Skip to main content

Plyo-Box: Test & Vergleich (07/2020) der besten Plyo-Boxen


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Plyo-Box Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Plyo-Boxen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Plyo-Box zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Plyo-Box zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit Plyo-Boxen kannst Du anspruchsvolle Sprungübungen durchführen und Deine Kondition trainieren. Das Training ist dabei besonders intensiv und vor allem für kurze Zeitintervalle gedacht.
Aus Holz, Metall oder Schaumstoff hergestellt, punkten die Sprungkästen mit großer Robustheit. Clevere Features sorgen dafür, dass die Verletzungsgefahr so gering wie möglich bleibt.
Im Handel findest Du Boxen mit verschiedenen Höhen, die teilweise sogar verstellbar sind, so dass Du schnell die passende Größe für Dich findest.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Plyo-Boxen

Platz 1: KombiStar BOX I und BOX II als Set 12 Sprunghöhen

Mit dem KombiStar Set erwerben Sie zwei optimal aufeinander abgestimmte Boxen. Die große KomiStar Box ist an 3 Seiten mit je 2 kleinen Nocken ausgestattet. Die kleine KombiStar Box ist auf 3 Seiten mit je 2 Vertiefungen ausgestattet. Beim Stabeln der Boxen versenken sich die Nocken der großen Box in den Vertiefungen der kleinen Box und sichern diese gegen verrutschen. Natürlich bietet jede Box jeweils 3 Sprunghöhen. Durch stabeln in beliebiger Weise kreieren Sie weitere 7 Sprunghöhen.Die kleine Box setzen Sie seitlich auf die große Box. Dadurch entsteht eine Stufenbox. Zum Beispiel steigen Sie mit 2 Schritten auf und nutzen dann einen Tiefsprung.

Platz 2: Bad Company höhenverstellbare Plyo-Box

Das Sprung- und Schnellkrafttraining kann eine sinnvolle Ergänzung zum herkömmlichen Kraftausdauertraining sein, denn so werden nicht nur einzelne Muskelgruppen trainiert, sondern auch das Zusammenspiel dieser verbessert. Die höhenverstellbare Bad Company Plyo-Box ist das ideale Equipment für den heimischen Kraftraum oder das Fitnessstudio. Dank der speziellen Feststeller mit Sicherheitsklemmen und Gummi-Endkappen steht der Plyo-Kasten extrem sicher. Die strukturierte Oberfläche der Box verhindert gefährliches Abrutschen – auch bei extrem kraftvollen Sprüngen. Mit ihrer Spanne von 40 cm bis 60 cm kann der Schwierigkeitsfaktor der Sprünge beliebig eingestellt und so die eigene Leistung stetig gesteigert werden.

Platz 3: Becker-Sport Germany Becker Box XS Weltneuheit

Die becker BOX ist eine Neuentwicklung von BECKER SPORT Germany und rechtlich geschützt. Die beiden kurzen Seiten dieser Plyobox haben je 2 Sprunghöhen. So erhalten Sie je nachdem wie die Box gedreht wird die folgenden Sprunghöhen: 10, 12, 14, 16 und 18 inch. Das sind ca. 25, 30, 35, 40 und 45 cm. Die sehr geringe Grundhöhe von 25 cm und die vielen kleinen Abstufungen von nur 5 cm macht diese Box für Anfänger und Heranwachsende besonders interessant. Diese Box ist auch für sehr übergewichtige Personen gut geeignet.

Platz 4: Becker-Sport Germany Becker Box M Weltneuheit

Die becker BOX M (Medium) ist eine Allround-Sprungbox und zeichnet sich durch 5 Sprunghöhen aus. Je nach dem auf welche Seite Sie die Box stellen erhalten Sie die folgenden Sprunghöhen: 12, 15, 18, 21 und 24 inch (30, 38, 45, 53 und 61 cm) . Die Box ist komplett mit einem matten Klarlack überzogen. Die Sprunghöhen sind in inch und in cm angegeben. Die Belastbarkeit von 250 kg, die 5 Sprunghöhen in 3 inch Schritten und die leichte Handhabe machen diese Box für den professionellen und privaten Einsatz interessant. Die stark abgerundeten Kanten reduzieren die Verletzungsgefahr.

Platz 5: GORILLA SPORTS® Plyobox Holz Schwarz

Ein stabiler Springkasten ist für ein abwechslungsreiches und effizientes Training der Sprungkraft das perfekte Sportgerät. Die Box ist platzsparend, schnell aufgebaut und universell nutzbar. Ein regelmäßiges Workout mit der Jump-Box steigert die Sprung- und Schnellkraft, verbessert die Kondition und das Gleichgewicht und hilft bei der Gewichtsreduktion.

Plyo-Boxen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Plyo-Box Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Plyo-Boxen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Plyo-Box achten solltest

Eine Plyo-Box ist eines der einfachsten Sportgeräte, das dennoch umfangreiche und vielseitige Trainingsmethoden erlaubt. Auch bekannt unter dem Namen Sprungkasten kannst Du mit dem Fitnessequipment vor allem Deine Beinmuskulatur und Ausdauer stärken. Während das Ganze vielleicht einfach aussehen mag, wird Deine Kondition schnell gefordert. Deshalb bist Du ohne Übung schnell ausgepowert, wenn Du mit dem Fitnessregime beginnst.

Angesichts der einfachen Übungen, die fast überall möglich sind, ist die Box inzwischen sogar im Büro immer beliebter geworden. Denn so lässt sich die Mittagspause schnell für ein Fitnesstraining nutzen. Eine Dusche sollte allerdings vorhanden sein, denn bei den Sprungübungen kommst Du schnell ins Schwitzen. In diesem Artikel stellen wir alles Wichtige zu den Sprungkästen vor und helfen Dir bei der Kaufentscheidung.

Darum lohnt sich das Training mit einer Plyo-Box

Vorteile für Übungen mit der Plyo-Box gibt es viele, denn der Kasten zeigt sich besonders vielfältig. So werden bei den Sprungübungen aufgrund der benötigten Power viele Kalorien verbrannt, so dass das Sportgerät auch für die Gewichtsabnahme eine gute Möglichkeit darstellt. Dabei dauert das Training nicht lange, denn jeder Sprung kostet ordentlich Kraft. Es entstehen so kurze und dennoch intensive Übungen. Aufgrund der Kraftanstrengungen kannst Du mit den Sprungkästen vor allem Deine Ausdauer verbessern, was sich auch beim Jogging oder Radfahren wiederspiegelt.

Durch die Einfachheit der Fitnessmethoden können Anfänger schnell loslegen — doch auch Veteranen finden fortgeschrittene Übungen. Dank verschiedener Größen und Sets mit mehreren Boxen findet sich dabei für jeden Anspruch das passende Modell. Das Sportgerät als auch die entsprechenden Übungen damit nehmen nicht viel Platz in Anspruch, so dass Du Dich auch in kleineren Wohnungen ohne Probleme fit halten kannst. Darüber hinaus bist Du nicht auf Innenräume beschränkt, sondern kannst Dich natürlich auch bei Sonnenschein im eigenen Garten auspowern.

Vorteile im Überblick

  • Verbrennt viele Kalorien
  • Training dauert nicht lange
  • Verbessert die eigene Ausdauer stark
  • Für Anfänger und Profis geeignet
  • In verschiedenen Größen oder im Set verfügbar
  • Kein großer Platzbedarf
  • Übungen drinnen und draußen möglich
Plyo-Box Test

Mit Plyo-Box einer Plyo Box lassen sich zahlreiche Übungen durchführen.

Schwächen der Sprungkästen

Doch natürlich gibt es nicht nur Vorteile bei Fitnessübungen mit den Plyo-Boxen. So sind die wiederholten Sprünge auf die Kästen sehr anstrengend, vor allem wenn Du am Anfang noch wenig Ausdauer besitzt. Außerdem sorgen die Boxen zwar für ein intensives Training, doch musst Du dies regelmäßig durchführen, um dauerhafte Fortschritte zu sehen.

Manche Kästen werden noch im unmontierten Zustand geliefert, so dass Du diese erst nach Anleitung des Herstellers zusammenschrauben musst. Das ist zwar nicht besonders schwer, doch wenn Du schon mit den Anleitungen von IKEA Probleme hast, lohnt sich vielleicht eher eine fertige Box. Ansonsten werden für bekannte Unternehmen recht hohe Preise aufgerufen, die durchaus im dreistelligen Euro-Bereich liegen.

Nachteile im Überblick

  • Anstrengende Übungen
  • Dauerhaftes Training für Fortschritte erforderlich
  • Zusammenschrauben bei manchen Boxen notwendig
  • Markenmodelle recht teuer
Eine Plyo Box kann eine gute Anschaffung auch für Zuhause sein. Gerade für Anfänger sollte es hier möglich sein, mit niedrigen Höhen zu trainieren. Deshalb eignen sich stapelbare Plyoboxen sehr gut. Es gibt zum Beispiel Kisten als Dreier-Set mit Höhen von 15 bis 45 Zentimetern. Auch bei einer klassischen Holzbox lassen sich die Höhen variieren je nachdem, wie du die Box hinstellst, allerdings ist die Mindesthöhe 50 cm.

Welche Muskeln werden mit der Plyo-Box trainiert?

Unter anderem Waden oder Oberschenkel kannst Du mit entsprechenden Box-Jumps trainieren und Deinen Körper fit machen. Doch fast alle Muskeln in den Beinen lassen sich mit gezielten Sprungübungen entwickeln, wenn Du diese regelmäßig durchführst. So werden Deine Beine nicht nur stärker, sondern halten auch stärkere Belastungen aus.

Ideale Aufstellorte für einen Sprungkasten

Da der Sprungkasten nur wenig Platz wegnimmt, kann die Plyo-Box an fast jedem Ort in Wohnung oder Haus untergebracht werden. Dabei nimmt das Sportgerät weder bei der Lagerung noch während dem Training viel Raum weg. Doch Trainieren kannst Du nicht nur in Innenräumen, sondern auch draußen. Gerade bei Sonnenschein machen die Sprungübungen im Garten mehr Spaß, als in der Wohnung zu bleiben.

Ist ein Warmup vor den Sprungübungen nötig?

Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, denn angesichts der Belastung, die sich während den Sprüngen auf den Körper auswirkt, kann es sonst schnell zu Verletzungen kommen. Daher solltest Du Dich vor jedem Training gründlich aufwärmen, um das Risiko von Zerrungen oder anderen Muskulaturverletzungen zu reduzieren.

Fitness Handschuhe

Fitness Handschuhe: Test & Vergleich (07/2020) der besten Handschuhe

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fitness HandschuheTest 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fitness Handschuhe. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen,… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Plyo-Boxen passt am besten zu Dir?

Hinsichtlich der Unterschiede bei den einzelnen Sprungkästen, variieren die Plyo-Boxen meistens nur leicht. Doch zwei Dinge solltest Du Dir vorher überlegen, damit Du das passende Modell findest:

  • Feste Höhe oder Set mit unterschiedlichen Größen
  • Körpergewicht

Eine Box oder mehrere Kisten in verschiedenen Größen

Während für Anfänger eine einzelne Plyo-Box ausreicht, werden von manchen Firmen ebenfalls Sets mit mehreren Kästen angeboten. Diese haben verschiedene Größen und dienen für Übungen von unterschiedlicher Intensität. Sowohl Sets mit drei Teilen als auch Gruppen mit sieben Boxen werden angeboten und eignen sich dadurch für alle Einsatzzwecke. So sind hohe Sprünge schwerer und erfordern mehr Power, weshalb sie vor allem für erfahrene Sportler gedacht sind. Als Beginner mit Sprungkästen empfiehlt es sich allerdings, zuerst auf ein Einzelmodell zu setzen. Sollten Dir die Fitnessübungen mit dem Sportgerät gefallen, kannst Du anschließend immer noch auf ein komplettes Set umsteigen.

Welches Gewicht muss die Box aushalten?

Ein weiterer großer Unterschied der Kästen ist die Gewichtskapazität, die die Modelle aushalten. Damit es nicht zu Schäden kommt oder die Boxen vorzeitig kaputt gehen, wird vom Hersteller jeweils das maximale Gewicht angegeben. Zu beachten ist, dass nicht immer das vollständige Körpergewicht auf dem Sportgerät liegt. Allerdings macht es Sinn, dass die Box trotzdem Dein komplettes Gewicht unterstützt, um Probleme zu vermeiden. Wieviel Kilogramm ein Sprungkasten aushält, ist normalerweise in den Herstelleranweisungen zu finden.

Diese Marken sind im Markt für Sprungkästen vertreten

Durch die eher einfache Konstruktion gibt es eine Reihe von Firmen, die Plyo-Boxen produzieren. Sogar Online-Shops für Fitnessequipment wie Sport-Thieme, Sport-Tec oder Becker-Sport sind dazu übergegangen, eigene Modell anzubieten. Auch Marken wie Bad Company oder GORILLA SPORTS sind mit eigenen Sprungkästen zu finden. Vor allem in Sachen Material und Verarbeitung legen die Premium-Hersteller Wert auf hohe Qualität.

Plyo-Boxen lassen sich auch stapeln um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

Plyo-Boxen lassen sich auch stapeln um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

Welche Geschäfte und Online-Shops bieten die Sprungkästen an?

Wenn Du Dir noch nicht ganz sicher bist, ob eine Plyo-Box für Dich das richtige ist, kannst Du diese im Fachgeschäft ausprobieren. In einem Sportladen findest Du zwar nur ein paar Modelle, kannst sie aber direkt testen. Außerdem stehen die Mitarbeiter bei Fragen bereit und helfen Dir gerne weiter. Günstigere Preise sind bei den verschiedenen Online-Shops verfügbar, die außerdem noch entsprechende Eigenmarken anbieten, die Du im Laden kaum findest. Allerdings musst Du dort den Angaben der Hersteller trauen beziehungsweise schon genau wissen, welcher Sprungkasten am besten zu Deinem Training passt.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Plyo-Boxen miteinander vergleichen?

Bevor Du dich für ein bestimmtes Modell entscheidest, ist es hilfreich zu wissen, wie sich die verschiedenen Produkte unterscheiden. Deshalb haben wir für Dich zusammengestellt, was die größten Abweichungen zwischen den Sprungkästen sind.

  • Aussehen der Kästen
  • Feste oder verstellbare Höhe
  • Sichere Verarbeitung
  • Hochwertiges Material
  • Gewichtskapazität
  • Nötige Montage
  • Zusatzfeatures
  • Ungefähre Kosten

Aussehen des Fitnessequipments

Während die Funktion bei Sportgeräten natürlich an erster Stelle steht, hat doch jeder so seine Vorlieben, was Design und Optik angeht. Entsprechend gilt dies auch für die Sprungkästen, die glücklicherweise in vielen Formen und Farben daherkommen. So kannst Du unter anderem das Material Deiner Wahl ebenso wie die Farbe aussuchen. Dies sollte natürlich nicht das erste Ausschlusskriterium sein, doch als letzte Unterscheidung kann das Aussehen durchaus den Ausschlag geben.

Höhe der Box

Die Höhe der Box legt normalerweise schon fest, wie hoch Deine Sprünge sein werden. Doch neben Produkten mit fester Höhe sind auch Modelle mit verstellbaren Maßen auf dem Markt verfügbar. Solltest Du diese noch weiter variieren wollen, lohnt es sich, auf ein Set mit Kästen in unterschiedlicher Höhe zurückzugreifen. So kannst Du verschiedene Übungen durchführen, je nachdem worauf Du Lust hast.

Sichere Verarbeitung

Da Du jedes Mal einen Großteil Deines Gewichts auf den Plyo-Boxen aufsetzt, müssen diese entsprechend robust sein. Dabei spielt nicht nur das Material eine Rolle, sondern auch die Winkel und Schrauben, die den Kasten zusammenhalten. Sollte die Verarbeitung schon mit bloßem Auge zu wünschen übriglassen, empfiehlt es sich, von dieser Box die Finger zu lassen.

Plyo-Boxen gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Die meisten Boxen bestehen übrigens aus Holz.

Plyo-Boxen gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Die meisten Boxen bestehen übrigens aus Holz.

Verfügbare Materialien

Bezüglich der Materialien für die Kästen haben sich drei verschiedene Werkstoffe durchgesetzt, die über Vor- und Nachteile verfügen. Damit Du Dich für das passende Material entscheiden kannst, stellen wir Dir diese kurz vor.

Holz

Holz wird vor allem bei Sprungkästen eingesetzt, die wie echte Boxen aussehen und überzeugt durch große Robustheit. Auch in Sachen Preis kann das Material punkten. Hierbei ist vor allem die Verarbeitung wichtig, denn Holzsplitter sollen natürlich um jeden Preis vermieden werden.

Metall

Noch bessere Langlebigkeit garantieren die Plyo-Boxen aus Metall, die verschiedene Formen annehmen und so oft gar nicht mehr wie eine Kiste aussehen. Achten solltest Du hierbei möglichst auf eine Gummierung, so dass ein Aufkommen mit dem Knie nicht für unnötige Verletzungen sorgt. In Sachen Gewicht sind die Kästen etwas schwerer als die Alternativen, lassen sich jedoch immer noch recht einfach transportieren.

Schaumstoff

Um die Verletzungsgefahren noch weiter zu minimieren, sind die sogenannten Soft Plyo Boxen auf dem Markt erschienen. Üblicherweise aus festem Schaumstoff hergestellt, macht hier auch ein falsches Aufkommen nichts aus. Dieses Material ist besonders leicht und hat in Sachen Langlebigkeit nur geringe Nachteile gegenüber Metall oder Holz.

Höchstbelastung

Da bei Sprüngen mit beiden Beinen das gesamte Körpergewicht auf dem Kasten aufliegt, geben fast alle Hersteller ein Höchstgewicht an. Mit mehr als dieser Kapazität sollten die Sprungkästen nicht belastet werden, um Schäden und mögliche Unfälle zu vermeiden. Meistens liegen die Gewichtsgrenzen in einer Höhe von 200 oder 300 Kilogramm, so dass dies für fast keine Probleme sorgt. Allerdings solltest Du dennoch die Spezifikationen des Herstellers zu Rate ziehen, damit bei den Übungen nichts passieren kann.

Muss die Plyo-Box noch zusammengebaut werden?

Obwohl die meisten Sprungkästen bereits komplett zusammengebaut geliefert werden, gibt es Modelle, die Du erst noch zu Hause fertigstellen musst. Dies sind meistens nur ein paar Handgriffe, doch wenn Du bei der Montage von IKEA-Möbeln keine Geduld hast, solltest Du vielleicht eine andere Plyo-Box in Erwägung ziehen.

Das Ziel und der Effekt eines plyometrischen Trainings ist es, deine Sprungkraft und Schnellkraft zu erhöhen. Das Training basiert auf einem Vorgang der als „Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus“ (DVZ) bezeichnet wird. Er beschreibt das bei einer Bewegung zunächst eine Dehnung („exzentrische Phase“) stattfindet und danach eine sehr konzentrierte Kontraktion der Muskulatur. Zwischen den beiden Phasen liegt die sogenannte Amortisationsphase. Diese Phase sollte beim plyometrischen Training so kurz wie möglich gehalten werden, damit keine Energie verloren geht und es zu einem konzentrischen Reflex der Muskeln kommt.

Quelle: https://uebungenzuhause.de/plyo-box-kaufberatung-die-besten-modelle/


Nützliche Zusatzfeatures

Da die Grundfunktion der Plyo-Boxen recht einfach ist, suchen gerade Markenherstellern nach Alleinstellungsmerkmalen, um sich von den anderen Produkten abzusetzen. So finden sich vor allem bei Premium-Modellen zusätzliche Features, die Dir das Leben erleichtern. Dazu gehört zum Beispiel die Möglichkeit, dass Du bei Sets die einzelnen Boxen stapeln kannst und so nicht mehr Platz als nötig verbrauchst. Auch sehr nützlich sind die ungeraden Seiten bei manchen Produkten, die bei einem Abrutschen die Unfallgefahr vermindern.

So viel kostet ein Sprungkasten

Nicht ganz so günstig wie gedacht, starten die Sprungkästen mit Preisen von knapp 75 Euro für einen gewöhnlichen Sprungkasten, wobei sich dafür auch schon Modelle von Markenherstellern finden lassen. Bei Plyo-Boxen mit mehreren Exemplaren und unterschiedlichen Höhen werden dann schon bis zu mehr als 400 Euro aufgerufen, die dann allerdings für Profi-Geräte gelten. Als Anfänger solltest Du am ehesten im Bereich zwischen den beiden Extremen schauen, während für Veteranen die Plyo-Box-Sets durchaus eine gute Wahl sein können.

Wissenswertes über Plyo-Boxen— Expertenmeinungen und Rechtliches

Für welche Übungen eignen sich Plyo-Boxen am besten?

Durch das einfache Konzept sind die Trainingsmöglichkeiten nicht ganz so vielfältig wie bei anderen Fitnessgeräten, dafür kannst Du mit den Plyo-Boxen besonders gute Sprungtrainings ausführen. Damit das allerdings gut klappt, musst Du die passende Form einhalten, damit Deine Knie nicht zu sehr belastet werden. Idealerweise findest Du dazu entsprechende Anweisungen des Herstellers, wie sich das von Dir erworbene Produkt verwenden lässt. Oder Du kannst Dich beispielsweise an einen Fitnesstrainer wenden, der Dir bei den passenden Übungen hilft.

Natürlich finden sich aber auch im Internet zahlreiche Anleitungen, wie Du am besten mit den Box-Jumps beginnst. Doch nicht nur Übungen für die Beine sind mit den Boxen möglich, wie der Trainingsapp-Anbieter Runtastic aufgezeigt hat.

Plyo-Box als DIY-Projekt selbst bauen?

Wenn man die Auswahl an Fitnessgeräten betrachtet, sind Sprungkästen wohl die Produkte, die sich am einfachsten nachbauen lassen. Kein teures Material, komplexe Technik oder Fachwissen ist nötig, um eine Box selbst zu konstruieren. Heißt das allerdings, dass es sich lohnt, Deine eigene Sprungkiste zu bauen? Die Antwort heißt wohl: eher nicht. Zwar kannst Du eine Box aus Holz recht einfach selbst bauen, doch ob diese dann auch die nötige Robustheit besitzt, bleibt fraglich. Daher solltest Du hier lieber nicht das Testkaninchen spielen und auf einen Sprungkasten von erfahrenen Herstellern zurückgreifen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://uebungenzuhause.de/plyo-box-kaufberatung-die-besten-modelle/
  • https://sprossenwand-fitness.de/zusatzgeraete/plyo-box/
  • https://www.holdstrong.de/magazin/1555/plyometrisches-training-mit-der-plyo-box/
  • https://www.fitforfun.de/workout/krafttraining/muskelwachstum-plyo-jumps-265684.html

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/WIPIAJW2-P8
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/aktiv-aktivitat-anstrengung-athlet-1552248/
  • https://unsplash.com/photos/Ta3iXv7g8h0

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 03:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge