Sportgetränk Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Ernährung|10. Februar 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 10.02.2021

Sportgetränk: Test & Vergleich (06/2021) der besten Sportgetränke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Sportgetränk Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Sportgetränke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Sportgetränk zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Sportgetränk zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Sportgetränke sind bei jeder Art von Sport sehr praktisch. Die Flüssigkeiten haben einen identischen Nährstoffgehalt wie das menschliche Blut, wodurch Nährstoffe sehr schnell in den Blutkreislauf aufgenommen werden können, um ein Defizit auszugleichen.
Grundsätzlich lassen sich Sportgetränke in isotonische, hypotonische und hypertonische Getränke unterscheiden. Sie liefern dem Organismus wichtige Mineralstoffe und Vitamine und der Körper bekommt schnell einen neuen Schub Energie.
Du bekommst Sportgetränke als Iso-Pulver und als Iso-Fertigdrinks. Wählst Du Sportgetränke in Pulverform sind diese sehr mineralstoffreich und im Gegensatz zu fertigen Elektrolyte-Getränken besonders kalorienarm. Außerdem findest Du viele verschiedene Geschmacksrichtungen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Sportgetränke

Platz 1: Best Body Nutrition Vital Drink Waldmeister

Mit dem Vital Drink von Best Body Nutrition kann in Sekundenschnelle ein fruchtig-leckeres Getränk hergestellt werden. Nicht nur im Wasser sorgt der zuckerfreie Vital Drink für einen fruchtigen Geschmack, auch Joghurt, Quark, Porridge, Eis oder Kuchen lassen sich damit verfeinern. Für das besondere fruchtig-frische Geschmackserlebnis sorgt der enthaltene Fruchtsaft.

Platz 2: PowerBar Isoactive Red Fruit 1320g – Isotonisches Sportgetränk

Wer beim Sport alles gibt, schwitzt auch. Dabei geht jedoch nicht nur Wasser verloren, sondern auch wertvolle Elektrolyte. Um beides wieder effektiv aufnehmen zu können, braucht es die richtige Zusammenstellung von Flüssigkeit, Elektrolyten und Kohlenhydraten. Genau das bietet IsoActive, unser isotonisches Sportgetränk.

Platz 3: Isotonisches Sportgetränk Pulver von Dextro Energy

Das Isotone Sport-Getränk in der fruchtig-spritzigen Geschmacksrichtung Red Berry für einen besonders schnellen & effektiven Flüssigkeitsausgleich. Dank seiner speziellen Zusammensetzung und Konzentration trägt der Sports Drink von Dextro Energy zur Aufrecherhaltung der Ausdauer-Leistung bei längeren Trainings-Einheiten bei. Der Mineralstoff-Komplex aus Kalium, Magnesium und Natrium sorgt für einen schnellen Ausgleich des Mineral- und Flüssigkeitshaushalts.

Platz 4: Isostar Hydrate & Perform Iso Drink – 400 g isotonisches Getränkepulver

Hydrate & Perform ist perfekt für intensives Training und langanhaltende Belastungen. Besonders bei hoher Temperatur ist es das ideale Sportgetränk. Das Iso Getränk verbessert die Wasseraufnahme und wirkt positiv auf die Leistungsfähigkeit und Ausdauerleistung besonders bei längerem Training. Das kohlenhydratreiche Isogetränk vor, während und nach dem Training einnehmen – für eine optimale Vorbereitung, Leistung und Regeneration.

Platz 5: GymPro – Sport Liquid, Fitnessgetränk Konzentrat (1000ml)

1 Liter Konzentrat des Sport Liquid Sirup ergibt 80 Liter des Sportgetränkes. Leckere und fruchtige Geschmacksvarianten verfügbar. Hergestellt in Deutschland, um den höchsten Qualitätsansprüchen und Transparenz gerecht zu werden. Wir werden laufend von unabhängigen Laboren geprüft. Lower Carb Sportkonzentrat der Profis mit nur 50,7kcal pro 100ml des Sportgetränkes – auch geeignet in Diät und Definitionsphasen. Die perfekte Trainingsergänzung, um dich bei deinem Workout zu versorgen und zu unterstützen. Geschmacksintensive und kalorienarme Varianten des Power Getränkes verfügbar.

Sportgetränke bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Sportgetränk Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Sportgetränke finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Sportgetränken achten solltest

Der menschliche Körper besteht bis zu 65 Prozent aus Wasser. Darum ist es wichtig, dass Du ihm dieses in ausreichenden Mengen zuführst. Denn dann ist der Körper in der Lage, alle essentiellen Funktionen des Organismus aufrecht zu erhalten. Gerade bei intensiven Trainingseinheiten verlierst Du eine Menge Flüssigkeit, die Du wieder auffüllen musst. An heißen Tagen verlierst Du bis zu einem Liter Wasser durch Verdunstung und Schwitzen in einer Stunde, gerade wenn Du Sport betreibst. Vom Triathleten über Profifußballer bis hin zu Bodybuilder, Kraftsportler und Freizeitsportler — niemand sollte beim Training auf das leistungserhaltende und leistungssteigernde Getränk verzichten. Es ist nicht nur Flüssigkeit, sondern auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper dringend benötigt.

Was bewirken Sportgetränke?

Getränke, die Mineralstoffe und Vitamine enthalten, sind besonders sinnvoll, da sich beim Trinken wichtige Vitalstoffe im Körper verteilen. Sportgetränke gleichen nicht nur den Flüssigkeitsmangel aus, sondern enthalten wichtige Nährstoffe. Diese sind mit den Nährstoffen im menschlichen Blut identisch. Mit dem Verzehr von Sportgetränken gelingt es Dir nicht nur die Körpertemperatur zu regulieren, sondern auch Muskelkontraktionen zu ermöglichen.

Für wen eignen sich Sportgetränke?

Grundsätzlich sind Sportgetränke für jedermann geeignet. Spätestens wenn Du einen hohen Flüssigkeitsverlust ausgleichen möchtest, Dir der Schweiß den Nacken hinunterläuft und sich eine Unterzuckerung spürbar macht, solltest Du zu einem Sportgetränk greifen. Bei Sportlern, die an Wettkämpfen teilnehmen, wird durch Getränke, die den Muntermacher Taurin und Koffein enthalten, die Leistung positiv beeinflusst. Koffein hat eine stimulierende Wirkung auf das zentrale Nervensystem und verbessert dadurch die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Ganz gleich, ob Du Ausdauersport mit langen Trainingseinheiten von mehr als einer Stunden oder Kraftsport mit kurzen, knackigen und intensiven Trainingseinheiten durchführst – wenn Du sportlich aktiv bist, solltest Du Dich für ein Sportgetränk entscheiden. Sobald Du Deinen Körper über die Maßen forderst und schwitzt, verliert er auch wichtige Komponenten wie Natrium, die er für die Leistung benötigt. Neben einer aufputschen Wirkung kompensieren solche Getränke den Elektrolytverlust. Obendrein liefern sie Kohlenhydrate, um den Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten. Für Menschen, die einen geringen Salzgehalt im Blut haben, sind Sportgetränke zudem sehr praktisch. Dieser liegt meist bei Sportlern vor, die anstelle von Sportgetränken nur Wasser oder mineralstoffarme Getränke trinken. Durch diese Getränke wird der Natriumgehalt im Blut stark verdünnt. Das führt letztendlich zu einer Wasserintoxikation. Wird allerdings ein Sportgetränk mit hohem Natriumgehalt verzehrt, lässt sich dieser Effekt erfolgreich verhindern und der Mangel ausgleichen.

Was genau bedeutet isotonisch bei Sportgetränken?

Sportgetränke, die als isotonisch angeboten werden, haben die besondere Eigenschaft, dass diese vom Körper besonders schnell verstoffwechselt werden können. Dafür ist der osmotische Druck verantwortlich. Der osmotische Druck definiert den Wert der Konzentration von wasserentziehenden Substanzen, gegenüber dem Blut, das durch Deine Adern fließt. Dazu gehören zum Beispiel Eiweiß, Zucker und Salz. Der osmotische Druck von isotonischen Getränken ist etwa dem des Blutes gleich. Dadurch kann das Sportgetränk vom Körper leicht und schnell verstoffwechselt werden. Genauso eignen sich hypotonische Getränke wie Mineralwasser und Molkegetränke mit einer geringeren Konzentration an Nährstoffen als im Blut für sportliche Aktivitäten. Allerdings stehen sie in puncto Aufnahmegeschwindigkeit hinter isotonischen Getränken. Hypertonische Getränke mit einer höheren Nährstoffkonzentration wie Säfte und Cola sind keine idealen Durstlöscher und Nährstofflieferanten. Der Körper kann diese erst verstoffwechseln, wenn die Getränke im Magen mit Wasser verdünnt werden.

In welcher Form gibt es Sportgetränke?

Auf der Suche nach einem Sportgetränk fällt Dir schnell auf, dass Du nicht nur Fertigdrinks, sondern auch Pulver bekommst, aus denen Du Dir das Sportgetränk mixen kannst. Bevor Du Dich für die eine oder andere Variante entscheidest, solltest Du Dir die Zutatenliste einmal genauer anschauen. Denn es gibt deutliche Unterschiede bei der Nährstoffverteilung und den enthaltenen Zutaten. Ein gutes Produkt kannst Du an einer kurzen Zutatenliste und meist schon am Preis erkennen. Denn auch hierbei gilt die Faustregel: Je teurer das Sportgetränk, desto hochwertiger sind auch die Inhaltsstoffe. Schließlich möchtest Du durch den Verzehr Deine Leistungsfähigkeit erhalten oder sogar steigern. Diese Faustregel trifft auf 90 Prozent der Produkte zu. Allerdings bedeutet teuer nicht immer, dass es sich um ein gutes Sportgetränk handelt.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten isotonischen Getränke passen am besten zu Dir?

Welches Sportgetränk am besten zu Dir passt, wirft verschiedene Fragen auf. Wenn Du Dir nämlich die verschiedenen vorgestellten Sportgetränke einmal genauer anschaust, stellst Du sicherlich markante Unterschiede fest. Um Dir zu zeigen, worauf es bei einem Iso-Drink ankommt, haben wir für Dich einige Aspekte genauer beleuchtet und nachfolgend zusammengefasst. Grundsätzlich gibt es drei Alternativen, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Du findest:
  • Isotonische Sportgetränke
  • Hypotonische Sportgetränke
  • Hypertonische Sportgetränke
Sie unterscheiden sich anhand der Konzentration der Inhaltsstoffe. Grundsätzlich sind aber Kohlehydrate, Mineralstoffe wie Natrium und Vitamine sowie Kalium enthalten.

Was zeichnet isotonische Sportgetränke aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Da isotonische Sportgetränke die gleiche Konzentration an löslichen Stoffen wie Blutplasma besitzen, erfolgt eine extrem schnelle Energiebereitstellung. Durch die schnelle Verstoffwechselung in Deinem Darm, entstehen kaum Belastungen für den Magen und Verdauungstrakt. Isotonische Sportgetränke enthalten wichtige Mineralstoffe wie Kalium und Natrium, sodass sich damit ein Mineralstoffverlust durch starkes Schwitzen und Verdunstung schnell wieder ausgleichen lässt. Meist sind auch Muntermacher wie Koffein und Taurin enthalten, um zusätzlich die Leistungsfähigkeit zu steigern. Neben schon fertigen Iso-Drinks bekommst Du auch sogenannte Iso-Pulver, um Dir ein Sportgetränk herzustellen. Fallen jedoch Deine Trainingszeiten geringer als 45 Minuten aus, brauchst Du kein isotonisches Sportgetränk, da reicht dann auch Wasser. Trainierst Du hingegen mehr als eine Stunde oder nimmst sogar an Wettkämpfen teil, ist ein solches Sportgetränk durchaus sinnvoll.

Vorteile

  • Schnelle Verstoffwechselung
  • Magen und Verdauungstrakt werden geschont
  • Mineralstoffverlust wird ausgeglichen
  • Durch Zuckeranteil guter Energielieferant
  • Ideal während dem Training

Nachteile

  • Teurer als Wasser

Was zeichnet hypotonische Sportgetränke aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Hypotonische Getränke zeichnen sich dadurch aus, dass sie weniger osmotisch wirksame Teilchen als das Blut besitzen. Dadurch kommt es bei diesen Sportgetränken ebenso zu einer schnellen  Verstoffwechselung und einer geringen Belastung des Verdauungssystems. Allerdings funktioniert die Verstoffwechselung nicht so schnell wie bei isotonischen Sportgetränken. Wasser und Molke sind zum Beispiel hypotonische Flüssigkeiten. Nach Möglichkeit solltest Du etwa 2 Stunden vor dem Training rund einen halben Liter stilles Wasser oder Mineralwasser trinken. Bis das Wasser in Blutkreislauf angekommen ist, vergehen ungefähr 10 bis 20 Minuten. Während des Trainings solltest Du allerdings auf einen großen Konsum von hypotonischen Sportgetränke verzichten und eher zu isotonischen Getränken greifen.

Vorteile

  • Schnelle Verstoffwechselung
  • Magen und Verdauungstrakt werden geschont
  • Ideal vor dem Training

Nachteile

  • Nicht während des Trainings geeignet
  • Nicht für intensive Belastungen

Was zeichnet hypertonische Sportgetränke aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die dritte und letzte Art sind die hypertonischen Sportgetränke, die für Sportler ungeeignet sind, weil sie leistungsmindernd wirken. In ihnen sind mehr osmotische, aktive Teilchen enthalten als in Deinem Blut. Das bedeutet, dass der Organismus für eine Verstoffwechselung erst Wasser in den Magen ziehen muss, um den Unterschied der Teilchen auszugleichen und das Getränk zu verdünnen. Die Verstoffwechselung erfolgt vergleichsweise langsam. Dadurch bleiben Teilchen länger im Magen, was zu Irritationen im Magen-Darm-Trakt führen kann. Zu den hypertonischen Getränken gehören unter anderem pure Säfte und Cola.

Vorteile

  • Süßer, köstlicher Geschmack
  • Durch hohen Zuckergehalt ideal zum Auffüllen der Glykogenspeicher

Nachteile

  • Langsame Absorption
  • Kein Flüssigkeitsersatz
  • Kann Magen-Darm-Probleme verursachen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Sportgetränke miteinander vergleichen?

Bei dem großen Angebot von Sportgetränken fällt die Entscheidung nicht ganz einfach. Jedes einzelne Getränk und Pulver wartet mit eine Liste an unterschiedlichen Inhaltsstoffen auf, die irgendwie alle für den Körper wichtig sind. Manche findest Du in großen Mengen und andere nur in ganz geringer Anzahl oder gar nicht. Dadurch wird es nicht gerade einfach, einzelne Sportgetränke gegenüberzustellen und zu bewerten. Wir haben einige wichtige Faktoren zusammengetragen, anhand derer Du einzelne Produkte vergleichen kannst. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, das Sportgetränk zu finden, welches Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Folgende Kriterien solltest Du Dir genauer anschauen:
  • Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Vitamine
  • Tierische Bestandteile
  • Geschmacksrichtungen
  • Aroma- und Zuckerersatzstoffe

Mineralstoffe und Spurenelemente

In ein Sportgetränk gehören Mineralstoffe wie Kalium und Natrium, Kohlenhydrate, Maltodextrin und natürlich auch Vitamine. Je nach körperlicher Belastung sollte allerdings bei den Mineralstoffen eine spezielle Gewichtung vorliegen. Treibst Du aktiv Sport ist Magnesium und Kalium besonders wichtig. Ebenso sollte in Deinem Sportgetränk Salz enthalten sein, da dieses in der Lage ist, Wasser zu binden. Dadurch bleibt Flüssigkeit länger in Deinem Körper und wird nicht so schnell wieder abgeleitet. Auf den Zutatenlisten von Sportgetränken findest Du Chlorid und Natrium, was nichts anderes als Salz ist. Ein Getränk ohne Salz kann niemals isotonisch sein. Natrium ist ein wichtiger Transmitter für zentrale Nervenimpulse. Außerdem unterstützt Salz den Herz- und Blutkreislauf und ist für eine gut funktionierende Muskelarbeit verantwortlich.
Ein Sportgetränk ist bei jeder Art von Sport sehr praktisch.

Ein Sportgetränk ist bei jeder Art von Sport sehr praktisch.

Bei Kraftsport Eisen und Magnesium wichtig

Wenn Du Kraftsport betreibst, solltest Du ein isotonisches Sportgetränk mit Eisen und Magnesium wählen. Beide Stoffe unterstützen den Körper beim Muskelaufbau. Magnesium ist wichtig, damit Nervenreize auf den Muskel übertragen werden können. Gleichzeitig wird durch Magnesium Adrenalin freigesetzt, die Blutgerinnung gehemmt, Thrombose vorgebeugt und verschiedene Stoffwechselfunktionen angeregt. Enthaltenes Eisen in Sportgetränken sorgt dafür, dass rote Blutkörperchen mit Sauerstoff versorgt werden. Außerdem spielt Eisen eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung und Enzymbildung. Machst Du lieber lange Spaziergänge und ausgiebige Wandertouren, solltest Du ein Sportgetränk mit Kalzium und Kalium wählen. Kalium reguliert den Wasserhaushalt, ist wichtig für ein funktionierendes Nervensystem, hilft bei der Verdauung und reguliert den Blutdruck. Kalzium ist ein wichtiger Baustein für starke Knochen und Zähne. In den Muskeln übernimmt der Stoff wichtige Aufgaben bei der Blutgerinnung.

Vitamine

Auch Vitamine sollten in Deinem Sportgetränk vorhanden sein. Sie übernehmen unterschiedliche Aufgaben, die Du der nachfolgenden Auflistung entnehmen kannst. Vor allen Dingen sind sie in isotonischen Sportgetränken enthalten.
  • Vitamin A – reguliert von vielen Zellen in Deinem Körper den Wachstumsprozess und ist für die Regeneration der Haut sowie Schleimhäute zuständig
  • Vitamin C – hemmt freie Radikale, ist am Aufbau von Bindegewebe und zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt
  • Vitamin B1 – kann im Körper längerfristig gespeichert werden, sorgt für die Verstoffwechselung von Nährstoffen, insbesondere von Kohlenhydraten und unterstützt das Nervensystem bei zentralen Funktionen
  • Vitamin B6 – stärkt die Nerven und Abwehrkräfte, regelt zentrale Stoffwechselabläufe, beeinflusst die Aktivität von bestimmten Hormonen und ist wichtig bei der Bildung von Nervenbotenstoffen
  • Vitamin B12 – ist wichtig für die Zellteilung und Blutbildung sowie für den Blutkreislauf
Wenn bei Dir ein Vitaminmangel vorliegt und Du gezielt Nährstoffe zu Dir nehmen möchtest, sind isotonische Sportgetränke ideal für Dich.
Sportgetränke werden häufig mit speziellen Inhaltsstoffen angereichert. Dazu zählen einfache Kohlenhydrate, Vitamine, Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Konzentration der Inhaltsstoffe bestimmt, wie schnell die gelösten Teilchen aus der Flüssigkeit durch die Magen-Darm-Passage in das Blutplasma gelangen. Nichte jede Art von Flüssigkeit ist für Sportler geeignet.

Tierische Bestandteile

Mittlerweile geht der Trend in Richtung vegane Ernährung und es werden immer mehr Menschen, die auf tierische Produkte verzichten. Darum ist es ganz normal, dass auch große Hersteller sich diesem Trend anschließen und ihre Produkte entsprechend anpassen. Es gibt zudem immer mehr Menschen, die an einer Laktoseintoleranz leiden. Darum findest Du mittlerweile auch viele Produkte, die laktosefrei sind. Für die Hersteller und Marken im Allgemeinen und speziell im Bereich von Sporternährung gilt, neue Ideen und Produkte zu entwickeln, um für jeden die besten Nahrungsergänzungsmittel und Sportgetränke zu entwickeln, die auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden angepasst sind.

Geschmacksrichtungen

Wie das Sportgetränk schmeckt, hat sicherlich auch Einfluss auf Deine Kaufentscheidung. Geschmack ist eine ganz individuelle Sache, weshalb Du gerade bei Sportgetränken eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen findest. Angefangen von neutralen Varianten, die alles andere als süß sind, bekommst Du auch Sportgetränke mit einem fruchtigen oder schokoladigen Geschmack angeboten. Gerne gewählt werden Sportgetränke, die nach Orange, Zitrone, Ananas oder Himbeere schmecken. Sportgetränke mit Zitronengeschmack haben eine erfrischende und kühlende Wirkung. Mittlerweile findest Du auch Sportgetränke die nach „rote Früchte Punsch“ oder „Mango-Maracuja“ schmecken.
Sprossenwand Test

Sprossenwand: Test & Vergleich (06/2021) der Top Sprossenwände

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Sprossenwand Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Sprossenwände. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Aroma- und Zuckerersatzstoffe

Bei einem Sportgetränk wünschst Du Dir sicherlich, dass dieses tatsächlich nach Früchten und nicht nach künstlichen Aromastoffen schmeckt. Schmeckt das Getränk zu sehr nach Chemiebaukasten, magst Du das Getränk sicherlich nicht gerne trinken. Es ist kein großes Geheimnis, dass in Sportgetränken Zusatzstoffe enthalten sind. Neben Farb- und Aromastoffen findest Du auch Süßungsmittel in fast allen Produkten. Dadurch werden zum Beispiel Getränke aus Elektrolyte und Salz genießbar. Tendenziell findest Du in sogenannten isotonischen Pulver weniger Süßungsmittel als in bereits fertigen Iso-Getränken. Bist Du auf der Suche nach Iso-Getränken in Bio-Qualität, müssen wird Dich leider enttäuschen. Iso-Drinks sind rein synthetisch hergestellt und enthalten keine natürlichen Vitamine. Am Markt findest Du eine Vielzahl an Sportgetränken, die kaum Kalorien haben und zuckerreduziert sind. Damit sie aber süß schmecken, kommen Zuckerersatzstoffe zum Einsatz. Wenn Du abnehmen möchtest, sind solche Sportdrinks sicherlich interessant. Bedenke aber, dass Zuckerersatzstoffe die Gesundheit belasten können, gerade wenn Aspartam enthalten ist. Bei der Verstoffwechselung kann es zu Nebenwirkungen kommen, die sich auf das zentrale Nervensystem auswirken. Ein weiterer Zuckerersatzstoff ist Acesulfam-K mit der Zulassungsnummer E 950. Er wird zwar als unbedenklich eingestuft, sollte allerdings gemäß Experten nicht in größeren Mengen aufgenommen werden. Der ADI-Wert liegt pro Kilogramm Körpergewicht bei maximal 9 Milligramm.

Was kosten Sportgetränke?

Sportgetränke bekommst Du als Pulver und als fertiges Getränk und dementsprechend gestalten sich auch die Preise. Einfluss auf den Preis haben auch die Qualität der Inhaltsstoffe und ob Du Dich für ein Produkt von namhaften Herstellern und Marken oder für ein No-Name-Produkt entscheidest. Um den Körper optimal zu versorgen, solltest Du Dich immer für ein hochwertiges Sportgetränk entscheiden. Varianten in Pulverform bekommst Du bereits für rund 6 Euro im 400 Gramm Paket, wobei 100 Gramm 1,62 Euro kosten. Andere Pulver liegen preislich zwischen 9 und 14 Euro. Für fertige Sportgetränke zahlst im Durchschnitt pro Flasche zwischen etwa 0,40 und 3,50 Euro. Die Flaschen beinhalten zwischen 330 und 500 Milliliter. Du kannst sie einzeln oder gleich zu 12, 18 oder 24 Stück gepackt erwerben. Kaufst Du gleich eine Palette, zahlst Du dafür zwischen rund 11 und 30 Euro. Für welche Form von Sportgetränk Du Dich letztendlich entscheidest, ist reine Geschmackssache und richtet sich sicherlich auch nach Deinem Budget.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kannst Du Sportgetränke kaufen?

Um Sportgetränke zu kaufen, hast Du gleich mehrere Optionen. Einmal kannst Du vor Ort nach Produkten. Im Einzelhandel findest Du eine schöne Auswahl. Fündig wirst Du in Supermärkten, beim Getränkehändler, in Fachgeschäften für Sporternährung und Nahrungsergänzungsmitteln und Drogeriemärkten. Ebenfalls findest Du Sportgetränke bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co. Eine schöne Alternative sind die verschiedenen Online-Shops im Internet. Du kannst vom Sofa aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach dem besten Sportgetränk suchen und verschiedene Produkte vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, die Du zum Vergleichen und Bewerten heranziehen kannst. Hast Du das beste Sportgetränk gefunden, sind Bestellung und Kaufabschluss im Handumdrehen erledigt. Dafür gibt es eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl:
  • Amazon.de
  • Sanicare.de
  • Lauflust.de

Wissenswertes über Sportgetränke – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat sich die Stiftung Warentest bereits mit Sportgetränken beschäftigt?

Bei unseren Recherchen sind wir weder bei der Stiftung Warentest, noch bei Konsument.at auf einen Testbericht zu Sportgetränken gestoßen. Bei k-tipp.ch gibt es einen Bericht in der Ausgabe 09/2016, der sich mit Energydrinks beschäftigt. Den kostenpflichtigen Artikel kannst Du nach Freischaltung in ganzer Länge studieren. Öko-Test hat hingegen 19 isotonische Sportgetränke untersucht. Im Ergebnis empfehlen die Experten keines der  isotonischen Getränke und Sportgetränke. Im Test haben die besten Produkte mit „befriedigend“ und „ausreichend“ abgeschnitten. Die Sportgetränke von Multipower und AM bekamen die Note ungenügend und haben am schlechtesten abgeschnitten. In erster Linie sollten Sportgetränke isotonisch sein und dem Körper Natrium und Zucker liefern. Diese Vorgaben erfüllen nur wenige Sportgetränke wie Powerade Sports Mountain Blast und von Isostar Hydrate & Perform Sport Drink Orange Flavour. Alle anderen als Sportgetränke bezeichneten Varianten haben einen zu niedrigen Natriumgehalt. Als Bewertungsgrundlage diente die Vorgabe des Scientific Committee on Food der EU-Kommission, nachdem der Natriumgehalt zwischen 460 und 1150 Milligramm pro Liter liegen sollte.
Sportgetränk Test

Ein gutes Sportgetränk ist unerlässlich für jeden Sporttreibenden.

Süßungsmittel eher kontraproduktiv

Außerdem sind Süßungsmittel wie Aspartam und Saccharin bei Sportgetränken eher kontraproduktiv. Enthaltener Zucker soll schließlich neue Energie liefern und als Power-Boost dienen. Die Experten gehen davon aus, dass die Sportgetränke mit Süßstoff gerade gesundheitsbewusste Freizeitsportler ansprechen sollen, die auf eine kalorienarme Ernährungsweise setzen. Als kalorienarm dürfen allerdings nur Getränke deklariert werden, die auf einem Liter Flüssigkeit nicht mehr als 20 Kilokalorien enthalten. Alle entsprechend gekennzeichnete Sportgetränke erfüllen dieses Kriterium. Die Mehrzahl der Sportgetränke ist mit Aromastoffen versehen. Diese sollen den Geschmack künstlich verbessern. Andere wiederum enthalten natürliche Zitrus-Aromen, um den geringen Fruchtgehalt in irgendeiner Form auszugleichen. Da diese Aromen mindestens zu 95 Prozent aus aromatisierenden Bestandteilen von Orangen, Grapefruit und Zitronen bestehen, ist das für die Experten noch akzeptabel. Möchtest Du Dir den ganzen Testbericht durchlesen, kannst Du diesen nach Entrichtung eines kleinen Obolus bei Öko Test freischalten.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Sportgetränken?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Für sogenannte Sportgetränke gibt es keine Richtlinien, dafür gelten für Nahrungsergänzungsmittel bestimmte und festgelegte Standards. Diese Standards gemäß EU-Richtlinien und Anordnungen legen Maßgaben hinsichtlich Schutz und Sicherheit der Verbraucher fest. Geregelt sind sie beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. In Bezug auf Lebensmittel, wozu auch die Sportgetränke gehören, legt die die EU in der Richtlinie 2002/46/EG eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen vor, die bei der Herstellung von Lebensmitteln Verwendung finden dürfen. Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel festgelegt sind. Zusätzlich regelt die Verordnung EG Nr. 1925/2006  den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Stoffen in Lebensmitteln.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://infothek-gesundheit.de/trinken-im-sport-isotonisch-oder-wie/
  • https://www.runtastic.com/blog/de/perfektes-sportgetraenk/
  • https://www.runnersworld.de/sport-wettkampf-ernaehrung/sportgetraenk-welches-getraenk-ist-das-richtige/
Bildnachweis:
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-person-fitness-gesundheit-4164512/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/junger-entschlossener-mann-der-allein-auf-strassensportplatz-am-sonnigen-tag-trainiert-3768901/

Letzte Aktualisierung am 23.06.2021 um 05:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API