Supplemente für den Muskelaufbau Test
Veröffentlicht von: Rosi Manka|In: Ernährung, Kraftsport|25. März 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 25.03.2021

Supplemente für den Muskelaufbau: Test & Vergleich (07/2021) der besten Supplemente für den Muskelaufbau

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Supplemente für den Muskelaufbau Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Supplemente für den Muskelaufbau. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Supplemente für den Muskelaufbau zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Supplemente für den Muskelaufbau zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Jeder dritte Sportler, ob weiblich oder männlich, greift heute auf Supplements zurück. Es gibt eine Reihe von Nahrungsergänzungen, die unterschiedliche Wirkung auf den Körper haben. Doch Supplemente für den Muskelaufbau unterstützen Dich dabei, Muskelmasse zuzulegen, wenn Du sie mit intensiven Trainingseinheiten kombinierst.
Supplement bedeutet ins Deutsche übersetzt „Ergänzung“, womit grundsätzlich Nahrungsergänzungsmittel gemeint sind. Bei Supplementen für den Muskelaufbau handelt es sich nicht nur um Proteinpulver in unterschiedlichen Zusammensetzungen, sondern auch um Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper zusätzlich bekommt.
Wenn intensive Trainingseinheiten den Proteinbedarf erhöhen, den Du mit der Ernährung nicht ausgleichen kannst, sind Supplemente für den Muskelaufbau genau das Richtige für Dich. Die ergänzende Einnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen regt die Muskelfunktionen zusätzlich an.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Supplemente für den Muskelaufbau

Platz 1: Olimp Anabolic Amino 9000 Mega Tabs , 300 Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel in Tabletten mit Molkeneiweißpeptiden und Aminosäuren. Das Produkt enthält Molkeneiweißpeptiden und Aminosäuren aus den Molkeneiweißhydrolysat und Hühnereiweiß-Hydrolysat. Proteine tragen zu einer Zunahme und zur Erhaltung von Muskelmasse bei. Das Produkt ist vor allem für Sportler und aktive Menschen bestimmt. Abhängig von Körpergewicht 2-5 Tabletten 3 mal täglich mit viel Wasser einnehmen. Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise verwendet werden.

Platz 2: ADDICTED BCAA 1100 – Aminosäuren-Kapseln für den Muskelaufbau

Die BCAA Kapseln enthalten die verzweigten, langkettigen Aminosäuren Leucin, Valin und Isoleucin – damit unterstützen die Tablette insbesondere das Muskelwachstum während und nach dem Training. Antikatabol und anabol: Verhindert Muskelabbau und fördert Muskelaufbau – BCAA 1100 Kapseln mit einem optimalen Aminosäureprofil. Dosierung: Es wird empfohlen, 4 Kapseln vor und nach dem Training mit viel Wasser einzunehmen, an sportfreien Tagen 4 Kapseln zum Frühstück – die empfohlene Tagesmenge sollte nicht überschritten werden. Eine Dose (384 g) enthält 300 Kapseln mit einer Mischung aus Branched-Chain-Aminosäuren und Vitamin B6.

Platz 3: TITANODROL Premium – Das Bodybuilding-Supplement

Titanodrol ist ein 100% natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das den Aufbau von Muskelmasse extrem fördert. Die Hauptinhaltsstoffe sind hochwertige Zutaten wie: Beta-Alanin, L-Arginin und D-Asparaginsäure (DAA), die sich in einem einzigartigen Mengenverhältnis miteinander verbinden und ein Maximum an Ergebnissen gewährleisten. Diese natürliche Formel erhöht die Produktion von Testosteron und Wachstumshormonen, beschleunigt den Muskelaufbau, hilft bei der Regeneration des Körpers nach dem Training und gibt mehr Energie für weitere Übungen.

Platz 4: KREASTERON 7 | Ultimatives ALL-IN-ONE Supplement

KREASTERON 7 vereint mehr als 40 Nährsubstrate in 7 Nährstoffgruppen für gezielten, trockenen Muskelaufbau. Steigerung von Maximalkraft, Schnellkraft, Ausdauerleistung uvm. Gewährleistet Regeneration nach intensiven Workouts. Optimales Verhältnis 1:3:1 aus: Amylopektin, Amylose, Maltodextrin, Fructose & Isomaltulose. Eine Kombination die über 2 Stunden Energie liefert.

Platz 5: Limit Breaker Hardcore Booster Pulver – 2020 USA Matrix

Keine Produkte gefunden.

Der Limit Breaker ist der signature Booster von Zitronenquark höchstpersönlich. Er hat entscheidend der Entwicklung mitgewirkt und schwört bei seinem Training auf keinen anderen Booster. L-Tyrosin, L-Citrullin, L-Argininhydrochlorid, Aroma, Rote Bete Extrakt, Danshen Extrakt, Maltodextrin, Magnesiumcitrat, Guarana Extrakt, Calciumcitrat, L-Norvalin, Kaliumcitrat, Coffein, Süßungsmittel…. Andere Pre Workouts sind oftmals zu niedrig dosiert oder oftmals von fragwürdigen privaten möchtegern Pumpern ohne wissenschaftlichen Hintergrund zusammengestellt. Oftmals werden die Booster auch günstig im EU Ausland hergestellt. Dies geht oftmals nur mit Einschränkungen in Qualität.

Supplemente für den Muskelaufbau bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Supplemente für den Muskelaufbau Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Supplemente für den Muskelaufbau finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Muskelaufbau-Supplements achten solltest

Wenn Du Dich nach Nahrungsergänzungsmitteln umschaust, findest Du eine Vielzahl von Supplementen für den Muskelaufbau. Wirft Du einen Blick ins Internet, scheint das Angebot an Supplementen noch größer zu sein. Nahrungsergänzende Produkte liegen voll im Trend und unterstützen Deinen Organismus dabei, gesund und fit zu bleiben. Außerdem helfen sie dabei, Muskelmasse aufzubauen und Dich nach intensiven Trainingseinheiten schneller zu regenerieren. Zusätzlich sorgen sie für den Muskelerhalt, wenn Du die Kalorienzufuhr reduzierst, um Körperfettwert zu senken. Neben Proteinen gibst Du dem Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die Du in den benötigten Mengen vielleicht gar nicht durch die Ernährung abdecken kannst. Deshalb ist die Nachfrage nach Supplementen für den Muskelaufbau auch so groß. Immer häufiger kommen Ergänzungen zum Einsatz. Schnell stellt sich aber die Frage, welche tatsächlich sinnvoll sind.

Was sind Supplemente für den Muskelaufbau?

Einmal ins Wörterbuch geschaut, verrät Dir diese, dass die englische Bezeichnung „Supplement“ und das lateinische Wort „supplementum“ nichts anderes als „Ergänzung“ bedeutet. Ernährungswissenschaftlich betrachtet sind Supplemente also nichts anderes als Nahrungsergänzungsmittel, die Du dem Körper zusätzlich zur Ernährung zuführst. Ernährst Du Dich gesund und ausgewogen, kann es nicht zu Mangelerscheinungen kommen.

Warum sind Supplemente für den Muskelaufbau so gefragt?

Es gibt immer wieder Situationen und Gründe, die es besonders schwierig machen, jeden Tag eine vollwertige Ernährung sicherzustellen. Zum Beispiel bei intensiven Trainingseinheiten steigt der Nährstoffbedarf an. Um die Nährstoff-Depots im Körper gezielt aufzufüllen und Mangelerscheinungen entgegenzuwirken, kommen Supplemente für den Muskelaufbau in Betracht. Sie haben die Funktion, den erhöhten Bedarf auszugleichen, der nicht nur durch intensives Training, sondern auch durch eine falsche Ernährung oder Erkrankungen entstehen kann. Auch wenn Du nach der Muskelaufbauphase mit Deiner Ernährung ins Defizit gehst, um die Muskulatur zu definieren, kann sich ein Nährstoffmangel einstellen, den Du mit Supplementen für den Muskelaufbau  schnell ausgleichen kannst.

Welche Supplemente für den Muskelaufbau sind besonders sinnvoll?

Beim Muskelaufbau spielen verschiedene Faktoren eine nicht zu unterschätzende Rolle. Abhängig von Deinen Trainingszielen, dem Fitnesslevel, Deinem Alter und den Ernährungsgewohnheiten gilt es, einer Unterversorgung gezielt entgegenzuwirken. Bei Supplementen für den Muskelaufbau liegt der Fokus auf nachfolgend aufgeführten Stoffen, die aufgrund der Lebens- und Ernährungsweise oftmals zu wenig aufgenommen werden.

SupplementeWofür werden sie gebraucht?
ProteineMuskelaufbau, Muskelerhalt, Regeneration
Vitamin DKnochengesundheit, Leistungsfähigkeit, Muskelfunktion, Immunfunktion
Omega-3-FettsäurenRegeneration, hemmt Entzündungen, senkt den Blutdruck, sorgt für psychische Gesundheit
Vitamin K2Reduziert Arterienverkalkungen, unterstützt die Wirkung von Vitamin D

Vitamin D: Ein Vitamin-D-Mangel liegt häufiger vor — allein schon deswegen, dass oftmals ausreichend Sonnenlicht fehlt. Gerade in den dunklen Wintermonaten kannst Du täglich 2000 bis 2500 IU Vitamin D einnehmen. Durch die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten kann sich die anhaltende Müdigkeit signifikant verbessern. Außerdem kann das Vitamin dazu führen, dass sich die Erholungsphase verkürzt. Ebenfalls wird die  Kraft- und Testosteronproduktion erhöht. Um Vitamin D im Körper besser zu verstoffwechseln, solltest Du das Präparat bestenfalls mit Omega-3-Fettsäuren und dem Vitamin K zusammen einnehmen.

Omega-3-Fettsäuren: Unserer Ernährung in der westlichen Welt mangelt es stark an Omega-3-Fettsäuren. Omega 3 ist allerdings essentiell, um die Zellwände flexibel zu halten und damit Erkrankungen des Gefäßsystems vorzubeugen. Allerdings ist der fischige Nachgeschmack von Omega-3-Kapseln beziehungsweise Fischöl-Kapseln nicht jedermanns Sache. Um dem entgegenzuwirken, kannst Du die Kapseln vor der Einnahme einfrieren beziehungsweise sie im Gefrierfach lagern. Damit verhinderst Du das lästige Aufstoßen. Vitamin K: Vitamin K ist ein weniger bekanntes, fettlösliches Vitamin, das in sich hat. Kommt es zu einem Mangel, können Darmerkrankungen oder Störungen des Fettstoffwechsels auftreten. Wenn Du das Gefühl hast, dass bei Dir ein Vitamin-K-Mangel vorliegt, solltest Du diesen anhand der Blutgerinnung bestimmen lassen. Der INR- oder Quick-Wert verrät Deinem Arzt, ob bei Dir ein Mangel vorliegt.

Wie funktioniert Muskelaufbau eigentlich?

Um das zu verstehen, musst Du Dir den Muskel genauer anschauen. Im Aufbau besteht ein Muskel aus mehreren Muskelfaserbündeln, die sich wiederum aus einzelnen Muskelfasern zusammensetzen. Eine Muskelfaser wird aus sogenannten Sarkomeren gebildet (jetzt bist Du beim kleinsten Baustein der Skelettmuskulatur angelangt). Bestandteile der Sarkomeren — Ayosin und Aktin — sorgen dafür, dass sich Deine Muskeln zusammenziehen können. Wenn Du intensive Trainingseinheiten durchführst, entsteht durch die Zugbewegung eine Belastung des Muskels. Es kommt zu einer Überbelastung und die Muskelfaserstruktur wird gestört. Davor versucht sich Dein Körper zu schützen, indem er mehr Sarkomere bildet. Die Zunahme der Sarkomere wird auch als Hypertrophie bezeichnet. Das führt zu einer Vergrößerung des Muskels allgemein. Dem gegenüber steht die sarkoplasmatische Hypertrophie, die im Glykogen zu finden ist. Es besitzt die Fähigkeit, mit einem Gramm das Dreifache an Wasser an sich zu binden, wodurch auch das Muskelvolumen vergrößert wird. Diese Art von Muskelwachstum wird hauptsächlich über die metabolische Muskelerschöpfung erreicht. In der Fachwelt wird dabei von einer Energiemangel-Theorie gesprochen.

Welche Faktoren beeinflussen den Muskelaufbau?

Neben den klassischen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Fitnesslevel und Ernährung, kommen beim Muskelaufbau auch nachfolgende Hormone mit ins Spiel:Testosteron: Testosteron ist maßgeblich für den Aufbau von Muskelmasse verantwortlich. Die anabole Wirkung steht in enger Verbindung mit der Fähigkeit des Hormons, der Abbau von Proteinen zu hemmen und gleichzeitig die Protein-Synthese zu erhöhen. Insulin: Insulin wird in der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet und dient dazu, den Glukosestoffwechsel zu regulieren. Obendrein besitzt das Peptidhormon anabole Eigenschaften — das Muskelwachstum bei intensiven Trainingseinheiten wird in erster Linie dem gehemmten Proteinabbau durch Insulin zugeschrieben. Insulin IGF-1: Insulin IGF-1 (Insulin-like growth Faktor 1) ist in seiner Struktur dem Insulin sehr ähnlich. Über verschiedene Wege erfolgt die Signalübertragung in den Zellen, wodurch sich auch anabole Eigenschaften ergeben, die Einfluss auf den Muskelaufbau nehmen. Wie viel Muskelmasse Du letztendlich zulegst, ist in erster Linie natürlich von Deinem Training abhängig. Ein maximaler Effekt für den Muskelaufbau lässt sich jedoch erzielen, wenn Du regelmäßige Trainingseinheiten mit der gesunden Ernährung und der moderaten Einnahme von Muskelaufbau-Supplementen kombinierst.

Welches Supplement spielt für den Muskelaufbau eine besondere Rolle?

Der Klassiker unter den Supplementen für den Aufbau der Muskelmasse ist zweifelsohne das Whey Protein. Das aus Milcheiweiß gewonnene Protein enthält alle essentiellen Aminosäuren, wobei Dein Organismus schnell auf die Nährstoffe zugreifen kann, um diese zügig zu verstoffwechseln. Nach dem Training kannst Du dem Körper rasch neue Energie bereitstellen, wenn Du Dir aus dem Proteinpulver einen Shake zubereitest. Durch die Supplementierung mit Whey Protein kannst Du den gesamten Proteinstoffwechsel im Körper optimieren, den Anabolismus verbessern und gleichzeitig nach intensiven Trainingseinheiten schneller regenerieren.

Wenn Du Dich für Supplements aus Whey Protein entscheidest, solltest Du zu hochwertigen Produkten mit einer hohen Bioverfügbarkeit greifen. Damit bekommst Du die benötigten Nährstoffe genau dann, wenn Du sie benötigst. Protein Shakes kannst Du sowohl vor als auch nach dem Training konsumieren. Im Allgemeinen wird eine Dosierung von 30 Gramm vor sowie nach dem Muskelaufbautraining empfohlen. Darüber hinaus ist Whey Protein auch für Abnehmwillige interessant — verliert der Körper durch eine einseitige oder reduzierte Ernährung Eiweiß, kannst Du mit dem Pulver das Defizit wieder schnell ausgleichen. Bei der Verwendung des Supplements brauchst Du übrigens keine Bedenken zu haben: Selbst Ernährungsexperten raten dazu, Whey Protein in die tägliche Ernährung zu integrieren und zwar unabhängig von Deinem Fitnesslevel oder Diät.

Wie teuer sind Supplemente für den Muskelaufbau?

Supplemente für den Muskelaufbau bekommst Du in einem breit aufgestellten Preisgefüge. Die Preise werden von den jeweiligen Zusammensetzungen, Inhaltsstoffen, dem Herstellungsverfahren und der jeweiligen Qualität beeinflusst. Kapseln, Tabletten, Tropfen und Flüssigampullen findest Du bereits für unter 10 Euro. Suchst Du allerdings nach hochwertigen Produkten oder speziellen Proteinpulvern, einem bestimmten Aminosäurekomplex, BCAAs, Omega-3-Fettsäure, Whey Protein, Creatin, Multivitaminen extra für Sportler oder nach Kollagen, wirst Du zwar etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, doch im Großen und Ganzen sind die Präparate für fast jedermann erschwinglich — im Preisbereich von 15 bis 60 Euro ist fast alles dabei. Für welches Muskelaufbau-Supplement Du Dich letztendlich entscheidest, hängt immer mit Deinen individuellen Bedürfnissen zusammen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Supplemente für den Muskelaufbau passen am besten zu Dir?

