Skip to main content
Schwimmweste

Schwimmweste Test 2019 | Vergleich der besten Schwimmwesten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schwimmwesten Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schwimmwesten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Schwimmweste zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Schwimmwesten gehören zu den Schwimmhilfen der klassischen Art. Sie sind für Nichtschwimmer geeignet, dienen aber auch als Sicherheitsweste beim Wassersport.
Schwimmwesten, welche für Kinder gemacht wurden, sind nicht als Rettungsweste gedacht. Sie besitzen lediglich einen Auftrieb, der zur Unterstützung dient. Daher solltest du gerade bei Kindern darauf achten, wenn du eine Schwimmweste kaufst.
Es gibt ein großes Angebot für Schwimmwesten. Du bekommst diese in fast jeder Preisklasse. Manchen dienen lediglich als Schwimmhilfe, andere haben eine individuelle Ausstattung.
Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Schwimmweste zu kaufen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Schwimmwesten

Platz 1: 12Seemeilen Automatik-Rettungsweste 165N/300N

12seemeilen Automatik-Rettungsweste 165N mit Lifebelt, marineblau
16 Bewertungen

Diese automatischen Rettungswesten haben je nach Auswahl 165 Newton oder 300 Newton Auftrieb. Die 165N-Westen gehören in die 150N-Klasse und sind zertifiziert nach DIN EN ISO 12402-3.

Einschätzung der Redaktion
Das hochwertige Produkt ist günstig zu erwerben. Du hast dabei die Wahl, ob du eine Weste mit 300 oder 165 Newton wählst. Wenn du möchtest, kannst du deine Rettungsweste sogar mit einem Lifebelt absichern. Damit du das Produkt nutzen kannst, musst du mindestens 40 Kilogramm wiegen.

Platz 2: Secumar Ultra 170 automatik Rettungsweste 150N

Angebot
Secumar Ultra 170 automatik Rettungsweste 150N Klasse, Variante:Harness
3 Bewertungen

Die patentgefaltete Rettungsweste besteht aus einer Einzel-Auftriebskammer, die durch ihre spezielle Faltung eine besonders flache Nackenpartie besitzt. Dadurch wird optimale Bewegungsfreiheit garantiert.

Einschätzung der Redaktion
Diese Schwimmweste von Secumar wird automatisch genutzt. Dafür musst du jedoch einen höheren Kaufpreis einkalkuliere. Vorteilhaft ist die maximale Bewegungsfreiheit, denn der Bereich im Nacken ist besonders flach gehalten. Schon ab einem Gewicht von 50 Kilogramm darfst du diese Weste tragen.

Platz 3: Secumar Rettungsweste Bravo 15-20 kg 100N

Secumar Rettungsweste Bravo 15 - 20 kg 100 N - Schwimmweste
28 Bewertungen

Durch die Füllung mit Lamellenschaum und den ergonomischen Zuschnitt lässt sich diese leuchtend farbige Weste überaus körperangepasst und komfortabel tragen. Die 4 Kindergrößen haben eine schwimmphysikalisch optimierte, kindgerechte Auftriebsverteilung.

Einschätzung der Redaktion
Die Rettungsweste aus Feststoff gibt es zu einem kleinen Preis. Der hohe Tragekomfort macht das Produkt auf Bootsausflügen, beim Angeln oder Rafting beliebt. Ab einem Gewicht von 15 Kilogramm ist diese Weste verwendbar. Deshalb eignet sich das Produkt auch für Kinder hervorragend.

Platz 4: PI-PE Schwimmweste für Wassersport – größenverstellbar

PI-PE Schwimmweste Adult Blue XL
13 Bewertungen

Sehr angenehmes Tragegefühl durch leichtes Material – Schwimmbewegungen werden dadurch nicht eingeschränkt, sorgt für einen guten Auftrieb beim Wakeboard oder Wasserski fahren – Ideal als Grundausstattung für jedes Boot.

Platz 5: CHAOBEITE Schwimmwesten Auftriebswesten für Kinder und Erwachsene

Angebot
CHAOBEITE Schwimmwesten Rettungswesten für Kinder und Erwachsene, verschiedene Größen und Farben
154 Bewertungen

Kinder und Erwachsene Schwimmwesten Jacke Weste, es ist eine Sicherheitsausrüstung, um Ihre Sicherheit zu halten, wenn Sie einige spannende Wassersport wie Segeln, Bootfahren, Surfen und Schwimmen ausleben.

Schwimmweste bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Schwimmweste Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Schwimmwesten finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Schwimmweste achten solltest

Wie funktioniert eine Schwimmweste?

Jede Schwimmweste funktioniert auf dieselbe Weise. Die Weste beinhaltet einige Kammer, die dir Auftrieb verschaffen. Jede Kammer ist dabei beispielsweise mit Schaumstoff ausgestattet und luftdicht geschlossen.

Manche Schwimmwesten besitzen Kammern, die du mit Luft aufblasen kannst. In der Regel befinden sich die Kissen fest im Inneren der Weste.

Schwimmweste Farbe Form

Eine Schwimmweste kannst du in unterschiedlichen Formen und Farben kaufen.

Was kostet eine Schwimmweste?

Schon für weniger als 20 Euro kannst du eine Schwimmweste kaufen. Es gibt nach oben hin keine preislichen Grenzen. Wie auch bei vielen anderen Produkten gilt, dass eine bessere Qualität der Weste meist mit einem höheren Preis einhergeht. Bedenke, dass die Qualität der West im Zweifelsfall über dein Leben entscheidet.

Wo kann ich eine Schwimmweste kaufen?

Möchtest du eine Schwimmweste erwerben, findest du im Fachhandel und im Internet eine große Auswahl. In vielen Onlineshops gibt es eine riesige Auswahl, sodass du bestimmt das Passende findest. Sieh dich am besten in diesen Shops um:

  • 12seemeilen
  • Awn
  • Ladenzeile
  • Amazon
Schwimmweste Notfall

Es gibt immer wieder Passagiere, die eine Schwimmweste aus dem Flieger mitnehmen. Eine genaue Zahl der entwendeten Westen ist jedoch nicht bekannt. Es ist nicht zu empfehlen die Weste mitzunehmen, denn im Fall einer Notlandung sind dann zu wenige Schwimmwesten vorhanden. Kaufe dir daher lieber selber ein passendes Produkt.

Welche bekannten Hersteller von Schwimmwesten gibt es?

Besonders bekannte Hersteller für Schwimmwesten sind Marinepool, Kadematic und Secumar. Die Hersteller bieten für Erwachsene, Kinder und Babys Schwimmwesten in hoher Qualität an.

Beachte, dass dir die Newton-Zahl etwas über die Sicherheit der Weste verrät. Dabei ist zu beachten, dass eine höhere Newton-Zahl positiv zu werten ist. Bei Secumar findest du preiswerte Rettungswesten und kannst zum Beispiel ein Produkt mit 275 Newton für 130 bis 390 Euro kaufen.

Sieh dich auch bei anderen Herstellern um. Bekannte Schwimmwesten-Hersteller sind:

  • Pilot
  • Ocean Concept
  • Atlantis italia
  • Aquadesign
  • Baltic
  • Lalizas
  • Spinlock
  • 12seemeilen
  • Compass

Welche Alternativen gibt es zu einer Schwimmweste?

Möchtest du keine Schwimmweste kaufen, gibt es einige Alternativen. Kinder, die nicht schwimmen können, benutzen meist Schwimmflügel. Auch für Erwachsene gibt es Schwimmhilfen, wie eine Schwimmnudel oder ein Schwimmbrett.

Planst du aus Sicherheitsgründen den Kauf einer Schwimmweste für den Wassersport, kannst du eine Restube wähle.

Der Restube-Gründer: Bewegst du dich gerne im oder am Wasser, ist Restube eine gute Wahl. Das innovative Produkt hat ein geringes Packmaß und kann leicht um deinen Gürtel geschnallt werden. So hast du deine Restube immer dabei, ohne sie zu merken. Die Restube ist eine Boje, die dir viel Freiheit und Freude bei deinen Wasserabenteuern bietet. Du musst deshalb kein sperriges Produkt mitnehmen, welches unbequem ist.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Schwimmwesten passt am besten zu Dir?

Du kannst eine Schwimmweste in unterschiedlichen Varianten wählen. Damit du den passenden Auftrieb erhältst, musst du für dich und deine Kinder das Folgende beachten:

  • Schwimmweste aus Feststoff
  • Schwimmweste vollautomatisch

Eine Schwimmweste ist grundsätzlich von einer Schwimmhilfe zu unterscheiden, denn die Stärke des Auftriebs fällt anders aus. Den Auftrieb kannst du in Newton messen.

„Ein hoher Auftrieb entsteht, wenn das Material deiner Weste leichter als Wasser ist.“

In der Regel werden bei Schwimmwesten Materialien, wie PVC, eingesetzt.

ArtAuftriebDetailsEinsatzgebiet
Schwimmhilfe50 NNicht ohnmachtssicher, nicht geeignet für Kinder und Personen unter 30Kgkleine Ruderboote
Rettungsweste100N je nach Kleidung einschränkend, ohnmachtssicherGeschützte Gewässer
Rettungsweste150 Nohnmachtssicher, oft vollautomatischSportschiffsfahrt, Hochsee
Rettungsweste275 NohnmachtssicherHochsee mit extremen Bedinungen

PVC findest du meist bei Schwimmhilfen, die 100 bis 150 Newton besitzen. Wählst du ein Produkt über 150 Newton aus, achte darauf, dass sich im Hals- und Brustbereich viel Material befindet. Auf diese Weise besitzt deine Schwimmweste eine höhere Tragfähigkeit.

Aufblasbare Westen werden ab etwa 150 Newton benutzt und öffnen sich automatisch beziehungsweise halbautomatisch. Zum Aufblasen wird entweder Stickstoff oder CO2 verwendet. In der Regel ist Stickstoff die bessere Wahl, denn dieser ist unbrennbar, ungiftig und lagerfähig.

Eine Rettungsweste, die nicht aufgeblasen ist, kann aufgrund der geringen Maße bei dir getragen werden. Die Aufblasvorrichtung, welche automatisch funktioniert, aktiviert deine Weste im Notfall sofort.

An vielen Schwimmwesten befinden sich Lifebelts. Diese können dein Leben retten, wenn ein starker Seegang herrscht. Überlege dir vor dem Kauf eines Produkts, welche Sicherheitsvorkehrungen für dich sinnvoll sind. Mache dies am besten von der Bootart abhängig, mit der du unterwegs bist.

Schwimmweste Tiere

Hast du gewusst, dass es auch für Vierbeiner einer Schwimmweste gibt? Die Westen für Hunde sind Lebensretter, die deinen Begleiter bei einer Tour mit dem Boot schützen.

Was zeichnet eine vollautomatische Schwimmweste aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine automatische Schwimmweste besitzt eine implementierte Automatik, welche durch den Kontakt mit Wasser aktiviert wird. Innerhalb von wenigen Sekunden wird die Weste aufgeblasen und du bist sicher.

Ist die Weste inaktiv, merkst du diese kaum, denn du hast viel Bewegungsfreiheit. So kannst du dich problemlos an Bord bewegen.

Beachte, dass eine aufgeblasene Weste eine hohe Kraft besitzt. Deshalb werden die Menschen oftmals in die Rückenlage befördert, wenn sich die Weste aufbläst. Du kannst aus diesem Grund auch mit der aufgeblasenen Weste problemlos atmen.


Vorteile

  • Ohnmachtssicherheit
  • Sichtbarkeit
  • Bewegungsfreiheit

Nachteile

  • Unaufgeblasen kein Auftrieb unaufgeblasen
  • Regelmäßige Pflege notwendig
  • Kein Panikhaken

Was zeichnet eine Feststoff-Schwimmweste aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Schwimmweste aus Feststoff besitzt ein saugfähiges und festes Material. Dieses Material ist besonders schwimmfähig und geht deshalb nicht unter. Aufgrund des Antriebskörpers, welcher einen gleichmäßigen Auftrieb besitzt, bleibst du an der Oberfläche des Wassers. Deshalb kannst du dich gut fortbewegen.

Pulsuhr

Pulsuhr ohne Brustgurt Test 2019 | Vergleich der besten Pulsuhren ohne Brustgurt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Pulsuhr ohne Brustgurt Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Pulsuhren ohne Brustgurt. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung… ... weiterlesen

An dieser Schwimmweste bestehen die Auftriebskörper aus einem Feststoff, welcher sich am kompletten Oberkörper befindet. So bist du auch bei niedrigen Temperaturen gut isoliert. Zudem bist du aufgrund des dicken Stoffs gut geschützt, wenn es zu einem Aufprall kommt.

Zahlreiche Feststoffwesten besitzen eine Panikschnalle, die mit einer Schleppleine ausgestattet ist. Manchmal sind sie auch mit Taschen versehen. In der Tasche befindet sich häufig eine Pfeife.


Vorteile

  • Auftrieb ist konstant
  • Kälteschutz
  • Bei Aufprall geschützt

Nachteile

  • Ohnmachtssicherheit fehlt
  • Niedriger Tragekomfort
  • Behinderung beim Fortbewegen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Schwimmwesten miteinander vergleichen?

In den nächsten Abschnitten erfährst du mehr über die verschiedenen Kaufkriterien von Schwimmwesten. Auf diese Weise fällt dir deine Entscheidung für ein Produkt leichter. Achte beim Kauf einer Weste auf die folgenden Kriterien:

  • Gewichtsklasse
  • Größe
  • Altersempfehlung
  • Antriebskraft

Die nächsten Absätze verraten dir mehr über die einzelnen Kriterien.

Auftriebskraft

Damit dein Kopf im Notfall nicht unter Wasser gerät, benötigt die Schwimmweste eine gewisse Antriebskraft.

Außerdem ist es notwendig, dass sich dein Körper dreht, wenn die Weste aktiviert wird. Deine Nase und dein Mund bleiben dann frei von Wasser. In der Fachsprache wird dies auch als Drehmoment bezeichnet. Deine Bekleidung ist wichtig. Ab 100 Newton Auftrieb bleibt ein Mensch an der Oberfläche des Wassers, wenn die Schwimmweste angelegt ist.

„Eine Schwimmweste muss mindestens 150 bis 275 Newton besitzen.“

Normale Schwimmwesten besitzen 50 Newton. Eine Rettungsschwimmweste besitzt in der Regel 100 bis 275 Newton. Wähle den Auftrieb in Abhängigkeit vom Gewässer aus, in dem du dich aufhältst.

Besitzt deine Weste einen gute Auftrieb, kannst du dich im Wasser entspannen.

Für geschützte Gewässer reicht eine Weste mit 100 Newton aus. Auf hoher See ist eine Schwimmweste mit 275 Newton notwendig, um sicher zu sein.

Größe

Es ist wichtig auf die Größe einer Schwimmweste zu achten. Diese muss gut sitzen, um dich zu schützen. Eine Schwimmweste, die nicht gut sitzt, bietet dir keine Bewegungsfreiheit und kann auch über deinen Nacken rutschen.

Eine gute Passform ist aus diesem Grund für eine Rettungsweste beziehungsweise Schwimmweste unabdingbar. Zur Passform gehören auch diese Details:

  • Gewicht
  • Körpergröße
  • Brustumfang

Alle Punkte spielen eine große Rolle, wenn es um die Passform geht. Hast du einmal eine Schwimmweste gefunden, die dir passt, bleibe dieser treu. So bist du im Notfall ausgezeichnet abgesichert.

Gewichtsklasse

Bei den Gewichtsklassen gibt es größere Unterschiede. Achte darauf, dass sich das Produkt für das Gewicht der betreffenden Person eignet. Am besten ist es, wenn du dich und deine Kinder noch einmal auf die Waage stellst, um das Gewicht zu erfahren. Auf diese Weise wählst du eine Weste mit dem passenden Auftrieb.

Wenn du möchtest, kannst du auch eine Weste für dein Haustier aussuchen. Besonders beliebt sind Schwimmwesten für Hunde.

Altersempfehlung

Es gibt Schwimmwesten für Erwachsene und Kinder. Achte beim Kauf der Weste darauf für wen diese geeignet ist. Suche für dein Kind nur eine Schwimmweste aus, die auch der Altersempfehlung entspricht. Nur so ist der Schutz deines Kindes gewährleistet.

Schwimmweste Altersklasse

Für alle Altersklassen gibt es eine gute Schwimmweste. Am besten beachtest du die Angaben des Herstellers.

Wählst du eine Schwimmweste für dein Baby aus, hat diese meist eine Badehose. Diese schützt dein Baby vor dem Herausrutschen. Schon für Kinder ab einem Alter von drei Monaten gibt es passende Schwimmwesten.

Wissenswertes über Schwimmwesten – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Schwimmwesten eigenen sich für Kajaks?

Da es in einem Kajak turbulenter zugeht, benötigst du eine hochwertigere Schwimmweste. Eine normale Weste eignet sich nicht für das Kajak. Außerdem benötigst du eine Schwimmweste mit einer Reißleine und Tasche.

Bist du ein Beginner, erkundige dich beim Kajak-Verleih oder einem Trainer nach der passenden Weste. So findest du ein Produkt, das dich auch bei extremen Bedingungen schützt.

Aufbewahrung und Pflege

Benutzt du deine Schwimmweste nicht, lagere diese auf keinen Fall in der Sonne. Durch die Sonnenstrahlung kann die Qualität und Robustheit deiner Weste abnehmen. Es ist daher sinnvoll die Weste an einem lichtgeschützten und trocken Ort aufzubewahren.

Bist du im Urlaub oder bereits auf der See, bewahre die Weste in einer Tasche auf, die wasserabweisend ist. Diese Taschen findest du bei dem Hersteller deiner Schwimmweste.

Wartung

Wir erzählen dir mehr über die Grundsätze der Wartung einer Schwimmweste. Achte auf diese Dinge:

  • Alle zwei Jahre warten
  • Eine Weste hat eine Lebensdauer von zehn Jahren
  • Hersteller bieten die Wartung von Schwimmwesten an
  • Beachte Einschnitte, Risse und Farbveränderungen des Materials
  • Schwimmwesten, die sich automatisch aufblasen, benötigen eine Wartung häufiger

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.yacht.de/ratgeber/wissen/welche-rettungsweste-brauche-ich-wirklich/a108065.html
  • http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/lifeproof-lifejacket-macht-das-iphone-wasserfest-und-schwimmfaehig-a-851462.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/ungarische-viszla-hund-schwimmweste-658007/
  • https://pixabay.com/de/photos/wasser-strand-ozean-schwimmweste-3257687/
  • https://pixabay.com/de/photos/weste-schwimmweste-bildschirmschoner-363044/
  • https://pixabay.com/de/photos/kleinkind-schwimmweste-strand-rosa-682532/
  • https://pixabay.com/de/photos/schwimmweste-strand-fl%C3%BCchtlinge-941942/

 

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 um 15:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge