Skip to main content
Sit-Up-Bank Test

Sit-Up-Bank: Test & Vergleich (07/2020) der besten Sit-Up-Bänke


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (13.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Sit-Up-Bank Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Sit-Up-Bänke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Sit-Up-Bank zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Sit-Up-Bank zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die Sit-Up-Bank hilft, die Muskeln im Taillenbereich in Form zu bringen und eine schöne Bauchdecke zu schaffen. Kein ernstzunehmendes Programm zum Definieren der Bauchmuskulatur kann ohne dieses Werkzeug auskommen.
Es gibt sie in verschiedenen Varianten: Gerade oder gebogen, stationär oder klappbar, für statische oder dynamische Übungen. Das Einstellen der Neigung der Bank und der Fußstützen ermöglicht es Dir selbstständig die Belastung zu regulieren.
Mit einer Sit-Up-Bank führst Du Übungen mit viel größerer Effizienz und Sicherheit durch als auf dem Boden. Sie hilft Dir, das hartnäckige Bauchfett loszuwerden und schnell den gewünschten Langzeiteffekt erzielen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Sit-Up-Bänke

Platz 1: GORILLA SPORTS Sit Up Bank Schwarz

Kaum ein anderes Körperteil steht so für Athletik und Kraft wie ein gut trainierter Bauch. Starke Bauchmuskeln sind das Zentrum eines kräftigen Körpers. Durch einen flachen und definierten Bauch werden alle anderen Körperpartien erst richtig in Szene gesetzt. Ein trainierter Bauch zieht nicht nur die Blicke auf sich, sondern fühlt sich auch toll an. Durch die negative Neigung dieser Bank-Variante lässt sich jedes Bauchmuskeltraining im Vergleich zur Ausführung auf horizontaler Ebene nochmals deutlich intensivieren – wie stark, kann individuell in drei Stufen auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Platz 2: Verstellbare Sit-up-Bank Slant Board Pro

Steigern Sie Ihr Training – Verbessern Sie Sit-Ups, Liegestütze, Bauchübungen und Oberkörpertraining – geeignet für den Einsatz mit oder ohne Hanteln. Ausgestattet mit reichlich Polsterung und robuster Stahlkonstruktion bietet diese Sitzbank Stabilität für einfache Übungen, ideal für die Betonung der unteren Bauchmuskeln.

Platz 3: COSTWAY Sit Up Bank mit Punchingball

Das Polster dieser Fitnessbank wird mit rutschfestem und äußerst beständigem PU Leder überzogen, dass zudem auch sehr bequem und atmungsaktiv ist. Das glatte aber schräg abfallende Polster aus dichtem Schaumstoff unterstützt Ihren Körper optimal und beseitigt Verspannungen in Rücken und Nacken, sodass Sie komfortabel anspruchsvolle Übungen absolvieren können.

Platz 4: SportPlus Bauchtrainer, Bauchmuskeltrainer klappbar für Zuhause

Angebot
Effektives & gezieltes Training der gesamten Bauchmuskeln mit nur wenigen Minuten Traning am Tag. 4 Traningswinkel für Anfänger & Fortgeschrittene. Je flacher der Winkel, desto geringer der Widerstand. Die LCD Anzeige informiert über Trainingszeit, Anzahl der Wiederholungen und den ungefähren Kalorienverbrauch.

Platz 5: GORILLA SPORTS® Sit-Up Bank mit Seilzügen

Durch die negative Neigung unserer Trainingsbank lässt sich jedes Bauchmuskeltraining im Vergleich zur Ausführung auf horizontaler Ebene nochmals deutlich intensivieren. Wie stark die Intensität des Bauch-Workouts sein soll, kann individuell in fünf Schritten auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Damit das Training auf schräger Ebene nicht zum Balanceakt wird, verfügt dieser Crunch-Trainer über praktische Beinstützen mit Polsterung, die den Körper sichern und fixieren, ohne ihn in eine unangenehme Haltung zu zwängen. Als Zusatz besitzt die klappbare Bank zwei Zugseile für ein weiterführendes Muskeltraining des Oberkörpers.

Sit-Up-Bänke bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Sit-Up-Bank Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Sit-Up-Bänke finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Sit-Up-Bank achten solltest

Bei der Auswahl einer Sit-Up-Bank solltest Du, wie auch bei der Auswahl anderer Fitnessgerät, vorsichtig und aufmerksam sein. Qualität und Art der Bank sollten die wichtigsten Kriterien für Deine Kaufentscheidung sein. Sie garantieren die Freude am täglichen Training mit diesem Krafttrainer. Folgend ist ein interessanter Artikel zum Nachdenken — vielleicht hilft er Dir bei der richtigen Auswahl.

Was ist eine Sit-Up-Bank?

Eine Sit-Up-Bank ist ein universelles Sportgerät zum Arbeiten mit dem eigenen Körpergewicht im Liegen oder im Halb-Sitzen. Ziel ist es, die Flexibilität und Kraft der Bauchmuskulatur zu entwickeln sowie Muskeln aufzubauen und Gewicht zu verlieren. Darüber hinaus eignen sich Sit-Up-Bänke dank spezieller Gestelle ideal für Kraftübungen und zum Heben verschiedener Gewichte.

Training zu Hause oder im Fitnessstudio: Wo ist es effektiver?

Einige Vorteile können wir hervorheben, die zum Training im Fitnessstudio ermutigen:

  1. Stimmung: Wenn Du ins Fitnessstudio kommst, sind alle um Dich herum aktiv und geben Dir ein Beispiel. Du wirst schnell in den Prozess involviert und versuchst wirklich, gewissenhaft zu arbeiten.
  2. Effizienz: Während des Trainings im Fitnessstudio lenkt Dich nichts ab: Anrufe, Nachrichten, Schreie aus dem Nebenzimmer oder ein Hund, der um Dich herumläuft. Du konzentrierst Dich ausschließlich auf Bewegung und Ergebnisse, was letztendlich das Training effektiver und fruchtbarer macht.
  3. Vielfalt: Wenn Dich die Geräte langweilen, kannst Du zu einer Gruppenstunde beispielsweise in Aerobic gehen… oder auf ein Laufband.
  4. Komfort: Es ist sehr bequem — es gibt alle erforderlichen Geräte, genügend Platz und Klimaanlage, damit Du mit maximalem Komfort arbeiten kannst.

Einen Nachteil gibt es dabei dennoch: Manchmal fehlt es katastrophal an Zeit, um ins Fitnessstudio zu gelangen, sich umzuziehen, zu trainieren, zu duschen, sich anzuziehen und nach Hause zu kommen.

Achte beim trainieren auf einer Sit-Up-Bank unbedingt auf die richtige Ausführung der Sit-Ups.

Achte beim trainieren auf einer Sit-Up-Bank unbedingt auf die richtige Ausführung der Sit-Ups.

Hier sind einige Vorteile des Trainings in der häuslichen Umgebung:

  1. Geldersparnis: Erstens musst Du kein Geld für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio ausgeben. Für diejenigen, die nicht sicher sind, ob sie den Fitnessclub regelmäßig besuchen möchten, ist dies eines der wichtigsten Argumente.
  2. Eine Vielzahl von Workouts: Heutzutage kannst Du Dir eine Vielzahl von Videomaterial zu unterschiedlichen Trainingstechniken ansehen, die von verschiedenen Trainern angeboten werden. Darüber hinaus hängt das Niveau der Übungen, die Du auswählen kannst, von Deinem Fitnessniveau ab. Nicht jeder Fitnessraum hat so viele verschiedene Workouts im Arsenal.
  3. Zeitersparnis: Du musst keine Zeit auf dem Weg zum Fitnessstudio verlieren und wenn Du an Gruppenkursen teilnimmst, musst Du Dich nicht an die festgelegte Trainingszeit anpassen.
  4. Psychologischer Komfort: Wenn es Dir aufgrund schlechter körperlicher Fitness peinlich ist, vor Fremden zu trainieren, ist das Heimtraining eine hervorragende Lösung für Dich. Während Du zu Hause trainierst, kannst Du Dich nicht blamieren, wenn eine bestimmte Übung eine unlösbare Aufgabe für Dich ist.
  5. Bequemlichkeit: Es ist unmöglich, nichts über die Bequemlichkeit des Heimtrainings zu sagen: Du musst nirgendwo hingehen, Dich um Dein Aussehen und Deine körperliche Verfassung kümmern und Deinen Tag abhängig vom Besuch im Fitnessstudio planen. Du kannst es am frühen Morgen tun, am späten Abend oder gar nachts — alles liegt in Deinem Ermessen.