Bei der unendlichen Vielzahl an Supplements ist es verständlich, dass es schwerfällt, sich für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden. Da auch uns eine explizite Auswahl schwer fällt, haben wir uns nachfolgend auf Supplements beschränkt, die neben Whey Protein für den Muskelaufbau von besonderer Bedeutung sind. Dazu gehören vorrangig:

  • Kreatin
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Multimineralien
  • BCAA
  • Kombinierte Supplemente
  • Wheyprotein

Kreatin – schneller Energielieferant für vor und nach dem Training

Wenn Du zu den Kraftsportlern und Bodybuildern gehörst, benötigen Deine Muskeln möglichst schnell einen Energieschub, den Du ihnen mit Kreatin liefern kannst. Das Supplement ist eine Aminosäure-Kombination, die besonders gut erforscht ist — darum bestätigen auch einige Studien die gute Wirkung. Das Supplement ist bestens geeignet, wenn Du Muskeln aufbauen möchtest und Dir gleichzeitig eine schnellere Regeneration wünschst. Durch die Einnahme von Kreatin bekommst Du mehr Power und wirst deutlich leistungsfähiger, was zum Beispiel auch für Ausdauersportler ein wichtiger Aspekt ist. Steht dem Muskel mehr Kreatin zur Verfügung, ist der Feuchtigkeitsgehalt in der Muskulatur höher, wodurch diese elastischer und somit belastbarer wird und zudem auch praller wirkt. Viele Studien belegen bei Einnahme des Supplements einen deutlichen Zuwachs an Kraft, nahezu fettfreie Muskelmasse und eine Steigerung der Leistung.

Whey, Casein, L-Glutamin und weitere Supplements können zwar für Anfänger sehr hilfreich sein – doch es gibt auch einige Ergänzungsmittel, auf die man erst einmal gut verzichten kann. Dazu zählen vor allem Kreatin sowie klassische Pre-Workout-Booster.


Omega-3-Fettsäuren – die essentielle Nährstoffquelle für Deinen Körper

Omega-3-Fettsäuren haben eine ganze Reihe gesundheitsfördernde Eigenschaften — sie reichen von der Erhaltung der Sehkraft über die Regulierung der Blutfettwerte bis hin zur Verbesserungen des Blutdrucks. Die Spannweite der positiven Effekte für Deinen Körper ist sehr breit aufgestellt. Die besondere Wirkung von Omega-3-Fettsäuren wurde in unterschiedlichen Studien näher beleuchtet und die positiven Effekte genauer dargestellt. Die ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, wie sie beispielsweise in Fischöl enthalten sind, sind besonders wichtig für die Funktion der Zellmembranen, die Übermittlung von Nervenimpulsen, den Stoffwechsel und die Funktion des Gehirns.

Das beeinflusst wiederum den gesamten Körper positiv, wenn Du ihn durch intensive Trainingseinheiten bis an seine Grenzen fordern möchtest. Bei der Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren ist jedoch sehr wichtig, dass eine ausgewogene Relation zu Omega-6-Fettsäuren besteht,wobei die zusätzliche Aufnahme von Omega-6-Fettsäuren keineswegs erforderlich ist, da diese reichlich mit der Nahrung zugeführt wird. Bis zu fünfmal höhere Dosis an Omega-3-Fettsäuren im Verhältnis zu Omega-6-Fettsäuren gilt als empfohlen und durchaus vertretbar.

Multimineralien – die praktischen Alleskönner

Es  gibt verschiedene Nährstoffe, die Du dem Körper bereits mit einer ausgewogenen Ernährung liefern kannst. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Spurenelemente und weitere Vitalstoffe, die Deine Gesundheit sowie die Leistungsfähigkeit bei intensiven Trainingseinheiten aufrechterhalten. Diese kannst Du dem Körper einzeln verabreichen oder Du machst es Dir leichter und wählst Supplemente für den Muskelaufbau, die gleich alle erforderlichen Multimineralien enthalten. Zu den Multimineralien gehören:

  • Magnesium
  • Zink
  • Selen
  • Kalzium
  • Chrom
  • Natrium
  • Mangan
  • Kalium
  • Kupfer

Die meisten Elemente aus dieser Liste kann Dein Körper nicht selbst produzieren, sodass Du diese ihm über die Ernährung zuführen solltest. Multipräparate, die Du als Supplemente für den Muskelaufbau angeboten bekommst, enthalten genau die empfohlenen Tagesdosen, die Du von den einzelnen Stoffen benötigst, um Deinen Körper effektiv zu unterstützen.

Bei Supplementen für den Muskelaufbau handelt es sich nicht nur um Proteinpulver, sondern auch um Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper zusätzlich bekommt.
Bei Supplementen für den Muskelaufbau handelt es sich nicht nur um Proteinpulver, sondern auch um Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper zusätzlich bekommt.

BCAA – das clevere Supplement-Trio

Hinter der Bezeichnung „BCAA“ verbirgt sich eine Gruppe aus drei verzweigtkettigen Aminosäuren — Valin, Leucin und Isoleucin. Die komplexe Wirkung dieser Supplemente für den Muskelaufbau beruht auf den unterschiedlichen Eigenschaften der besagten drei Aminosäuren. Valin besteht aus verschiedenen Enzymen hat eine wichtige Funktion beim Proteinaufbau. Die Aminosäure regt die Insulinausschüttung an, reguliert den Blutzucker und sorgt zusätzlich für eine rasche Aufnahme aller Aminosäuren in die Muskulatur.

Auch in der Industrie kommt Valin zum Einsatz — die Aminosäure wird für den Gärungsprozess bei der Herstellung von Alkohol verwendet. Besonders gefragt sind Präparate mit Valin bei Bodybuildern, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Muskelmasse aufzubauen. Leucin ist ein wichtiger Eiweißbaustein, der für die Hemmung des Muskelabbaus im Alter eine wichtige Rolle spielt. Die Einnahme dieses Supplements ist in Verbindung mit Vitamin B6 besonders effektiv. Isoleucin ist der ideale Energielieferant für Deine Muskelzellen — damit gehört Isoleucin zu den wichtigsten Supplementen für den Muskelaufbau an trainingsfreien Tagen oder wenn Du auf Diät und im Kaloriendefizit bist. Bei der Dosierung von BCAA gibt es keine eindeutigen Vorgaben. Für Kraftsportler macht sich die Einnahme des Supplements vor dem Training bezahlt. Empfohlen ist eine tägliche Dosis zwischen etwa 10 und 20 Gramm.

Kombinierte Supplemente für den Muskelaufbau

Wenn Du nicht auf einzelne Produkte zurückgreifen möchtest, um einen Mangel an Nährstoffen auszugleichen, lohnt es sich auf kombinierte Supplemente für den Muskelaufbau zurückzugreifen. Es gibt verschiedene Kombipräparate, die folgenden Nährstoffe enthalten:

  • Magnesium
  • Zink
  • Vitamin D
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Koffein
  • Whey Protein
  • BCAA
  • Kreatin

Bei kombinierten Supplementen für den Muskelaufbau kommt es viel seltener zu einer Überversorgung, da die einzelnen Bestandteile in einer ausgewogenen Dosierung aufeinander abgestimmt sind.

Glutamin: Test & Vergleich (07/2021) der besten Glutamine

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Glutamin Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Glutamine. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Whey Protein – hochwertige Eiweiße für den Muskelaufbau

Ein interessantes Supplement für den Muskelaufbau ist natürlich Whey Protein — damit kannst Du Deinem Körper alle wichtigen Aminosäuren und hochwertiges Molkeneiweiß zuführen. Für Proteinpulver wie Whey Protein verwenden Hersteller eine spezielle Zusammensetzung, um eine Verbesserung bei der Sporternährung zu erreichen. Darin sind Fette, Kohlenhydrate und alle neun Aminosäuren zu finden:Histidin, Leucin, Isoleucin, Lysin, Valin, Methionin, Phenylalanin, Threonin und Tryptophan. Neben Proteinen sind sie alle notwendig für den Aufbau von Muskulatur und Zugewinn von Muskelmasse.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Supplemente für den Muskelaufbau miteinander vergleichen?

Im Folgenden erfährst Du, anhand welcher Faktoren Du Supplemente für den Muskelaufbau bewerten und gegenüberstellen kannst. Dadurch fällt es Dir sicherlich leichter, genau das Produkt zu finden, das Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Folgende Faktoren solltest Du Dir genauer anschauen:

  • Inhaltsangabe
  • Dosierung
  • Herkunft
  • Inhaltsstoffe

Inhaltsangabe

Um einen guten Vergleich von Supplementen für den Muskelaufbau durchführen zu können, ist bei Tabletten, Pulver und Kapseln die Inhaltsangabe wichtig. Verbindest Du die Stückzahl beziehungsweise Gramm mit der empfohlenen Dosis, kannst Du schnell herausfinden, wie viele Tage Du das Präparat insgesamt einnehmen kannst.

Dosierung

Die Dosierung von Supplementen für den Muskelaufbau hängt letztendlich eng mit Deinem Fitnesslevel und Deinen individuellen Zielen zusammen. Jedes Produkt zur Nahrungsergänzung hat seine ganz eigene empfohlene Dosis, die Du im Beipackzettel oder auf der Verpackung, beispielsweise bei Whey Protein, nachlesen kannst. Wichtig ist, dass Du Dich an die empfohlene Tagesdosis des jeweiligen Supplements hältst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Herkunft

Für die Nahrungsergänzungsindustrie gibt es nur wenige bis gar keine Regulierungsmechanismen. Darum ist es wichtig, dass Du bei Supplementen für den Muskelaufbau genau schaust, in welchem Land das Produkt hergestellt wurde. Je nach Herkunftsland unterliegen die Präparate bestimmten Qualitätsstandards. Bestenfalls greifst Du zu Ergänzungen, die explizit als „frei von genetisch modifizierten Inhaltsstoffen“ gekennzeichnet sind. Damit bist Du auf der sicheren Seite, dass keine genmanipulierten beziehungsweise gentechnisch modifizierten Stoffe verwendet wurden. Stellst Du zudem fest, dass das Supplement laktose-, soja- und glutenfrei ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Herstellungsprozess einer genauen Regulierung sowie Überwachung unterliegt. Namhafte Hersteller lassen ihre Produkte regelmäßig durch unabhängige Labore überprüfen.

Inhaltsstoffe

Gerade wenn Du als sportbegeisterter Mensch Supplemente für den Muskelaufbau verwenden möchtest, solltest Du darauf achten, dass sie keine Inhaltsstoffe enthalten, die Deinen Körper belasten können. Gerade bei Kapseln und Tabletten kommen häufig Füllstoffe zum Einsatz. Der menschliche Organismus kann sie allerdings gar nicht oder nur schwerlich verdauen. Eine weitere Substanz, die in Supplementen enthalten sein kann, ist unter dem Namen Aspartam bekannt. Das umstrittene Süßungsmittel gilt allgemein als gesundheitsschädlich.

Angeblich sind bisher diesbezüglich noch keine eindeutigen Beweise erbracht, doch nichtsdestotrotz solltest Du nach Möglichkeit keine Supplemente für den Muskelaufbau verwenden, die Aspartam enthalten. Hochwertige Proteinpulver ohne den Süßstoff sind zudem ganz deutlich als „aspartamfrei“ gekennzeichnet. Wenn Du Dich vegan ernährst, solltest Du außerdem darauf achten, dass bei Kapseln keine Kapselhüllen aus tierischer Gelatine verwendet wurden. Eine weitere fragwürdige Substanz ist der magensaftresistente Tabletten-Überzug. Einige Hersteller verwenden ihn für Tabletten, wodurch das Supplement für den Muskelaufbau vor der aggressiven Magensäure geschützt werden sollte.

Supplemente für den Muskelaufbau Test
Supplemente für den Muskelaufbau unterstützen Dich dabei, Muskelmasse zuzulegen.

Wo kannst Du Supplemente für den Muskelaufbau bequem und günstig kaufen?

Du hast verschiedene Möglichkeiten, Supplemente für den Muskelaufbau zu erwerben. Vor Ort sollte Dich der erste Weg natürlich zu einem Supplement-Shop führen. Genauso gut kannst Du auch in Drogeriemärkten wie Rossmann und dm, im Supermarkt oder in der Apotheke nach Ergänzungsmitteln schauen. Das Angebot an Supplementen ist da jedoch meist nicht sehr umfangreich und zudem bezahlst Du vor Ort meist auch mehr, weil Einzelhändler ihre Ladenmieten, Personal-, Lader- und Stromkosten auf den Endverbraucher umlegen.

Ein wirklich umfangreiches Angebot an Supplementen für den Muskelaufbau erwartet Dich allerdings im Internet. Viele verschiedene Online-Shops bieten Dir eine riesige Auswahl an Produkten, die Dich beim Sport unterstützen und Dir alle wichtigen Nährstoffe liefern, wodurch sie Dir einen Zugewinn an Muskelmasse ermöglichen. Hast Du die Ergänzung gefunden, die genau Deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht, ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Dafür sorgen eine einfache Bestellabwicklung, verschiedene Zahlungsmethoden sowie die häufig kostenlose Lieferung direkt zu Dir nach Hause, wobei Du Dich um nichts mehr kümmern musst. Folgende Online-Shops bieten Dir eine reichhaltige Auswahl:

  • Amazon.de
  • Myprotein.de
  • Vitaminexpress.de
  • Body-attack.de
  • Muskelmacher-shop.de

Wissenswertes über Supplemente für den Muskelaufbau – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Test über Supplemente für den Muskelaufbau durchgeführt?

Auf der Seite von Stiftung Warentest findest Du zahlreiche Test zu speziellen Nahrungsergänzungsmitteln, aber keinen expliziten Testbericht zu Muskelaufbau-Supplementen. In der Ausgaben 06 aus dem Jahr 2019 gibt es jedoch einen ausführlichen Testbericht zu Nahrungsergänzungsmitteln für Schwangere und in der Ausgabe 05 aus dem Jahr 2020 haben die Experten verschiedene Omega-3-Fettsäure-Präparate genauer unter die Lupe genommen. Außerdem sind auf dem Webportal der Stiftung Warentest einige interessante Leseartikel zu finden, die sich mit Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln beschäftigen. Wenn Du nach Informationen diesbezüglich bist, wärst Du womöglich bei Stiftung Warentest genau richtig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Supplementen für den Muskelaufbau?

Supplemente für den Muskelaufbau unterliegen umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen und Standards, die für alle Nahrungsergänzungsmittel gelten. Laut Definition müssen sie ein „Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung allein oder in Zusammensetzung“ darstellen. Dabei können Lebensmittel einen einzelnen Stoff (Monoprodukte) oder eine Kombination unterschiedlicher Stoffe (Kombinationsprodukte) enthalten. Geregelt sind sie beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. In Bezug auf Lebensmittel und Nahrungsergänzungen legt die Richtlinie 2002/46/EG eine harmonisierte Liste von Mineralstoffen und Vitaminen vor, die bei der Herstellung verwendet werden dürfen.

Zusätzlich gibt es die Verordnung EG Nr. 1924/2006 in der nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel festgelegt sind. Außerdem regelt die Verordnung EG Nr. 1925/2006 den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Substanzen in Lebensmitteln. Die Regelungen der Richtlinien werden in das deutsche Recht mit der nationalen Nahrungsergänzungs-Verordnung, kurz NemV, umgesetzt. Wenn Du nach qualitativ hochwertigen Supplementen für den Muskelaufbau suchst, solltest Du ein Produkt aus der EU-Produktion wählen, das strengen Maßgaben unterlegen ist.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.gorillasports.ch/magazin/muskelaufbau-effektive-supplements-fuer-anfaenger
  • https://upfit.de/coach/supplement-nahrungsergaenzung-muskelaufbau/
  • https://de.myprotein.com/thezone/supplemente/die-besten-7-muskelaufbau-supplemente/
  • https://www.womenshealth.de/food/ernaehrung-fuer-sportlerinnen/brauche-ich-supplements-fuer-den-muskelaufbau/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/foto-des-mannes-mit-muskulosem-korper-1547248/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/boden-gesundheit-marke-draussen-4058546/

Letzte Aktualisierung am 31.07.2021 um 22:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API