Skip to main content
Laufschuh

Laufschuh Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Laufschuhe


Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 13. März 2022


Unsere Vorgehensweise

35
recherchierte Produkte
42
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
178
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Laufschuh Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Laufschuhe. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Spielbett zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten.

Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Spielbett zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Du kannst Laufschuhe in den unterschiedlichsten Preisklassen finden. Dabei kannst du bereits eine gute Qualität in der mittleren Preiskategorie feststellen.
Wenn du auf Asphalt joggen möchtest, dann sind die richtigen Laufschuhe sehr wichtig. Auch zum Wandern oder für Marathonläufe, solltest du dich für die richtigen Laufschuhe entscheiden.
Bei dem Kauf solltest du auf folgende Dinge achten: Das Profil, dein Fußtyp, die Größe sowie die Dämpfung.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Laufschuhe

Platz 1: Straßenlaufschuhe für Herren

Diesen Laufschuh kannst du in drei verschiedenen Farben erhalten. Schwarz, blau und weiß. Das Obermaterial sowie das Innenmaterial dieser Laufschuhe ist aus Synthetik. Die Sohle ist aus einem Kautschuk gefertigt. Zum Verschließen der Schuhe ist ein Schnürsenkel vorhanden. Die Schuhweite dieses Modells ist medium. Durch das Material handelt es sich um keinen wasserdichten Laufschuh. Das bedeutet, du kannst diesen nicht bei Regen oder Nässe verwenden.

Platz 2: Unisex Laufschuh

Dieser Laufschuh ist sowohl für Herren als auch für Damen geeignet. Du kannst diesen Schuh in neun verschiedenen Farben erhalten. Das Obermaterial dieses Laufschuhs ist atmungsaktiv und aus einem gestrickten Textil gefertigt. Das Innenmaterial dieses Schuhs ist aus einem Textil hergestellt. Bei der Sohle handelt es sich um eine Durable Density Foam-Mittelsohle. Das bedeutet du kannst den gesamten Tag eine optimale Dämpfung wahrnehmen. Die Sohle selbst ist aus einem Gummi hergestellt. Damit du den Schuh verschließen kannst, ist ein Schnürsenkel enthalten. Der Absatz dieses Laufschuhs liegt bei 2 cm. Die Schuhweite dieses Laufschuhs ist normal.

Platz 3: Ultraboost Herren Laufschuh

Dieser Laufschuh ist für Herren geeignet. Du kannst diesen in 26 verschiedenen Farben erhalten. Da es bei diesem Laufschuh auf kleine Größen zu kaufen gibt, kannst du diesen auch als Dame verwenden. Das Obermaterial sowie das Innenmaterial sind aus Synthetik hergestellt. Die Sohle ist aus einem Gummi gefertigt. Damit du den Laufschuh verschließen kannst, ist eine Schnürsenkelvorrichtung vorhanden. Der Absatz hat eine Höhe von 30 cm. Bei Kauf dieses Laufschuhs solltest du berücksichtigen, dass dieses Modell sehr schmal geschnitten ist. Ebenso handelt es sich um keinen wasserdichten Laufschuh.

Platz 4: Herren Laufschuh von Puma

Diesen Herren-Laufschuh kannst du in drei verschiedenen Farben erhalten. Insgesamt stehen dir 13 verschiedene Schuhgrößen zur Auswahl zur Verfügung. Das Innenmaterial sowie das Obermaterial dieses Laufschuhs ist aus Synthetik hergestellt. Auch die Sohle ist Synthetisch. Damit du beim Laufen sicheren Halt hast, kannst du den Schuh mit Schnürsenkeln verschließen. Die Schuhweite dieses Modells ist normal. Jedoch solltest du ebenfalls berücksichtigen, dass dieser Laufschuh nicht wasserdicht ist.

Platz 5: zweifarbiger Laufschuh

Diesen Laufschuh kannst du in drei verschiedene Größen erhalten. Zwischen 43 – 44,5. Das Obermaterial sowie das Innenmaterial ist aus Textil hergestellt. Damit du den Schuh gut verschließen kannst, sind Schnürsenkel vorhanden. Die Schuhweite sowie die Schaftweite dieses Laufschuhs ist normal. Der Schuh ist in einem klassischen Schwarz gehalten. Die Sohle sowie die Applikationen sind in einem saftigen Rot.

Laufschuhe bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir einen Laufschuh Test finden. Wir haben hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Laufschuhe finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die du vor dem Kauf von Laufschuhen achten solltest

Welche Merkmale solltest du bei Laufschuhen beachten?

Wie du bereits an der Bezeichnung erkennen kannst, sind diese Schuhe für das Laufen geeignet. Du kannst diese für einen Wettkampf oder das Training nutzen. Dabei solltest du darauf achten, dass Laufschuhe die folgenden Eigenschaften besitzen:

  • Dämpfung: Je nach Körpergewicht variiert die Dämpfung. Dabei solltest du berücksichtigen, dass jede Marke eine andere Dämpfung aufweist.
  • Flexibilität: Laufschuhe sollten eine weiche Sohle besitzen. Dadurch kann sich dein Fuß frei bewegen. Dies ist beim Laufen besonders wichtig.
  • Stabilität: Die Art des Fußabdrucks ist eine sehr wichtige Eigenschaft. Dein Laufschuh sollte einen natürlichen Fußabdruck haben.
  • Leichtgewicht: Mit einem Laufschuh bekommst du einen hohen Komfort. Dabei sollte der Schuh selbst ein geringes Gewicht aufweisen aber dennoch eine ausreichende Dämpfung haben. Es ist wichtig, dass beides gut zusammenpasst.
Laufschuh Daempfung
Ein guter Laufschuh muss eine gute Dämpfung haben. Diese schont auch deine Gelenke.

Wer sollte sich nah einem Laufschuh umsehen?

Wenn du gerne Laufen möchtest, dann ist ein Laufschuh für dich sehr wichtig. Dabei ist es egal, ob du zu den Einsteigern gehörst oder bereits ein fortgeschrittener Läufer bist. Auch wenn du an einem Übergewicht leidest, dann sind die richtigen Laufschuhe für dich wichtig. Ebenso wenn du generell unter Schmerzen beim Laufen leidest, können Laufschuhe dir dabei helfen.

Mit welchen Kosten kannst du rechnen, wenn du dir Laufschuhe kaufen möchtest?

Bei dem Preis kommt es auf die Verarbeitung sowie die Funktionen an. Daher kannst du einige Laufschuhe finden, die sehr teuer und andere in der niedrigen Preiskategorie zu finden sind. Hier bekommst du einen kleinen Überblick über die Preise:

  • Günstige Laufschuhe: Günstige Laufschuhe kannst du bereits ab einem Preis zwischen 30,00 Euro und 60,00 Euro finden. Diese bieten dir allerdings nur eine geringe Stütze. Ebenso nutzen sich günstige Schuhe schnell ab. Dennoch eignen sich die Schuhe optimal für Einsteiger.
  • Mittelpreisige Laufschuhe: Diese Laufschuhe kannst du zwischen einem Preis von 60,00 Euro und 200,00 Euro erhalten. Die Modelle eignen sich optimal für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene. Die Laufschuhe bieten dir eine gute Dämpfung, sind leicht und haben eine besonders hohe Stabilität. Daher eignen sich diese Schuhe optimal für längere aber auch für kürzere Strecken.
  • Die hochpreisigen Laufschuhe: Diese Schuhe kannst du ab einem Preis von 200,00 Euro erhalten. Diese Modelle sind sehr langlebig und besitzen eine gute Dämpfung. Du kannst eine sehr gute Stabilität finden. Zudem sind diese Laufschuhe auch in Sondergrößen zu erhalten.

Wie kannst du den richtigen Laufschuhe für dich finden?

Es kann einiges an Zeit kosten, bis du den richtigen Laufschuh für dich gefunden hast. Es ist daher sinnvoll, dir die verschiedenen Arten genauer anzusehen und die verschiedenen Funktionen miteinander zu vergleichen. Solltest du zu den Einsteigern gehören, dann ist es sinnvoll einen Dämpfungsschuh zu wählen. Ebenso solltest du schauen, auf welchen Untergründen du läufst.

Zudem solltest du schauen, ob du eine Fehlstellung der Füße hast. So kann es für dich sinnvoller sein ein Stabilitätsschuh zu wählen. Um den für dich passenden Laufschuh zu finden, kann es hilfreich sein, eine Beratung zu nutzen.

Worum handelt es sich bei Pronation und Supination bei Laufschuhen?

Bei Laufschuhen ist es sehr wichtig, dass du den Fußabdruck beachtest. Dabei gibt es zwei verschieden Arten von Fußabdrücken. Bei der Pronation des Fußes handelt es sich um eine Innenrotation deines Schienbeins. Bei der Supination handelt es sich um die Außenrotation deines Schienbeins. In den meisten Fällen besitzen Läufer einen pronierten Fußabdruck. Dabei ist es allerdings nicht nötig, dass du dir spezielle Einlagen zulegst. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn du deine Beine sowie deine Knöchel stärkst.

Solltest du über eine Supination haben, dann kann dies schneller zu Verletzungen und Verstauchungen führen.

Recovery Aminos Test

Recovery Aminos: Test & Vergleich (05/2022) der besten Recovery Aminos

Unsere Vorgehensweise

39
recherchierte Produkte
46
Stunden investiert
18
recherchierte Studien
143
Kommentare gesammelt
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Recovery Aminos Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Recovery Aminos. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Laufschuhe passt am besten zu Dir?

Sobald du dich für Laufschuhe entscheiden möchtest, kannst du fünf verschiedene Arten finden. Diese können sich auch in den Funktionen unterscheiden. Dabei handelt es sich um die folgenden Arten:

  • Trail-Laufschuhe
  • Neutralschuhe
  • Wettkampfschuhe
  • Dämpfungsschuhe
  • Stabilitätsschuhe

Neutralschuhe

Neutralschuhe haben kein spezielles Fußbett. Diese zeichnen sich vor allem durch das geringe Gewicht sowie die ausreichende Dämpfung aus. Daher eignen sich Neutralschuhe optimal für Fortgeschrittene sowie für Anfänger.

Dämpfungsschuhe

Solltest du längere Strecken laufen, dann ist ein Dämpfungsschuh für dich wichtig. Ebenso eignen sich diese Modelle ideal, wenn die Strecke uneben ist.

Stabilitätsschuhe

Bei Stabilitätsschuhen kannst du ein spezielles Fußbett erkennen. Zudem handelt es sich um einen sehr stabilen Schuh. Daher sind diese Schuhe sehr gut für Personen geeignet, die eine Fehlstellung der Füße aufweisen. Beispielsweise bei Überpronation oder bei einem Plattfuß. Die Schuhe bieten einen optimalen Halt und können die Fehlstellung korrigieren. Durch diese Füße kannst du dafür sorgen, dass deine Gelenke sowie deine Füße entlastet werden.

Wettkampfschuhe

Bei diesen Schuhen kannst du nur eine kleine und gegebenenfalls auch gar keine Dämpfung feststellen. Das bedeutet, du kannst den Bodengrund genau fühlen. Aus diesem Grund eignen sich diese Modelle optimal für Wettkämpfe und Marathons

Trail-Laufschuhe

Diese Laufschuhe bieten dir einen besonders guten Halt. Gerade auch auf sandigem Boden, Erde, Matsch oder auch Wurzeln. Daher sind diese Modelle optimal für das Gelände geeignet. Zusätzlich kannst du einige Modelle finden, die wasserdicht sind.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Laufschuhe miteinander vergleichen?

Wenn du dich für Laufschuhe entscheidest, dann ist es wichtig, dass du einige Kriterien beachtest. Diese helfen dir dabei, den richtigen Laufschuh zu finden. Ebenso kannst du somit das Modell finden, welches optimal zu deinen Bedürfnissen passt. Es handelt sich dabei um die folgenden Kaufkriterien:

  • Material
  • Dämpfung
  • Verwendung der Laufschuhe
  • Größe
  • Wasserdicht
  • Art des Fußabdrucks
  • Profil

Die Dämpfung

Die Dämpfung ist sehr wichtig, um eine Abfederung zu erhalten. Dein Fuß wird besser geschützt, je mehr Dämpfung dein Schuh besitzt. Ebenso wird dein Fuß weniger belastet. Aus diesem Grund kannst du bei Profi-Läufern meistens Laufschuhe finden, die keine Dämpfung besitzen. Das liegt daran, dass Profi-Läufer ausreichend trainiert sind und dadurch kaum Dämpfung benötigen. Solltest du lange Strecken laufen wollen, dann solltest du auf eine ausreichende Dämpfung im Fersenbereich achten. Auch der Vorderfußbereich sollte ausreichend gedämpft werden. Dabei ist es besonders wichtig, auf den Bodenuntergrund zu achten. Beim Laufen auf dem Asphalt ist es sehr wichtig, dass deine Laufschuhe über eine optimale Dämpfung verfügen. Eine mittlere Dämpfung reicht in der Regel aus, wenn du auf einem weichen Boden läufst.

Die Größe

Bei den viele Herstellern kannst du auch unterschiedliche Größen feststellen. Daher kann es vorkommen, dass du in deinen Laufschuhen eine andere Größe besitzt als in deinen Alltagsschuhen. Dabei ist es ebenso wichtig, dass du die Breite deines Fußes berücksichtigst.

Um Laufschuhe zu testen, solltest du den Nachmittag wählen. Zu diesem Zeitpunkt sind deine Füße meistens etwas angeschwollen. Ebenso ist es wichtig, die Schuhe auch mit den Socken anzuprobieren, die du beim Sport tragen wirst. Zudem ist es wichtig, dass du die Laufschuhe richtige schnürst. Nur so kannst du genau feststellen, welche Größe für dich optimal geeignet ist.

Laufschuh joggen
Du solltest vorne im Laufschuh noch etwas Platz haben, aber nicht zu viel, sodass du noch einen optimalen Halt hast.

Die Art des Fußabdrucks

Der Fußabdruck ist ein sehr wichtiger Punkt, den du beim Kauf berücksichtigen solltest. Insgesamt kannst du drei verschiedene Arten von Fußabdrücken finden:

  • Neutraler Fußabdruck
  • Pronatorischer Fußabdruck
  • Supinator-Schritt

Neutraler Fußabdruck

Diese Art von Fußabdruck kannst du an einem sogenannten „S“-Abnutzungsmuster erkennen. Sollte das Muster verblasst beginnen, ist es ratsam die Schuhe zu wechseln.

Pronatorischer Fußabdruck

Bei dieser Art von Fußabdruck kannst du eine Abnutzung zwischen dem großen Zehe und der Ferse im Innenbereich feststellen. Bei dieser Art des Fußabdrucks wird deine Laufart stark beeinflusst. Solltest du dich nicht für die richtigen Schuhe entscheiden, kann dies zu Verletzungen führen. Solltest du über eine solche Art von Fußabdruck verfügen, dann ist es wichtig Laufschuhe mit einer guten Dämpfung zu wählen.

Supinator-Schritt

Dieser Fußabdruck ist sehr einfach zu erkennen. Die Abnutzung kannst du an der Außenseite der Sohle finden. Es handelt sich dabei um die Gegenbewegung zu dem Pronatorischen Fußabdruck. Solltest du über diese Art von Fußabdruck verfügen, dann bist du sicherlich anfälliger für Verletzungen. Daher solltest du auch hier ein Laufschuh mit einer guten Dämpfung verwenden.

Wasserdicht

Wenn du richtig Sport treibst, dann gehst du sicherlich auch bei schlechtem Wetter laufen. Dann ist für die die Wasserdichtigkeit ein sehr wichtiges Kaufkriterium. Daher ist es ratsam beim Kauf auf atmungsaktive sowie wasserdichte Schuhe zu achten.

Die Verwendung des Schuhs

Vor dem Kauf ist es wichtig, dass du schaust, wofür du die Laufschuhe verwenden möchtest. So fällt es dir leichter, dich richtig entscheiden zu können. Dabei solltest du überlegen, ob du Laufschuhe für das Training, den Wettkampf, das Außengelände oder für Innenräume nutzen möchtest.

Das Material

Das Material von Laufschuhen sollte widerstandsfähig sein. Dadurch kannst du sicher sein, dass die Laufschuhe bequem sind und sich deinem Fuß optimal anpassen. Gerade für Laufschuhe für den Wettkampfbereich, fügen die Hersteller in die Zwischensohle eine Platte oder auch Kohlefaser ein.

Das Profil

Bei der Auswahl des Profils ist es wichtig, dass du dir den Boden ansiehst, auf dem du laufen möchtest. Demensprechend solltest du das richtige Profil auswählen. Solltest du beispielsweise häufig auf weichen und nassen Böden laufen, dann sollte dein Laufschuh einen besonders guten Griff im Profil habe. Dadurch bekommst du einen festen Halt und kannst nicht wegrutschen.

Wissenswertes über Laufschuhe – Expertenmeinungen

Wann sitzt ein Laufschuh richtig?

Bevor du dir einen Laufschuh kaufst, solltest du den Schuh zuerst anziehen. Deine Zehen sollten ausreichend Platz haben. Ebenso ist es wichtig, dass deine Füße nicht schmerzen. Dennoch sollten deine Füße einen stabilen Halt haben und deine Gelenke sollten nicht schmerzen. Es ist wichtig, dass du dich beim Laufen wohlfühlst.

Wie lange kannst du die Dämpfung der Laufschuhe nutzen?

In der Regel hält die Dämpfung zwischen 600 km und 1000 km. Danach ist die Sohle deiner Laufschuhe vollständig abgenutzt. Dabei kommt es allerdings auch auf die Bodenbeschaffenheit an. Zudem gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Marken und Modellen. Es ist daher sinnvoll, die Schuhe nach einer Nutzung von 500 km auszutauschen. Dadurch kannst du Verletzungen vermeiden.

Wie solltest du deine Laufschuhe binden?

Damit du Verletzungen vermeiden kannst, ist es wichtig, dass du deine Laufschuhe richtig bindest. Dadurch kannst du nicht rundum beim Laufen wohlfühlen. Es ist wichtig, dass du deine Laufschuhe nicht zu feste bindest. Dies kann dazu führen, dass deine Schuhe anschwellen und dadurch Beschwerden sowie Schmerzen auftreten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.derstandard.de/consent/tcf/story/2000039414420/wie-laufschuhe-auf-fuesse-wirken

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/laufen-schuhe-joggen-fitness-5370071/
  • https://pixabay.com/de/photos/sport-schuh-sportschuh-laufen-3340598/
  • https://pixabay.com/de/photos/sportschuhe-laufschuhe-schuhe-1470061/

Letzte Aktualisierung am 21.05.2022 um 00:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge