Skip to main content
Knieschoner

Knieschoner Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Knieprotektoren


Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 2. Februar 2022


Unsere Vorgehensweise

27
recherchierte Produkte
43
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
142
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Knieschoner Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Knieschoner. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Knieschoner zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten.

Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Knieschoner zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Bist du Anfänger, sind Knieschoner sehr empfehlenswert, da sie einen wirksamen Schutz vor Stößen oder gebrochenen Knien Auch Profis sind mit Knieschützern besser abgesichert, da gerade im Sport doch einmal ein Sturz passieren kann.
Neben deinen Knien solltest du auch deine Handgelenke, Ellenbogen und deinen Kopf mit der richtigen Schutzkleidung ausstatten, bevor du dich auf den Weg machst.
Wenn du Knieschoner kaufen gehst, achte besonders auf die passende Größe. Sonst kann die Schutzkleidung ihre Schutzfunktion nicht erfüllen. Knieschoner sind für Erwachsene als auch Kinder erhältlich.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Knieschoner

Platz 1: LAUTER SCHUTZ ® Premium Knieschoner

Dicke Polster- und Steppschichten mit einer Sandwich-Konstruktion zeichnen diesen Kandidaten der Knieschoner aus. Der Knieschoner besteht aus Polyester und ist daher atmungsaktiv und flexibel. Dank der gut platzierten Schutzpolsterung wird die Beweglichkeit deines Kniegelenks nicht eingeschränkt. Die perfekte Passform und das zusätzliche elastische Band sorgen dafür, dass das Modell nicht am Knie klebt. Zusammenfassung: Dieser Knieschoner bietet einen Knieschutz, der den Druck auf das Knie entlastet und gleichzeitig einen optimalen Aufprallschutz bietet. Er eignet sich besonders für Handball, Volleyball und andere Hallensportarten. Er ist auch ideal für Hallen- und Hallensportarten.

Platz 2: Kempa Knieschützer für drinnen und draußen

Dieses Produkt mit einem dämpfenden Schaumstoff mit doppelter Härte einen erheblichen Schutz vor Stößen. Der Knieschoner besteht aus einem sehr weichen Material und ist anatomisch geformt. Dies ermöglicht eine konstante Entlastung und Kompression. Außerdem sorgt dieses Design für einen rutschfesten Sitz, der die Bewegungen nicht einschränkt. Beste Wahl: Eine gute Dämpfung und eine sichere Stabilisierung des Kniegelenks machen diese Orthese besonders geeignet für Hallensportarten.

Platz 3: POC Knieschützer

Dieses Produkt in unserem Knieschoner-Vergleich bietet ein haltbares, elastisches Material, Flexibilität für eine bequeme Passform, einen rutschfesten Neopreneinsatz und eine schlanke Passform um das Bein herum. Der Preis für diesen Knieschoner ist relativ hoch, aber nach den Angaben des Herstellers können wir mit Sicherheit sagen, dass dieses Produkt seinen Preis wert ist. Dieser Knieschoner ist definitiv für den häufigen Gebrauch bei der Arbeit, beim Sport und in der Freizeit geeignet. Fertigstellung.

Platz 4: McDavid Knieschützer

Wenn man Knieschoner vergleicht, erweist sich dieses Produkt als sehr weich und rutschfest, dank des Nylongewebes und des Gummibandes, das am oberen Rand befestigt ist. Die Schaumstoffpolsterung dämpft Stöße und beeinträchtigt nicht die Beweglichkeit der Gelenke. Der Knieschoner ist auch in kleineren Größen erhältlich und kann dank seiner speziellen Passform auch als Ellbogenschützer verwendet werden. Dieses Produkt eignet sich besonders für Anfänger bei Ballspielen oder Tanzsportarten. Ausführung.

Platz 5: Makerfire Knieschützer

B082X6TNDK

Diese Knieschützer sind aus Baumwolle, Frottee und Elasthan hergestellt und bieten guten Schutz beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten. Der Hersteller gibt die richtige Größe an, daher kannst du davon ausgehen, dass das Produkt sehr gut passen wird. Außerdem sind das rutschfeste Material und sicherlich auch der Vergleich überzeugend. Fazit: Günstige Knieschoner für jedermann.

Knieschoner bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Knieschoner Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Knieschoner finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Knieschonern achten solltest

Warum braucht man Knieschoner?

Wie jede Sportart birgt auch Skateboarden ein Verletzungsrisiko. Ein Sturz kann schnell passieren und ohne die richtige Schutzausrüstung kann es schnell zu schmerzhaften Schürfwunden oder sogar zu ernsthafteren Verletzungen kommen. Vor allem die Knie sollten geschützt werden, da sie in der Regel das erste Körperteil sind, das bei einem Sturz bricht. Knieschoner und weitere Schutzkleidung sind besonders für Erwachsene am Anfang oder für Kinder empfehlenswert, da Stürze gerade zu Beginn eines Trainings nicht selten sind.

Knieschoner Hartschalenprotectoren
Doch auch Profis sollten nie vergessen, die nötige Schutzkleidung zu tragen. Stürze können schnell passieren, und Schmerzen oder gar Verletzungen können leicht und effektiv vermieden werden, wenn du die richtige Schutzkleidung trägst.

Was ist ein Knieschutz und wozu dient er?

Ein Knieschutz wird um das Knie gelegt und soll bei einem Sturz das Gelenk vor Stößen und die Haut vor Prellungen schützen.

Darüber hinaus kann eine Kniebandage auch als Orthese fungieren und die Belastung des Gelenks bei Übungen verringern.

Wo kann ich Knieschienen kaufen?

Knieschienen können in deinem örtlichen Sportgeschäft und in vielen Online-Shops gekauft werden. Manchmal können die Polster auch direkt beim Hersteller auf dessen Seite gekauft werden. Knieschienen für Kinder werden auch häufig in Spielzeugläden verkauft.

Viele Käufer kaufen Knieschoner online bei den folgenden Händlern:

  • amazon.de
  • ebay.com

Wenn dir neue Produkte zu teuer sind, kannst du gebrauchte Knieschoner auf Online-Marktplätzen oder auf ebay.de finden. Achte jedoch immer darauf, dass sie nicht zu abgenutzt oder zu alt sindund damit porös sind und eventuell die Schutzfunktion veringern.

Knieschoner werden oft in Sets mit Schulter- und Ellenbogenschützern verkauft. Diese Sets werden in der Regel zu einem niedrigeren Preis verkauft, aber die Größe der Einzelteile passt möglicherweise nicht zu deiner Körpergröße.

Wie wähle ich die richtige Größe für einen Knieschoner?

Wie bei Rollschuhen sollten Käufer von Knieschonern immer die Anweisungen des Herstellers befolgen. Einige Einzelhändler und Hersteller veröffentlichen Größentabellen.

Wenn eine solche Tabelle nicht verfügbar ist, wende dich an den Einzelhändler beziehungsweise den Hersteller. Er benötigt deinen Oberschenkelumfang, damit sie dir so schnell wie möglich helfen können.

Wie viel kosten Knieschoner?

Der Preis hängt hauptsächlich von der Qualität und der Marke ab. Die billigsten Knieschoner beginnen bei etwa 8 Euro bis 10 Euro. Knieschoner von Topmarken oder solche, die aus besonders hochwertigen Materialien hergestellt werden, beginnen bei ca. 20 Euro.

Rollerblade-Knieschoner sind normalerweise in Sets erhältlich. Diese Sets enthalten normalerweise Schulterblöcke und Ellbogenblöcke. Auch hierbei hängt der Preis immer von der Qualität und der Marke ab, die du möchtest.

Wer braucht Knieschoner?

Knieschoner sind sowohl für Freizeitläufer als auch für Profisportler. Je höher der Einsatzbereich, desto mehr solltest du bei der Kaufentscheidung auf die Qualität als auch auf die verwendeten Materialien achten.

Knieschoner gibt es sowohl für Erwachsene sowie für Kinder.

Online-Fitness

Online Fitness-Studio – 10 online Fitnessstudio im Überblick

Online Fitnessstudio Test 2022: Die besten Online Fitnessstudios im Vergleich Nie waren sie so populär wie heute, die Online Fitnessstudio. Immer öfter werden auch Werbespots im Fernsehen gezeigt und damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bestimmt hast Du Dich auch schon gefragt, wie das ganze mit dem Online Fitnessstudio so funktioniert. Wir zeigen Dir hier, was Du… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Knieschoner passt am besten zu Dir?

Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Kniestützen:

  • Weiche Knieschoner
  • Harte Knieschoner

Weiche Knieschoner bestehen aus einer bequemen Kombination aus Polsterung und Textielien, die das Knie stützt, es vor Stößen schützt und Haut-Verbrennungen oder Prellungen verhindern kann.

Harte Kniestützen haben eine Schale aus Plastik oder Hartplastik, die die weiche Polsterung ergänzt. Das macht sie besonders haltbar und schützt deine Gelenke auf harten Oberflächen.

Wie funktionieren weiche Knieschoner und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Softprotektoren werden mit einem eng anliegenden Textilmaterial am Fuß befestigt. Dabei kannst du sie dir wie kniehohe Socken vorstellen, die du anziehst und die dank ihres eng anliegenden Schnitts sich am Knie anschmiegen.

Weiche Schoner sind in der Regel leichter und kleiner als harte Schoner. Sie schränken deine Bewegungen viel weniger ein als klobige Plastikprotektoren.

Im Falle des Sturzes schützen sie dich auf glatten Oberflächen vor Prellungen. Mit diesen praktischen Helfern kannst du das sehr schmerzhafte Reiben deiner Haut an Plastikoberflächen vermeiden.

Vorteile

  • Extrem klein, um die Bewegungen nicht zu behindern.
  • Stützfunktion durch körpernahen Schnitt.
  • Passt sich der Bewegung an.

Nachteile

  • Bietet keinen ausreichenden Schutz auf harten Oberflächen.

Daher sind Softprotektoren die beliebteste Wahl für Sportler in der Halle. Vor allem beim Handball, wo oft gewagte Sprünge und tiefe Schüsse erforderlich sind, tragen viele Spieler Knieschoner. Auch im Volleyball, Hallenfußball, Hallen-Eiskunstlauf und in der Semi-Leichtathletik helfen Knieschoner dabei, das Knie zu schützen.

Durch ihre spezielle Polsterung können die eng anliegenden Schoner dem Knie zusätzliche Stabilität verleihen und so nicht nur Schläge und Prellungen, sondern auch Schäden an der Gelenkstruktur, wie z. B. gerissene Bänder, verhindern.

Nur orthopädische Knieschützer können das Knie wirklich stützen und helfen, tiefe Gewebeschäden zu verhindern.

Wie funktioniert ein harter Knieschoner und was sind die Vor- und Nachteile?

Viele harte Knieschützer haben eine Textilbindung, die einer weichen Kniestütze sehr ähnlich ist. Wiederum andere Modelle haben keinen Textilverschluss und verwenden stattdessen nur einen Klettverschluss, um die Knieschoner direkt am Bein zu befestigen.

Allen harten Knieschonern ist jedoch gemein, dass sie eine anatomisch geformte Schale aus Hartplastik haben, die sich bei dem Sturz nicht verformt und so einen soliden Schutz für das Knie bietet.

Wenn du Sport auf harten und rauen Oberflächen betreibst, solltest du harte Knieschoner tragen. Eine klassische Anwendung ist das Skateboardfahren im Freien, wo sie nicht nur vor Verschleiß schützt, sondern auch deine Gelenke vor gefährlichen Schlägen bewahrt.

Vorteile

  • Starker Schutz auf harten Oberflächen
  • Dicke Dämpfung
  • Schutz vor scharfen Gegenständen.

Nachteile

  • Relativ groß
  • Kann unter bestimmten Umständen die Bewegung einschränken

Stell dir die schmerzhaften und langwierigen Verletzungen vor, die du erleiden kannst, wenn du mit deinem Knie ohne ausreichenden Schutz gegen einen spitzen Felsen oder die Asphaltkante stößt. Protektoren sind beim Skateboarden genauso nützlich wie bei vielen weiteren Outdoor-Aktivitäten wie Skateboarden oder BMX fahren.

Neben den Sportknieschonern gibt es auch Knieschoner für Bau- oder Gartenarbeiten. Dies sind ebenfalls meist starre Knieschoner. Spezielle Arbeitsmodelle sind für längeres Knien auf hartem und rauen Untergrund konzipiert und haben daher eine besonders dicke Polsterung.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Knieschoner miteinander vergleichen?

Folgend haben wir für dich die Faktoren aufgelistet, an denen du dich beim Kauf von Knieschonern orientieren kannst. Das hilft dir bei der Entscheidung, ob dieses Produkt für dich geeignet sein könnte.

Zusammengefasst sind dies:

  • Harter/weicher Schutz
  • Atmungsaktiv
  • Zusätzlicher Seitenschutz
  • Zusätzlicher Schutz
  • Polsterung
  • Größe

Im folgenden Text werden wir erklären, welche verschiedenen Kaufkriterien es gibt und wie sie eingeteilt werden können.

Harter/weicher Schutz

Wenn du beispielsweise deine Rollschuhe im Freien, also auf der Straße, benutzt, solltest du darauf achten, dass du harte Knieschoner hast. Nur diese schützen vor Abschürfungen und Knochenbrüchen.

Weiche Knieschoner bestehen in der Regel nur aus Polstern und sind daher nicht unbedingt für raue und harte Oberflächen geeignet. Sie nutzen sich schnell ab und Stöße werden nicht abgefedert.

Knieschoner weiche Knieschuetzer
Weiche Schoner sind in der Regel besser für Hallensportarten wie Handball oder Tanzen geeignet. Sie können unter bestimmten Umständen auch für eine Rollschuhdisko geeignet sein.

Harte Knieschützer werden jedoch im Allgemeinen für Skateboarding empfohlen. Sie sind etwas unbequemer zu benutzen, bieten aber einen viel besseren Schutz. Hartschalenprotektoren zeichnen sich durch die  besonders harte Außenschale aus, die in der Regel aus Hartplastik besteht und an der Vorderseite des Knies befestigt wird.

Atmungsaktiv

Viele Hersteller setzen bei der Konstruktion ihrer Knieschoner auf Materialien, die atmungsaktiv sind und trotzdem einen optimalen Schutz bieten.

Diese Konstruktion verhindert übermäßiges Schwitzen unter dem Knie. Es verhindert, dass deine Knieschützer verrutschen können und ist außerdem bequemer für dich.

Zusätzlicher Seitenschutz

Viele Knieschoner sind so konzipiert, dass sie das Knie schützen, wenn es nach vorne fällt. Mittlerweile gibt es aber  auch Modelle, die das Knie vor seitlichen Stößen schützen können.

Das ist besonders nützlich, wenn du seitlich fällst oder auf ein Hindernis stößt.

Art der Befestigung

Es gibt verschiedene Arten der Befestigung von Schutzelementen. Der gängigste Typ ist der Klettverschluss, der dir einen schnellen Ein- und Ausstieg ermöglicht und gleichzeitig eine bequeme Passform bietet.

Das Wichtigste bei Knieschonern ist, dass sie nicht verrutschen und nicht durchhängen, wenn man sie loslässt. Andernfalls geht ihre Schutzwirkung verloren.

Wenn du einen Knieschoner kaufst, achte darauf, dass er im geschlossenen Zustand richtig schließt und sich nicht von selbst öffnet. Gleichzeitig darf der Reißverschluss nicht so fest sitzen, dass er einschneidet.

Es ist auch wichtig, dass der Knieschoner mindestens einen Reißverschluss über und unter dem Knie hat, damit er gut sitzt.

Polsterung

Ein Knieschoner sollte immer ausreichend dämpfendes Material im Inneren haben. Obwohl die harte Schale Stöße absorbiert, ist es die Polsterung, die für die nötige Dämpfung sorgt.

Außerdem sorgt eine gute Polsterung für eine gute Passform und mehr Komfort.

Größe

Knieprotektoren bieten nur dann einen wirksamen Schutz, wenn du sie in der passenden Größe kaufst. Achte bei deiner Wahl immer auf die Angaben des Herstellers.

Viele Hersteller und Einzelhändler bieten Größentabellen an, die die ideale Größe für jeden Träger angeben. In den meisten Fällen geben sie dir das Maß deines Knies an. Messe dann deinen Knieumfang selbst, um die richtigen Knieschützer zu bekommen. Nachfolgend findest du eine ungefähre Angabe der Größen nach deinem Körpergewicht. Diese Tabelle dient aber nur einm Richtmaß und kann nicht die perfekte Passform durch das Ausmessen deines Knies bestimmen.

KörpergewichtKnieumfangGröße Knieschoner
Weniger als 50 kgWeniger als 30 cmXS
50-60 kg30-35 cmS
60-80 kg35-40 cmM
80-100 kg40-45 cmL
Mehr als 100 kgMehr als 45 cmXL

Einige Hersteller geben in ihren Größenbeschreibungen auch die Größen nach Gewichtsklassen an.

Im Zweifelsfall oder wenn die Tabellen nicht verfügbar sind, wende dich bitte direkt an den Hersteller oder den Einzelhändler.

Wissenswertes über Knieschoner – Expertenmeinungen

Bei welchen anderen Sportarten werden Knieschoner verwendet?

Knieschoner werden auch in vielen anderen Sportarten verwendet, um das Kniegelenk zu schützen.

Unter anderem werden sie oft bei:

  • Basketball
  • Hockey
  • Eishockey Eislaufen
  • Radfahren
  • Volleyball
  • Tanzen
  • Eislaufen
  • Snowboarding

getragen. Frage vor dem Kauf immer, ob ein Knieschoner für eine Auswahl an Sportarten oder nur für eine Sportart geeignet ist. Knieschoner, die für Hallensportarten wie Handball oder Basketball konzipiert sind, eignen sich nicht für das Straßenlaufen, da sie keinen ausreichenden Schutz bieten oder leicht verrutschen.

Konsultiere immer den Hersteller oder den Einzelhändler, wenn du dir über den Verwendungszweck nicht sicher bist.

Eislaufen Hartschalenprotektoren

Aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeiten, die beim Eislaufen erreicht werden, sind Knieschoner unerlässlich. Sie können bei einem Sturz schwere Verletzungen verhindern. Es wird empfohlen, Schulterprotektoren, Knieschoner und Heldenprotektoren zu kombinieren.

Knieschoner für Volleyball

Weiche Knieschoner sind beim Volleyball sicher hilfreich, aber nicht notwendig. Das hängt von der Spielweise des jeweiligen Spielers ab. Männer tragen seltener Knieschützer als Frauen, da Männer das so genannte Plunge (nicht direkt auf das Knie fallen) bevorzugen.

Knieschoner für Basketball

Da Basketball ein Spiel ist, bei dem du nicht absichtlich fallen kannst, werden häufig Knieschoner verwendet. Sie dienen dazu, das Kniegelenk zu stabilisieren und den Druck, dem es ausgesetzt ist, zu lindern.

Knieschützer für Eishockey

Längere Beinschützer werden beim Eishockey verwendet. Sie schützen hierbei nicht nur das Knie, sondern auch das Schienbein.

Kann ich meine eigenen Knieschützer herstellen?

Nein, du kannst deine Knieschoner nicht selbst herstellen.

Zwar findest du online Anleitungen, wie du einen herstellen kannst, aber wir empfehlen sie nicht. Ein selbstgemachter Knieschoner wird niemals den gleichen Schutz und die gleiche Sicherheit bieten wie ein Produkt, das du bei einem Sportartikelhersteller gekauft hast.

Welche andere Schutzausrüstung sollte ich kaufen?

Zusätzlich zu den Knieschützern solltest du auch einen Schutzhelm tragen, um deinen Kopf vor Schlägen zu schützen. Ellbogen- und Schulterprotektoren sind ebenfalls empfehlenswert, wenn du deine Arme oder Hände benutzen musst, um einen Sturz zu verhindern.

Professionelle Skateboarder benötigen oft zusätzliche Schutzkleidung. Beim Rollhockey oder Roller Derby werden z. B. häufig Mundschützer verwendet, um die Zähne zu schützen.

Wusstest du, dass keine dieser Schutzmaßnahmen gesetzlich vorgeschrieben sind?

Wir empfehlen sie jedoch immer, da sie die einzige wirksame Möglichkeit sind, deine Haut und deine Gelenke vor schweren Verletzungen zu schützen.


Wie lange kann ich Knieschoner tragen?

Am besten überprüfst du den Zustand deiner Knieschoner nach jedem Training oder Aktivität. Achte besonders auf tiefe Kratzer oder Risse im harten Polster und auf Schäden an den Verschlussriemen.

Die meisten Hersteller garantieren keine Garantiezeit für ihre Pads. Überprüfe deine Pads daher wenigstens nach jedem Sturz auf Schäden, die ihre Schutzfunktion dadurch beeinträchtigen könnten.

Dazu gehören z. B. tiefe Risse in der äußeren Hartschale des Protektors. Es ist ebenfalls möglich, dass sich die harte Schale des Protektors von der weichen Polsterung des Protektors gelöst hat. Dies bedeutet auch, dass das Knie dadurch nicht mehr gut genug geschützt werden kann.

Überprüfe immer die Schnallen. Wenn sie brüchig, gerissen oder so abgenutzt sind, dass die Knieschoner nicht mehr halten, solltest du neue Knieschoner kaufen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.arbeitsbedarf24.de/blog/arbeitsschutz/arbeitsschutzkleidung/knieschoner/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/handball-frauen-sport-sportler-6198182/
  • https://pixabay.com/de/photos/volleyball-teamkollegen-freunde-1560578/
  • https://pixabay.com/de/photos/schlittschuhschuhe-schlittschuhe-6657330/

Letzte Aktualisierung am 21.05.2022 um 00:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge