gibt den Besatz in unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien. Du kannst zwischen einem Teil- und einem Vollbesatz wählen. Beide kannst Du entweder aus Leder oder einem rutschhemmenden Grip-Material bekommen. Der Teilbesatz befindet sich bei der Reithose im Kniebereich und sorgt dafür, dass Deine Knie am Sattelblatt nicht verrutschen. Wählst Du einen Vollbesatz, bekommst Du einen besseren Halt im Sattel als nur mit einem Teilbesatz.

Bedenken solltest Du aber, dass eine Reithose mit Vollbesatz teurer ist. Seit einigen Jahren bekommst Du auch sogenannte Grip-Reithosen, bei denen der Lederbesatz durch Grip-Silikon ersetzt wurde. Das Silikon stellt einen noch besseren Halt im Sattel bereit und die Reithose ist im Ganzen deutlich bequemer. Um Dir einen guten Überblick zu verschaffen, haben wir den Besatz der Reithosen sowie die Vor- und Nachteile in nachfolgender Tabelle für Dich zusammengefasst.  

Besatz der ReithoseVor- und Nachteile
Kein BesatzDie Reithose besitzt weder an den Knien noch am Gesäß einen Besatz. Dadurch kann man sich optimal frei bewegen. Allerdings ist der Halt im Sattel nicht so gut und gerade Anfänger rutschen stark hin und her.
KniebesatzNur die Knie sind mit einem Besatz versehen. Im Gegensatz zu Reithosen ohne Besatz hat der Reiter etwas mehr Halt im Sattel. Der fehlende Besatz am Gesäß kann aber zu einem unruhigen Sitz führen, weshalb eine solche Reithose für Anfänger weniger geeignet ist.
DreiviertelbesatzDer Besatz der Reithose reicht vom Gesäß bis etwa zur Hälfte des Unterschenkels. Dadurch hat der Reiter einen besseren Halt im Sattel. Werden dabei Stiefel oder Chapsen getragen, lassen sich die Beine konstanter am Pferd positionieren. Werden jedoch nur Stiefeletten getragen, kann das zu einem unruhigen Bein führen, da ein Teil des Unterschenkels nicht mit Besatz ausgestattet ist.
VollbesatzBei einer Reithose mit Vollbesatz geht der Besatz vom Gesäß bis zum Knöchel hinab. So rutscht der Reiter weder im Sattel, noch während den Schenkelhilfen. Auch das Tragen von Stiefeln oder Chapsen ist nicht zwingend notwendig. Je nach Material ist der Reiter jedoch etwas zu stark im Sattel "befestigt", wodurch seine Bewegungsfreiheiten eingeschränkt werden kann.

Sind Reithosen ohne Besatz überhaupt sinnvoll?

Es gibt einige Reiter, die auf Reithosen ohne Besatz schwören. Damit können sie sich absolut frei und ohne Einschränkung im Sattel bewegen und überaus flexibel auf das Pferd reagieren. Der Großteil der Reiter weiß allerdings einen guten Besatz bei der Reithose zu schätzen und möchte darauf auch nicht verzichten. Gehörst Du zu den fortgeschrittenen Reitern, sollte das Reiten mit einer besatzlosen Reithose eigentlich kein Problem darstellen. Für Anfänger wird eine Reithose ohne Besatz zu einem schwierigen Unterfangen, weil sie schon genug damit zu tun haben, überhaupt im Sattel zu bleiben und die Bewegungen des Pferdes auszugleichen. Neulinge auf dem Pferderücken sollten daher besser eine Reithose mit einem guten Besatz wählen, der den Halt im Sattel verbessert und das Rutschrisiko minimiert. Reithosen mit Besatz können sogar das Unfallrisiko verringern und dem Reiter zusätzlich mehr Sicherheit im Sattel geben.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Grip-Besatz?

Bei Reithosen gibt es nicht nur den Besatz aus Leder, Kunststoff und reinem Stoff. Mittlerweile hat sich eine weitere Besatzart bei Reithosen durchgesetzt. Gemeint ist der Grip-Besatz. In der Regel besteht dieser aus Silikon und Polyurethan und wird auf den Stoff der Hose aufgetragen. Anders als die anderen Besatzarten ist der Grip-Besatz nicht durchgängig aufgebracht. Er ist in verschiedenen Mustern auf dem Stoff der Reithose verteilt, weshalb solche Modelle als besonders schick gelten. Reiter schätzen diese Reithosen aufgrund des schönen Designs. Neben der besonderen Optik bietet der Grip-Besatz im Sattel besonders guten Halt. Einige Reiter beschreiben das Gefühl damit, dass sie förmlich im Sattel kleben. Das kann viele Vorzüge mitbringen, wie etwa eine sichere und ruhige Sitzposition. Doch bei schreckhaften Pferden, im Gelände oder beim Springreiten ist die Beweglichkeit und Flexibilität des Reiters im Sattel aber immens wichtig. Qualitativ ist der Grip-Besatz nicht ganz so gut, weil er sich deutlich schneller abnutzt als beispielsweise ein Besatz aus Leder. Wenn Du die Reithose intensiv nutzt, ist ein Grip-Besatz nicht die beste Wahl, weil die Beschichtung nicht so lange haltbar ist. Außerdem ist dieser Besatz nicht für das Reiten ohne Sattel geeignet.

Wie teuer ist eine Reithose?

Reithosen gibt es in vielen verschiedenen Preiskategorien. Es gibt günstige, qualitativ weniger gute Reithosen bis hin zu teuren Spitzenprodukten, die aus hochwertigen Materialien bestehen. Dementsprechend kannst Du aus einer Vielzahl von Qualitäten Deine perfekte Reithose wählen. Worauf Du aber immer achten solltest, ist die Verarbeitung und die Qualität. Reithosen findest Du im Preisbereich zwischen 50 und 300 Euro. Am häufigsten hängt der Preis von der Verarbeitung und dem Material ab. Modelle, die aus hochwertigen Stoffen bestehen und über einen Grip-Besatz verfügen, sind meist teurer als Hosen mit einem geringen Anteil an Elasthan. Günstigere Einsteigermodelle bekommst Du bereits ab 30 Euro aufwärts. Diese sind besonders für die ersten Reitversuche geeignet oder wenn Du sie nur gelegentlich trägst. Oft haben solche Modelle nur einen Teilbesatz. In der Regel bekommst Du ab etwa 100 Euro eine qualitativ hochwertige und bequeme Reithose, die Dich viele Jahre begleiten kann. Entscheide Dich für eine Hose mit Vollbesatz, der bestenfalls aus weichem Leder besteht. Suchst Du eine Reithose, die besten Halt im Sattel und einen guten Sitz bereitstellt, ist eine Grip-Reithose die richtige Wahl. Für zahlst dafür ab 100 Euro aufwärts. Für welche Reithose Du Dich letztendlich entscheidest, sollte nicht durch den Preis beeinflusst werden, sondern nur durch den Tragekomfort und den bestmöglichen Halt im Sattel.

Wo kannst Du eine Reithose bequem und günstig erwerben?

Reitbekleidung und spezielle Reithosen bekommst Du vor Ort in speziellen Fachgeschäften für Reitsport und Reitbekleidung. Du bekommst eine gute Beratung, kannst die Reithose gleich auf ihre Hochwertigkeit und Verarbeitungsqualität hin überprüfen, verschiedene Modelle anprobieren und Preise vergleichen. Der Einzelhandel bietet leider nur eine beschränkte Auswahl. Die Preise sind vielfach höher, da sich der Einzelhändler vor Ort Beratung und Service von Dir bezahlen lässt. Eine komfortable Alternative ist die Recherche im Internet nach hochwertigen Reithosen.

Warum solltest Du eine Reithose online kaufen?

Eine Vielzahl von Online-Shops bietet Dir eine schöne Produktauswahl, in der Du in aller Ruhe stöbern und aussuchen kannst. So bekommst Du schnell einen Überblick über die verfügbaren Modellvarianten. Die Reithosen kannst Du anhand der Produktbeschreibungen vergleichen und herausfinden, welches Modell genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Hast Du die passende Reithose gefunden, die Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht, ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Dafür werden Dir eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Zahlungsmethoden geboten. Anschließend wird die ausgesuchte Reithose direkt zu Dir nach Hause geliefert. Bei folgenden Online-Händlern findest Du garantiert eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Reiterladen24.de
  • Reitshop24.de
  • Decathlon.de
  • Eurostar.de

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Reithosen passt am besten zu Dir?

Grundsätzlich unterschieden sich die Reithosen in folgenden drei Schnittformen:

  • Stiefelreithose
  • Breeches
  • Jodhpurs

Jede Schnittform ist auf verschiedene Reitstile ausgelegt und dementsprechend ist der Besatz auf den jeweiligen Einsatzzweck angepasst. Jede Sportart stellt unterschiedliche Ansprüche an den Reiter. Das gilt auch für die Reitbekleidung. Nicht jede Reithose ist für jede Art von reiten geeignet. Damit Du weißt, wie Du Dich am besten für Deine Art zu reiten kleidest, stellen wir Dir nachfolgend die unterschiedlichen Schnittformen näher vor und zeigen Dir gleichzeitig die Vor- und Nachteile auf. Damit kannst Du sicherlich einfacher herausfinden, welche Reithose am besten zu Dir passt.

Eine Reithose sollte immer eng anliegen, es sei denn, es handelt sich um eine Jodpurs. Jodpurreithosen liegen durch den Schlag am unteren Bein nicht eng an. Das Bündchen sollte möglichst nicht drücken. Das Hosenbein endet bei einer gut sitzenden Reiterhose kurz über dem Knöchel. Wichtig ist auch, dass der Stoff an Knie und Oberschenkelinnenseite keinerlei Falten schlägt. Die Größen der Reithosen sind an deine normalen Hosengrößen angelehnt.


Was zeichnet eine Stiefelreithose aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Stiefelreithosen werden vor allem bei Turnieren, beim Dressur- und Springreiten getragen. Der sehr enge Schnitt erlaubt Dir einen flexibleren Bewegungsradius und gewährleistet einen stabileren Sitz im Sattel. Stiefelreithosen liegen genauso wie Strumpfhosen sehr nah am Bein und bestehen aus einem elastischen Stoff. Sie verfügen über eine hohe Strapazierfähigkeit und die hohe Elastizität schränkt Dich in keinster Weise bei den Bewegungsabläufen ein. Ebenfalls begünstigen sie die Stabilität des Reiters. Obendrein sind solche Reithosen ein modisches Highlight und setzen Dich ins rechte Licht, wenn Du einen Preis gewonnen und von der Presse abgelichtet wirst. Da die Reithose immer mit kniehohen Stiefeln getragen wird, befinden sich am Hosenbeinende Klettverschlüsse, um das an- und ausziehen zu vereinfachen. Auch wenn die Reithose bequem sein soll, ist in erster Linie auf eine gute Qualität und Verarbeitung zu achten.

Vorteile

  • Perfekt für Dressur- und Springturniere
  • Beste Bequemlichkeit mit gutem Schutz
  • Hohe Bewegungsfreiheit

Nachteile

  • Muss sehr genau ausgewählt werden
  • Wegen des Stoffs nur saisonabhängig tragbar
  • Meist sehr teuer

Was zeichnet die Breeches aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Durch den weiten Schnitt an der Taille kommen Breeches beim Jagdreiten  zum Einsatz. Bei diesen Reithosen steht die Bequemlichkeit an allererster Stelle. Diese Reithose war früher Bestandteil der Bekleidung beim Militär. Entwickelt wurden Breeches im 16. Jahrhundert, wo sie Männern und Frauen als Unterbekleidung diente. Breeches sind eine Ableitung der Kniebundhose, die damals überwiegend als Uniform bei den Gebirgsjägern getragen wurde. Breeches sind am Oberschenkel weit geschnitten und verlaufen vom Knie bis zum Fuß dicht entlang des Beins. Da sie hauptsächlich für die Jagd eingesetzt werden, hat Funktionalität und Bequemlichkeit oberste Priorität. Sie eignet sich jedoch weniger für Turnier- und Springreiten.

Vorteile

  • Ideale Reithose zum Jagdreiten
  • Sehr bequem und überaus funktionell
  • Ganzjährig tragbar

Nachteile

  • Nicht für Turnier- und Springreiten geeignet
  • Muss sehr genau ausgewählt werden

Was zeichnet eine Jodhpur aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die Jodhpur ist der Schnittform von Breeches sehr ähnlich. Sie kommt überwiegend beim Freizeitreiten, wie beim Geländereiten zum Einsatz. Der besonders weite Schnitt an Hüfte und Beinen sorgt für eine hohe Bequemlichkeit. Sie entstammt einer indischen Reithose, die im 20. Jahrhundert von Briten, die in Jodhpur stationiert waren, zur idealen Hose für das Polo auserkoren wurde. Nicht nur beim Reiten, sondern auch in der Modebranche ist der Schnitt vertreten. Der Schnitt der Reithose ist nur im oberen Teil der Breeches ähnlich. Die Beine bis zum Knöchel sind weiter geschnitten. Unten verfügen sie über einen Steg, sodass die Hosenbeine über den Schaft des Stiefels gezogen werden. Der Steg verhindert das Hochrutschen der Hosenbeine. An der Innenseite befindet sich ein Besatz, um einen komfortableren Sitz im Sattel zu gewährleisten.

Vorteile

  • Ideal für das Freizeitreiten
  • Körperschonend und super bequem
  • Lässt sich rund ums Jahr tragen

Nachteile

  • Im Sommer eventuell nicht so angenehm zu tragen
  • Für Spring- und Turnierreiten nicht geeignet
  • Muss eine hohe Qualität haben

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Reithosen miteinander vergleichen?

Im Folgenden möchten wir Dir zeigen, anhand welcher Faktoren Du Reithosen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es Dir leichter fallen, die beste Reithose entsprechend Deinen Anforderungen zu finden. Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Material
  • Reitart
  • Verarbeitung
  • Design
  • Besatzart

Material

Wie bereits erwähnt, werden Reithosen aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Abhängig davon sind Langlebigkeit, Qualität und der Preis, den Du für die Reithose zahlst. Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen: Je teurer die Hose ist, desto hochwertiger und langlebiger ist das verarbeitete Material. Du musst Dir also bewusst darüber sein, ob die Hose Dich längere Zeit begleiten soll oder nur über eine kurze Dauer benötigt wird. Günstige Reithosen bestehen aus einem hohen Anteil an Baumwolle und  einem geringen Anteil an Elasthan. Sie sind nicht so langlebig, da die Strapazierfähigkeit des Stoffes nach einer gewissen Zeit nachlässt. Das hat Einfluss auf die Verarbeitung und Qualität. Hochwertigere Reithosen haben neben einem Baumwoll- und Elasthan-Anteil auch Polyamid beigemischt. Die Kunstfaser macht den Stoff langlebiger, sodass die Strapazierfähigkeit und Elastizität der Hose auch noch nach mehreren Saisons gegeben ist. Die Qualität und Verarbeitung nimmt meist erst nach vielen Jahren ab.

Eine Reithose bietet dem Reiter besten und sicheren Halt im Sattel.
Eine Reithose bietet dem Reiter besten und sicheren Halt im Sattel.

Reitart

Entscheidend für die beste Reithose ist die Art von Reiten, die Du ausführst. Wie Du bereits weißt, gibt es drei verschiedene Schnittformen von Hosen, die sich aufgrund ihrer individuellen Eigenschaften für unterschiedliche Reitarten eignen. Darum solltest Du im Vorfeld ungefähr wissen, ob Du eine Hose für Turnier- und Springreiten oder für das Geländereiten haben möchtest. Für Dressur- und Springreiten ist die Stiefelreithose ideal, da sie eng am Körper anliegt. Sie begünstigt optimale Bewegungsmöglichkeiten, einen festen Sitz im Sattel und eine stabile Haltung im Sattel. Zum Jagdreiten, wie Fuchs- und Stöberjagden, sind Breeches die besten Begleiter. Sie sitzt am Bein komfortabel und begünstigt durch Besätze am Gesäß und im Schritt einen stabilen Sitz im Sattel. Jodhpurs sind sehr praktisch, wenn Du eher freizeitmäßig reitest und gerne im Gelände unterwegs bist. Ähnlich geschnitten wie die Breeches, bieten die Hosen einen angenehmen Tragekomfort. Aber auch für das Spielen von Polo und Lacrosse ist die Hose perfekt.

Verarbeitung

Ein weiteres, wichtiges Kriterium, welches Du zum Bewerten und Vergleichen nutzen solltest, ist die Verarbeitung und die Qualität der Reithose. Sie muss bequem sitzen und optimal von der Verarbeitung sein, um einen hohen Komfort und ein angenehmes Tragegefühl sicherstellen zu können. Merke Dir, dass bei steigender Qualität vielfach auch eine höhere Langlebigkeit vorliegt. Auch wenn hochwertige Reithosen teurer sind, lohnt es sich, mehr Geld zu investieren, da sich der höhere Betrag schnell durch die bessere Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit amortisiert. Günstige Modelle fallen nicht nur in der Verarbeitung und Qualität schlechter aus, sondern auch im Tragekomfort. Das begründet sich häufig auf einer schlechten Verarbeitung der Nähte, die unangenehme Druckstellen hervorrufen. Außerdem sitzt eine günstige Reithose bei häufigem Tragen nicht mehr perfekt.

BCAA Test

BCAA: Test & Vergleich (08/2021) der besten BCAA Produkte

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum BCAA Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen BCAA Produkte. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen,… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Design

Die Palette an Designs bei Reithosen ist mittlerweile sehr breit aufgestellt, sodass Du ein Modell in uni oder bunt gemischt bis hin zu Printmustern wählen kannst. Meist wird aber die schlichte, elegante und einfarbige Variante bevorzugt. Die Reithose solltest Du auf die Fellfarbe Deines Pferdes abstimmen, um optisch ein schönes Gesamtbild zu erhalten. Für kleine Highlights sorgen Stickereien, Strasssteine und Pailletten. Auch hier ist die Verarbeitung ganz wichtig. Hierbei sind wirklich nur hochwertige Marken empfehlenswert, wenn Du unbedingt eine verzierte Reithose wünschst. Achte auf kleine Einschubtaschen und Gesäßtaschen, um Leckerlies für Dein Pferd oder ein Taschentuch zu verstauen.

Besatzart

Der Besatz der Hose spielt auch eine wesentliche Rolle für den festen Sitz und die Beweglichkeit im Sattel. Unterschieden wird hierbei zwischen einem Vollbesatz und einem Kniebesatz, die entweder aus Gummi („Grip“) oder Leder bestehen. Hierbei zählt Deine eigene Präferenz und welchen Reitsport Du durchführst. Lederbesätze sind für das Dressur- und Springreiten weniger geeignet. Aufgrund eines schwachen Halts kann nicht genug Stabilität vom Reiter aufgebaut werden, um beispielsweise bei einem Sprung nicht vom Pferd zu fallen. Ein Lederbesatz ist besser für Gelände- und Freizeitreiten geeignet. Grip-Besätze eignen sich hervorragend für Reithosen, die überwiegend auf Turnieren, wie Dressur- oder Springreiten getragen werden. Aufgrund der Oberfläche des Gummis „klebt“ der Reiter förmlich im Sattel und kann Sprünge und Hindernisse perfekt meisten.

Reithose Test
Die Reithose ist ein wichtiger Bestandteil der Reitbekleidung

Wissenswertes über Reithosen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Reithosen-Test durchgeführt?

Bei unserer Suche nach einem Testbericht zu Reithosen sind wir weder bei der Stiftung Warentest, noch bei Konsument.at, k-Tipp.ch oder Öko-Test auf einen speziellen Reithosen-Test gestoßen. Allerdings haben sich die Experten von der Stiftung Warentest mit dem Thema Reitsport beschäftigt und einen Test mit Reithelmen durchgeführt. Dabei sind die Experten zu dem Ergebnis gekommen, dass auch ein günstigeres Modell viel Sicherheit bieten kann. Der Reithelm-Test ist in der Ausgabe 06/2005 zu finden und kann nach dem Freischalten studiert werden.

Gibt es EU-Richtlinien für Reithosen?

Für Bekleidung gibt es Kennzeichnungspflichten nach der EU-TextilKennzVO. Es gibt zudem Kennzeichnungsvorgaben für verwendete Materialien, die wichtig sind und vielfach übersehen werden. Gemeint ist die sogenannte „Bedarfsgegenständeverordnung“, die sowohl für den Handel vor Ort, als auch im Internet gilt. Festgelegt ist die Kennzeichnungsvorgabe in der Richtlinie 94/11/EG des Europäischen Parlaments und sie betrifft die Kennzeichnung von Materialien, die als Hauptbestandteil von Bekleidungszeugnissen Verwendung finden. Wünschst Du Dir eine hochwertige Reithose, solltest Du schauen, dass bei der Verarbeitung keine gesundheitsschädlichen Stoffe verwendet werden. Liegt Dir das Tierwohl und die Umwelt am Herzen, solltest Du zu Reithosen greifen, die umweltschonend und tierfreundlich hergestellt sind. Reitbekleidungshersteller aus der EU haben strenge Auflagen, sodass Du solche Reithosen und weiteres Equipment dort bedenkenlos kaufen kannst.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.decathlon.de/c/htc/wie-finde-ich-die-richtige-reithose_a543e060-833b-4fff-811b-13d798d5e759
  • https://www.cavallo.de/reitsportausruestung/gute-passform-und-hoher-tragekomfort/
  • https://www.reiterladen24.de/wie-finde-ich-die-richtige-reithose

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/horse-horseback-riding-riding-lesson-6134113/
  • https://pixabay.com/photos/horse-horseback-riding-721136/

Letzte Aktualisierung am 1.08.2021 um 03:06 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API