Nachteil

Einen großen Nachteil gibt es hier ebenfalls: Regelmäßige sportliche Aktivitäten erfordern Motivation und Wille, die zu Hause in der Nähe einer Couch wohl eher dürftig sind. Wenn Du jedoch ein kostenpflichtiges Abonnement für das Fitnesscenter hast, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dich zum Training aufraffst, viel höher.

Wenn dir Sit Ups in der geraden Lage leicht fallen und du eine neue Herausforderung brauchst, ist die
Trainingsbank genau richtig. Durch die Schräglage, die häufig in ihrer Neigung und somit auch in der
Schwierigkeitsstufe der Übungen variabel ist, werden die Bauchmuskeln intensiver als in der geraden
Lage beansprucht. Das Training mit der Negativbank eignet sich daher eher für Fortgeschrittene als für
Anfänger.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Sit-Up-Bänke passt am besten zu Dir?

Die Bauchmuskulatur ist vielleicht die einzige Muskelgruppe, welche zu Hause zum Ideal gebracht werden kann. Aus diesem Grund bieten Sportgeschäfte eine so große Auswahl an Trainingsgeräten für den Heimgebrauch an. Wie Du Dich in einer solchen Fülle nicht verläufst und die richtige Sit-Up-Bank mit dem größtmöglichen Nutzen für Dich findest, erfährst Du weiter unten.

Jedes Fitnessstudio verfügt über mehrere Arten von Sit-Up-Bänken. Welche Art von Bank ist für Dich am besten geeignet? Nachdem Du die verschiedenen Arten kennen gelernt hast, kannst Du besser auf diesem großen Markt navigieren.

Welche Sit-Up-Bänke gibt es?

Eine Sit-Up-Bank ist ein Gerät, mit dem die Bauchmuskeln des Körpers trainiert werden. Es besteht aus einer Bank und speziellen Rollen zur Fixierung. Derzeit verfügbare Modelle unterscheiden sich durch Zweck- und Konstruktionsmerkmale. Es gibt sie in unterschiedlichen Variationen, die wir hier analysieren werden.

  • Gerade Sit-Up-Bank
  • Sit-Up-Bank mit geneigtem Rücken
  • Gebogene Sit-Up-Bank
  • Römische Bank

View this post on Instagram

LETS GO 💪🏻💪🏻🥵 #workout #situps #homegym #abs

A post shared by Charlee (@charleefittness) on

Gerade Sit-Up-Bank

Dies ist eine Standardbank mit geradem Rücken. Sie ist perfekt für Anfänger sowie Personen mit Rückenproblemen geeignet, da die Belastung der Bauchmuskeln im Vergleich zu einer gekrümmten Bank mäßiger ist.  Eine gerade Bank mit Winkeleinstellung wäre hier empfehlenswert, da dadurch mehr Muskeln während des Trainings beansprucht werden. Durch Ändern des Winkels kannst Du die Belastung verändern. Bei diesem Modell werden alle Muskeln des Rumpfes ins Training miteinbezogen.

Sit-Up-Bank mit geneigtem Rücken

Diese Sit-Up-Bank ist mit einer verstellbaren Oberfläche ausgestattet, um einen Winkel zwischen Rücken und Unterkörper zu schaffen. Sie eignet sich perfekt zum Trainieren der Bauchmuskulatur. Darüber hinaus werden verschiedene Rumpfmuskeln in die Arbeit einbezogen. Dieses Modell ist ideal für erfahrene Benutzer und für Aktivitäten mit erhöhter Intensität.

Gebogene Sit-Up-Bank

Mit einer gebogenen Bank kannst Du die Bewegungsamplitude beim Anheben und Absenken des Körpers erhöhen. Diese Bänke sind für erfahrene, durchtrainierte Benutzer konzipiert. Mit einer solchen Bank erhöhst Du die Anzahl der beteiligten Bauchmuskeln während des Trainings. Die Zugkraft der oberen Bauchmuskeln wird ebenfalls erhöht, da der Körper auf solchen Bänken viel tiefer als bei geraden Bänken abgesenkt werden kann. Das Training mit diesem Gerät trägt dazu bei, die Wirbelsäule zu dehnen und zu begradigen.

Mueslispender Test

Müslispender: Test & Vergleich (07/2020) der Top 5 Spender

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Müslispender Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Müslispender. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den… ... weiterlesen

Römische Bank

Diese Sit-Up-Bank ermöglicht es Dir, das Muskelkorsett um den Bauch rum und das Gesäß zu trainieren.  Außerdem fördert sie die Entwicklung des Bewegungsapparates.

Welche Sit-Up-Bank für zu Hause?

Welches Modell auch immer Du wählst, Du solltest darauf achten: Es sollte ein Stahlprofil haben, dessen Stabilität die Sicherheit und Haltbarkeit bedeutet. Darüber hinaus sollten eine Winkelverstellung für die Rückenlehne und dicke Rollen für die sichere Fußfixierung vorhanden sein.

  • Klappbare Sit-Up-Bank
  • Verstellbare Sit-Up-Bank

Klappbare Sit-Up-Bank

Klappbar können sowohl gebogene als auch gerade Bänke sein. Eine solche Lösung hilft, in trainingsfreien Zeit erheblich Platz zu sparen, da die Bank hinter einem Schrank oder unter dem Bett verstaut werden kann.

Verstellbare Sit-Up-Bank

Bänke mit Winkelverstellung der Rückenlehne solltest Du nicht außer Acht lassen, sondern sogar näher in Betracht ziehen, da Dir mit der Zeit die Beugeamplitude nicht ausreicht. Wenn Du Dich für eine solche Bank entscheidest, erhöhst Du die Anzahl der beteiligten Muskeln erheblich und kannst sowohl die unteren als auch die oberen Bauchmuskeln gleichmäßig trainieren.

Sit-Up-Bank Test

Auf einer Sit-Up-Bank lassen sich sich Füße bzw. Beine fixieren. So können ohne Probleme Sit-Ups ausgeführt werden.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Sit-Up-Bänke miteinander vergleichen?

Bei der Auswahl dieser Ausrüstung solltest Du zunächst entscheiden, welche Ziele und Trainingspläne Du hast und mit welcher Häufigkeit und Intensität Du trainieren möchtest.

Es gibt zwei Hauptarten von Training, um individuelle Fitnessziele zu erreichen:

  • Statisches Training (oder isometrisches Training): Zur Stärkung und Entwicklung der Kraft der tiefen Bauchmuskeln, welche die Lendenwirbelsäule unterstützen und die inneren Organe schützen.
  • Dynamisches Training: Ermöglicht es Dir, die Bauchmuskulatur zu prägen und Muskeln aufzubauen.

Wenn Du ein Anfänger bist und mehrmals pro Woche Sport treiben möchtest, um den Muskeltonus beizubehalten, sind universelle, gerade oder klappbare Bänke für statische Übungen für Dich am besten geeignet.

Für häufige Trainingseinheiten, um die physische Form zu verbessern, sind Bänke mit Power Racks für ein dynamisches Training gut geeignet. Sie sind am häufigsten in Fitnessstudios anzutreffen und erfahrene Benutzer bevorzugen es, sich damit zu beschäftigen.

View this post on Instagram

Don't neglect the little things!

A post shared by James Barry (@jimmyboy928) on

Die Sit-Up-Bank auswählen

Der Simulator sollte praktisch sein, sonst ist das Schicksal des nutzlosen Staubsammlers im Voraus vorgegeben. Bei der Auswahl sind folgende Nuancen zu beachten:

  • Ergonomie
    • Gebogene Bank
    • Gerade Bank
  • Stabilität
  • Anpassbarkeit
  • Polsterung
    • Rutschfestigkeit
    • Weichheit
  • Funktionalität

Ergonomie

Hier gilt es: Je breiter die Bank ist, desto stabiler ist ihre Position und desto bequemer ist es, damit zu trainieren. Außerdem ist die Krümmung hier sehr wichtig: Die Form der Bank kann gerade oder gebogen sein. Die Wahl dieses Parameters hängt von Deiner körperlichen Fitness und dem Vorhandensein von den Pathologien der Lendenwirbelsäule ab.

  • Gebogene Bank: Das gebogene Modell ist nicht für Menschen mit Rückenproblemen oder mit verschiedenen Erkrankungen der Wirbelsäule geeignet, da bei solchen Übungen die Bauchmuskeln und der untere Rücken stark belastet werden. Solche Sportgeräte werden auch nicht für Personen empfohlen, die in der Vergangenheit Rückenverletzungen erlitten haben. Die gekrümmte Form ist auch nicht für Anfänger konzipiert, da hier die Gefahr der Rückenverletzungen groß ist.
  • Gerade Bank: Die beste Option für solche Benutzer wäre eine gerade Bank. Auf einem geraden Brett ist es einfacher, die korrekte Position des unteren Rückens sicherzustellen und ihn nicht in die Arbeit einzubeziehen.
Mit regelmäßigem Training auf einer Sit-Up-Bank, entwickelst Du mit der Zeit starke und sexy Bauchmuskeln.

Mit regelmäßigem Training auf einer Sit-Up-Bank, entwickelst Du mit der Zeit starke und sexy Bauchmuskeln.

Stabilität

Allerdings solltest Du ein Gerät nicht nur wegen seiner Bequemlichkeit, sondern auch wegen dem Konstruktionsmaterial auswählen. Je stabiler die Struktur ist, desto länger hält sie natürlich. Da Du eine Sit-Up-Bank so wählen solltest, dass sie so lange wie möglich hält, empfehlen wir Dir einen Stahlrahmen. Er gilt als der langlebigste und zuverlässigste — und bietet die höchste Stabilität. Außerdem, je größer der Unterschied zwischen Deinem Gewicht und dem maximal zugelassenen Gewicht ist, desto höher ist auch die Sicherheit.

Anpassbarkeit

Du solltest Dich nicht an die Bank anpassen — die Bank soll sich an Dich anpassen! Der Neigungswinkel und die Höhe der Fußrollen sollten sich leicht ändern können und sich an Deine Körpergröße, Beinlänge sowie Deiner körperliche Verfassung anpassen.

Moderne Trainingsbänke sind multifunktional, was ihre Bedienung einfach und komfortabel macht. Heutzutage kannst Du eine Bank mit einstellbarer Höhe der Fußstützen und Neigungswinkel kaufen. Damit kannst Du die optimale Position unter Berücksichtigung Deines Vorbereitungsniveaus und Deiner anatomischen Merkmale einstellen.

View this post on Instagram

Sit ups with the power tower #situps #abs #powertower

A post shared by alisongotfit (@alisongotfit) on

Polsterung

Für die Qualität der Polsterung gilt: Dichtes, festes Material hält lange Zeit. Der Schaumstoff nimmt Schweiß stärker auf und nutzt sich schneller ab als das Kunstleder. Daher sollten sich so wenig Schaumteile wie möglich auf dem Simulator befinden. Ordentliche Nähte, keine hervorstehenden Fäden und Klebestellen — all dies sind Indikatoren für die Qualität der Polsterung. Außerdem sollte das Polstermaterial keine Allergien auslösen sowie keinerlei chemische Gerüche nach Farbe oder Leim abgeben.

Noch zwei wichtige Punkte:

  • Rutschfestigkeit: Die Polsterung darf nicht zu glatt sein. Du solltest beim Trainieren nicht nach unten rutschen — anstatt Dich auf Deine Bauchmuskeln zu konzentrieren, wirst Du gezwungen, Deine Beinmuskeln zu belasten, um die Ausgangsposition zu behalten.
  • Weichheit: Es ist nicht akzeptabel, wenn die Fixierrollen die Gefäße zusammendrücken oder an den Stellen, an denen die Füße fixiert sind, blaue Flecken hinterlassen. Die Kniepolster und die Fixierrollen der Füße sollten breit genug und weich sein, damit die Durchblutung nicht gestört wird.

Funktionalität

Je mehr verschiedene Übungen Du auf der Bank machen kannst, desto besser. Auf diese Weise kannst Du Dein Training abwechslungsreicher gestalten und Deine Bauchmuskeln intensiver trainieren.

Bauchmuskeltraining verhilft dir zu einer besseren Fitness und stabilisiert mit der Rückenmuskulatur die Wirbelsäule. Dies trägt zu einer besseren Körperhaltung bei und beugt Haltungsschäden vor. Zudem sieht ein straffer Bauch natürlich auch gut aus. Alleine vom Bauchmuskeltraining wirst du aber keinen Sixpack oder flachen Bauch bekommen.

Quelle: https://uebungenzuhause.de/sit-up-bank/


Worauf sollte ich bei der Auswahl besonders achten?

Eine Sit-Up-Bank erfordert eine ordentliche und sorgfältige Auswahl. Du solltest Dir nicht die X-beliebige greifen: Es ist wichtig, ihre Hauptmerkmale mit Deinen Bedürfnissen abzugleichen. Wir empfehlen Dir, folgende Tipps zu befolgen:

  • Überprüfe, wie viel Gewicht das Gerät tragen kann: Je mehr Kilogramm eine Bank aufnehmen kann, desto mehr Gewichte kannst Du beim Training verwenden. Das optimale Maximalgewicht für Anfänger liegt etwa bei 150 Kilogramm.
  • Überprüfe die Zuverlässigkeit der Bank: Alle Teile außer der Polsterung sollten aus Metall bestehen. Achte darauf, wie stark das Metall ist, wie gut die Schrauben und Muttern festgezogen sind und ob es schlechte Schweißnähte gibt. Eine unzuverlässige Bank kann direkt während des Trainings unter Dir auseinanderfallen.
  • Überprüfe die Konstruktion des Mechanismus: Wie einfach Du die Rückenlehne einstellen kannst. Wenn dies aufgrund der Komplexität zu Schwierigkeiten führt, schaue Dir andere Modelle an.
  • Überprüfe die Polsterung: Sie sollte aus hochwertigem, starkem Material bestehen. Die Auflage sollte nicht zu hart oder zu weich sein. Lege Dich auf die Bank und schaue, ob es für Dich angenehm und bequem ist oder etwas stört.
  • Überprüfe, ob Du die Bank selbst zusammenbauen kannst: Die meisten Modelle werden zerlegt verkauft. Schaue Dir vor dem Kauf die Montageanleitung an und finde heraus, ob Du diese Teile in eine Bank verwandeln kannst. Wenn nicht, schaue Dich nach vormontierten Modellen um.

Fazit — Kurzschluss in wenigen Worten

Eine Sit-Up-Bank ist ein hervorragender Helfer bei der Gestaltung einer sportlichen Figur. Die Ergebnisse kannst Du jedoch erzielen, wenn Du die Bank regelmäßig und zweckmäßig benutzt. Wirst Du diese als einen teuren  Kleiderständer verwenden — wird wohl die Idee mit dem schönen Bauch auch flöten gehen.

Wissenswertes über Sit-Up-Bänke — Expertenmeinungen und Rechtliches

Das richtige Training für Ü-50er

Es ist unmöglich, zu trainieren und Muskelmasse aufzubauen, wenn Du krank bist — Gesundheit und Fitness sind eine unzertrennliche Kombination. Wenn Du Ü-50 bist und mit dem Training beginnen möchtest, solltest Du es langsam angehen. Nur in diesem Fall gewinnst Du an Gesundheit, anstatt sie zu verlieren.

Muskelaufbau ist das Ziel!

Wie auch vor dem 50en Lebensjahr solltest Du nicht nur abnehmen, sondern auch am Aufbau der Muskelmasse arbeiten. Wir brauchen nicht nur Muskeln für die Schönheit des Körpers, sondern vor allem für unsere Gesundheit. Muskeln helfen uns, dem Altern zu widerstehen, fortschreitende Sarkopenie zu bekämpfen und vor allem die Gesundheit der Wirbelsäule und der Gelenke zu erhalten, welche mit zunehmendem Alter sehr instabil werden.

  • Info: Sarkopenie — altersbedingte Muskelatrophie.

Vorsicht: Wirbelsäule!

Wenn Du ein 50-jähriger Anfänger bist, sollten alle Übungen zunächst gemieden werden, welche im Stehen mit vertikaler Belastung der Wirbelsäule ausgeführt werden. Du solltest beispielsweise keine Kniebeugen mit einer Langhantel auf Deinen Schultern, Kreuzheben, Bankdrücken mit Hanteln und Langhanteln ausführen. Natürlich können alle diese Übungen mit sehr leichten Gewichten durchgeführt werden.

Schwarz vor Augen?

Trainingsmethoden, bei denen Du kopfüber trainierst oder tiefe Beugungen ausführst, können zu Schwindel und Blutdruckanstieg führen. Ersetze diese Übungen — führe beispielsweise das Bankdrücken auf einer Schrägbank anstelle eines horizontalen Bankdrücken durch. Der Bauch kann im Sitzen trainiert werden. Bei den Übungen für die Kalorienverbrennung erleiden viele eine akute Hypoglykämie oder einen Blutdruckabfall. Mache eine Pause zwischen den Sätzen für mindestens 1,5 Minuten — führe keine Supersets und Dropsets aus, bis Du physisch für solche Techniken bereit bist.

Arbeitspensum steigern

Es ist möglich und notwendig, das Arbeitspensum zu erhöhen, allerdings mit der Einschränkung, dass Du dies sehr langsam tun sollst.

Ein Beispiel: Wenn Du in jüngeren Jahren möglicherweise zehn Kilogramm Gewicht pro Monat Kreuzheben problemlos hinzufügst — nach 50 solltest Du es langsamer angehen. Steigere schrittweise Dein Training — führe nicht sofort ein-stündliches Training durch. Beginne mit drei Trainingseinheiten je 20 Minuten. Nach zwei bis drei Wochen — je 40 Minuten und trainiere erst später 60 Minuten am Stück. Wenn Du Dich an einem Tag unwohl fühlst — verkürze Dein Training, zwinge Deinen Körper nicht!

Breche das Training sofort ab, wenn es Dir irgendwo weh tut. Wenn das Bankdrücken unangenehm ist, versuche es mit den Hantelübungen. Versuche es mit flachen Liegestützen in einer Höhe von 80 Zentimetern. Hab keine Angst uncool zu wirken — Schauspielerei endet hier immer mit Verletzungen. Du solltest Deine Gelenke stärken und erst dann schwierige Übungen machen — und zwar ohne Schmerzen. Vor allem denke daran: Je langsamer Du gehst, desto weiter kommst Du!

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://uebungenzuhause.de/sit-up-bank/
  • https://www.fitnessmarkt.de/magazin/artikel/wie-trainiert-man-richtig-mit-einer-bauchmuskelbank-tipps-zum-training-mit-bauchmuskelbaenken
  • https://www.uebungen.ws/sit-ups-auf-der-negativban/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-starke-fitness-athlet-4162548/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-starke-fitness-ubung-4162553/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-mauer-glas-sport-3888344/

Letzte Aktualisierung am 14.07.2020 um 21:44 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge