Schwingstab Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Fitnessgeräte|1. Juli 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 01.07.2021

Schwingstab: Test & Vergleich (07/2021) der besten Schwingstäbe

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schwingstab Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schwingstäbe. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Schwingstab zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Schwingstab zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Den Schwingstab gibt es schon seit einigen Jahren und in verschiedenen Formen. Doch in seiner heutigen Machart ist er tatsächlich erst seit 2001 am Markt. Auch wenn er früher hauptsächlich zu Rehabilitationszwecken eingesetzt wurde, ist er heute ein Gerät, das von vielen auch beim Fitnesstraining genutzt wird, um die Kernmuskulatur zu stärken.
Im Grunde genommen gibt es nur zwei Arten von Schwingstäben, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Mit den Schwingstäben trainierst Du mehrere Muskelgruppen wie die Schulter-, Bauch- und die Rückenmuskulatur sowie viele weitere Muskeln. Obendrein ist der Schwingstab ein gutes Trainingsgerät, um Gewicht zu reduzieren.
Bei den Schwingstäben spiegelt sich die Qualität im Preis wider. Gerade die teureren Modelle zeichnen sich durch Langlebigkeit aus. Gehörst Du zu den Anfängern beim Schwingstab-Training, eignet sich ein Modell mit höherer Flexibilität am besten für Dich.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Schwingstäbe

Platz 1: swingfit® Schwingstab inkl. praktischer Tasche & Rücken

Mit dem Schwingstab trainieren Sie Ihre Tiefenmuskulatur einfach von Zuhause ohne lästige Fitnessstudio Besuche. Die Vibration fordert dabei gezielt Oberkörper & Rücken! Der swingfit Gymnastikstab klappert nicht wie andere Fitness Sticks und schwingt taktvoll in eine Richtung. Der rutschsichere Handgriff stabilisiert dabei stets Ihre Position!

Platz 2: GORILLA SPORTS® Schwingstab Rot/Schwarz 160 cm

Sie sind klein, aber haben einen großen Trainingseffekt: Yogarad, Balance Pad, Pilates Ring und Yogarad. Mit diesem Zubehör können nicht nur Muskeln gezielt gekräftigt und das Gleichgewicht verbessert werden. Ebenso dienen sie als bequeme Sitzunterlage im Büro, Zuhause oder beim Meditieren. In vielen bunten Farben und in hoher Studio-Qualität sind die Artikel gefertigt. Mit Stabilität, Komfort und Griffigkeit überzeugen und unterstützen sie beim täglichen Workout.

Platz 3: BB Sport Schwingstab Fitness Swingstick zum Trainieren der Tiefenmuskulatur

Ein exzellentes Training für die Motorik, Koordination und die Balance. Es genügen nur wenige Minuten am Tag, um Ihren Körper in Form zu bringen. Der Stab steigert Ihr Wohlbefinden und bringt Sie wieder in Ihre innere Balance. Der Schwingstab wird beim Training in abwechslungsreichen Positionen in Schwingungen gebracht und trainiert mühelos die Muskulatur und Koordination. Hervorragend anwendbar bei Verspannungen und Verhärtungen.

Platz 4: FLEXI-BAR® Standard, hochbelastbarer Schwingstab von Flexi-Sports

Der Original FLEXI-BAR Schwingstab Standard Rot ist ein effektives Trainingsgerät, das ein besonders präzises Schwingverhalten hat und hochbelastbar ist. Der rote Stab des FLEXI-BAR besteht aus Fiberglas, der schwarze Griff aus aufgeschäumtem Naturkautschuk. Das FLEXI-BAR Standard kann sitzend, stehend, bewegend oder balancierend angewandt werden, und ist somit für jedes Alter und Fitnessgrad geeignet.

Platz 5: Sport-Tec Schwingstab, 160 cm

Durch die Schwingungen des Stabes werden speziell die tiefe Rückenmuskulatur und die stabilisierende Muskulatur angesprochen und trainiert. Der breite, gummierte Griff ermöglicht einen sicheren Halt beim Training, sowohl mit einer, als auch mit beiden Händen. Die gummierten Enden des Schwingstabes schützen sowohl den Stab, als auch die Umgebung bei versehentlichem Anschlagen.

Schwingstäbe bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Schwingstab Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Schwingstäbe finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Schwingstabs achten solltest

Wenn Du an Trainingsgeräte für zu Hause nachdenkst, fallen Dir sicherlich zuerst Trainingsbänder in unterschiedlichen Längen, Expander, Hanteln, vielleicht ein Springseil oder ein Hula Hoop Reifen ein. Sie benötigen nicht viel Platz und erlauben Dir, zwischendurch ein wenig Sport zu machen und Dich fit zu halten. Ein weiteres tolles Trainingsgerät ist der Schwingstab. Denn damit kannst Du viele verschiedene Muskeln trainieren, den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln. Auch wenn das Training mit einem Schwingstab sehr simpel erscheint, solltest Du seine Wirkung nicht unterschätzen.

Was ist ein Schwingstab?

Bei Schwingstäben, die im englischen als Swingsticks bezeichnet werden, handelt es sich um lange, flexible Stäbe, die Du mit einer oder beiden Händen vor den Körper schwingst. Heute gibt es verschiedene Übungen, mit denen Du unterschiedliche Muskelpartien trainierst. Auf vielerlei Arten wirkt das Training auf Deine Tiefenmuskulatur in Deinem Körper. Wie bereits erwähnt, kannst Du damit Haltungsschäden, einseitige Belastungen des Körpers und eine fehlerhafte Haltung korrigieren. Ebenfalls ist der Schwingstab ein guter Trainingspartner, wenn Du Deine Ausdauer und körperliche Fitness steigern, Verspannungen in den Muskeln lösen, das Bindegewebe festigen und den Stoffwechsel anregen möchtest. Vorsicht: Schwingstäbe sind nicht für jeden geeignet. Hast Du mit Herzproblemen zu kämpfen oder bist Du bei Deiner Schwangerschaft bereits im sechsten Monat, solltest Du auf das Training mit einem Schwingstab verzichten.

Wofür ist der Schwingstab geeignet?

Früher kam der Schwingstab beim Rehabilitations-Training zum Einsatz, um nach Verletzungen wieder Muskulatur aufzubauen und die Mobilität zu verbessern. Heute nutzen viele Menschen das Trainingsgerät in den eigenen vier Wänden oder im Park, um mit vielerlei Übungen unterschiedliche Muskelgruppen zu stärken und aufzubauen. Schwingstäbe trainieren nicht nur die Schultern und den Bauch, sondern auch die Brust- und Rückenmuskulatur, Arme und viele weitere Muskelgruppen. Der Schwingstab stimuliert vor allem die Tiefenmuskulatur des Rückens. Eine starke Tiefenmuskulatur ist das perfekte Stützkorsett für Deine Wirbelsäule. Indem Du mit dem Schwingstab trainierst, kannst Du Haltungsschäden und ebenso Rückenschmerzen lindern. Das ist aber nicht alles! Das Trainingsgerät trainiert auf schonende Art und Weise Deine Kernmuskulatur im Rücken und im Bauch. Und genau aus diesem Grund kommen die Schwingstäbe schon seit Jahren in Reha-Zentren zum Einsatz. Hier werden sie als Trainingsgerät zur Rehabilitation von Rückenbeschwerden genutzt. Auch in fast jedem namhaftem Fitnessstudio findest Du Schwingstäbe. Mittlerweile bekommst Du zahlreiche Modelle von verschiedenen Herstellern, die Du auch ganz bequem zu Hause verwenden kannst.

Welche Vorteile bietet Dir ein Schwingstab?

Schwingstäbe bringen jede Menge Vorteile mit sich, die wir für Dich nachfolgend zusammengefasst haben:

  • Unbegrenzte Trainingsmöglichkeiten
  • Überall verwendbar
  • Regt den Fettstoffwechsel an und unterstützt Dich bei der Gewichtsreduzierung
  • Universelles Trainingsgerät für Koordinations- und Kraftausdauer-Training
  • Stärkt die Kernmuskulatur und sorgt dadurch für eine bessere Körperhaltung
  • Hilft bei Rückenproblemen
  • Löst Verspannungen
  • Kann zur Vorbeugung von Verspannungen und Rückenproblemen verwendet werden
  • Sorgt für die Straffung des Bindegewebes
  • Unterstützt nach der Schwangerschaft die Rückbildung
  • Effektives und gelenkschonendes Training möglich
  • Platzsparend und einfach zu verstauen

Wie funktioniert ein Schwingstab?

Die hohe Effektivität des Schwingstab-Trainings ergibt sich durch seine Funktionsweise. Denn der Schwingstab erzeugt während der Anwendung Schwingungen und Vibrationen, die sich auf Deinen Körper übertragen und ausgeglichen werden müssen. Genau dabei kommen Deine Muskeln ins Spiel, die sich rund um Deine Wirbelsäule befinden. Die Tiefenmuskulatur ist grundlegend dafür zuständig, Deinen Rücken und die Gelenke zu stabilisieren. Mit Hanteln und sonst üblichen Trainingsgeräten gelingt es nur sehr schwer und nur sehr bedingt, diese Muskeln zu trainieren. Das begründet sich aufgrund der Lage und der Aufgabe dieser Muskeln. Tiefenmuskulatur lässt sich nicht bewusst steuern. Reaktionen erfolgen nur reflexartig auf äußere Einflüsse, die auf Deinen Körper einwirken. Durch das Training mit einem Schwingstab passiert genau das, weshalb diese Art von Übung auch „propriozeptives Training“ bezeichnet wird. Denn bei den Übungen werden die Propriozeptoren an Deinen Muskeln angesprochen. Dabei handelt es sich nicht um Sensoren, die Informationen rund um Deinen Körper und Einflüsse an das Nervensystem weitergeben, die auf sie einwirken. Sie funktionieren nur, wenn Du die Tiefenmuskulatur trainierst und ausbildest. Das bedeutet: Je stärker Deine Tiefenmuskulatur ausgebildet ist, desto besser funktioniert der Informationsaustausch in Deinem Körper und desto seltener treten bei Dir Rückenschmerzen auf.

Für wen ist ein Schwingstab geeignet?

Durch die verschiedenen Ausführungen und den flexiblen  Trainingseinsatz ist der Schwingstab in der Regel für jede Altersgruppe und jeden Fitnesslevel geeignet. So können Jung und Alt, Sportbegeisterte und Sportmuffel effektiv und zielgerichtet mit einem Swingstick trainieren. Der Schwingstab lässt sich zur Rehabilitation, zur Vorbeugung von Verletzungen und auch zur Behandlung von Verletzungen verwenden, weil beim Training der Rumpf, die Wirbelsäule und die Gelenke geschont werden. Sinnvoll ist der Einsatz von einem Schwingstab bei Personen, die unter einem Bandscheibenvorfall leiden. Besonders Personen mit körperlichen Einschränkungen wie zum Beispiel ältere Menschen, Personen mit Gewichtsproblemen und Rollstuhlfahrer können durch das gelenkschonende Training mit dem Schwingstab profitieren. Für Kinder ist ein kürzerer Swingstick perfekt, weil dieser besonders leicht und flexibel ist. Wenn Du Sportarten wie Tennis oder Golf ausübst, bei denen ein hohes Maß an Drehung im Oberkörper erforderlich ist, kann der Schwingstab ein abwechslungsreiches Ausgleichstraining ermöglichen. Für Pilates- und Yoga-Begeisterte ist der Schwingstab ebenfalls ein guter, nützlicher Trainingsbegleiter. Achtung: Bist Du schwanger, hast Du eine Entzündung im Arm- und Schulterbereich oder leidest Du an einer Herzerkrankung, solltest Du mit einem Schwingstab nicht trainieren.

Ist das Training mit einem Schwingstab wirklich effektiv zum Abnehmen?

Tatsache ist, dass ein Training mit dem Schwingstab viele Muskelgruppen anspricht, die Du zum Beispiel auch mit Gymnastikbällen, Springseilen, Fitnessbändern, einem Beckenbodentrainer und weiteren Hometrainern trainieren kannst. Wenn Du Schwingstab-Gymnastik oder spezielle Übungen mit dem Swingstick durchführst, kannst Du bei einem dreißigminütigen Training bis zu 350 Kilokalorien verbrennen. Dafür brauchst Du nicht einmal einen Schrittzähler. Bestenfalls verbindest Du die Trainingseinheiten mit dem Schwingstab mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, wobei Du auf Deine Kalorienzufuhr achtest.

Warum solltest Du den Schwingstab auf Deinen Fitness-Level abstimmen?

Alle Schwingstäbe zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität aus, damit Du durch die Schwingungen und Vibration verschiedene Muskelgruppen ansprechen und trainieren kannst. Allerdings solltest Du bedenken, dass nicht jedes Material gleich starke Schwingungen erzeugt. Profis kommen sicherlich gut mit einem weniger flexiblen Sportgerät zurecht. Gehörst Du zu den Anfängern, die sich das erste Mal mit dem Schwingstab beschäftigen, solltest Du ein Modell wählen, dessen Flexibilität etwas ausgeprägter ist. So kommst Du schnell mit Deinem neuen Trainingspartner zurecht und wirst ihn regelmäßig einsetzen, um die Tiefenmuskulatur zu trainieren sowie Gelenk- und Rückenschmerzen entgegenzuwirken.

Welche Hersteller und Marken bieten qualitativ hochwertige Schwingstäbe?

Da das Trainingsgerät zunehmend beliebter wird, findest Du am Markt verschiedene namhafte Hersteller und Marken, die Dir Schwingstäbe in hoher Qualität anbieten. Dazu gehören unter anderem die Marken, die wir in nachfolgender Auflistung für Dich zusammengestellt haben. ARTZT vitality — hierbei handelt es sich um eine gesundheitsorientierte Marke, die 1981 gegründet wurde. Das Unternehmen hat sich auf Produkte für Rehabilitation, Sport und Fitnesstraining spezialisiert. Flexi-Bar wurde von der Physiotherapeutin Barbara Plein entwickelt. Zusammen mit ihrem Kollegen Andy Sasse bietet Barbara Plein eine DVD mit Rückenübungen zu dem Flexi-Bar an, die sich effektiv auf die Tiefenmuskulatur auswirkt. Bodyblade ist eine amerikanische Fitnessmarke, die Pionierarbeit im Bereich Vibrations- beziehungsweise Verzögerungstraining geleistet hat. Seit 1991 stellt die Marke hochwertige Schwingstäbe her. Haider Bioswing — die Firma Haider wurden bereits 1948 von Eduard Haider gegründet. Das Unternehmen Haider Bioswing entstand 1987. Die Produkte des Haider Bioswing werden in Deutschland hergestellt und sind für Therapie, Rehabilitation und Fitnesstraining geeignet. Staby ist ein Schwingstab, der 2001 von der diplomierten Personaltrainerin Andrea Burkhardt auf den Markt gebracht wurde. Das in Deutschland hergestellte Produkt wurde insbesondere für das Heim- beziehungsweise Bürotraining konzipiert und lässt sich vielseitig einsetzen. Sissel ist eine schwedische Marke, die seit 1989 Produkte für die Bereiche Physiotherapie, Gesundheit und medizinische Fitness herstellt. Mit den Schwingstäben der Marke Sissel kannst Du vielseitig trainieren und Deine Tiefenmuskulatur stärken. Alle aufgeführten Marken und Hersteller legen den Fokus auf Sport- beziehungsweise Fitnessgeräte. Einige haben sich dabei auf die Herstellung von Heimtrainingsgeräten spezialisiert, während andere den Profi- und Rehasport bedienen.

Wo kannst Du einen Schwingstab kaufen?

Einen Schwingstab kannst Du sowohl vor Ort oder Online kaufen. Vor Ort findest Du hochwertige Modelle im Sportfachhandel und in großen Kaufhäusern mit umfangreicher Sportartikelabteilung. Ebenfalls kannst Du auch bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co. Schwingstäbe kaufen, wenn wieder ein temporäres Angebot zu Sportartikeln vorhanden ist. Im Fachgeschäft bekommst Du eine fachgerechte Beratung und kannst Dir einzelne Schwingstäbe genau anschauen und eventuell sogar ausprobieren. Meist ist beim Händler vor Ort die Auswahl weniger breit aufgestellt. Wünschst Du Dir eine große Auswahl, ist das Internet mit zahlreichen Online-Shops sicherlich eine gute Alternative. Auf Informationen zu dem jeweiligen Modell musst Du nicht verzichten, da ausführliche Produktbeschreibungen Dir alle wichtigen Informationen liefern. Du kannst sehr einfach einzelne Modelle und Preise vergleichen und herausfinden, wo Du Deinen ausgewählten Schwingstab am günstigsten bekommst. Dank einfacher Bestellabwicklung ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Du kannst sogar zwischen zahlreichen Zahlungsmethoden wählen. Nach Kaufabschluss bekommst Du wenige Tage später den Schwingstab direkt zu Dir nach Haus geliefert. Folgende Online-Shops offerieren Dir ein schönes Angebot an Schwingstäben:

  • Amazon.de
  • Decathlon.de
  • Sport-Thime.de

Wie teuer ist ein Schwingstab?

Die Preise, die Du für einen Schwingstab bezahlst, können stark variieren. Die unterschiedlichen Preise begründen sich auf der Qualität, der Machart und dem Hersteller. So findest Du günstige Modelle bereits für 15 Euro und kannst genauso bis zu 160 Euro für Dein neues Trainingsgerät ausgeben. Möchtest Du effektiv trainieren und wünschst Du Dir einen angenehmen Komfort bei unterschiedlichen Übungen, solltest Du Dich für ein Modell im mittleren Preissegment entscheiden. Gute Schwingstäbe, die Deinen Wünschen und Bedürfnissen entsprechen und verschiedene Anforderungen erfüllen, liegen preislich zwischen 50 und 100 Euro. Sehr günstige Modelle sind weniger empfehlenswert, da diese meist minderwertig verarbeitet sind. Sie können gesundheitsgefährdende Stoffe wie Schwermetalle oder Blei enthalten. Außerdem haben sie eine kürzere Lebensdauer, sodass Du Dir bald wieder einen neuen Schwingstab kaufen musst.

Gibt es interessante Alternativen zum Schwingstab?

Natürlich gibt es Alternativen zum Schwingstab, mit denen Du Stabilisations- und Gleichgewichtsübungen zur Stärkung der Tiefenmuskulatur durchführen kannst. In der Regel werden die Übungen mit den alternativen Trainingsgeräten in einer bestimmten Halteposition durchgeführt. Eine Alternative zum Schwingstab sind der Balanceball, das Balancekissen, der Gymnastikball, der Schlingentrainer und die Vibrationsplatte, die wir Dir nachfolgend kurz vorstellen möchten.  

TrainingsgerätBeschreibung
BalanceballDabei handelt es sich um einen halben Gymnastikball mit einem flachen und festen Untergrund. Mit bestimmten Übungen kannst Du ein effektives Training Deiner oberflächlichen und tieferliegenden Muskulatur durchführen.
BalancekissenMit einer instabilen Unterlage wie einem Balancekissen kannst Du ebenfalls Deine Tiefenmuskulatur trainieren. Beim Training werden viele Muskeln angespannt, um die Schwankungen auszugleichen. Mit diesem Trainingsgerät trainierst Du gleichzeitig die Koordination, den Gleichgewichtssinn, die Reaktionsfähigkeit und Differenzierungsfähigkeit.
GymnastikballDer große Ball besteht aus einem sehr elastischen Kunststoffmaterial und ist ein guter Trainingspartner für verschiedene Fitnessübungen, mit denen sich die Tiefenmuskulatur stärken lässt. Gymnastikbälle gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Du kannst sie auch dafür nutzen, um zum Beispiel bei Liegestütz neue Reize zu setzen und gleichzeitig die Tiefenmuskulatur zu stärken.
SchlingentrainerDer Schlingentrainer besteht aus zwei festen Gurten mit Schlaufen und Griffen. Diese lassen sich mit einem speziellen Halterungssystem an einem stabilen Objekt, zum Beispiel an einem Türrahmen, befestigen. Mit den aufgehängten Gurten kannst Du in Kombination mit Deinem Körpergewicht in der Schwebe nicht nur die Oberflächenmuskulatur, sondern auch Tiefenmuskulatur trainieren.
VibrationsplatteZur Stärkung der Tiefenmuskulatur lässt sich auch eine Vibrationsplatte einsetzen. Solche Trainingsgeräte sind kostspielig und lassen sich nicht so einfach transportieren, weil sie schwerer und größer gestaltet sind.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Schwingstäbe passt am besten zu Dir?

Bei der Suche nach dem passenden Schwingstab stößt Du auf viele verschiedene Designs, unterschiedliche Qualitäten und Marken, sodass es nicht so leicht ist, das richtige Modell entsprechend Deiner Vorstellungen und Anforderungen zu finden. Für welchen Schwingstab Du Dich entscheidest, hängt auch davon ab, welche Muskeln beziehungsweise Muskelgruppen Du speziell trainieren möchtest. Du brauchst für unterschiedliche Muskelgruppen nicht jeweils einen speziellen Schwingstab, weil alle Modelle für den Muskelaufbau vieler Muskeln in Deinem Körper gleichzeitig verwendbar sind. Grundsätzlich werden Schwingstäbe nur in zwei Arten unterschieden:

  • Schwingstab für den Muskelaufbau
  • Mini-Schwingstab

Schwingstäbe helfen nicht nur beim Muskelaufbau, sondern auch bei Schmerzen beziehungsweise Gelenk- und Rückenbeschwerden. Als Trainingsgerät lassen sich Schwingstäbe außerdem zur Stärkung des Gleichgewichtssinns und für Gymnastikübungen einsetzen. Der Mini-Schwingstab ist, wie der Name schon sagt, äußerst klein gestaltet und dient in der Hauptsache zum Training der Armmuskulatur. Nachfolgend haben wir für Dich die wichtigsten Eigenschaften der beiden Arten sowie die Vor- und Nachteile übersichtlich zusammengefasst.

Als Schwingstab-Neuling solltest du die Handhabung erst einmal vom Profi lernen, denn nicht jeder ist für das Wackeltraining gemacht. Menschen mit Bandscheiben-Problemen, Herzerkrankungen oder akuten Entzündungen sollten beispielsweise lieber die Finger vom Schwingstab lassen und auch Leute, die den Stab partout nicht zum Schwingen kriegen, sollten das Training nicht erzwingen.


Was zeichnet einen Schwingstab für den Muskelaufbau aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Dieser Schwingstab hat eine Länge von etwa 150 bis 160 Zentimeter. Dadurch kann dieses Modell sehr gut schwingen, wenn eine hohe Flexibilität vorhanden ist, und Deine Tiefenmuskulatur ansprechen. Ideal ist dieser Schwingstab für das Training der tiefen Muskeln in Rücken, Schultern, Bauch und Brust, für Gymnastikübungen und das Training des Gleichgewichtssinns sowie der Koordination. Du kannst ihn ebenfalls bei Rückenproblemen oder Gelenkbeschwerden einsetzen, um diese zu lindern oder diesen im Vorfeld vorzubeugen. Für das Training der Tiefenmuskulatur bist Du mit einem größeren Schwingstab bestens ausgestattet. Er erzeugt beim Training starke Schwingungen, die an Deinen Körper übertragen werden und denen Du mit Deiner Muskulatur gegensteuerst.

Vorteile

  • Für den Muskelaufbau einsetzbar
  • Erzeugt starke Schwingungen
  • Regt den Stoffwechsel an
  • Unterstützt den Kalorienverbrauch
  • Einfach in der Verwendung

Nachteile

  • Für den gezielten Aufbau einer Muskelgruppe weniger geeignet

Was zeichnet einen Mini-Schwingstab aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Suchst Du ein zusätzliches Trainingsgerät zu Kurzhanteln, mit dem Du die Armmuskeln und speziell den Bizeps und Trizeps trainierst, bist Du mit einem Mini-Schwingstab gut bedient. Er ist deutlich kürzer als ein normales Modell und wird nur mit einer Hand bedient. Die Schwingungen, die Du mit dem kurzen Schwingstab erzeugst, sprechen die gesamte Armmuskulatur an, deren Rezeptoren die Signale an das Nervensystem weiterleiten und damit die Muskeln zum Wachsen anregen. Dabei werden nicht nur die sichtbaren, sondern auch die Tiefenmuskulatur trainiert.

Vorteile

  • Ideal für das gezielte Training der Arme
  • Klein und handlich
  • Erzeugt muskelaktivierende Schwingungen

Nachteile

  • Weniger vielseitig einsetzbar
  • Für andere Muskelgruppen weniger geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Schwingstäbe miteinander vergleichen?

Nachfolgend wollen wir Dir zeigen, wie Du einzelne Schwingstäbe gegenüberstellen und bewerten kannst. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, den besten Schwingstab zu finden, der Deinen Vorstellungen und Anforderungen entspricht. Folgende Faktoren kannst Du zum Vergleichen heranziehen:

  • Maße
  • Gewicht
  • Flexibilität
  • Material und Verarbeitung
  • Funktionalität
  • Lieferumfang
  • Extras

Maße

Die meisten Schwingstäbe am Markt haben eine Länge von etwa 150 bis 160 Zentimeter und verfügen über eine Breite von wenigen Millimeter. Es gibt allerdings auch kürzere Varianten mit einer Länge von 120 Zentimeter, die sich perfekt für Kinder, Senioren und kleinere Personen eignen.

Auch wenn er früher hauptsächlich zu Rehabilitationszwecken eingesetzt wurde, ist er heute ein Gerät, das von vielen auch beim Fitnesstraining genutzt wird, um die Kernmuskulatur zu stärken.
Auch wenn er früher hauptsächlich zu Rehabilitationszwecken eingesetzt wurde, ist er heute ein Gerät, das von vielen auch beim Fitnesstraining genutzt wird, um die Kernmuskulatur zu stärken.

Gewicht

Das Gewicht von einem Schwingstab kann zwischen 250 Gramm und 1 Kilogramm variieren. Wenn Du gerade mit dem Training startest und ebenso für Senioren sowie Kinder solltest Du auf ein geringeres Gewicht zurückgreifen. Gehörst Du zu den Fortgeschrittenen und sportaffinen Menschen, kannst Du auch einen schwereren Schwingstab verwenden, um Dich und Deine Muskeln so richtig zu fordern.

Flexibilität

Bei Schwingstäben findest Du unterschiedliche Flexibilitätsgrade. Bei Deiner Wahl solltest Du den Härtegrad entsprechend Deinem Trainingsstand auswählen. Anfänger und Personen mit körperlichen Beschwerden sollten sich am besten ein Modell mit geringem oder mittlerem Härtegrad aussuchen. Härtere Schwingstäbe haben weniger flexible Schwungeigenschaften, führen zu intensiverer Muskelbelastung und höherem Kalorienverbrauch. Härtere Schwingstäbe eignen sich jedoch nur für Fortgeschrittene und Profis.

Slackline Test

Slackline: Test & Vergleich (07/2021) der besten Slacklines

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Slackline Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Slacklines. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Material und Verarbeitung

Als Material für Schwingstäbe kommt meist Federstahl oder Glasfaser zum Einsatz. Stäbe aus Glasfaser beziehungsweise Fiberglas werden hauptsächlich beim Heimtraining eingesetzt. Sie sind hochelastisch und verfügen über eine hohe Bruchdehnung. Federstahl-Schwingstäbe sind sehr flexibel, haben ein leichtes Gewicht und sind hochwertig. Die Griffe bei Schwingstäben bestehen meist aus Kunststoff oder Naturkautschuk und lassen sich einfach nach dem Training reinigen.

Funktionalität

Bei manchen Schwingstäben kannst Du die Intensität ändern. Um das Training intensiver oder abwechslungsreicher zu gestalten, kannst Du an den Stabenden oder am Griff in der Mitte die Gewichte verstellen.

Lieferumfang

Schaue Dir genau an, ob Du nur einen Schwingstab bekommst oder ob gleich auch eine Broschüre mit Übungen oder sogar eine Trainings-DVD mit Workouts dabei ist. Vielleicht bekommst Du auch gleich eine praktische Tragetasche dazu. Sie ist sehr hilfreich, um den Schwingstab zu transportieren und aufzubewahren, wenn Du ihn gerade nicht verwendest.

Schwingstab Test
Den Schwingstab gibt es schon seit einigen Jahren und in verschiedenen Formen.

Wissenswertes über Schwingstäbe – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Schwingstab-Test durchgeführt?

Auch wenn sich das Prüflabor mit vielen verschiedenen Gebrauchsgütern und auch Sportgeräten beschäftigt hat – einen speziellen Schwingstab-Test gibt es bisher nicht. Auch Öko-Test und Konsment.at haben sich bisher noch nicht mit Schwingstäben beschäftigt. Allerdings haben die Experten von k-Tipp.ch einen Artikel zu Geräten verfasst, die sich zum Vorbeugen von Rückenschmerzen eignen. Dazu gehört neben Therapiekreise und Lumbaltrainer auch der Schwingstab. Ein Praxistest der Zeitschrift „Gesundheitstipps“ hat gezeigt, das unterschiedliche Trainingsgeräte bei akuten Schmerzen tatsächlich Linderung bringen können. Nach Freischaltung kannst Du den Artikel in der Ausgabe 5/12 umfänglich studieren.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Schwingstäben?

Es gibt EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Festgelegt sind sie in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen — gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Möchtest Du Dir einen Schwingstab kaufen, solltest Du auf das GS-Zeichen oder die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) achten und einen namhaften Hersteller wählen. Damit bist Du auf der sicheren Seite, dass der Schwingstab hochwertig ist.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.koch-mit.de/fit-gesund/schwingstab-training-das-workout-fuer-die-tiefenmuskulatur
  • https://www.fitforfun.de/sport/fitness-studio/schwingstab-training-das-in-die-tiefe-geht_aid_12284.html
  • https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die-bewegungsdocs/Schwingstab-im-Stand,bewegungsdocs456.html

Bildnachweis:

  • stylephotographs © 123RF.com
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/person-die-einen-stressball-halt-339620/

Letzte Aktualisierung am 31.07.2021 um 20:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API